V-Amp 2 + Box?

  • Ersteller Zwiebelkuchen
  • Erstellt am
Z

Zwiebelkuchen

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.12.10
Mitglied seit
23.07.08
Beiträge
15
Kekse
0
Ich wollte fragen, ob man den V-Amp direkt an eine Gitarrenbox anschließen kann, oder ob man ein Top Teil braucht.

Was gibt es sons für alternativen? Denn mein Geldbeutel gibt nicht so viel her.
 
M

Mix

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.10.13
Mitglied seit
29.09.08
Beiträge
173
Kekse
66
Also so wie ich das verstanden habe ist der V-Amp 2 nur ein Pre-Amp(also Vorstufe), dass heißt, dass du von ihm aus entweder in eine Endstufe, in den Effekt-Return eines Amps, oder in eine PA direkt gehen kannst (natürlich gehts auch vor einen normalen Amp).
Du brauchst kein komplettes Top-Teil, sondern nur eine Endstufe. Alternative wäre halt dann den V-Amp direkt in die PA zu spielen - mit Boxensimulation.

Nur an eine Box wird wohl nicht funktionieren.
 
zuzuk

zuzuk

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.10.09
Mitglied seit
18.01.06
Beiträge
1.045
Kekse
756
genauso sieht es aus
 
Z

Zwiebelkuchen

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.12.10
Mitglied seit
23.07.08
Beiträge
15
Kekse
0
Gibt es denn einen normalen Amp, der zu empfelen ist?
Denn der im Proberaum (ich glaube das ist einer von Fender) ist es mit V Amp total Basslastig.

Nur würder ich gerne den Klang vom V-Amp haben und nicht den vom Verstärker.
 
zuzuk

zuzuk

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.10.09
Mitglied seit
18.01.06
Beiträge
1.045
Kekse
756
der roland jazz chorus gilt als ausgesprochen neutraler amp. aber um die sound ausschließlich aus dem v amp zu bekommen würde es sich doch anbieten in den fx return des amps zu gehen, oder gibt es dann den basslastigen sound?
 
Miles Smiles

Miles Smiles

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
13.04.06
Beiträge
8.843
Kekse
62.190
Ort
Behind The Sun
Nur würder ich gerne den Klang vom V-Amp haben und nicht den vom Verstärker.
Dann darfst du keinen E-Gitarrenverstärker nehmen.

Direkt in das Pult und über die PA. Über einen aktiven Bühnenmonitor oder eine Akustikgitarren oder Keyboardverstärker. Das sind die Möglichkeiten mit denen nur der V-Amp klingt, die mir gerade einfallen.
 
HonkMB

HonkMB

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.02.18
Mitglied seit
12.11.07
Beiträge
423
Kekse
5.145
guck dir mal die atomic reactor amps an, die sind für genau solche preamps gedacht:

http://www.atomicamps.com/products-112-18.html

die haben keine vorstufe (dafür nimmst du den modeller deiner wahl) und ne el84 röhrenendstufe mit 18 bzw. 50 watt.

in d glaube ich nur bei g66 zu bekommen, und da auch nur die 50w-version.
zudem sind die neu auch nicht gerade billig, für das was sie leisten:
http://g66.eu/index.php?page=shop.browse&category_id=1&option=com_virtuemart&Itemid=97

ich würde mich mal nach einem gebrauchten umgucken, die 18w version geht da so für um die 250-300€ weg.
 
molokh

molokh

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.04.11
Mitglied seit
08.07.08
Beiträge
882
Kekse
2.216
Ort
Mainz
Nur würder ich gerne den Klang vom V-Amp haben und nicht den vom Verstärker.

ganz ehrlich: Wenn du den Sound vom V-Amp haben willst solltest du dir einfach eine gute aktivbox kaufen. Nen Verstärker für 500 nochwas bzw. 700 nochwas euro zu kaufen der dann exakt das gleiche macht finde ich ein bisschen teuer.

https://www.thomann.de/de/the_box_ma150.htm
sowas hier z.b. kannst du dann live auch direkt als monitor nutzen

oder das hier
https://www.thomann.de/de/the_box_pa302a_biamped_fullrangebox.htm

wenn du wolltest könntest du dir auch 2 boxen kaufen und dann stereoeffekte nutzen. Wie sehr man das jetzt live macht ist die nächste frage.
 
