Verwirrt nach Besuch im Musikgeschäft

von DexterHolland, 19.11.06.

  1. DexterHolland

    DexterHolland Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    4.05.08
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.11.06   #1
    Servus :great:

    Also ich war am Freitag in nem Musikgeschäft mit sehr großer A-Gitarrenabteilung. Ich wollte ein paar Westerngitarren anspielen und auch eine mitnehmen. Vor dem Antesten war auch schon ein klarer Favorit gefunden. Die Takamine EAN 40 CX .
    Da ich noch fast keine Westerngitarren angespielt hatte, hab ich einfach mal alles genommen was mir zwischen die Finger kam.
    Dabei waren Taylor´s für 2500€ , Lakewoods für 2000€ , Larrive und wie sich nicht alle heissen. Die Takamine habe ich natürlich auch getestet. Aber ich habe nicht nur die teuren Gitarren gespielt, sondern auch billige für 300-400, um zu testen ob sich das Geld lohnt.
    Bis dahin alles klar, aber jetzt kommt das für mich etwas Merkwürdige.

    Hätte mir jemand die Gitarren mit verbundenen Augen gegeben, ich weiss nicht ob ich einige hätte unterscheiden können. Klar, die Taylor´s z.B sehen sehr Edel aus, Ebenholzgriffbrett usw., klanglich waren sie für mich sehr gut, aber ich habe 400€ Gitarren gespielt (z.B eine der Takamine G-Serie und Ibanezen) die in meinen (anscheinend schlechten Ohren) nicht viel schlechter waren.


    Jetzt bin ich doch etwas verwirrt muss ich sagen. Die Takamine, die ich getestet hab, hat mich ein bisschen enttäuscht, obwohl ich MIT Preamp (den ich unbedingt möchte) nichts besseres gefunden habe. Aber einfach der unplugged sound hat mich einfach nicht vom Hocker gerissen. Habe auch ein Paar 12 Saitige Gitarren getestet. Diese klingen beim Chordgeschrubbe GENAUSO wie ich es gerne hätte, klingen mir aber bei singlenotes läufen einfach zu "komisch,klirrisch" :p .

    Also jetzt eigentlich meine Frage:
    Welche Gitarre würdet ihr mir empfehlen? Ich will mir momentan dennoch die Takamine EAN 40 CX zulegen, obwohl ich nicht so 100% überzeugt bin. Die soll vorallem für recording herhalten. Gibt es andere Gitarren, die auch einen guten Preamp haben und vllt. ein bisschen voller klingen? Oder soll ich vielleicht doch einfach zu einer günstigeren greifen, weil ich anscheinend den Unterschied noch nicht würdigen kann?
    Habe aber vor auch noch die nächsten 20 Jahre damit zu spielen, von daher könnte das ja mit der Zeit kommen?


    Also schonmal vielen vielen Dank für´s Lesen ist ja doch sehr sehr lang geworden. Hoffe auf nette Antworten :)
     
  2. Streifenkarl

    Streifenkarl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.06
    Zuletzt hier:
    25.02.07
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 19.11.06   #2
    Nix schlechte Ohren. Möchte wissen wieviele hier mit verbundenen Augen Gitarren vom Klang her unterscheiden könnten. Besonders wenn es um 600€ gegen 300€ Modelle geht. Bei 2000€ Modellen wird allerdings schon irgendwas besser sein als bei den 300€ Klampfen.

    Ich würde erstmal die rausnehmen, die für dich am besten klingen, unabhängig davon wieviel sie kosten. Und dann nach verwendeten Materialien entscheiden.
     
  3. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.458
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 20.11.06   #3
    Das Problem ist noch die Frage: "Was ist guter Klang?". Eine Gitarre kann sehr gut klingen, aber sicher nicht in aller Ohren.
    Dem einen hat sie zu wenig Bässe, dem anderen zu viel, für den einen sind die Höhen perfekt, dem anderen zu seidig und so endlos weiter. Wenn mir also eine Characteristik grundlegend nicht gefällt, dann kann die Gitarre auch 7000 € kosten und hat in meinen Ohren trotzdem einen schlechten Klang.

    Deshalb aussortieren, was einem vom Klang (akustisch und wenn gefordert auch elektrisch) her prinzipiell gefällt. Dann Bespielbarkeit (vor allem Halsstärke), Holz, Tuner, Verzierungen, Aussehen usw. bewerten und dann noch den Preis. :D

    Preis könnte man eventuell auch schon früher einbeziehen. ;)
     
  4. DexterHolland

    DexterHolland Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.04.06
    Zuletzt hier:
    4.05.08
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.11.06   #4
    Ok danke schonmal :) ! Fahre demnächst wieder hin und werde mir dann eine mitnehmen, wird wohl wirklich auf die Takamine EAN 40 cx fallen, hat eigentlihc alles ich was ich will, klingt auch toll, nur habe ich glaube ich mehr erwartet als möglich war ;) ...
    Vielen Dank, werde falls gewollt auch nochmal schreiben wie ich mich entschieden hab !
    :great:
     
  5. atticus

    atticus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    13.02.12
    Beiträge:
    1.021
    Ort:
    bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.092
    Erstellt: 21.11.06   #5
    Du kannst natürlich auch einfach einen Tonabnehmer mit Preamp-Buchse nachrüsten lassen.
     
  6. Softrocker

    Softrocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.08.05
    Zuletzt hier:
    23.08.13
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    70
    Erstellt: 21.11.06   #6
    Die Frage lautet: Welchen Klang sucht man?


    -Softrocker
     
  7. IcedZephyr

    IcedZephyr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.06
    Beiträge:
    1.873
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    1.907
    Kekse:
    19.608
    Erstellt: 21.11.06   #7
    Ich persönlich bin überaus von der neuen LX-Reihe von Ovation begeistert... finde es gibt vom Klang und vom Handling her kaum was besseres... der "Ovation-Sound" ist natürlich Geschmacksache.

    Grüße,
    Samuel
     
  8. kirkhammett150

    kirkhammett150 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.05
    Zuletzt hier:
    1.03.12
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 23.11.06   #8
    Diese Problem kennt man ja! :) Und meine Ohren sind gut, und ich denke, deine auch!
    Verlass dich auf jedenfall auf dein Gehör und nicht auf das, was draufsteht!

    Ich sag dir, du ärgerst dich so schwarz, wenn du dir ein Instrument kaufst, von dem du dann doch nicht 100%ig überzeugt bist! Oder es eine günstigerer Alternative gegeben hätte! Warum undbedingt 3000 € ausgeben, wenns auch ne "450iger" tut?

    Und wie schon gesagt: Hauptsache die Gitarre klingt gut, den Preamp kannste zur Not echt nachrüsten, wenn du den wirklich brauchst! Ich mein, wie ist das Verhältnis zwischen Spielen mit und ohne Amp auf einer Akustik?

    Gruß Sebastian
     
  9. jafko

    jafko Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    1.397
    Erstellt: 24.11.06   #9
    Hi,

    da lautet doch die erste Frage: wofür willste die Git. denn benutzen? mehr strumming oder eher fingerstyle. Studio oder Bühne oder Wohnzimmer? Allein oder Band?

    Wieviel bist du denn gewillt auszugeben. Die Preisklasse ist durchaus ein Kriterium.

    Gruß
    Wolfgang
     
Die Seite wird geladen...

mapping