Verstärker gesucht, nur für cleane Sachen

von b-saite, 27.05.08.

  1. b-saite

    b-saite Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    2.10.15
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 27.05.08   #1
    hi

    ich suche einen verstärker, der seine stärken im cleanen bereich hat, da ich kaum verzerrt spiele und meinen sound ganz clean lasse oder durch effekte ergänze.

    ich selbst spiele eine strat und eine jaguar ( diese hauptsächlich ) durch meinen jetzigen peavey bandit. dieser gefällt mir jedoch überhaupt nicht vom klang und da ich jetzt etwas geld über habe, möchte ich mir dann eventuell einen neuen amp zulegen.

    er sollte einfach einen warmen,runden clean sound mit sich bringen.

    zu hause spiele ich einen kleineren fender,welcher mir besser vom klang her gefällt als mein peavey.
    daher ist vielleicht ein fender amp zu empfehlen?

    und er sollte halt genug "power" mitbringen,da er auch für die bandprobe genutzt wird und für auftritte ( nagut,da wird er ja sowieso meist abgenommen )

    budget: 800 €

    vielen dank

    lg
     
  2. dave_murray

    dave_murray Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    1.200
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    589
    Erstellt: 27.05.08   #2
    schau mal ob du nen gebrauchten Roland Jazz Chorus findest
     
  3. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 27.05.08   #3
    Hi b-saite, ich wuerde dir empfehlen, mal nen Fender Hot Rod Deluxe oder nen Laney LC-50 anzuspielen. Beides erstklassige Cleans, IMO. Und sogar in Deiner Preisklasse neu zu haben...

    Was machsten fuer Musik, wo Du nur Clean brauchst? :)
     
  4. the_music

    the_music Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    1.460
    Erstellt: 27.05.08   #4
    in der Tat, Fender Blues Deville, Hot Rod Deville, Blues Deluxe....oder wie schon erwähnt Roland JC-60 / JC-120
     
  5. Gö!

    Gö! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.08
    Zuletzt hier:
    23.08.08
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Schweinfurt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 27.05.08   #5
    kann den predigern nur beipflichten, wobei ich mich an deiner stelle nicht entscheiden könnte zwischen jc und fender :D
     
  6. pandora's-X-box

    pandora's-X-box Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.10.07
    Zuletzt hier:
    25.08.08
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    188
    Erstellt: 28.05.08   #6
    Hmm also allein die Suche nach einem runden warmen und vorwiegend cleanem Sound schreit förmlich nach Fendern. Such mal nach schönen gebrauchten Fenderröhrern.
     
  7. Grato

    Grato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.08.07
    Zuletzt hier:
    23.07.16
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    33
    Kekse:
    2.259
    Erstellt: 28.05.08   #7
    Hiho

    Was den cleanen Sound angeht, wirst du weltweit nahezu immer auf Fender stoßen. Ich persönlich würde an deiner Stelle jedoch noch etwas warten, ein paar Teuronen zur Seite legen und mir dann einen Fender Twin holen.
    Mußt nur schauen, welche Version dir da am besten gefällt.

    Ich weiß, warten ist schwer, aber wenn es nicht unbedingt eilt....
    Mit dem Twin hast du dann aber einen "Amp für's Leben".

    Gruß Grato
     
  8. the_music

    the_music Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.173
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    1.460
    Erstellt: 28.05.08   #8
    oder der bassman von fender. die reissue-version kostet glaub ich neu ca. 1200€

    ...bei uns im laden steht u.a. ein bassman und ein blues deville. wenn ich ne gitarre anspiele, dann nur über diese amps weil die einfach so ehrlich und ungekünstelt klingen.
     
  9. dave_murray

    dave_murray Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    1.200
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    589
    Erstellt: 28.05.08   #9
    Wobei ich (Achtung! Persönliche Meinung!!!) finde, dass Transistor-amps bessere Cleansounds haben, soweit fast alle, die ich jetzt verglichen und gehört habe! :great:

    Mfg
     
  10. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 28.05.08   #10
    schau auch ruhig mal nach nem gebrauchten mesa boogie mark-combo
    bzw. es gibt auch einige boogie-clones wie z.B. Mesia Aidean (jetzt bekannter unter ZOOM), Kitty Hawk
    ansonsten fällt mir noch Traynor ein, Dynacord und die älteren GallienKrüger Gitarrenamps.
    ein GallienKrüger ist z.b. so groß wie´g ghetto-blaser, hat 2x8er Speaker und 100 watt, die selbst auf Anschlag (wir haben das mit ohrenstöpseln wohl mal getestet ;) ) immer noch glasklar und clean bleiben. vorteil, er wiegt nix und man kann den notfalls sogar innen größeren rucksack stecken und braucht nix zu schleppen. es gibt verdammt viele jazzer die genau auf die amps schwören.
     
  11. dave_murray

    dave_murray Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    1.200
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    589
    Erstellt: 28.05.08   #11

    Mann.... :great: Wenn du den hast, spielst du nie mehr clean! Nur mehr Im Lead Kanal :D


    Alter.....


    Mfg
     
  12. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 28.05.08   #12

    also ganz ehrlich...
    der Mesia-Boogie (also der Klon) den ich bis vor kurzem hatte istn 1:1 Nachbau vom Mark I oder II gewesen.gerade der clean-kanal ist bei dem amp sowas von fein...:cool:
    der boost-channel war aber auch so wundervoll sahnig dass es ne reine freude war.
    dummerweise spiel ich sowas maximal zuhause und so bluesige und jazzige sachen sind auch nicht unbedingt das meine. deswegen cést la vie....

    achja, der mesa boogie studio 22 und studio 22+ würde mir auch noch einfallen. der hat zwar auch nen genialst geilen boost-channel, aber auch der liegt clean in deiner richtung.
     
  13. dave_murray

    dave_murray Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.06
    Zuletzt hier:
    22.11.16
    Beiträge:
    1.200
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    589
    Erstellt: 28.05.08   #13
    Wie heißt dieser Amp?
     
Die Seite wird geladen...

mapping