Z

Zwiebelkuchen

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.12.10
Mitglied seit
23.07.08
Beiträge
15
Kekse
0
Dankeschön.
Ja, das mit den Aktivboxen klingt gut.
Finde zwar das es irgendwei komisch aussieht mit so was anzukommen bei nem Konzert, aber...besser als nichts.
 
hilmi01

hilmi01

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.04.21
Mitglied seit
27.12.06
Beiträge
3.016
Kekse
11.116
Wenn man mal die einschlägigen Threads im Forum durchackert, dann wird von Aktiv-Boxen als Lautmacher für Multi-Effektgeräte meistens abgeraten - insbesondere dann, wenn es um solche Billigheimer geht, wie oben verlinkt. Meiner Meinung nach zurecht, denn: ein Gitarrenamp hat einfach mehr Eier als eine Aktiv-Box, letztere klingen in meinen Ohren seltsam steril.

Ein Multi-Effektgerät mit Boxensimulation (also z.B. der hier angefragte V-Amp 2) würde ich bevorzugt über einen Gitarrenverstärker betreiben. Der kann recht spartanisch ausgestattet sein, was er aber unbedingt haben sollte: einen mit Master-Volume regelbaren Effect-Loop - also die Möglichkeit, die Endstufe vollkommen unabhängig von der Vorstufe zu betreiben. Wenn der Verstärker zudem noch einen vernünftigen Lautsprecher hat, um so besser.

Wie es der Zufall will, verkaufe ich im Flohmarkt gerade so ein hübsches Teilchen (siehe Signatur)... :)
 
Miles Smiles

Miles Smiles

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
13.04.06
Beiträge
8.843
Kekse
62.190
Ort
Behind The Sun
Wenn man mal die einschlägigen Threads im Forum durchackert, dann wird von Aktiv-Boxen als Lautmacher für Multi-Effektgeräte meistens abgeraten
Der Denkfehler liegt darin, dass der V-Amp kein Multieffekt ist, sondern ein Amp-Simulator. Zusätzlich gibt es ein paar eingeschränkt benutzbare eingebaute Effekte. Wenn man mit dem was aus dem Amp-Simulator kommt zufrieden ist, ist es kontraproduktiv den Sound von einem Gitarrenverstärker verfälschen zu lassen.
 
hilmi01

hilmi01

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.04.21
Mitglied seit
27.12.06
Beiträge
3.016
Kekse
11.116
Das ist mir schon klar, mein lieber Miles. :)

Dennoch jage ich so eine Kiste lieber bevorzugt durch einen Gitarrenverstärker (am besten nur durch die Endstufe). Denn mir ist es immer noch lieber, ein Gitarrenamp verfälscht ein wenig den Sound, als dass PA-Boxen der oben genannten Kategorie ihn ganz kaputt machen.
 
Sparkfriction

Sparkfriction

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.16
Mitglied seit
23.01.09
Beiträge
2.724
Kekse
5.470
Ort
München
ich weis nicht wie es mit dem V-Amp ist, aber ich habe viele Gigs über PA mit POD 2.0 und einem Damagecontrol Demonizer gespielt... also immer mit Speakersimulation ins RecPult...

Klar man muss EQs etc. anpassen...
 
Miles Smiles

Miles Smiles

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
10.04.21
Mitglied seit
13.04.06
Beiträge
8.843
Kekse
62.190
Ort
Behind The Sun
Das ist mir schon klar, mein lieber Miles. :)

Dennoch jage ich so eine Kiste lieber bevorzugt durch einen Gitarrenverstärker (am besten nur durch die Endstufe). Denn mir ist es immer noch lieber, ein Gitarrenamp verfälscht ein wenig den Sound, als dass PA-Boxen der oben genannten Kategorie ihn ganz kaputt machen.

Die genannten PA-Dinger waren Bühnenmonitore und haben mit der PA eigentlich nichts zu tun. Soll heißen, was da herauskommt ist nicht für das Publikum bestimmt, sondern für den Gitarristen - zur Kontrolle - damit er weiß, dass er auch richtig spielt. ;)

Ich habe auch deshalb nichts gegen diese Billigmonitore geschrieben, weil sie preislich zum V-Amp passen.

Ich spiele mit dem Pod einfach in's Pult, das Publikum hört mich über die PA. Müsste ich ohne PA direkt in's Publikum spielen, würde ich meinen Gitarrenverstärker nehmen und das Pod zu Hause lassen.
 
uija

uija

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.01.21
Mitglied seit
12.01.09
Beiträge
717
Kekse
4.320
Ort
Ahrensburg
Finde zwar das es irgendwei komisch aussieht mit so was anzukommen bei nem Konzert, aber...besser als nichts.
Wenn du mit der Aussage "Ich möchte lieber den V-Amp2 Sound, als nen Gitarrenverstärker Sound haben" zum Konzert kommst, musst du dir über Meinungen bezüglich einer Aktivbox keine Gedanken machen.
Mal abgesehen davon, daß die Meisten Gitarristen alles andere als Röhrenamps verteufeln, emfinde ich den V-Amp2 (ja ich hab auch einen) kurz hinter den Zoom-Multieffekten als extrem schlecht klingenden Preamp.
 
R

Razorburst

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
17.12.09
Mitglied seit
24.01.09
Beiträge
758
Kekse
3.618
Wenn du mit der Aussage "Ich möchte lieber den V-Amp2 Sound, als nen Gitarrenverstärker Sound haben" zum Konzert kommst, musst du dir über Meinungen bezüglich einer Aktivbox keine Gedanken machen.
Mal abgesehen davon, daß die Meisten Gitarristen alles andere als Röhrenamps verteufeln, emfinde ich den V-Amp2 (ja ich hab auch einen) kurz hinter den Zoom-Multieffekten als extrem schlecht klingenden Preamp.
Er möchte doch den Vamp sound spielen da isses doch völlig egal was du empfindest. Wenn man Ahnung vom einstellen von Sounds hat die Anleitung liest (Viele die ich über den VAmp2/Pro meckern höre versagen bei der richtigen einstellung der Betriebsart S1,S2,S3,L1,L2 und L3 und beschweren sich dann über zuviel bass,dumpf oder sowas). Sound reingedreht hat man sich auch schnell muss nicht lange durch menus tippen und wenn man noch den Preis beachtet ist der Vamp konkurrenzlos und schlechter als der POD klingt er auch nicht. Ohne dich anpissen zu wollen aber wenn ich mir die Aufnahmen deiner Band anhöre habe ich mit dem Vamp doch schon bessere qualität hinbekommen.

aktivboxen würde ich gar nicht erst holen. lieber direkt den vampire holen den ich eben gepostet habe. da hat man die vamp sounds hat die di ausgänge und macht es sich nicht so kompliziert.
 
uija

uija

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.01.21
Mitglied seit
12.01.09
Beiträge
717
Kekse
4.320
Ort
Ahrensburg
Ohne dich anpissen zu wollen aber wenn ich mir die Aufnahmen deiner Band anhöre habe ich mit dem Vamp doch schon bessere qualität hinbekommen.
Hrhr, das ist niedlich. Jetzt hast du es mir aber ordentlich gezeigt. Kommt aus dem Kopfhörerausgang wirklich besserer Ton, als wenn man fix mit wenigen Mikros im Proberaum Songs mitschneidet.
Sorry, aber auch ohne dich anpissen zu wollen: Nein, man bekommt mit dem V-Amp keinen besseren Sound hin. Das liegt aber in diesem Fall daran, daß der V-Amp, wie die meisten Digitalen Modeller, kein Analoges Delay hinbekommt. :p Aber schön, daß du einmal mit unsachlichen Dingen um dich schlagen musstest.

Du kannst übrigens gerne mal vorbeikommen und wir vergleichen direkt, die Soundunterschiede zwischen V-Amp2 und POD. Nicht, daß ich Verfechter vom POD Sound wär, aber die Unterschiede sind auch wenn man verstanden hat, wie man den V-Amp2 anpacken muss, schon deutlich hörbar.

Ich wollte übrigens nicht in Frage stellen, ob der Vamp für seinen Preis gut ist. Das ist er definitiv. Genau aus dem Grund hab ich ihn Jahrelang benutzt zuhause. In meinen Ohren stinkt er gegen die meisten Preamps ab vom Sound (Man beachte das "In meinen Ohren") und ich habe darauf hingewiesen, daß er sich über das Nutzen von Aktivmonitoren keine Gedanken machen muss, und hab geschrieben, wieso ich denke, das das so ist.
Wieso du daraus einen persönlichen Angriff machst, ist für mich nicht ersichtlich.
 
R

Razorburst

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
17.12.09
Mitglied seit
24.01.09
Beiträge
758
Kekse
3.618
Wieso du daraus einen persönlichen Angriff machst, ist für mich nicht ersichtlich.
Wer greift hier wen an ? Junge werd vielleicht mal erwachsen. :rolleyes: Wenn man hier scho soweit ausholt um zu sagen dass einem der vamp nicht gefällt was dem threadstarter nicht hilft und selbst nen miesen sound in seinen Aufnahmen präsentiert. da sollt man eigentlich meinen das man da mit gegenwind besser klarkommen müsste.

Die unterschiede zwischen VAmp2 und Pod2 sind leicht. Vamp klingt anders aber nicht schlechter. Man munkelt sogar das es irgendwo Gitarristen gibt die den Vamp weniger künstlich klingend finden als den pod.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben