USB Soundkarte guter Klang / Aufnahme

von basswürfel, 23.08.07.

  1. basswürfel

    basswürfel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.07
    Zuletzt hier:
    1.08.08
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.07   #1
    Hallo :)

    Da ich gern und viel Musik höre, zur Zeit jedoch nur eine OnBoard-Soundkarte von Realtek (Realtek HD Audio) habe die nicht wirklich gut klingt und eine ziemlich hohe Latenz trotz ASIO4All-Treiber hat, suche ich eine günstige Soundkarte mit gutem Klang und Möglichkeiten für bessere Aufnahmen. Da ich erst seit ungefähr 4-5 Monaten Gitarre spiele, will ich auch keine professionellen Aufnahmen oder ähnliches machen, es sollte nur nicht allzu verrauscht und kratzig klingen wie mit der OnBoard-Karte.

    Ich hatte erst an eine Creative X-Fi Xmod USB Soundkarte gedacht, aber ich denke die wird eher nicht so für Aufnahmen geeignet sein?

    Mein Preislimit liegt bei ca. 80,- €.
    Ich würde mich freuen wenn ihr vielleicht ein paar gute Tipps hättet :)

    Grüße
     
  2. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 23.08.07   #2
    Ich denke, dass ein Toneport GX genau das Richtige für dich ist. Einfach Gitarre anschließen und über die Software 'Gearbox' wird der Sound simuliert. Also kann man ohne große Mittel, richtig gute Verstärker spielen und aufnehmen. Ich habe mir selber diese Kiste gekauft und find es extrem gut.

    Kostet nur 69 € und wäre ein Überlegung wert.
     
  3. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 23.08.07   #3
    der toneport gx wäre nicht nur eine überlegung wert - kauf ihn!
    wirklich sehr gute sounds - leichte bediehnung - und du kannst ihn soundtechnisch erweitern durch zukauf von modelpacks.

    (anmerkung am rande: nur noch einen post von DER NUMMER entfernt: 6-6-6 - cool)
     
  4. basswürfel

    basswürfel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.07
    Zuletzt hier:
    1.08.08
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.08.07   #4
    Ok, vielen Dank für eure Antworten.

    Und damit kann ich dann auch meine MP3s usw. in richtig guter Qualität genießen? :)
     
  5. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 23.08.07   #5
    Ja, natürlich. Sie muss dann nur in der Systemsteuerung (Sounds und Audiogeräte) ausgewählt werden und schon kann man seine Mp3 Sammlung über das Toneport hören. Richtig gute Qualität und Mp3 passt irgendwie nicht zusammen. Schließlich ist Mp3 ja ein komprimiertes Dateiformat...aber das ist jetzt ein anderes Thema.
     
  6. basswürfel

    basswürfel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.07
    Zuletzt hier:
    1.08.08
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  7. basswürfel

    basswürfel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.07
    Zuletzt hier:
    1.08.08
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.08.07   #7
    Hallo nochmal, ich bin gerade rumgesurft und habe diese 2 Angebotw hier gefunden: ESI U46SE

    EMU 0202 USB


    Mich würde interessieren was ihr davon haltet?
    Sind die beiden Geräte besser als der Line 6 Toneport GX und wenn ja, welches sollte man dann kaufen?
    Die beiliegende Software ist erstmal nebensächlich.

    Danke :)
     
  8. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 27.08.07   #8
    ...und das find ich gerade nicht !

    Beim Line 6 - Toneport GX ist der Treiber, gleichzeitig die Modelling Software. Also Installiert man den Interface-Treiber, schließt das Gerät an und kann sofort (mit der Gitarre) los legen. Bei den andern Geräten liegt sogut wie keine Software im Paket und um diesen Sound vom Toneport zu bekommen, müsste man noch mächtig Geld drauf legen. Von daher ist das Toneport ein richtig gutes Schnäppchen, wenn man Gitarre/ Bass aufnehmen/ spielen oder auch mal ein Mikrofon anschließen will.

    Was für ein Grund hat es, dass du nach andern Geräten schaust ?
     
  9. sunracer

    sunracer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.06
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.192
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    3.648
    Erstellt: 27.08.07   #9
    Hi 4feetsmaller,

    ich denke das ist der Grund ;)

    LINK
     
  10. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 27.08.07   #10
    ...in diesen Fall haben beide Geräte (ESI und E-MU) einen Hi-Z Eingang und wären dafür brauchbar. Günstiger geht es dennoch mit dem Toneport, wo man auch beide Amp-Simulationen nutzen kann. Qualitative unterschiede, kann ich mir im hörbaren Bereich nicht vorstellen, da es schließlich nur um die A/D Wandlung geht.

    Danke sunracer für die Aufklärung :great:
     
  11. basswürfel

    basswürfel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.07
    Zuletzt hier:
    1.08.08
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.08.07   #11
    Ok, dann danke ich für die Info :)

    Wird wohl doch der Toneport werden, wollte nur wissen ob die beiden Geräte vielleicht lohnenswerter in der Anschaffung wären. Ich denke aber, 4feetsmaller, dass du Recht hast, ich benutze auch nur ein PC-Soundsystem (Logitech Z2300), da wird man die Unterschiede wahrscheinlich nicht hören, da es nur ein PC-Soundsystem ist.

