USB Interface mit 8 spuren simultan?

von DonStefano, 08.02.07.

  1. DonStefano

    DonStefano Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.04
    Zuletzt hier:
    31.01.12
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 08.02.07   #1
    hallo liebe gemeinde....
    ich habe mir seit kurzem in den kopf gesetzt unbedingt 8 spuren gleichzeitig aufnhemen zu müssen und auf getrennten spuren (am besten 8^^) zu bannen.
    am liebsten wäre mir ein pult gewesen, dass ich sofort an den pc (bzw notebook) anschließen kann.
    ich bin damals auf das helix board von phonic glaub ich gekommen. jedoch wird dies via firewire betrieben.

    ich glaube aber das in den nächsten jahren. usb 2.X oder spätenstens USB 3 alle anderen digitalen schnittstellen wie fire wire verdrängt hat.
    jetzt wollt ich mal fragen ob es so ein pult oder solch ein interface auf usb basis gibt?
    oder ist irgendwas in aussicht, dass man nochmal 3 jahre warten sollte bis ein ganz neues interface rauskommt?:screwy:

    ich danke im voraus
    gruß Steve
     
  2. ambee

    ambee Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    20.03.06
    Beiträge:
    3.732
    Ort:
    Günzburg/München
    Zustimmungen:
    883
    Kekse:
    24.712
    Erstellt: 08.02.07   #2
    wie kommst du darauf?
    ich persönlich hab die erfahrung gemacht dass firewire stabiler un zuverlässiger läuft als usb. derzeit sind in den meisten computern ja noch firewire400-anschlüsse, doch die neuen macpros werden mittlerweile mit firewire800 ausgestattet, diese schnittstelle soll in zukunft mit bis zu 3200 Mbit/s übertragen, also da seh ich schon noch potential für die zukunft

    ja, suchmaschinen sind deine freunde ;) https://www.thomann.de/de/search.html?sw=mischpult+usb&x=0&y=0&gk=&bn=
    guck dir zB mal die xenyx-reihe von behringer an

    warten kann man immer, es kommt ständig was neues raus, in drei jahren werden alle heutigen geräte vom markt und durch neue ersetzt sein
    wenns demnächst was neues gibt, dann wurde es auf der namm ausgestellt, also kannst du da ja mal gucken ob was für dich dabei is
     
  3. Ohne Uns

    Ohne Uns Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    4.10.07
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 08.02.07   #3
    USB wird Firewire definitiv nicht verdrängen, dafür hat es sich (besonders im Recording Sektor) zu stark etabliert. Punkt aus Ende... Hab mich selber mit der Materie beschäftigt und bisher spricht eigentlich alles für Firewire.

    Ok, nicht alle PC's haben 'ne FW-Schnittstelle, aber eine brauchbare PCI-Karte kostet ja quasi nichts...

    Soweit so gut... Eine Empfehlung kann ich dir nicht aussprechen, da ich einfach nicht genug Ahnung habe. Fakt ist, dass ich mir jüngst ein Alesis IO 26 bestellt habe, und es vor ein paar Stunden in den Versand gegangen ist (danke Musik-Service). Werde es dann in den nächsten Tagen testen und hier meine Meinung zum besten geben.

    Mit einem Mixer (dem von dir vorgeschlagenen, oder einem vergleichbaren Modell von Alesis) hab ich auch geliebäugelt, aber ich bezweifle, dass soetwas mit einem eigenständigen Interface der selben Preisklasse qualitativ mithalten kann....

    lg Victor

    EDIT: verdammt zu langsam :D ...
     
  4. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 08.02.07   #4
    Das einzige USB 2.0 Interface dass mir da einfällt wäre von Edirol das UA-101 bzw. das UA-1000.

    Die sind glaube ich aber beide nur noch recht schwer zu finden, und ja, Firewire ist in diesem Sektor einfach "Marktführer".
     
  5. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 09.02.07   #5
    Vom MOTU 828 MKII gibt es auch eine USB Version. Aber auf irgendwas zu warten macht überhaupt kein Sinn. Auch wenn es irgendwann mehr USB Geräte und weniger FireWire geräte gibt ist das doch kein Grund, sich jetzt kein FireWiregerät zu kaufen.
     
  6. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 09.02.07   #6
    Hallo. Die Xenyx Reihe ist absoluter Mist. Bei diesen Teilen wir einfach nur dieses Interface dazu gelegt. Also wird nur die Summe übertragen und nicht separat die einzelnen Spuren.

    Native Instruments - Audio Control 1 läuft auch mit USB 2.0

    Ja genau, hab ich auch schon ins Auge gefasst. Dieses hier.
     
  7. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 09.02.07   #7
    Stimmt, MOTU gibts auch noch...aber ich sehe da eigentlich keinen Sinn in der USB-Variante...
     
  8. DonStefano

    DonStefano Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.05.04
    Zuletzt hier:
    31.01.12
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    164
    Erstellt: 09.02.07   #8
    nungut über den weiteren verlauf der geschichte im bezug auf fire wire und usb glaub ich könnte man streiten. nur hätte ich es eben so gesehen, dass usb fire wire ablöst, da keine nachrüstung an den pc's meist nötig ist und quasi jeder usb kennt und lieben gelernt hat. bestimmt wird es auc´h verbesserte fire wire anschlüsse geben aber ob die dann wiederrum mit usb oder sonstwas vergelichbare werden weiß man eben noch nicht, auf jeden fall spricht mir usb varianten schon immer mehr zu, da sowohl notebooks als auch pc und jeder andere "mist" heutzutage nen usb anschluss hat

    danke für die suchmaschine, die hatte ich ja noch nieeee benutzt ^.^
    nein im ernst ich hab mir alle usb gängigen teile sowohl beim großen t als auch bei ms angesehen aber es hatte eben keiner die vorraussetzungen die ich wollte, dass man 8 spuren auf 8 verschieden spuren im sequenzer routen kann.

    nunja warten ist evlt gar keine so schlechte idee bei mir, da ich noch zu hause in einer kleinen wohnung lebe. ich möchte aber sobald ich mal das kapital und die räumlichkeiten habe was richtiges aufbauen, dass die nächsten 10 jahre hält (gut gut 10 jahre klingt sehr utopisch aber wer weiß)


    achja es gibt doch für notebooks so eine art "pci" karte also die kleine variante davon auch mit fire wire schnittstellen. kann man die beliebig in ein Notebook einbauen oder muss noch ein freies modul von haus aus dabei sein
     
  9. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 09.02.07   #9

    Du sagst es ja: jeder Mist hat einen USB-Anschluss...das ist zum Teil sarkastisch, aber aus eigener Erfahrung auch teilweise einfach wahr.
    USB (egal ob 1.1 oder 2.0) ist einfach eine "strohdumme" Schnittstelle. Gut für Kleinperipherie (Maus/Keyboard), Drucker und Multimedia (Digicam/Kartenleser o.ä.). Für alle anderen, komplexeren Aufgaben will ich von USB so schnell nix mehr wissen.
     
  10. r!vf4d3r

    r!vf4d3r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.05
    Zuletzt hier:
    19.11.16
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 09.02.07   #10
    hab den fred mal grob überflogen...ich würde auch mal sagen, dass firewire durchaus stabiler, schneller und zuverlässiger ist. ausserdem wird wohl in zukunft auch mehr und mehr auf firewire gesetzt, soweit cih es bis jetzt mitverfolgen konnte soll nach wunsch von yamaha, t.c electronics und co der "mLan standart" in den nächsten in der studiowelt implemetiert werden. Dies sind zumindest meine infos....die sind allerdings auch schon etwas älter....
     
  11. ambee

    ambee Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    20.03.06
    Beiträge:
    3.732
    Ort:
    Günzburg/München
    Zustimmungen:
    883
    Kekse:
    24.712
    Erstellt: 09.02.07   #11
    du meinst pcmcia, auch pc-card oder cardbus, genannt? ja gibts, ich hab damit bisher noch keine erfahrungen gemacht, aber wenn du dir eine besorgt schau dass da ein chip von texas instruments drin is, mit denen anderer hersteller können manche geräte probleme haben

    bzgl pcmcia: ich warte noch auf eine studiotaugliche lösung für den nachfolger der pc-card, die express-card. die werden nämlich in den macbooks verbaut, aber leider gibt es dafür noch gar keine audiohardware. ich hätte saugerne das cardbus-interface von rme (RME PAC 1 - Cardbus Card + Digiface) hoffentlich macht rme sowas auch für express-card, so toll firewire is, aber irgendwann bekommt man latenzprobleme bei zuviel inputs
     
  12. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 09.02.07   #12
    mLan gibts schon relativ lange aber bisher konnte es sich überhaupt nicht durchsetzen. Ich glaube auch nicht, dass die genannten Hersteller nochmal zu einer Großoffensive blasen.

    Firewire läuft einfach stabiler und hat sich gerade deswegen im professionellen Sektor etabliert und das nicht nur im Audiobereich, sondern eigentlich überall dort, wo große Datenmengen übertragen werden müssen. Bei USB2.0 hat man zwar theoretisch 480Mbit, die werden aber in der Praxis nicht wirklich erreicht.

    Man hört zwar öfters auch von Problemen mit Firewire Geräten (besonders Motu), allerdings liegt das in den meisten Fällen an billig FW Chipsätzen, die etwas außerhalb der Spezifikation liegen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping