Verzerrer für Metalsolos

  • Ersteller Bone-Guitar
  • Erstellt am
B

Bone-Guitar

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.06.15
Registriert
06.03.09
Beiträge
25
Kekse
0
Hey spiele jetzt schon über 1 jahr gitarre und bin dabei richtung Gotchic dark metal und so gehen, Aber ich finde klein passender verzerrer. Ich suche nach einem Verzerrer der für die Solies der nicht so krazig ist, also nen schönen klaren sound ( so in der art von Nightwish) wäre toll wenn mir jemand helfen Könnte:redface:

Danke schon mal im Vorraus

mfg
 
Sveenie.c

Sveenie.c

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.06.18
Registriert
13.08.07
Beiträge
536
Kekse
8.920
Ort
Raum Heidelberg
...suche nach einem Verzerrer der für die Solies der nicht so krazig ist, also nen schönen klaren sound...

Irgendwie wiederspricht sich das... ;) Aber ich denke ich weiß was du meinst. Hast du schon mal einen Chorus Effekt zu deinen Solos dazugeschalten? Das könnte dann vielleicht deine Erwartungen treffen.
 
psywaltz

psywaltz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.17
Registriert
26.07.07
Beiträge
8.659
Kekse
44.800
Ort
Schwarzenbruck
Hey spiele jetzt schon über einem jahr gitarre und bin dabei, richtung Gotchic dark metal und so zu gehen, Aber ich finde keinen passenden verzerrer. Ich suche nach einem Verzerrer für Soli, der nicht so krazig ist, also nen schönen klaren sound ( so in der art von Nightwish) hat. Wäre toll, wenn mir jemand helfen Könnte:redface:

Danke schon mal im Voraus

mfg

erstmal würde ich mir wünschen, wenn deine posts ein paar satzzeichen hätten, damit man weiß, wo vorne und hinten ist. zweitens, man könnte sich den post auch nochmals selbst durchlesen, bevor man ihn postet und überprüfen, ob das geschriebene überhaupt einen sinn ergibt... auch grammatikalisch! das hätte den vorteil, dass die user, die dir helfen wollen, ihn nicht 5mal durchlesen müssen, um zu wissen, um was es überhaupt geht!

sorry, man soll nicht päpstlicher als der papst sein (ich schreib ja auch alles klein), aber n bisschen stil könnte man schon erwarten. (nobody is perfect);)

zu deinem problem.... es gibt mindestens genauso viele verzerre (bodentreter) wie es sterne am himmel gibt. das vorbild NIGHTWISH ist etwas problematisch, da bei ihnen die gitarre eigentlich eine eher untegeordnete rolle spielt (schwerpunkt: gesang und keys). du wirst nicht drum herum kommen, mit deiner gitarre in einen laden zu gehen und an deinem amp verschiedene treter auszuprobieren. jeder dieser kisten klingt an den verschiedenen amps anders. dein ohr ist nachher entscheidend. wenn ich dir jetzt meinen favouriten nenne (ibanez tubescreamer), muss der noch lange nicht für dich der richtige sein.

mein tipp: ab in ein gut sortiertes fachgeschäft... viel spaß dabei (und das meine ich ernst)

was ist: Gotchic dark metal?
 
Slaytanic

Slaytanic

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.03.21
Registriert
09.09.03
Beiträge
1.769
Kekse
2.452
Ort
Caparison Heaven
Wichtig ist vorallem, über welches Equipment du bis dato verfügst, und wo dein Budget liegt...:great:

denn aus nem 40 Euro Übungsamp oder ähnlichem bekommst du auch mit 200 Euro Bodentretern nicht den gewünschten Erfolg..

MFG
 
Frostbalken

Frostbalken

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.06.13
Registriert
20.04.06
Beiträge
2.265
Kekse
10.171
Ort
Greifswald
erstmal würde ich mir wünschen, wenn deine posts ein paar satzzeichen hätten, damit man weiß, wo vorne und hinten ist. zweitens, man könnte sich den post auch nochmals selbst durchlesen, bevor man ihn postet und überprüfen, ob das geschriebene überhaupt einen sinn ergibt... auch grammatikalisch! das hätte den vorteil, dass die user, die dir helfen wollen, ihn nicht 5mal durchlesen müssen, um zu wissen, um was es überhaupt geht!

sorry, man soll nicht päpstlicher als der papst sein (ich schreib ja auch alles klein), aber n bisschen stil könnte man schon erwarten. (nobody is perfect);)

zu deinem problem.... es gibt mindestens genauso viele verzerre (bodentreter) wie es sterne am himmel gibt. das vorbild NIGHTWISH ist etwas problematisch, da bei ihnen die gitarre eigentlich eine eher untegeordnete rolle spielt (schwerpunkt: gesang und keys). du wirst nicht drum herum kommen, mit deiner gitarre in einen laden zu gehen und an deinem amp verschiedene treter auszuprobieren. jeder dieser kisten klingt an den verschiedenen amps anders. dein ohr ist nachher entscheidend. wenn ich dir jetzt meinen favouriten nenne (ibanez tubescreamer), muss der noch lange nicht für dich der richtige sein.

mein tipp: ab in ein gut sortiertes fachgeschäft... viel spaß dabei (und das meine ich ernst)

was ist: Gotchic dark metal?

Ganz genau. Allerdings ist der Tube Screamer auch kein Verzerrer sondern ein Overdrive. Ich schätze mal ganz stark, daß du ihn auch zum Anpusten nimmst, dafür ist er auch wirklich genial. Aus einem richtigen Verzerrepedal a la Metal Zone oder dergleichen alleine habe ich auch noch keinen guten Solosound gehört, ein ordentlicher Amp oder Preamp ist da besser.

Wenn wir schon bei Preamps sind, Nightwish benutzen unter anderem den PSA 1 oder 1.1 meines Wissens nach. Wenn ich mir die aktuellen Songs so anhöre, muss ich sagen, daß man das auch absolut hört. Ich habe auf dem Teil bei einem Freund sehr oft sehr lange gespielt und den Gitarrensound kriegt man damit auf jeden Fall hin. Vielleicht nicht so druckvoll wie auf der CD, da gedoppelt und gedreifacht, aber den Grundsound kriegt man defintiv hin. Daher meine Empfehlung: PSA 1 oder 1.1, klingen beide gleich, haben nur geringe Unterschiede in der Ausstattung. Sollte der zu teuer sein, könnte ein tech21 GT2 oder Tri A.C. nützlich sein. Klingen zwar nicht genau wie der PSA, aber recht ähnlich, damit sollte es auch gehen. Den Tri A.C. hatte ich mal, da kriegte man echt geile Solosounds heraus.

Allerdings wirst du ohne einen vernünftigen Amp oder Poweramp nicht weit kommen, das schwächste Glied in der Kette ist halt ausschlaggebend. Was spielst du denn bislang und wie sieht dein Budget aus?
 
B

Bone-Guitar

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.06.15
Registriert
06.03.09
Beiträge
25
Kekse
0
Allerdings wirst du ohne einen vernünftigen Amp oder Poweramp nicht weit kommen, das schwächste Glied in der Kette ist halt ausschlaggebend. Was spielst du denn bislang und wie sieht dein Budget aus?[/QUOTE]

naja im mom hab ich noch nen ziemlich alten röhren amp von dynacord abba will mir bald den hir holen
https://www.thomann.de/de/prod_cbundle_85.html?gk=gieag4&cbcid=554&art=64283
 
psywaltz

psywaltz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.17
Registriert
26.07.07
Beiträge
8.659
Kekse
44.800
Ort
Schwarzenbruck
naja im mom hab ich noch nen ziemlich alten röhren amp von dynacord abba will mir bald den hir holen
https://www.thomann.de/de/prod_cbundle_85.html?gk=gieag4&cbcid=554&art=64283

ich denke, das macht nen verzerrer erstmal überflüssig. ich würde auf alle fälle warten, bis du den amp hast, bevor du dir ein overdrive/verzerrerpedal zum anblasen holst!

weil das pedal, das für den dynacord geeignet ist, muss noch lange nicht zum marshal lpassen!
 