    Ich bin schon gespannt wie das Teil dann klingen wird :p

    In dem anderen Thread hatte ich leider ganz vergessen zu antworten :o
    Der Fehler ging leider nicht weg, da ich das Notebook aber verkaufen wollte, habe ich den Vorgang beschleunigt und benutze nun ein anderes *g*


    Grüße
     
  12. 8my6pac

    8my6pac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.07
    Zuletzt hier:
    19.03.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.08.07   #12
    Hätte auch noch eine zusätzliche Frage, da ich mich auch für ein Aufnahmeinterface interessiere.
    Kann man ein Toneport GX auch verwenden, um z.B. ein Mikro anzuschließen um dann darüber eine akustische Gitarre aufzunehmen? Danke, 8my6pac
     
  13. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 29.08.07   #13
    Ja, dynamische Mikrofone. Kondensatormikrofone nur bedingt. Mit einen Phantomspeiseadapter wäre dies aber ach möglich. Es gibt auch direkte Presets unter der Gearbox vom Toneport, wo man einiges mit dem Gesang machen kann.
     
  14. 8my6pac

    8my6pac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.07
    Zuletzt hier:
    19.03.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.08.07   #14

    Soweit ich weiß, ist bei dem Line6 Toneport UX2 eine Phantomspeisung mit enthalten, also wäre dort ein kondensatormikrophon möglich? oder würdest du generell zu einem dynamischen raten? danke.
     
  15. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 29.08.07   #15
    Ja, beim Toneport UX2 ist Phantomspeisung gegeben und Kondensator-Mikrofone funktionieren damit. Ansonsten müsste man eben ein Speiseadapter dazwischen schalten. Ob nun Dynamisch oder Kondensator liegt am Anwendungsgebiet und was man vor hat. Wenn man Gesang aufnehmen will, dann wäre ein Kondensator-Großmembran-Mikrofon besser geeignet, obwohl man natürlich auch mit einen dynamischen Mikrofon gute Ergebnisse erzielen kann. Kondensator-Mikrofone sind eben detaillierter und liefern eine hochwertiger Qualität. Hingegen dynamische Mikrofone eher zur Live-Anwendung oder Amp-abnahme genutzt werden. Liegt also bei dir und was du machen willst.
     
  16. 8my6pac

    8my6pac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.07
    Zuletzt hier:
    19.03.08
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.08.07   #16
    Danke für die Info, 4feetsmaller. Eine Frage noch.
    Ich möchte zum jetzigen Zeitpunkt eher akustische Gitarre als Gesang aufnehmen. Sollte ich, wenn ich ein Kondensatormikrofon verwende, eines mit Großmembran oder Kleinmembran nehmen? Danke.
     
  17. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 29.08.07   #17
    In diesen Fall wäre einen Kleinmembran besser geeignet. Durch die geringe Membran größe, wird sie leicher ausgelenkt und kann besonderes den Höhenverlauf besser verfolgen. Ein Großmembraner ist zwar auch geeignet, liefert aber nicht so eine detailliertes Höhenbild.
     
  18. basswürfel

    basswürfel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.07
    Zuletzt hier:
    1.08.08
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.08.07   #18
    Heute ist der Toneport GX gekommen. Habe ihn dann auch gleich einmal kurz ausprobiert und der Sound, wenn man Gitarre über den PC spielt, ist wirklich um Welten besser als mit der Onboard-Soundkarte. Kein Rauschen und Knacksen mehr :)

    Der Sound beim Hören von Musik ist auch sehr gut, auch wenn ich dazu ein Equalizereinstellung in meinem Musikplayer aktiviert habe, aber das stört mich nicht.

    Ich habe allerdings ein kleines Problem mit dem Sound, vielleicht kann mir jemand damit weiterhelfen. Und zwar kommt es ab und zu während dem Musikhören oder dem Gitarrespielen zu kurzen Aussetzern, die nicht einmal eine Sekunde dauern. Knacksen o.ä. habe ich nicht bemerkt, nur diese Aussetzer die ein wenig stören.

    Installiert habe ich die Gearbox-Software und danach den Toneport GX. Die alten Treiber der Onboard-Soundkarte sind ebenfalls noch installiert. Der Asio4All-Treiber ist auch installiert, aber der wird doch nur verwendet, wenn man ihn explizit oder eben das Programm, das man startet, verwendet?

    Hilft vielleicht ein Treiber-Update des Toneport GX?
     
  19. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 30.08.07   #19
    Falls ein Update zur Verfügung steht, dann auf jedenfall. Ansonsten würde ich noch mal die Buffersize etwas was höher stellen. Das kannst du unter Line 6 Audio-Midi Devices tun. Dort hast du eine Leiste, wo du zwischen Extra Small und Extra Large deine Einstellung wählen kannst. Eventuell liegt es an der CPU Auslastung.
     
  20. basswürfel

    basswürfel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.02.07
    Zuletzt hier:
    1.08.08
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.08.07   #20
    Danke für den Tipp, hat mir die Einstellungen noch garnicht angeschaut. Nach einer kleinen Erhöhung der Buffersize funktioniert es nun prima :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping