Mehr als 8 Spuren simultan aufnehmen, wie?

von Paul, 28.10.09.

  1. Paul

    Paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    26.05.18
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    6.711
    Erstellt: 28.10.09   #1
    Hallo,

    ich suche für nahe Zukunft die Möglichkeit 10-12 Spuren simultan aufzunehmen.
    Die Frage ist, wie?

    Eins Vorweg: Firewire Anschluss habe ich nicht:mad:

    Bis 8 Spuren finde ich ohne Probleme Interfaces. Aber bei mehr als 8 Spuren wird's schwierig. Gibt es spezielle Interfaces die ich miteinander verbinden kann?

    Oder würde es gehen wenn ich mir ein 16 Kanal Mixer (einmal hart klicken) hole.
    Da der nur 8 Mikropreamps hat, hole ich zusätzlich noch einen externen 8 Kanal Preamp. Vom Externen Preamp geh ich dann mit den Direct Outputs in die Line-In in dem Pult gehe?

    Gibt es sonst noch Möglichkeiten das zu realisieren?
    Preis ist erstmal "egal" , ich würde nur gerne mal alle Möglichkeiten wissen.

    Grüße & Danke,
    Daniel
     
  2. rocknruler

    rocknruler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.09
    Zuletzt hier:
    1.09.18
    Beiträge:
    348
    Ort:
    zwischen 2 anderen orten...
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 28.10.09   #2
    Hi!

    Wenn du keinen Firewire Anschluss hast wirds schwierig! Meistens benötigt alles, was über 2 Spuren simultan geht schon Fire Wire!

    Vom Gedanken her ist ja das mit dem Alesis-Mixer richtig, aber der Alesis überträgt soweit ich weiß nur die Stereo-Master-Spur per USB auf den Computer! Bringt dir also nix, wenn du mehr als 2 Spuren wirklich simultan aufnehmen möchtest!

    Ich kann mich erinnern, dass ich mal eine Harddisk-Recording-Station (Pult und keine Übertragung auf den PC!!!) mit 16 Spuren gesehen hab, aber wenn du am PC arbeiten willst, bringt dir das auch nix!

    Die einzige Lösung, die mir einfällt wäre einfach 2 gleiche 8-Spur-Interfaces zu kaufen und beide mit dem PC entsprechend zu verbinden (z.B. über 2 Fire Wire Anschlüsse). Da ja bei 2 gleichen Interfaces auch die gleichen Treiber etc. benötig werden, müsste das ohne Problem funken!

    EDIT: Bevor mich einer ausbessert ;): Bei USB 2 gehen auch schon 8 Kanäle!!! Da ist nicht FireWire unbedingt notwendig! Hab ich z.B. beim LINE6 TONEPORT UX8 gesehen! Oben hab ich von USB 1 geschrieben! Da gehen meist nicht mehr als 2 Spuren gleichzeitig!

    Mit dem Line 6 ux8 teil z.b. müsste es also gehen! Einfach 2 davon kaufen, an 2 USB 2 Ports anhängen und das entsprechende Routing im Sequenzerprogramm festlegen. Dann müsstest du 16 Spuren simultan zur Verfügung haben!

    NOCHMAL EDIT: Ich hab grad gesehen, dass das Line 6 ux8 für Gitarren & Bass optimiert ist, also abhängig davon, was du machst, wäre vielleicht ein andres Interface besser für dich, aber das Konzept selbst (2 gleiche Interfaces) sollte funktionieren!

    Das nächste mal recherchiere ich BEVOR ich poste! Versprochen! ;)
     
  3. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 28.10.09   #3
    was hast du denn als Rechner da?
    Falls du einen PC hast, kann Firewire als PCI Karte günstig nachgerüstet werden. Bei Laptops kann man über die PCMCIA bzw Express cards Firewire nachrüsten.
     
