Verschiedene Seitenspannungen bei Konzertgitarrensaiten

  • Ersteller Ruronin
  • Erstellt am
R

Ruronin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.03.09
Mitglied seit
05.12.03
Beiträge
74
Kekse
0
Ort
Minseln
Tag zusammen!

Wollte mal fragen, ob es allgemeine Richtlinien gibt, die "bestimmen" für welche Stilrichtung welche Saiten (also jetzt mit starker oder niedriger Spannung) geeignet sind?

Würd mich mal interessieren.

MfG
Ruronin
 
LeBass

LeBass

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.02.19
Mitglied seit
10.12.03
Beiträge
156
Kekse
70
Sowas hab ich eigentlich noch nicht gehört, aber es gibt spezialle Saiten (unabhängig von der Stärke) für verschiedene Stile (Flamenco...). Ich würd aber nie Saiten mit sehr niedriger Spannung nehmen, da sich die IMHO wabbelig anhören und spielen. Letzendlich kann niemand bestimmen oder dir vorschrieben, welche Saitenstärke du spielen sollst.

Meine Empfehlung an Saiten sind Aranjuez oder Savarez.
 
Gitta

Gitta

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
12.05.09
Mitglied seit
23.10.04
Beiträge
268
Kekse
137
LeBass schrieb:
Sowas hab ich eigentlich noch nicht gehört, aber es gibt spezialle Saiten (unabhängig von der Stärke) für verschiedene Stile (Flamenco...). Ich würd aber nie Saiten mit sehr niedriger Spannung nehmen, da sich die IMHO wabbelig anhören und spielen. Letzendlich kann niemand bestimmen oder dir vorschrieben, welche Saitenstärke du spielen sollst.
Dieser Meinung schließe ich mich an. Für Flamenco nimmt man gewöhnlich "härtere" Saiten (höhere Spannung), für z. B. von Laute auf Gitarre transkribierte Stücke benutze ich gern "weichere", die dem Lautencharakter nahekommen. Eine meiner Gitarren habe ich auf jeden Fall mit Allround-Saiten bespannt, das sind Hannabach Silber Medium. Für alle Saitenarten ist das meine Hausmarke. Aranjuez sind auch beliebt und bewährt.

Gruß,
Gitta
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben