V-amps für gitarre und bass im proberaum ?

von zakk wylde, 16.09.05.

  1. zakk wylde

    zakk wylde Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.11
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.09.05   #1
    hi
    weis nicht ob das das richtige forum dafür is, aber ich versuchs mal =)

    also...
    ich hab mir überlegt ob man nicht statt sich jetzt teure amps in den proberaum zu stellen lieber ich und der bassist sich die behringer v-amps zulegen die dann an die pa anschließen und dann mit dem gesan über die boxen laufen lassen.
    das würd ne menge geld sparen.

    meine frage nur: is das empfelenswert ?? zumidnest für den anfang ? oder geht das garnicht ?
     
  2. btb

    btb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    597
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    532
    Erstellt: 16.09.05   #2
    gehen wird das sicher, kommt auf die PA an. Ohne Subs klingt die Gitarre bestimmt, aber der Bass?? Und wenn ihr auftretet, werdet Ihr die Boxen doch Richtung Publikum stellen, dann braucht ihr Monitore, sonst hört ihr nix mehr außer Euren Schlagzeuger auf der Bühne. Aber grundsätzlich geht das (viele Profis machen das nur so,allerdings wohl nicht mit 'nem V-Amp :D )
     
  3. *JEAN*

    *JEAN* Don Jean Guitars

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.186
    Ort:
    ist nicht wichtig!
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    23.003
    Erstellt: 16.09.05   #3
    geht ! habs sogar ein halbes jahr durchgezogen! wir haben sogar die monitorboxen ausgeschaltet und uns ein monitoring per kopfhörer gemacht!

    das drum in eine kabiene und ab!

    ob das cool ist? oder bandnützlich?
    uns hatts vorallem im zusamenspiel viel gebracht!
    und für zuhörer die in den bandraum kommen, sehen nur bekloppte die kopfhörer haben und dazu nicken :p
    ok die frisur hatt auch gelitten :D

    den bass- vamp würde ich jedoch nicht mehr zulegen! habe das teil verkauft und arbeite im studio und live mit dem Hartke Bass Attack kostet um die 100 euro und holst den besseren sound raus!
    ok gruzz
     
  4. zakk wylde

    zakk wylde Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.11
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.09.05   #4
    @ bandido

    wie habt ihr das genau gemacht ? wo habt ihr die kopfhörer angeschlossen ?
    war der sound denn ok ?
    könnte man es denn auch ohne kopfhörer machen ?
     
  5. *JEAN*

    *JEAN* Don Jean Guitars

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.186
    Ort:
    ist nicht wichtig!
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    23.003
    Erstellt: 16.09.05   #5
    unser mischpult hatte 6aux kanäle 2 davon waren mit effektgeräte belgt und die anderen waren frei. d.h ich hatte 4 ausgänge die ich individuell anpassen konnte!

    jeder von hatt sich dan ein eigener kophörverstärker organisiert (meist ausgediente hifi verstärker) und dann den die kopförer rein und gut! den master out haben wir meisten gebraucht um 2 klienere boxen zu betreiben! der sound auf den kophörer war recht gut!
    benötigt jedoch gewöhnung!
    sowas: geht jedech auch:
    http://www.musik-produktiv.de/shop2/shop04.asp/artnr/3493007/sid/!18121995/quelle/listen
    jeder eins und fertig

    dieser wäre auch noch günstig 4 asugänge jedoch nur ein eingang:
    http://www.musik-produktiv.de/shop2/shop04.asp/artnr/100002309/sid/!18121995/quelle/listen
    was hasste du für ein mischer?
     
  6. zakk wylde

    zakk wylde Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.02.05
    Zuletzt hier:
    8.05.11
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.09.05   #6
    ich wollte mir dafür den yamaha MG 12/4 holen. als mixer.

    hm das mit den kopfhörern werd ich mir noch überlegen. aber vll kaufen wir doch lieber boxen. mal sehn
     
  7. Direwolf

    Direwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    Thüngfeld
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    913
    Erstellt: 17.09.05   #7
    Ich würde statt dem V-amp lieber nen POD holen, der 2.0 ist nur ein paar eurp teurer und klingt dafür um längen besser und hat keine pausen beim Umschalten. Aber ansonsten ist dass ne gute Idee, machen wir genau so

    cu Direwolf
     
  8. Alexa

    Alexa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    12.11.14
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    289
    Erstellt: 17.09.05   #8
    Ein kleiner Tip am Rande, ein guter Bass kann ohne weiteres und mit gutem Sound direkt in die PA gehen.

    Gruß,
    Alexandra
     
  9. dieselchrist

    dieselchrist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.08.05
    Zuletzt hier:
    8.07.09
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.03.06   #9
    Also das ist jetzt mal Schwachsinn.
     
  10. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 14.03.06   #10
    nein.

    übrigens hat der Pod2 auch Umschaltpausen.
     
  11. Direwolf

    Direwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    974
    Ort:
    Thüngfeld
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    913
    Erstellt: 14.03.06   #11
    Ich hab jetzt schon verschiedene pod2 gespielt, aber bis jetzt waren da noch keine Umschaltzeiten

    cu Direwolf
     
  12. †JesterHead†

    †JesterHead† Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.03.06
    Beiträge:
    123
    Ort:
    Wr. Neustadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    169
    Erstellt: 14.03.06   #12
    ich glaub er redet von "nichtmehr wahrnehmbaren" umschaltpausen....
    beim v-amp sind sie halt deutlich (!) wahrnehmbar
     
  13. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 14.03.06   #13
    also beim Pod2 meines Bruder sind sie auch wahrnehmbar
    sie sind nicht lang, aber sie sind wahrnehmbar
    aber nur, wenn man mit dem Preset Amp und/oder Cab(Speaker) umschaltet
     
  14. Elma

    Elma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.401
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    655
    Erstellt: 15.03.06   #14
    man braucht halt nur ne di-box
     
  15. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    7.542
    Zustimmungen:
    589
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 15.03.06   #15
    aber nur, wenn die Distanz zur PA "weit" ist
     
  16. Pete

    Pete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    854
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    253
    Erstellt: 15.03.06   #16
    Dem kann ich mich nur anschließen.
    Entweder einen hochwertigen Preamp ala Tech21 oder einfach direkt ins Pult!
     
Die Seite wird geladen...