Verkabelung zwischen Mischpult und Aktivbox?

von h34dl4g, 04.09.10.

Sponsored by
QSC
  1. h34dl4g

    h34dl4g Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.10
    Zuletzt hier:
    18.10.12
    Beiträge:
    10
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.09.10   #1
    Hi,

    ich habe bereits die SuFu benutzt, doch leider konnte ich nicht die genaue Antwort auf meine Frage finden. Vorallem war ich verwirrt in welchem Forenbereich ich suchen soll, da einige zutreffen.

    Meine Frage ist folgende:

    Da ich ein totaler Anfänger in Sachen Tontechnik bin, weiß ich auch gar nicht wie man ein Mischpult mit einer Aktivbox verkabelt.
    Ich benutze als Mikrofon ein Shure SM58 LC, als Mischpult ein YAMAHA MG 102 C und als Aktivbox die TECHNOLOGIES BASIC 400.
    Ich würde also gerne auf meiner Aktivbox mein Mikrofon wiedergeben, jedoch hat meine Box zwei Eingänge und ich weiß nicht, welches Kabel ich von meinem Mischpult aus verwenden soll.

    Ist es im übrigen auch möglich das Mikrofon direkt an die Aktivbox anzuschließen? (Das Kabel würde zumindestens passen, wollte aber nichts falsch machen, da ich wie gesagt noch keinen Plan habe.)


    mfg h34dl4g
     
  2. SB

    SB Licht | Ton | Strom Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    27.01.21
    Beiträge:
    3.689
    Ort:
    Bavarian Outback (AÖ)
    Kekse:
    24.532
    Erstellt: 04.09.10   #2
    Willkommen im Forum! :great:

    Also, es funktionieren beide Varianten. Sowohl mit Mischpult, als auch ohne.

    Ich fang mal mit der Mischpult-Methode an:
    Mic per XLR ans Pult. Main-Out vom Pult an den Eingang der Aktivbox. Das kleine Yammi müsste Klinke haben, also realisierst du das fürs erste am einfachsten mit einem simplen Klinkekabel, wie es auch für Gitarren etc. verwendet wird. Falls du aber kein solches dahaben solltest und eh einkaufen musst, empfehle ich dir folgendes Adapterkabel:
    http://www.musik-service.de/cordial-mikrofonkabel-15m-mv-prx395726584de.aspx (gibts auch länger)

    Vorteil: Besserer Schutz vor Störungen durch sog. symmetrische Übertragung und Verlängerung per normalen XLR-Kabeln problemlos möglich. Damit gehst du dann in den XLR-Eingang der Box. Deswegen brauchst du dir übrigens keinen Kopf zu machen - die Eingänge an der Box sind parallelgeschaltet.

    Eines musst du jedoch beachten: Der kleine Schalter an der Box muss unbedingt auf LINE stehen. Der Lautstärkeregler darf dann auch im Zweifelsfall voll aufgedreht sein, da ja die Lautstärke übers Pult geregelt wird.


    Mikro direkt per XLR an Box geht wie gesagt auch, da muss der Schalter dann auf MIC stehen, und hier musst du mit ganz "zugedrehtem" Lautstärkeregler beginnen und dich langsam "vorantasten" - nicht, dass es beim Einschalten der Box gleich eine fiese Rückkopplung gibt, da jetzt der Lautstärkeregler an der Box der einzige im Signalweg ist und u.U. dementsprechend empfindlich reagiert.


    Da liegt der Vorteil der Mischpult-Lösung: Du kannst das Teil zu dir stellen und jederzeit nachregeln. Sonst musst du ja jedes mal zur Box rennen, wenn die Lautstärke mal wieder nicht passt. ;) Falls mal eine Rückkopplung auftritt und du ein Mikro ohne Schalter benutzt, ist am Mischpult natürlich auch schneller die MUTE-Taste gedrückt als irgendwas an der Box verstellt. Ich würde nur in Ausnahmefällen auf ein Pult verzichten.


    Alles klar soweit? Die Kategorie passt übrigens nicht ganz - es geht ja nicht direkt darum, wie etwas abgenommen werden soll, sondern eher, wie der weitere Signalweg aussieht. Unter PA-KnowHow hätte der Thread daher wohl besser reingepasst - aber da verschiebt ihn ein netter Mod bestimmt demnächst eh hin... ;)


    Gruß Stephan
     
  3. h34dl4g

    h34dl4g Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.10
    Zuletzt hier:
    18.10.12
    Beiträge:
    10
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.09.10   #3
    Vielen vielen Dank SB, genau diesen Beitrag habe ich gebraucht. Ich werde wohl diesen Adapter nehmen und ihn zusätzlich mit einem XLR-Kabel verlängern. Danke vor allem, dass du darauf hingewiesen hast, wann ich die Box auf LINE und wann auf MIC zu stellen habe, ich hätte es doch glatt auf MIC stehen gelassen^^

    P.S. gibt es hier im Forum eine vereinfachte Erklärung zu den Reglern an einem Mischpult? (Mid, Low, Pan, etc.)
     
  4. SB

    SB Licht | Ton | Strom Moderator HFU

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    27.01.21
    Beiträge:
    3.689
    Ort:
    Bavarian Outback (AÖ)
    Kekse:
    24.532
    Erstellt: 04.09.10   #4
    Aber latürnich! :D

    Der Kollege Wolle hat sich da mal die Mühe gemacht, das alles Schritt für Schritt zu erklären und hat sogar einen richtigen Workshop draus gemacht:
    https://www.musiker-board.de/faq-workshops-reviews-pa/269092-workshop-mischpulte-teil-1-a.html

    Generell lohnt es sich, mal ein Bisschen im PA-Forum zu stöbern - da gibts immer wieder interessante Praxistipps. Hier ist z.B. auch grad wieder ein Thread am Laufen, wo es dann im weiteren Verlauf um verschiedene Soundcheckkonzepte ging.
    https://www.musiker-board.de/pa-pla...sserhalb-jobs-seine-faehigkeiten-schulen.html

    Sicher auch ganz interessant, falls du z.B. irgendwann mal in ner Band singen/spielen willst. Vielleicht tust du das ja eh schon, das ging ja aus der Fragestellung jetzt nicht hervor... ;)


    Gruß Stephan
     
  5. h34dl4g

    h34dl4g Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.10
    Zuletzt hier:
    18.10.12
    Beiträge:
    10
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.10   #5
    Vielen Dank, werde mir diese Threads mal durchlesen. Und ja ich spiele bzw. werde in einer Band spielen^^, deswegen habe ich mir auch das passende Equip zugelegt.


    mfg h34dl4g
     
mapping