USB Interfaces schnell genug für Mehrspurrecording?

FB1994
FB1994
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.12.19
Registriert
14.12.11
Beiträge
126
Kekse
0
Hi ich hab mal ne Frage,

Sind USB Interfaces schnell genug um mit mehreren Spuren gleichzeitig aufnehmen zu können? Ich möchte mir vlt ein USB Interface kaufen da ich an meinem Laptop keinen Firewire anschluss habe, nur per Expresscard(macht auch Probleme mit jetzigem FWInterface). Ich habe gehört USB würde auch reichen, stimmt das? Wir haben in unserer Band ein Mischpult(Allen & Heath ZED 24) mit USB Ein-/Ausgang aber hierbei kann man nur ein Stereosignal aufnehmen. Meine zweite Frage lautet also: Ist es bei den USBInterfaces auch so das man nur ein Stereosignal bekommt oder kann man alle Kanäle des Interface seperat aufnehmen, man hat also später beispielsweise bei einem Interface mit 8 Eingängen, 8 Spuren seperat augenommen die man unabhängig von einander abmischen kann.

Lg Fabian
 
Banjo
Banjo
MOD Recording/HCA Banjos
Moderator
HCA
Zuletzt hier
24.07.21
Registriert
05.07.07
Beiträge
22.037
Kekse
97.903
Ort
So südlich
Die Antwort ist ja und ja.

Wenn USB nicht alle Kanäle gleichzeitig könnte, würden die Hersteller das nicht anbieten. Nur um den Kunden das Umstöpseln abzunehmen, baut keiner 8 Mikrofoneingänge in ein Interface, das nur Stereo kann.

Und ja, Du kannst natürlich jeden einzelnen Kanal beim Aufnehmen einer Mono- oder einer Stereospur zuweisen. Das geht übrigens auch mit Deinem Pult, Du kannst Links und Rechts auf getrennte Monospuren aufnehmen.

Banjo
 
klaatu
klaatu
E-Gitarren
Moderator
Zuletzt hier
24.07.21
Registriert
05.11.06
Beiträge
10.689
Kekse
112.490
Ort
München
USB 2.0 hat eine Nettodatenrate von um die 40 MB/s, du kannst ja umrechnen, wie oft da 44 oder 96 kb/s reinpassen.
 
Vill-Harmonix
Vill-Harmonix
HCA Logic
HCA
HFU
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
18.04.09
Beiträge
2.478
Kekse
11.927
Ort
Sankt Wendel
Die 44 oder 96 musst Du dann aber noch mit der Bittiefe der Aufnahme verrechnen - bei 24-Bit-Recording mal 3.

Clemens
 
klaatu
klaatu
E-Gitarren
Moderator
Zuletzt hier
24.07.21
Registriert
05.11.06
Beiträge
10.689
Kekse
112.490
Ort
München
Die 44 oder 96 musst Du dann aber noch mit der Bittiefe der Aufnahme verrechnen - bei 24-Bit-Recording mal 3.

Clemens


Ooops und sorry. Ich sollte nicht nebenbei Fussball schauen :)

Die Abtastrate in CD Qualität ist 44.1 kHz mit 16 Bit Auflösung. Das Produkt daraus ist dann die erforderliche Nettodatenrate je Kanal, bei 24 Bit Auflösung ist es denn entsprechend mehr.
 
FB1994
FB1994
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.12.19
Registriert
14.12.11
Beiträge
126
Kekse
0
Danke schonmal für die schnellen Antworten.

Welche USB-Interfaces könnt ihr mir denn empfehlen?
 
Telefunky
Telefunky
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.07.21
Registriert
25.08.11
Beiträge
16.238
Kekse
47.870
USB 2.0 hat eine Nettodatenrate von um die 40 MB/s, du kannst ja umrechnen, wie oft da 44 oder 96 kb/s reinpassen.
sorry - Fussball hin oder her... die Aussage ist leider fast sinnfrei, auch wenn sie oft und gern gemacht wird ;)
(in den verschiedensten Zusammenhängen)
die Netto-Datenrate beschreibt ausschliesslich(!) den Takt des Interfaces
zu dem reinen Protokoll-Overhead durch 'schnüren' der Datenpakete, kommt noch die Schnittstellenkommunikation hinzu
(da werden auch mal ganze Blöcke neu angefordert)
auch die Anwendung selbst muss die Daten erstmal 'versandfertig' machen...
am Ende bleibt nur ein Bruchteil der zunächst beeindruckenden Zahl als tatsächlich nutzbar.
... aber glücklicherweise reicht dieser Bruchteil wie schon erwähnt in der Regel aus :D

cheers, Tom
 
klaatu
klaatu
E-Gitarren
Moderator
Zuletzt hier
24.07.21
Registriert
05.11.06
Beiträge
10.689
Kekse
112.490
Ort
München
sorry - Fussball hin oder her... die Aussage ist leider fast sinnfrei, auch wenn sie oft und gern gemacht wird ;)
(in den verschiedensten Zusammenhängen)
die Netto-Datenrate beschreibt ausschliesslich(!) den Takt des Interfaces

Die Nettodatenrate steht für die tatsächliche Nutzinformation ohne Overhead durch das verwendete Protokoll und irgendwelche Neuanforderungen von Datenpaketen. Der Takt des Interfaces ist die Abtastrate, wobei sich die erforderliche Nettodatenrate aus Abtastrate*Auflösung ergibt.
 
Telefunky
Telefunky
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.07.21
Registriert
25.08.11
Beiträge
16.238
Kekse
47.870
sorry, mein Fehler mit der 4 vorn (hatte irgendwas von 400 Mbit im Kopf), nachgesehen: 480 sind's genau... :redface:
dafür gibt's eine Entschuldigung wegen der schlacksigen Formulierung...

ich habe eben mal 550 MB von meinem schnellsten Stick auf die Platte kopiert und erreiche 27,5 MB
ein durchaus merklicher Unterschied bei einer eher trivialen Aufgabe
(die Sticks waren seinerzeit ausgesucht für zeitkritische 'Notfälle' und entsprechend teuer)

in den allermeisten Fällen reicht es eh, aber im Zweifelsfall würde ich es lieber nachmessen...

cheers, Tom
 
J
Jobsti84
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.08.14
Registriert
10.09.07
Beiträge
83
Kekse
426
Ort
36396 Hessen
Also die FastTrack Ultra mit USB 2.0, samt angeschlossenem Netzteil kann in PT gleichzeitig alle Eingänge,
wobei ich selbst hier nur 6/8 gleichzeitig mit 44khz getestet habe.

Aber M-Audio verwendet doch hier ne bestimmte Übertragungsart, Protokoll oder Kompression meine ich gelesen zu haben,
siehe zB. die Profire Lightbridge, welche mit Firewire problemlos 32x32 @ 44khz kann.
Selbst habe ich hier nur 16x10 gleichzieitg getestet.
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben