Valve King 112 oder 212?

von Mr.13, 26.08.07.

  1. Mr.13

    Mr.13 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.06
    Zuletzt hier:
    22.10.07
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 26.08.07   #1
    Also ich hab mir mal ein paar Soundsamples angehört und denke das man mit dem AMP was machen kann.
    Nur habe ich momentan keine Möglichkeit irgendwo hinzufahren um ihn anzuspielen. Jetzt möchte ich einfach mal "Blind" bestellen kann man ja ohne grundangabe wieder zurück schicken :D

    Soll natürlich recht "Heavy" sein aber sie siehts mit der lautstärke aus? Ich wohn in einer Mietwohnung und spiele oft Nachts zuhause. Laut soll ja kein problem sein nur finde ich keine Infos zum Thema "leise".
     
  2. Fungi

    Fungi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.06
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.08.07   #2
    Ich denke nicht, dass du mit dem VK Nachts spielen könntest, denn der brauch, wie die meisten Röhrenverstärker eine gewisse Lautstärke, um auch nach etwas zu klingen.
    Also nicht soo laut, dass dir die Ohren wegfliegen, aber über Nachtruhe geht das alle mal.

    Aber natürlich könntest du auch, so wie du immer nachts spielst, das mit deinem aktuellen amp machen und dann, wenn du Tags spielst, den VK nehmen.

    Von der Lautstärke würde ich sagen sind beide laut genug, um für Proben zu bestehen.
    Deswegen würde ich den 112 empfehlen und außerdem ist der noch um einiges leichter, als der 212.
     
  3. Mr.13

    Mr.13 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.06
    Zuletzt hier:
    22.10.07
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 26.08.07   #3
    Fender FM212 ist nachts auch zu laut :(
    Ich dachte man könnte ihn dasn des Master reglers etwas drosseln :(
    Kennt jemand ne andrer alternative um die 500€ für Zuhause spielen, Rekorden und Gigs?
     
  4. malleus

    malleus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    29
    Kekse:
    1.406
    Erstellt: 26.08.07   #4
    Das Volumepoti vom FM212 ist einfach zu empfindlich :D Beim Valveking 112 gehts gerade noch, auch wenn er leise nicht so toll klingt (s. Post von Fungi)

    Brauchst du den Amp wirklich nur fürs Spielen zuhause, zum Rekorden und für Gigs? Keine Probe?
     
  5. Fungi

    Fungi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.06
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.08.07   #5
    Das sind echt mal recht hohe Anforderungen.

    Was du machen könntest wär, du kaufst dir eine kleine Combo, damit du zuhause spielen kannst und sparst noch ein Wenig auf einen Amp, den du dann für alles Andere nutzt.
    Dann kannst zwar nur am Tag recorden, aber ich denke das ist zu verkraften ;)

    Damit wir dir zu etwas raten können, solltest du uns aber sagen, was dir so vorschwebt, was du für Musik machen willst, oder suchst du einfach nach einer kleineren Alternative für den VK?
    Die würde es ja geben:
    VALVEKING ROYAL 8, aber ich denke, auch der wird über die Nachtlautstärke gehen.

    Es gibt ja noch die MicroAmps RolandCube usw, aber ich weiß nicht, ob sie dir gefallen.
    Gib uns mal mehr input ;)
     
  6. morpheusz

    morpheusz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.247
    Erstellt: 27.08.07   #6
    Also erst mal ist es eine wirklich schlechte Idee, sich für 500 Euro nen Amp blind zu bestellen, nur weil man die Soundsamples gut findet. Und du hast dir auch noch genau den richtigen Amp ausgesucht, der Valveking ist einfach nur SCHLECHT! Das kannst du natürlich nicht wissen, du hast ihn ja auch nicht angespielt und wahrscheinlich noch nicht mal in Echt gesehen (was mich übrigens von dessen "Qualität" bereits überzeugt hat).
    Wenn du was fürs recorden und nachts spielen suchst, rat ich dir gar nicht zu nem Amp, vor allem nicht blind. Wenn du wirklich gar keine Möglichkeit hast, anspielen zu gehen, was bei einem 500 Euro - Kauf doch erstaunlich ist, dann hol dir nen Line 6 POD. Kopfhörer dran und gut is. Klingt um Welten besser als ein Valveking, hat wirklich so gut wie alles an Board was du brauchst und kostet nur 150€.
     
  7. Mr.13

    Mr.13 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.06
    Zuletzt hier:
    22.10.07
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 27.08.07   #7
    Ja ich weiß, die Anforderungen sind wirklich sehr groß. Bin auch recht am verzweifeln da ich nicht mehr weiß welchen AMP ich überhaupt gebrauchen könnte. Will auch nicht so viel Ausgeben weil ende dieses Jahr/anfang nächstes ein Mesa Triple Rectifier vor der Tür stehen wird.
    Die Musik die damit gemacht werden soll ist etwas eigen... Auf der einen seite geht es in die Richtung Darkthrone, Burzum bis Rob Zombie und auf der anderen Seite haben wir Synthie-Pop/(Dark-)Wave wie Depeche Mode, DAF, Untoten bis hin zu Samsas Traum.
    Im grunde genommen brauche ich Zerre bis der Neurologe kommt, nen leicht angezerrten Sound (fast schon Tweed-like) und einen Clean-Sound der sich so anhört, als hätte ihn jemand mit Desinfektionsmittel gereinigt.
    Als AMP hab ich momentan nur nen Fender FM212R hier wie ein POD da durch klingt weiß ich nicht... Notfalls könnte ich ja eigentlich auch direkt con POD ins mischpult gehen oder so wär ja auch nicht so schlimm. POD ist an sich ja nicht schlecht aber wie verträgt er sich mit anderen Pedalen? (Digitech Grunge/Deathmetal, Digitech Synthwha, Electro Harmonix Small Clone usw.)
    Hab vor langer zeit mal Pedale vor/nach eine Multi FX geschalten und hatte nur probleme damit. Und wie siehts mit einem Noise-Gate aus? Die Zerrer geben nervige geräusche von sich in spiel Pausen deswegen wollte ich mir für Gigs noch ein Boss NS-2 mit kaufen. Brauch ich dass dann noch oder hätte der POD eins wie z.B. die Multis von Digitech?
    Dann stellt sich auch noch die Frage welchen POD nehmen? POD II oder XT? sind zwar 150€ unterschied aber was solls wenn es vorteile hat gerne.
     
  8. Fungi

    Fungi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.06
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.08.07   #8
    ok, jetzt wird es kompliziert...

    jetzt verstehe ich einfach nicht, warum du dir einen anderen Amp kaufen willst, wenn du bald einen Triple Rectifer bekommst?

    die wirklich einfachste Lösung wär wohl dann für dich einfach einen POD (Pocket oder 2) und gute Kopfhörer so gegen 50€ - 100€.
     
  9. Mich0r

    Mich0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.13
    Beiträge:
    1.058
    Ort:
    Jülich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    997
    Erstellt: 27.08.07   #9
    Jeder Amp klingt eigentlich schwach, wenn man ihn nur so laut aufdreht, dass nachts niemand wach wird. Es sei denn man wohnt alleine und die Nachbarn sind weit weit weg....
     
  10. Mr.13

    Mr.13 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.06
    Zuletzt hier:
    22.10.07
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 27.08.07   #10
    Ich möchte in zwischenzeit noch einiges aufnehmen usw. und selbst wenn ich dann den Recti hab, zuhause werde ich damit nie spielen können. Daher muss etwas her was taugt. Und die POD lösung wär auch nichtmal so schlecht aber Pocket wär mir jetzt nicht sooooo lieb da er so klein ist und man so viel ich weiß auch keine mäglichkeit dazu hat die kannäle umzuschlaten ohne ihn anfassen zu müssen... Was ist nun der klangliche Unteschied zwischen PODII und PODxt?
     
  11. morpheusz

    morpheusz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.247
    Erstellt: 27.08.07   #11
    Der POD xt hat weiter entwickelte, besser klingende Sounds, jedenfalls nach Line6.
    Was hindert dich eigentlich am anspielen? Du kommst aus Nürnberg, da gibts BTM Guitars und Musik Klier, die beiden dürften eigentlich die wichtigsten Amps haben, bei BTM gibts eigentlich nur anständige Amps und beraten wirst du da sicher auch gut. Und wenn dir das nicht reicht: Du hast Europas größte Gitarrenabteilung vor der Haustür! Ich komm aus Erlangen und fahr 40 Minuten mit dem Auto zum Thomann, dann bist du inner Stunde da, das dürft doch auch machbar sein.
    Übrigens würd ich auch jetzt keinen Amp mehr kaufen, wenn du in nem halben Jahr nen Recti bekommst, das ist rausgeworfenes Geld.
     
  12. Mr.13

    Mr.13 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.06
    Zuletzt hier:
    22.10.07
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 27.08.07   #12
    Zu Josef Klier und seiner Truppe sag ich lieber nichts.
    An BTM hab ich noch garnicht gedacht, war da mal vor einigen Jahren wurde auch gut beraten und die 2 Verkäufer waren auch sehr nett und Hilfsbereit. Da werde ich mal wieder vorbei sehen.
    Thomann ist auch so ne sache: einfach unmöglich mit den Öffentlich zu erreichen. :(
     
  13. morpheusz

    morpheusz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.06
    Zuletzt hier:
    9.12.15
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.247
    Erstellt: 27.08.07   #13
    Ok, das mit Klier seh ich ein und in Sachen Thomann hab ich nicht dran gedacht, dass nicht jeder eine so liebe Mama hat, die einen da ab und zu hinbringt:p. Aber schau mal zu BTM und berichte dann, was aus der Sache geworden ist, viel Spaß wünsche ich:great:
     
  14. Mr.13

    Mr.13 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.06
    Zuletzt hier:
    22.10.07
    Beiträge:
    165
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 27.08.07   #14
    Danke werde ich tun.
    Und neben bei ich hab ne liebe Mama die fahren würde aber den Bösen Papa der das Auto braucht :mad:
     
  15. King Nothing

    King Nothing Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    1.04.16
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.08.07   #15
    So, ich hab jetzt noch eine Frage, die zumindestens zum Titel passt. Bei mindestens einem vom beiden der Combos, also der Valve King 112 und 212 ist diese hässliche Umschaltpause, die für mich der einzige Grund ist, warum ich mir so ein Ding nicht zugelegt habe. Ist bei einem Verstärker inzwischen keine Umschaltpause?
     
Die Seite wird geladen...

mapping