V-Amp+Aktivmonitor

von Blashyrkh, 02.09.04.

  1. Blashyrkh

    Blashyrkh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Steiermark
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    504
    Erstellt: 02.09.04   #1
    Da ich im Moment finanziell kürzer angebunden bin suche ich eine Zwischenlösung bis ich mir einen anständigen Verstärker leisten kann.
    Eine Idee die mir gekommen ist, ist dass ich meinen vorhandenen V-Amp nehmen könnte und einfach an einen Aktiv-Monitor anschliessen könnte.
    IM Auge habe ich etwas in dieser Preisklasse http://www.commus.de/shop/commus-shop.htm
    Es ist mir durchaus bewusst dass diese Box eher in der Kategorie Schrott anzusiedeln ist, also bitte keine Kommentare hierzu.
    Ich weiss allerdings nicht ob diese Konstruktion überhaupt funktionieren würde.

    Wenn also jemand Erfahrungen mit solch einer zusammenstellung haben sollte, bitte ich um Erfahrungswerte.
     
  2. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 02.09.04   #2
    Spiel doch über PC oder Kopfhörer oder HiFi-Anlage....klingt zwar sicher auch net besonders gut (ums mal "seicht" auszudrücken :D ) aber da haste immerhin keine anschaffungskosten.......
     
  3. Blashyrkh

    Blashyrkh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Steiermark
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    504
    Erstellt: 02.09.04   #3
    es geht ja gerade um die beschallung, zu probe-zwecken.
     
  4. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 03.09.04   #4
    Die Aktivmonitor Lösung ist garnicht mal schlecht. Es klingt sogar wesentlich besser, als wenn man den Ampmodeler an nen normalen Gitarrenamp hängt. Allerdings würde ich dir trotz knappen Budgets vom VAmp abraten und dir eher den POD2 empfehlen, dens jetzt für 189Euro gibt. Die Clean Sounds und der Recto Sound sind zwar ganz in Ordnung, aber an crunchigen Sounds (so in Richtung Nirvana, ACDC etc.) hab ich da bisher noch nix gescheites rausgekriegt
     
  5. Direwolf

    Direwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    Thüngfeld
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    913
    Erstellt: 03.09.04   #5
    Ich kanns dir jetzt nur vom POD her sagen: Der POD klingt über ne gute Monitorbox echt gut, aber über ne schlechte Box auc schlecht, also lieber ein paar auro mehr investieren

    cu Direwolf
     
  6. Stifflers_mom

    Stifflers_mom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.576
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 03.09.04   #6
    wieso stöpselst du den V-amp nicht einfach an die Gesangsanlage mit an? oder is die bei euch so ne notlösung, dass ihr über nen gitarrenamp oder sowas singt? :(
     
  7. Blashyrkh

    Blashyrkh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Steiermark
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    504
    Erstellt: 03.09.04   #7
    Also zuerst mal danke für die Antworten

    Zu Pod vs Vamp, ich besitze den V-Amp zum üben in der wohnung schon seit 1 1/2 Jahren also dass is keine Frage mehr.

    Ich hatte allerdings bis jetzt von einem bekannten einen MArshall Valvestate100 geliehen gehabt der ihn allerdings jetzt wieder selbst benötigt.

    Da ich allerdings jetzt vorhabe öfter mal mit einem Schlagzeuger zu proben, bräuchte ich natürlcih etwas dass von der LAutstärke her in der richtigen Liga spielt.
    Da wir keinerlei PA oder ähnliches haben fällt dies mal aus.
    Da dachte ich mir dass die billigste Zwischenlösung wohl die anschaffung einer Aktivmonitorbox etc. wäre die ich als Endstufe für meinen Vamp benutze.
    Da hauptsächlich eh nur Highgain/Industrial Sounds benötigt werden, lässt sich in der zwischenzeit wohl auch mit einem billigeren Aktiv-Montor leben.

    Als Endlösung stelle ich mir dann eh einen FlextoneIII vor für den mir allerdings im moment die kohle fehlt
    :(
     
  8. disillusion

    disillusion Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    05.12.03
    Zuletzt hier:
    31.01.16
    Beiträge:
    1.308
    Ort:
    Gleisdorf
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    605
    Erstellt: 03.09.04   #8
    also doch... ;) du meinst brutale, stampfende double-bass-gemetzel mit sägenden, alles vernichtenden shred-parts? darüber eine eisigkalte black-metal-atmosphäre und verzerrte, unmenschlich tiefe growls (denjenigen müssen wir allerdings noch finden :D ).

    danke euch erstmal für die anregungen, werden wir ja sehen ob die lautstärke mit meinem geprügel mithalten kann... :p
     
  9. Blashyrkh

    Blashyrkh Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.03
    Zuletzt hier:
    2.05.12
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Steiermark
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    504
    Erstellt: 03.09.04   #9
  10. pharos

    pharos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    22.09.09
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    294
    Erstellt: 03.09.04   #10
    Ich habe die Syrincs M220, die haben etwa 100W, und klingen meiner Meinung nach absolut super. Service ist bei der Firma auch gut, als sie mal kaputt waren wurden sie extrem schnell und billig repariert. Man Bekommt sie auch ab und zu günstig bei eBay.
     
  11. Aqua

    Aqua Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.07.06
    Beiträge:
    3.333
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    861
    Erstellt: 03.09.04   #11
  12. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 03.09.04   #12
    Ein 100W Monitor könnte etwas knapp werden, da ich die Erfahrung gemacht habe, dass Digitalmodeling über PA (bzw. Monitor) mehr Leistung für gleiche Lautstärke braucht, als wenn man über einen normalen Gitarrenamp spielt (da sollten 100W locker reichen). Die Lösung mit der PA Endstufe ist eigentlich ne sehr gute Alternative, da Du ja sowieso vorhast später mal auf einen Digitalamp hochzurüsten.

    Dann könntest Du nämlich erstmal die Endstufe (T.Amps haben ein spitzen Preis/Leistungsverhältnis) und eine billige Monitorbox kaufen. Wenn dann ordentlich Geld vorhanden ist, kannst Du den Monitor entweder gegen einen besseren ersetzen oder eine 4*12" Gitarrenbox besorgen, wobei ich damit in Verbindung mit Ampmodeling keine so guten Erfahrungen gemacht habe. Kann aber auch sein, dass sich ein besserer Digitalamp als VAmp da anders verhält. Anstatt dem Flextone kannst Du dann irgendwann einen POD Pro besorgen und hättest so ein Racksystem, dass Du modular aufrüsten kannst, was dann dem Flextone mindestens ebenbürtig, wenn nicht überlegen ist.

    Ein großer Vorteil dieser Lösung wäre zB auch, dass Du bei Auftritten sehr flexibel bist, wenn Du den POD und die Endstufe in unterschiedliche Rackgehäuse baust. Wenn eine gute Monitor und PA Anlage vorhanden ist, bräuchtest Du nur das POD Rack mitnehmen und hättest so wenig zu schleppen, was ein echter Vorteil sein kann, wenn man mehr Auftritte hat.
     
Die Seite wird geladen...

mapping