US Import Orgel und Leslie

von orgelinferno, 16.04.08.

  1. orgelinferno

    orgelinferno Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.08
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.04.08   #1
    Moinsen,
    ich möchte aus USA Xk3c , Lower Manual und Leslie 3300 (Dollarkurs macht´s möglich) importieren, ist die Umstellung auf das deutsche Stromnetz problemlos? Bin kein Techniker, sondern eher Anwender.
    Viele Grüße aus dem sonnigen Norden
    Orgelinferno
     
  2. hattrick

    hattrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.04
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    284
    Erstellt: 16.04.08   #2

    Hallo
    Die Umstellung bei der XK-3 ist wirklich sehr einfach! Frontpanel lösen und dann beim Netzgerät den Drehknopf auf 240 volt drehen (oder 220). Wenn möglich solltest du noch die Sicherung wechseln (soviel ich noch weiss auf 500mA). Ich habe das auch das erste mal gemacht und es ist wirklich ein Kinderspiel. Mein Händler hat mir sogar eine Anleitung geschickt...

    Beim Leslie ists etwas schwieriger, aber auch machbar. Ich würde das unserem Techniker übergeben. Ich habe das ebenfalls angefragt , aber leider konnte ich mir das Leslie bisher noch nicht leisten

    Gruss
    Hattrick
     
  3. orgelinferno

    orgelinferno Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.08
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.04.08   #3
    Hallo Hattrick,
    vielen Dank für die Antwort. Das hilft mir weiter.
     
  4. skymaster

    skymaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    197
    Ort:
    Südostoberbayern
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    126
    Erstellt: 17.04.08   #4
    Servus!

    Ich habe mich auch mal für das Leslie 3300 interessiert und wollte es in den USA bestellen. Leider war es ums Verrecken nicht möglich, weil der Händler das Leslie nicht auf 240V umrüsten durfte. Das wurde ihm von Hammond Suzuki wegen der RoHS Richtlinien verboten. Daß sich diese Richtlinien laut Zoll Flughafen München nur auf gewerblichen Import beziehen, war denen völlig egal; die wollten halt verhindern, daß ich das Teil in den USA kaufe, um es mir hier zu den europäischen Fantasiepreisen zu verkaufen. :screwy:

    Ich habe dann darauf gepfiffen und mir für den halben Preis ein 145er und 1147 Kit geholt. Das ist auch laut genug, steigt mit der Zeit im Wert und klingt absolut amtlich. Aber vielleicht bekommst Du das Leslie ja problemlos. Ich wünsche Dir auf alle Fälle viel Glück!

    Grüße,
    skymaster
     
  5. stephen

    stephen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.06
    Zuletzt hier:
    11.09.08
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 17.04.08   #5
    Was spricht - ausser dem zusätzlichen Gewicht - eigentlich gegen einen Trafo, wie ihn viele Wanderer zwischen den Spannungswelten verwenden? (Bekannte haben 3/4 ihres Hausstandes als 110V-Geräte...)
     
  6. dirk_keys

    dirk_keys Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    226
    Ort:
    Langenfeld
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    142
    Erstellt: 17.04.08   #6
    Der Trafo wandelt nur die Spannung um, nicht die Frequenz, welche in USA 60Hz ist. Du bräuchtest also eher einen Umrichter (Kombination aus Gleichrichter und Wechselrichter).
     
  7. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.461
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.985
    Erstellt: 18.04.08   #7
    Bei einer Hammond mit Tonwelle ist das sicher so, aber ist das beim Leslie auch der Fall? Der Verstärker läuft sicher mit Gleichstrom, bleiben noch die Motoren, aber die sind doch eher auch auf Gleichstrom, oder?

    Ob der Wechselstrom von 60 oder 50 Hz auf Gleichstrom gewandelt wird, müsste so ziemlich egal sein.
     
  8. Borntob4

    Borntob4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    27.12.11
    Beiträge:
    493
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    426
    Erstellt: 18.04.08   #8
    die neuen Leslies laufen alle mit DC-Motoren, von daher hast Du recht.
    Bei den alten Modellen sind AC-Motoren verbaut, da brauchts dann den Frequenzwandler plus Trafo.

    Gruß
    Borntob4
     
  9. stephen

    stephen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.06
    Zuletzt hier:
    11.09.08
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 18.04.08   #9
    ... und wieder was gelernt :) (im nachhinein ist's mir auch klar, warum das bei der Mikrowelle und beim Videorecorder nicht ganz so wichtig ist... Synchronmotoren!)
     
  10. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.461
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.985
    Erstellt: 18.04.08   #10
    Und die neuen haben nicht einen irgendwo im Gehäuseinneren versteckten Spannungswahlschalter? Wäre doch auch für die Produktion viel einfacher.

