Variation innerhalb einer Tonart

von Tyros4, 08.04.17.

Sponsored by
Gravity Stands
  1. Tyros4

    Tyros4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.13
    Zuletzt hier:
    13.02.18
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.04.17   #1
    Hallo,
    als Anfänger glaubte ich, dass ein Lied, z.B. in F-Dur,
    nur eine bestimmte Notation hat.
    Jetzt bekam ich für ein Lied in F-Dur zwei
    verschiedene Notationen.
    Wenn ich das richtig sehe, ist der Unterschied eine Terz.

    Gibt es Regeln für Nationen innerhalb einer Tonart?
     
  2. Earth616

    Earth616 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.06.04
    Beiträge:
    1.014
    Zustimmungen:
    98
    Kekse:
    582
    Erstellt: 08.04.17   #2
    Es gibt verschiedene Schlüssel, allerdings bin ich mir nicht sicher ob du das meinst. Kannst du mal ein Bild der Noten posten?
     
  3. Tamia

    Tamia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.15
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    635
    Erstellt: 08.04.17   #3
    Ich wäre auch dafür, dass du das Stück mal reinstellst !
    Mir ist es auch schon vorgekommen, dass bei einem Rezitativ u. darauffolgender Arie,
    das gesamte Stück mit den Vorzeichen von G-Mol notiert wurde, obwohl die Arie am Anfang in C-Moll steht...
    Bei einer anderen Version des Stückes, wurde dann auf die zwei verschiedenen Tonarten mit den jeweiligen Vorzeichen aufmerksam gemacht.
     
  4. Claus

    Claus MOD Brass&Keys HCA Tp Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    10.270
    Zustimmungen:
    3.639
    Kekse:
    45.126
    Erstellt: 08.04.17   #4
    @Tyros4
    Welches Lied (Titel und eventuell Interpreten) meinst Du denn?

    Ein Bild bitte nur von der oder den relevanten Stelle/n im Lied.
    Außerdem bitte die Quelle angeben, also z.B. das Heft oder Buch, aus dem sie stammt.

    Gruß Claus
     
  5. Tyros4

    Tyros4 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.13
    Zuletzt hier:
    13.02.18
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.04.17   #5
    Hier die gleiche Liedzeile aus den beiden Noten.
     

    Anhänge:

  6. Tamia

    Tamia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.15
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    27
    Kekse:
    635
    Erstellt: 08.04.17   #6
    Die zweite (untere) Notation sieht komisch aus... wahrscheinlich in einem Computerprogramm notiert?
    Vielleicht lag es an der Übertragung einer MIDI-Datei, dass die Notierung sich unterscheidet.
    Oder derjenige, der es aufgeschrieben hat, hat es falsch herausgehört.
     
  7. Tyros4

    Tyros4 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.13
    Zuletzt hier:
    13.02.18
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.04.17   #7
    Richtig!
    Die zweite Notenzeile ist die Anzeige einer Midi-Datei.
     
  8. Claus

    Claus MOD Brass&Keys HCA Tp Moderator HCA

    Im Board seit:
    15.12.09
    Beiträge:
    10.270
    Zustimmungen:
    3.639
    Kekse:
    45.126
    Erstellt: 08.04.17   #8
    Die obere Zeile der Abbildung zeigt eine typische Akkordfolge in F-Dur:
    dem Dominantseptakkord C7 folgt der Tonikakkord F, die Akkordfolge wird als Stufenbezeichnung V7-I oder auch nur V-I genannt.


    Die untere Zeile zeigt nicht "nur" rhythmisch etwas grundlegend anderes, das hat aber nichts mit MIDI zu tun.

    Der erste Akkord der "transponierten Transkription" zeigt einen D Dur-Dreiklang statt des Vierklangs D7, es fehlt die Septime des Dominantseptakkords aus dem darüber gedruckten Beispiel.

    Anschließend kommt in der zweiten Takthälfte die Note B (B=deutsch H) als Sexte dazu. Dadurch ist der D-Dur Akkord ohne gleichzeitige Septime keinesfalls mehr als Dominante interpretierbar.

    Entsprechend der Akkordfolge V7-I des F-Dur Beispiels müsste in der Tonart D Dur ein G Dur Akkord folgen (V-I), statt dessen bleibt es beim D Dur Akkord mit einem C# in der ersten Takthälfte als große Septime (Akkordsymbol Dmaj7).

    @Tyros4
    Wenn dich solche Sachen verunsichern würde dir die Beschäftigung mit den Grundzügen der Harmonielehre sehr schnell Durchblick verschaffen:
    http://www.lehrklaenge.de/PHP/Harmonielehre1/LeitereigeneDreiklaengeDur.php

    Gruß Claus
     
  9. Tyros4

    Tyros4 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.13
    Zuletzt hier:
    13.02.18
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.04.17   #9
    Vielen Dank für Deine Mühe !!!!!
     
Die Seite wird geladen...