  4. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    15.035
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    886
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 28.10.09   #4
    also zuerst einemal muß ich einigem des oben gesagten widersprechen

    1. ob Firewire oder USB ist egal - wichtig ist, dass es sich um USB2.0 handelt, das ist aber heute eigentlich Standard

    2. einfach 2 Interface an einen Rechner anschließen, geht nur dann, wenn dies vom Hersteller ausdrücklich so vorgesehen ist.
    Dieses Interface wäre z.B. so eines
    http://www.musik-service.de/phonic-firefly-808-universal-prx395762320de.aspx
    und es hat Firewire und USB
     
  5. rumbaclave

    rumbaclave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    1.833
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 28.10.09   #5
    Ich habe zwei Firefly-808-Interfaces, eines mit dem Zusatz "Universal" (also mit zusätzlichem USB) und einmal ohne diesen Zusatz - und dennoch lassen sich beide problemlos per Firewire kaskadieren.

    Das Kaskadieren scheint also nicht an dem "Universal" zu liegen.

    mfg
     
  6. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    19.09.18
    Beiträge:
    15.035
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Zustimmungen:
    886
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 28.10.09   #6
    @rumbaclave - aber Du hast nen Mac ;) beim PC wäre ich da vorsichtig, da muss das der Treiber handeln und nicht das Betriebssystem :D
     
  7. rumbaclave

    rumbaclave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    1.833
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 28.10.09   #7
    Das macht doch nichts - und das lässt sich für wenig Geld ändern! :-)

    So geht's:
    http://studio-in-a-box.de/siablog/?p=699

    Auf die gleiche Art habe ich auch schon zwei Mackie 1640 kaskadiert - geht völlig problemlos und es muss dazu nichtmal ein Treiber installiert werden.

    mfg
     
  8. Paul

    Paul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    26.05.18
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    6.711
    Erstellt: 28.10.09   #8
    Bin selbst auch Mac User.

    Das heißt ich kaskadiere 2 Phonic Firefly 808 und von einem geh ich dann per USB in mein Rechner?

    Das Wäre ja perfekt, das Firefly hatte ich mir eh schon bisschen "ausgeguckt".

    Gruß,
    Daniel
     
  9. rumbaclave

    rumbaclave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    1.833
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 28.10.09   #9
    Bei mir sind alle Verbindungen Firewire - also vom Rechner zum ersten Interface und von dort zum zweiten.

    Wenn du USB zum Rechner hast, dann kannst du nicht per Firewire kaskadieren, weil du an den Firefly nur entweder USB _oder_ Firewire nutzen kannst. Ich nehme aber an, dass auch zwei Firefly per USB im Audio-MIDI-Setup des Mac problemlos kombiniert werden können, ansonsten müsstest du halt Firewire nachrüsten.

    Bei Firewire werden die Geräte einfach hintereinander gehängt, bei USB hängen sie halt parallel am Rechner oder am Hub, aber das sollte egal sein.

    mfg
     
  10. Paul

    Paul Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    26.05.18
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    6.711
    Erstellt: 28.10.09   #10
    Firewire nachrüsten geht bei mir nicht. Ich hab das Alu Macbook (das einzige ohne Firewire). Das gibt's mittlerweile garnicht mehr, bzw. nurnoch als MacBookPro (zum selben Preis aber mit Firewire, dafür mit Line In / Kopfhörer Buchse in einem.

    Also könnte ich theoretisch einfach 2 Firefly normal per USB anschliessen und die werden beide als Soundkarte erkannt?
     
  11. rumbaclave

    rumbaclave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    1.833
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 28.10.09   #11
    Ich kann's leider nicht ausprobieren, weil ich nur ein Firefly 808 _mit_ USB habe, das andere ist etwas älter und hat nur Firewire.

    Ich gehe aber davon aus, dass die vom Mac als Soundkarte erkannt werden, egal ob sie per Firewire oder USB angeschlossen sind.

    Und sind sie erstmal als Soundkarte erkannt, sind es noch ein paar Mausklicks im Audio-MIDI-Setup und fertig.

    mfg
     
  12. Wowang

    Wowang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Beiträge:
    2.403
    Zustimmungen:
    103
    Kekse:
    1.373
    Erstellt: 23.12.09   #12
    Welche Rechnerleistung - will sagen - welche Voraussetzungen muss min Notebook bringen, um 8 Spuren oder mehr simultan aufzunehmen.

    Hängt's mit der Taktung odermit dem RAM Speicher zusammen oder was ist ausschlaggebend?

    Mein Notebook arbeitet mit 512MB, einem Intel Pentium M Processor 1,6 GHz.

    Würde das funzen?
     
