USB Großmembran für Gesang und Gitarre?

von DaEnno, 09.08.07.

  1. DaEnno

    DaEnno Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.06
    Zuletzt hier:
    15.02.10
    Beiträge:
    312
    Ort:
    jetz in Leipzsch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    176
    Erstellt: 09.08.07   #1
    Hallo werte Forum-User,

    ich suche zur Zeit ein Mikro für Gesangs- und Amp-Aufnahmen in der unteren Preisklasse.

    Ich besitze zwar ein Alesis Multimix mit Firewire Interface (für's Drumset), allerdings sagt man böses über die eingebauten Preamps, deswegen würd ich Gesang und Gitarre lieber anders aufnehmen. Hab mir deswegen überlegt ein USB-Mikro zuzulegen, allerdings wird das doch wiederum mies wegen der On-Board-Soundkarte, über welches dieses dann laufen würde, oder?

    Ich bin deshalb etwas ratlos.

    Mal angenommen das nimmt sich beides nischt, da würd ich die gern empfohlenen "MXL 2006" und "Studio Projects B1" näher ins Auge fassen. Jetz würde mich ja noch interessieren, inwiefern sich diese Großmembraner auch für Amp-Aufnahme (eventuell "Sennheiser e606" besser für Amp+Gesang?) und eventuell sogar als Overheads bei den Drums eignen würden. Was findet man dazu in der USB Fraktion?

    Als letztes noch eine typisch dumme Anfänger Frage: Windschutz = Popschutz?^^

    thx im voraus :great:
     
  2. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.126
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.143
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 09.08.07   #2
    Wenn Du ein USB-Mikro anschliesst ist Onboard Soundkarte aussen vor .die Daten kommen ja im digitalen Format im Rechner an.

    Habe ich noch nichts von gehört.
     
  3. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 09.08.07   #3
    ich würd mir eins der genannten mics holen b1 oder mxl 2006, denn in dem preisbereich, bekommst du kein usb mik, welches so gut klingt wie die, da musst du schon etwas mehr aufm tisch werfen. ausserdem bisst du dann auch IMMER an einen pc gebunden, und kannst nicht mal irgendwo zur liveabnahme verwenden oä

    popschutz ist nicht gleich windschutz
    windschutz ist so ein schaumstoff verhüterli
    und ein popschutz so ein rundes ding mit einem netz, oder gitter, welches man vors mikro tut
     
  4. DaEnno

    DaEnno Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.06
    Zuletzt hier:
    15.02.10
    Beiträge:
    312
    Ort:
    jetz in Leipzsch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    176
    Erstellt: 09.08.07   #4
    Vielen Dank schonma dafür. Einziges Problem is noch das mit den Preamps, die, wie ich schon ein paar mal gelesen hab (@rockopa;)), ziemlich rauschen sollen. Vielleicht is des ja für mein Anfänger-Ohr eh nich hörbar :p ... und vielleicht habsch mich ja auch nur verlesen^^

    Eine Sache noch:

     
  5. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 09.08.07   #5
    Also für Overheads sind die meisten sogar sehr gut geeignet. Manchmal nicht ganz so optimal wie Kleinmembraner wegen der Klangverfälschung, aber trotzdem geeignet! Auch für Ampabnahme ist es oft sehr beliebt ein Großmembraner vor den Amp zu stellen. Also mach dir da mal keine zu großen Sorgen :) Wegen den Pre-amps in deinem Interface. Wenn du das Rauschen nicht hörst, dann sei doch einfach zufrieden mit dem Teil. Natürlich gibt es Leute, die dir sagen wollen, dass es bessere Preamps gibt, aber wenn du nich mal selber ein Rauschen hörst, kannst du die doch mit gutem Gewissen verwenden. (Rauschen kommt auch oft vom Mikrofon, da ist der Preamp auch nur ein Glied in der Kette)

    Mfg
    Wolle
     
  6. DaEnno

    DaEnno Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.06
    Zuletzt hier:
    15.02.10
    Beiträge:
    312
    Ort:
    jetz in Leipzsch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    176
    Erstellt: 09.08.07   #6
    Thank you very much ihr netten People^^ Werd mir denn demnächst ma einen Großmembraner zulegen :great:
     
  7. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    7.659
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 10.08.07   #7
    Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die Alesis-Preamps so schlecht sind. In einem billigen USB-Mikro steckt ja neben einem billigen Mikro auch noch zwangsweise ein billiger Preamp drinnen. Also wo soll sich da eine Verbesserung erbegen? Solange es noch für den Preis zu haben ist, ist das M177 von CAD mein Geheimtipp. Das Mikro verträgt auch noch einiges vor dem Amp.
     
Die Seite wird geladen...

mapping