vernünftiger Stereo-Klinken-Adapter? (3,5 auf 6,3 mm) - Kontaktprobleme!

von backonstage, 07.07.19.

Sponsored by
QSC
  1. backonstage

    backonstage Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.07
    Zuletzt hier:
    11.07.19
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    331
    Erstellt: 07.07.19   #1
    Hallo,
    irgendwie hatte ich bisher immer Pech, wenn ich Adapterstecker gekauft habe, die aus einer 3,5mm- eine 6,3mm-Klinke machen: Fast immer gibt es Kontaktprobleme im Innern, manchmal fühlt man es sogar mechanisch, dass die Aufnahme viel zu viel Spiel hat, d.h. die 3,5mm-Klinke darin locker sitzt (fast von alleine rausfallen). In anderen Fällen sitzt die Klinke auf den ersten Blick zwar gut, aber dann z.B. zu tief (d.h. man muss sie nach dem Einrasten wieder einen Hauch rausziehen) oder man muss sie bis zu einer bestimmten Stelle drehen, damit man wirklich ein Stereo-Signal auf beiden Ohren hat. Und bewegt man sich dann minimal, ist alles wieder vorbei. Wieder andere haben 6 Monate gut funktioniert, sind dann aber urplötzlich (bei wirklich ganz normaler Nutzung) buchstäblich in ihre Bestandteile zerbröselt! Das ist alles Käse.

    Bisher hatte ich immer billig gekauft (also im Bereich 2 € pro Stück), ruhig mehrere, aber bei 2 von 3 Adaptern (unterschiedlichster Anbieter) ist dann entweder gleich nach dem Auspacken das Problem, oder es ergibt sich nach einigen Wochen Benutzung.
    Ahaaa, dachte ich mir, kaufst du dann einfach mal (etwas) teurer (also sowas für 5-6 € pro Stück, was irgendwie auch nach mehr Qualität aussah), aber genau die gleichen Probleme :(

    An meinen Kopfhörern (oder entsprechenden anderen 3,5mm-Kabeln) liegt es nicht, da sie mit manchen Adaptern ja gehen. Mir scheint die Qualitätskontrolle der zu locker gefertigten Adapter einfach sehr schlecht zu sein.

    Und bevor ich jetzt vielleicht sogar 10 oder 15 Euro für ein popliges Stück Metall in den Wind schieße, das dann WIEDER nicht funktioniert, wollte ich hier vorab mal fragen, ob es Modelle (Marken?) gibt, mit denen bisher wirklich sehr gute, zuverlässige Erfahrungen bei 3,5/6,3mm-Klinkenadaptern gemacht wurden. Sie sollten solide und nicht allzu fett sein (es gibt ja meist die ziemlich robust aussehenden, komplett vergoldeten, nur Metall, kein Plastik, und trotzdem schmal (wie z.B. dieser hier, gefällt mir äußerlich sehr gut)... da kann nicht viel verschleißen, aber wenn man von Anfang an innen zu viel Spiel hat (wie es der VK hier ehrlicherweise sogar selbst andeutet), ist das auch wieder Mist).
     
  2. Rescue

    Rescue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.07
    Zuletzt hier:
    10.12.19
    Beiträge:
    3.351
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    592
    Kekse:
    3.958
    Erstellt: 07.07.19   #2
Die Seite wird geladen...

mapping