  13. rumbaclave

    rumbaclave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    1.833
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 23.12.09   #13

    Für Windows 98 sind 512 MB RAM sicherlich problemlos ausreichend, bei neueren Betriebssystemen würde ich doch mehr Speicher vorschlagen.

    Natürlich wird zum reinen Recorden nicht besonders viel Speicher benötigt, aber das Betriebssystem und die Audiosoftware sollten doch entspannt laufen können.

    Mir scheint der Rechner etwas ältlich zu sein, wobei die Taktzahl des Prozessors noch das kleinste Problem sein dürfte. Neben sehr wenig RAM hat er vielleicht auch eine lahme Platte und nur USB 1.1. So ganz abwegig erscheint es mir daher nicht, sich irgendwann mal Gedanken über einen Neukauf zu machen.

    mfg
     
  14. Wowang

    Wowang Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.06
    Beiträge:
    2.403
    Zustimmungen:
    103
    Kekse:
    1.373
    Erstellt: 23.12.09   #14
    Er hat USB2.0 und läuft mit Windows XP Home.

    Es geht mir einfach darum, ob das Notebook für vllt 12 oder 14 Spuren Simultanaufnahme reichen.

    Ein neuer Rechner muss auf jeden Fall her.

    Die Frage ist nur, ob das Notebook für die Aufnahmen reichen (Tascam US1641) und ich den Homerechner neu kaufe ( auch zur Bearbeitung, mastern ect), oder aber, wenn das Notebook nicht reicht, ich mir ein entsprechend leistungsfähiges Notebook dann für Aufnahme UND Bearbeitung zulege, dann mit dem vorhandenen Homemonitor als Zusatzmonitor.
     
  15. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.385
    Zustimmungen:
    6.519
    Kekse:
    150.156
    Erstellt: 23.12.09   #15
    Das kann ich leider auch nicht beantworten, ich weiß aber etwas anderes - und hab das auch schon gemacht:

    Phonic Firefly 808 U per USB an den Pechner, Behringer ADA8000 per ADAT an den Phonic, damit stehen 16 phantomgespeiste Mikrofonwege zur Verfügung.
     
  16. rumbaclave

    rumbaclave Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.05
    Zuletzt hier:
    25.12.12
    Beiträge:
    1.833
    Ort:
    Großraum Stuttgart
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.272
    Erstellt: 23.12.09   #16
    Ich persönlich würde ganz klar Variante 2 wählen. Ich habe seit vielen Jahren nur noch einen Rechner - und das ist ein Notebook.

    Das MacBook Pro ist nun auch schon wieder zwei Jahre alt, tut es aber noch gut. Eine externe Maus brauche ich auf jeden Fall, wer mag schließt sich noch eine externe Tastatur an und einen großen Monitor; bei mir ist ein 24"-Monitor der Hauptbildschirm und das Display des Notebooks der Zweitbildschirm - außer wenn ich unterwegs bin und z.B. einen Livemitschnitt mache - da nehme ich nur eine externe Maus mit.

    mfg
     
  17. RatUnion

    RatUnion Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.06
    Zuletzt hier:
    21.12.13
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    111
    Erstellt: 24.12.09   #17
    Wenn du mit dem Laptop nur aufnehmen willst ist das kein Problem.
    Ich habe auch schon mit einem Pentium III mit 650Mhz 16 spurig aufgenommen. Das klappt. Nur halt Abmischen mit vielen Vsts oder Overdubbing mit extrem vielen Spuren war halt nicht so geil. :) An deiner Stelle würde ich mir ein Interface zulegen und dann das ganze mit dem Laptop erstmal testen. Wenns nicht gut klappt kannste dir immer noch was besseres kaufen und das Interface damit verwenden.

    Hab ich das richtig verstanden, dass du ein Tascam US-1641 hast? Damit kann man ja schon 14 Spuren aufnehmen. Einen kleinen Preamp mit 6 Kanälen oder ein Mischpult dazu und es klappt.

    Hatte selber mal das US-1641 mit nem Mischpult als Preamp benutzt. Ein ganzes Album meiner Band wurde damit aufgenommen.

    Allerdings hat das US-1641 eine Menge Nachteile: schrottige Treiber, kein interner DSP Mixer...
     
Die Seite wird geladen...

mapping