    Hier lese ich heraus, dass es durchaus finanziell günstiger sein kann, einfach die Übersetzung zu ändern:
    https://www.musiker-board.de/vb/klavier-orgel-vintage/153099-leslie-3300-a.html
     
  11. Borntob4

    Borntob4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    27.12.11
    Beiträge:
    493
    Ort:
    Deutschland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    426
    Erstellt: 18.04.08   #11
    Richtig, das geht aber nur bei den alten Modellen. den Trafo brauchst Du dann aber trotzdem.
    @Spannungswahlschalter: warscheinlich schon.

    Borntob4
     
  12. Petz

    Petz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.07
    Zuletzt hier:
    20.06.15
    Beiträge:
    244
    Ort:
    Innsbruck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 20.04.08   #12
    Frequenzrichter (grad die kleineren) gibts manchmal recht günstig bei Ebay, nach diesem den Reduktionstrafo schalten und Du hast dann ein Leslie mit sogar in gewissem Rahmen justierbarem Speedbereich.....
     
  13. hammond12

    hammond12 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.09
    Zuletzt hier:
    24.05.13
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.09   #13
    HAllo Leute, wer kann mir sagen wo ich diese Teile relativ günstig kaufen kann.
    <vielen dank
     
  14. Helmut

    Helmut HCA-Laser HCA

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    269
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 10.11.09   #14
    in ebay werden die Dinger auch oft angeboten. Der sichere Weg aber ist frag bei Davenportmusik http://www.davenportmusik.de

    Gruss Helmut
     
  15. tastenfux

    tastenfux Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.08
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    178
    Ort:
    Höchstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    111
    Erstellt: 10.11.09   #15
    Probier auch mal www.hamtech.de ( Herr Ansorge)

    viel erfolg
    tastenfux
     
  16. hattrick

    hattrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.04
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    284
    Erstellt: 11.12.09   #16
    hallo leute

    einmal mehr bin ich das "wagnis" eingegangen, etwas aus den usa zu importieren: heute wird mein neues leslie 3300 in missouri (oder wars kansas??) in den flieger geladen und hoffentlich spätestens in einer woche bei uns im übungsraum wummern.... ich rechne mit kosten von geamthaft rund 1600 euronen (inkl. fracht, zoll, mwst). man rechne....

    ich werde berichten, wenn ich das ding habe.

    gruss
    hattrick
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  17. Helmut

    Helmut HCA-Laser HCA

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    269
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 11.12.09   #17
    Hallo Hattrick,

    darf ich Dich fragen warum Du ein 3300er kaufst ? Wenn ich mich richtig entsinne, hast Du ein 251er und für die Bühne ein 760er mit O&G - eigentlich sehr gut ausgerüstet ?

    Gruss Helmut
     
  18. hattrick

    hattrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.04
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    284
    Erstellt: 11.12.09   #18
    hallo helmut

    gute frage! vorab: das 251er habe ich vor 2 jahren verkauft und mir dafür ein 122er gekauft. das 122er bleibt das mass aller dinge, will ich aber auf keinen fall auf der bühne verwenden...

    760er zusammen mit o & g ist absolut ok und trotzdem werde ich das ganze wohl verkaufen, weil: 3300 ist kompakter und (ich weiss, blödes argument) vieeeeeeeel LAUTER :D:D:D. wir werden hoffentlich in zukunft wieder einiges mehr an gigs spielen und dann ist halt einstecken / 11--pin kabel verbinden, loslegen schon bequemer..

    gruss
    hattrick
     
  19. Helmut

    Helmut HCA-Laser HCA

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Region Stuttgart
    Zustimmungen:
    269
    Kekse:
    4.069
    Erstellt: 11.12.09   #19
    nein, nein die Lautstärke ist ein wichtiges Argument, ich kenn das, man muss sich gegen die Gitarrenfraktion schon auch behaupten könen:D Aber gerade deswegen habe ich ein 770er, das etwas auf mehr Leistung modifiziert ist und damit nicht nur lauter, sondern auch ausfallsicherer.
    Das wäre aber mit einem entsprechenden Kabel von 11 auf 9 Pol auch gegangen. Kompakter aber ist das 3300er. Bin gespannt was Deine ersten Erfahrungen sagen.

    Kannst mir, wenn das 760er verkauft wird, per PN Deine Preisvorstellung nennen, habe evtl. Interesse daran - der Trend geht ganz klar zum Viertleslie :D:D:D

    Gruss Helmut
     
  20. hattrick

    hattrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.04
    Zuletzt hier:
    4.05.15
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    284
    Erstellt: 11.12.09   #20
    habe den gitarristen schon mal vorab verbal eingeschüchtert :D:D:D . Nein, nein, nicht so schlimm, er muss mir das 3300 ja noch auf 240 volt umbauen....

    ok, ich werde mich bei dir melden. hab ja auch noch preamps und röhrenpreamps etc. am 26.12. haben wir das nächste konzert. hoffe natürlich, dass ich bis dahin das 3300 einsetzen kann.... vorher werde ich das 76oer nicht anbieten..

    gruss
    hattrick
     
Die Seite wird geladen...

mapping