Verstärkerabnahme!?

von pascow, 24.02.06.

  1. pascow

    pascow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.06
    Zuletzt hier:
    9.05.06
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.02.06   #1
    Hi!!!

    Ehrlichgesagt hab ich keine Lust auf diese Gitarren-Verstärker plug-ins und würde gerne meinen Verstärker per Mikro abnehmen. Da ich aber leider nicht die optimalen mikros habe würde ich gern wissen was es für möglichkeiten gibt die Aufnahme zu verbessern. (Mikroabstand,... was weiß ich)

    gruß matthias
     
  2. slash83

    slash83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    3.01.13
    Beiträge:
    1.494
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.107
    Erstellt: 26.02.06   #2
    was hast du jetzt für ein mikro zur verfügung? ein kondensatormikrofon wie das sm57 würde ich jetzt anders positionieren als ein großmembranmikrofon, insofern kamma die frage net konkret beantworten
     
  3. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 26.02.06   #3
    Gute Frage. Denn zur Gitarrenabnahme taugen für's erste durchaus fast alle Wald- und Wiesen-Mikros. Klar gibt es da auch besser und schlechter geeignete, aber zunächst mal ist die Mic-Position tatsächlich das entscheidende...

    Das SM57 ist KEIN Kondensatormic, sondern ein astreiner "Dynamiker"...

    Wie man die Gitarre am besten "einfängt": https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=37825


    Jens
     
  4. pascow

    pascow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.06
    Zuletzt hier:
    9.05.06
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.02.06   #4
    ich nehm meistens mit den overhead-mikros aus einem drum-mikro satz auf (thomann)... nix besonderes also. das problem is aber dass es sich einfach viel zu räumlich anhört.
     
  5. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 26.02.06   #5
    DAS sind dann in der Tat vermutlich Kondensatoren. Versuch mal das Snare-Mikro aus dem Satz - das sind meist SM57-ähnliche Mikros, mit denen man an der Gitarre schnell zu Ergebnissen kommt. Vor allem können die was "ab" und man kann nah an den Amp ran...

    Wie und wo hast du das (oder die?) Mikros denn stehen? Ist der Sound zu indirekt, ist zuviel Raumhall drauf (wo steht der Amp, wie ist die Raumbeschaffenheit?), oder klingt es "topfig" (das könnten Kammfiltereffekte sein, bei zwei oder mehr Mikros).

    Tipp: Versuch mal nur EIN Mikro (zunächst). Nimm das Snaremic und stell das ein paar cm vor den Bespannstoff des Amps und "ziele" mit dem Mic erstmal auf den "halben Radius" der Lautsprechermembran (also einen Punkt zwischen der Mitte und dem Rand der Membran). Wenn das nicht HALBWEGS nach Gitarre klingt, dann ist da irgendwas faul...

    Jens
     
  6. *JEAN*

    *JEAN* Don Jean Guitars

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.186
    Ort:
    ist nicht wichtig!
    Zustimmungen:
    918
    Kekse:
    23.003
    Erstellt: 27.02.06   #6
  7. pascow

    pascow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.06
    Zuletzt hier:
    9.05.06
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.06   #7
    ich weiß jetzt net ob das ein problem ist, dass der raum ziemlich groß ist. wie gesagt es hört sich schon nach gitarre an nur find ich ist er um einiges verbesserungswürdig. wie is das mit der schallausbreitung im raum. hilft es was wenn ich beispielsweise den verstärker zur wand hin stelle oder eine "hülle" um den verstärker baue?
     
  8. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 28.02.06   #8
    Wie groß ist denn der Raum und wie sehen Wände, Decke, Boden aus? wenn es hallt wie die Sau, dann wird das schwierig.

    Eine "Hülle" muss nicht gleich sein, aber ein eher "trockener" Raum hilft gewaltig. Und: je näher das Mikro am Amps steht, umso weniger Raum kommt mit auf die Aufnahme.

    Verstärker mit "gesicht zur Wand" würde ich in jedem Fall lassen, das wird nichts...

    Jens
     
  9. pascow

    pascow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.06
    Zuletzt hier:
    9.05.06
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.02.06   #9
    der raum hat ungefähr 13-15 qm un is normal 2,50!? hoch. jedenfalls mit schräge. außerdem parkettboden, was bestimmt nicht optimal ist.

    ich werd wohl einfach am besten ein wenig rumprobieren bis es mir gefällt. dann stelle ich mal das ergebnis ins netz.
     
  10. Lucky_Strike

    Lucky_Strike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.05
    Zuletzt hier:
    21.09.07
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    218
    Erstellt: 02.03.06   #10
    parkettboden :eek: auf jeden fall nen Teppich drauf legen (parkett hallt wie sau).

    Ansonsten:
    Generelle Mikpositionen
    Miking Technik
    (hoffe kannst englisch :D )

    Kannst auch probieren nen stuhl gegenueber des amps zustellen und da dann ne decke drueber, so zusagen einen tunnel baun (damits nicht mehr so hallt). (sehr beliebt bei bassdrum abnahmen damit kein klang des uebrigen stes "reinleaked" ;) )

    Amp mit dem speaker zur wand gibt IMVHO nur noch mehr hall (kommt aber auf die wand an, ob tapete, tepich, usw.)

    und ansonsten einfach ausprobieren.
     
Die Seite wird geladen...

mapping