Verkabelung Mikrofon - Preamp - Mischpult

von tillrock, 22.11.05.

  1. tillrock

    tillrock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    18.12.05
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.05   #1
    Ich als Anfänger habe mal eine Anfänger Frage:

    Ich habe einen Mic Vorverstärker mit Kompressor und EQ und ein Mischpult (Soundcraft).

    In beide Geräte kann man ja nun das Mikrofon einstöpseln. Zur Zeit habe ich das Mikro aber im Vorverstärker.

    An welche Anschlüße des Mischpults stöpsel ich aber nun den Ausgang des Vorverstärkers?

    In meiner ANleitung zum Mischpult steht nämlich, dass man dort das Mikro einstöpseln soll (Mic In) und dann darunterin die Buchse "Insert" den Kompressor. Das kommt mir aber etwas komisch vor, da der Mikrofon Vorverstärker des Mic Preamps doch wohl besser als der des Mischpults ist, oder?

    Weiterhin will ich dann aus dem Mischpult in die Soundkarte (PC) gehen. Wenn ich das aber über Record Out des Mischpults mache, bekomme ich keinen Pegel. Gehe ich aber aus dem MIX Ausgang des Mischpults in den PC bekomme ich ein Pegel im Aufnahme Tool. Aber dann habe ich keinen Pegel am Mischpult selber in der Aussteuerungsanzeige.

    Also habe ich es im MOment so: Mikrofon in den Preamp, Preamp in "Playback in" vom Mischpult, vom Mischpul "MIX" Ausgang in die Soundkarte. Auf diese Weise kann ich dann über die PC Software aufnehmen. Einen Pegel in der Mischpultanzeige habe ich dann aber nicht.

    ISt das so richtig, oder wie macht man es sonst?
     
  2. phillo

    phillo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.04
    Zuletzt hier:
    2.06.12
    Beiträge:
    242
    Ort:
    I am from Austria
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    26
    Erstellt: 22.11.05   #2
    Wozu schleifst du das Signal noch durch dein Mischpult, wenn du eh einen, wahrscheinlich besseren Vorverstärker, hast? Damit fängst du dir nur noch mehr Rauschen ein.
     
  3. tillrock

    tillrock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    18.12.05
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.05   #3
    Ich habe den Preamp zuerst direkt in die Soundkarte gestöpselt (also ohne Mischpult), aber beim Abspielen über die Soundkarte rauscht es dann aus den Aktivboxen ziemlich stark. Ich habe auch keine Lust jedesmal zum Abhören das Netzteil des Preamps zu ziehen.
    Deshalb will ich eben über das Mischpult gehen, da es dann nicht mehr rauscht.

    Aber wie verkabel ich das denn nun korrekt? :confused:
     
  4. DeathMetal

    DeathMetal Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    655
    Ort:
    Österreich | Tirol
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    459
    Erstellt: 23.11.05   #4
  5. phillo

    phillo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.04
    Zuletzt hier:
    2.06.12
    Beiträge:
    242
    Ort:
    I am from Austria
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    26
    Erstellt: 23.11.05   #5
    dieser ist eben dafür gedacht, dass er ohne Mischpult verwendet werden kann, daher hast du Mic-Preamp - Compr... etc ... alles in einem Gerät.

    Die Inserts sind dazu da, dass man ein externes Gerät dazwischenschleifen kann. Wenn du in den Insert ein Kabel reinsteckst, so wird der Signalweg unterbrochen, gelangt durch das Kabel zum externen Gerät (meist Kompressor, Deesser...) und das bearbeitete Signal wieder, über das gleiche Kabel und denselben Anschluss (Insert) in das Mischpult zurück. Dafür sind die Inserts gedacht. Dazu benötigt man jedoch ein Insert Kabel[​IMG]

    dann vermute ich, dass du irgendeinen Schalter, oder Regler vergessen hast aufzudrehen. Denn normalerweise liegt am Rec-Out, wenn man es nicht separat ausschalten kann, Linesignal des Mixout Signals.

    Vielleicht ist es möglich mit einem Y-Kabel deinen Preamp im Insert einzuschleifen, ohne dass du den MIc-Eingang der Soundkarte!!! Sorry, ich mein natürlich das MISCHPULT! verwendest. Du benötigst jedoch ein Insert oder y-Kabel!
    Sollte ich mich da geirrt haben, bitte mich zu korrigieren.
     
  6. tillrock

    tillrock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    18.12.05
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.05   #6
    Hi Manuel,

    Tape Send habe ich nicht. Sind das eventuell die mit "Playback" beschrifteten Eingänge?
     
  7. tillrock

    tillrock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    18.12.05
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.05   #7
    Ich nutze ja gar nicht den Mic In EIngang der Soundkarte, sondern den Line In Eingang.

    Ist es denn besser das Micro in das Mischpult zu stöpseln und über Insert an den Vorverstärker mir Kompressor und EQ zu gehen, oder sollte man mit dem Mic in den Vorverstärker und dann damit in das Mischpult?

    Bei letzen Fall habe ich halt immer noch das Problem, dass ich die korrekte Verkabelung niocht weiß.
    Ich habe alle Möglichen Kombinationen ausprobiert. Es funktioniert aber nur mit folgender Kombination( wie auch schon oben genannt):

    Mikrofon in den Preamp, Preamp in "Playback in" vom Mischpult, vom Mischpul "MIX" Ausgang in die Soundkarte. Auf diese Weise kann ich dann über die PC Software aufnehmen. Einen Pegel in der Mischpultanzeige habe ich dann aber nicht.

    Ist das so richtig?
     
  8. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    21.11.14
    Beiträge:
    16.702
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    867
    Kekse:
    36.410
    Erstellt: 23.11.05   #8
    Was is denn der "Playback in" für ein Eingang? Ich kenne das Pult nicht, aber das klingt nach einem Tapeeingang. Sind das zwei Cinchbuchsen? Die sind oft anders als die anderen Kanaäle im Pult verdrahtet.
    Wenn Du nicht direkt in die Soundkarte gehen willst, sondern erst ins Pult, so fände ich es am logischsten, in einen Lineeingag des Pultes zu gehen, also in einen normalen Kanalzug. Zumindest was das Routing betrifft.
     
  9. tillrock

    tillrock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    18.12.05
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.05   #9
    Einen weiteren Line In Eingang gibt es nicht, nur eben den MIC Eingang.
    Das steht zu den beiden Eingängen im Handbuch:
    PLAYBACK INPUTS - BALANCED
    The Playback LEFT and RIGHT Inputs accept 3-pole ‘A’ gauge (TRS) jacks. Use these inputs for the
    outputs from your soundard/sequencer The inputs are BALANCED for low noise and top quality
    from professional equipment, but you can use UNBALANCED sources


    Hier kann man das Pult sehen. Es ist das kleinere von beiden:
    http://www.soundcraft.com/product_sheet.asp?product_id=121
     
  10. phillo

    phillo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.04
    Zuletzt hier:
    2.06.12
    Beiträge:
    242
    Ort:
    I am from Austria
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    26
    Erstellt: 23.11.05   #10
    Sorry tillrock hab mich verschrieben, ich hatte nicht den Mic-Amp der Soundkarte gemeint, sondern den des Mischpultes.

    Da ich mir jetzt dein Mischpult angeschaut hab nochmal von vorn:

    Du hast für Kanal 1 bzw. 2 einen Kombinierten XLR-Male mit Klinken-Male Eingang. Steckst du ein XLR-Kabel in den Eingang, so wird automatisch der Mic-Preamp vom Mischpult verwendet. Steckst du allerdings ein Klinkenkabel hinein, so wird der eben nicht verwendet.
    Wie ARS vorgeschlagen hat, sollst du diesen Eingang für deinen externen Preamp verwenden. Also benötigst du ein Klinkenkabel oder Adapter ...
    Ganz unten vom KAnalzug gibts einen roten Knopf für REc, den musst du drücken und den entsprechenden roten Record-Regler aufdrehen, damit du einen Pegel auf dem RECORD-Out bekommst, den ich dann mit der Soundkarte Line In verbinden würde.
     
  11. tillrock

    tillrock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    18.12.05
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.05   #11
    Hi Phillo,

    super!!! vielen vielen Dank, nun geht es!
    Ich war leider zu blöd zu kapieren, dass in den XLR Eingang auch noch Klinkenstecker passen. Peinlich, peinlich...

    Jetzt habe ich von 3 Problemen, schon mal eins weniger und kann weiter machen.

    Also nocchmal besten Dank, auch an ars ultima und death metal! :great:
     
  12. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 23.11.05   #12
    Was hat denn der Preamp für Ausgänge? Ich nehme mal an Klinke symetrisch Mono ? Dann einfach in einen Line in des Mischpults (die Klinkenbuchse unter dem XLR Anschluss eines Kanals, nein ich meine nicht den Insert)

    Das ist durchaus gängig in meiner Band verwenden wir für alle Gesangsmikros seperate Preamps, da diese eben schon über Comrpressor etc verfügen. Das sparrt Kabelsalat da man sich das einschleifen durch die Inserts sparrt.
     
  13. tillrock

    tillrock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    18.12.05
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.05   #13
    Ja, das war genau mein Problem. Es gibt unter den XLR Buchsen keinen weiteren Line In.
    Phillo hat mein Problem aber gelöst. Man muss in die XLR Buchse den Klinkenstecker stöpseln. Ist also quasi eine Art Kombi Buchse.
     
  14. tillrock

    tillrock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    18.12.05
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.05   #14
    Eine Frage noch zu dieser Sache:
    Einen optischen Pegel habe ich durch die oben genannte Verkabelung am Mischpult aber nicht. Die LED´s bleiben also dunkel.
    Ist das so normal?
     
  15. phillo

    phillo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.04
    Zuletzt hier:
    2.06.12
    Beiträge:
    242
    Ort:
    I am from Austria
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    26
    Erstellt: 24.11.05   #15
    Beim externen Preamp stellst du den Pegel ein, damit er nicht übersteuert, da wirst du wohl eine Anzeige haben.
    Dann gehst du ja in den Line-In, da wird nix verstärkt, also kannst auch nichts übersteuern, brauchst keine Pegelanzeige.
    Mit dem Record-Regler stellst du den Pegel für das nächste Gerät (PC-Software, Minidisk, ... was auch immer) ein, die wiederrum auch eine Anzeige haben wird.
    Also unnötig in deinem Fall!
     
  16. tillrock

    tillrock Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    18.12.05
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.11.05   #16
    Hmm, also mit den GAIN und LEVEL Reglern muss ich schon arbeiten. Wenn ich jeweils einen von diesen ganz aufdrehe, dann verzerrt die Aufnahme.
    Deshalb dachte ich, mann würde den optimalen Level der beiden Regler an den LED´s der Mischpult Anzeige sehen können. Wäre ja schon praktischer.

    So muss ich halt in der Aufnahme Software nach dem Pegel schauen und die beiden Regler eben entsprechend anpassen.
    Ich habe nun einfach beide auf Mitte gestellt. So scheint es mir ganz okay.
     
Die Seite wird geladen...

mapping