RaZ

RaZ

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.03.20
Registriert
24.03.08
Beiträge
386
Kekse
201
Ort
Hamburg
AAAHHHH NICHT!!!! KAAAUUUFEEENN!!!! xD

Also JA, manche leute mögen den Marshall MG ja durchaus, aber da du schon meintest: "nicht so kratizg, sondern klar", kannst du den ganz schnell vergessen. Das ist der kratzigste Amp, den ich kenne... (nagut, ein Engl Powerball mit Höhen auf 10 und bass und mid auf 0 klingt noch schrecklicher..)

Kauf dir für das Geld bloß was anderes. Gibt echt tolle Teile und wenn du was tolles aussuchst, brauchst du nichtmal nen Verzerrer für deine Soli noch extra zu kaufen ;)

Ich kann dir grad' leider nichts empfehlen, geh einfach in nen Laden und guck dir alles mögliche an ;)
 
B

Bone-Guitar

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.06.15
Registriert
06.03.09
Beiträge
25
Kekse
0
MortalSin

MortalSin

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.17
Registriert
30.12.07
Beiträge
2.328
Kekse
6.795
Es sind beide geeignet, nur Röhren Verstärker klingen ein wenig wärmer. Wenn ich du wäre würde ich mir erstmal nen Transistor besorgen da sie günstiger sind und man nicht die Röhren wechseln muss oder durch diese wie beim Bugera Soundprobleme oder Rückkopplungen bekommen kann. Vor allem sind Röhren nicht so günstig in der Anschaffung.

Vielleicht solltest du dir mal den Peavey Vypyr 30 Combo genauer anschauen, klingt gut und hat alles drin was man braucht ich denke das wäre am einfachsten.


greetz
 
psywaltz

psywaltz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.09.17
Registriert
26.07.07
Beiträge
8.659
Kekse
44.800
Ort
Schwarzenbruck
frage: wie kommst du eignetlich auf die zwei amps? schon mal ausprobiert? gehört? es gibt wie bei den verzerrerpedalen ein unmenge an amps und dazugehörige cabinets.

mein vorschlag wenns denn ein halfstack sein soll. schieß dir erst mal ne gebrauchte 4x12er (evtl. ne marshall.... der "gitarrero" hat gerade eine für 350€ im angebot, siehe seine signatur). dann gehst du in nen laden. sagst dem verkäufer, was du willst und lässt dich beraten. auch ein randall könnte für dich in frage kommen. warum dir hier empfohlen wird, erstmal keinen röhrenamp zu kaufen, kann ich nicht nachvollziehen. erstens muss man die röhren nicht nach 2jahren wechseln (mein 20jahre altes marsall 2210 topteil hat noch die originalen röhren drin und das teil tut wie harry!! und außerdem lässt man die eh vom fachmann wechseln, wenn nötig)... probieren, was deinen ohren gefällt!
 
Zuletzt bearbeitet:
Frostbalken

Frostbalken

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.06.13
Registriert
20.04.06
Beiträge
2.265
Kekse
10.171
Ort
Greifswald
Ich würde mich generell nicht von der Technologie als Kaufgrund leiten lassen. Mir ist es so was von egal, ob Röhre, Transe oder Modeller, Hauptsache der Amp klingt, wie ich es will. Ohne jetzt eine große Diskussion darüber lostreten zu wollen, es gibt auch Röhrenamps, die steril klingen und nicht warm (wie definiert man auch bitteschön warm?) und Transen, die zumindest nach meinem Empfinden warm klingen. Also höre auf deine Ohren und nicht auf Stimmen aus dem Netz, dir dir sagen, eine bestimmte Technologie wäre für den Anfang besser geeignet, das ist Quatsch.

Wenn du schon einen komplett neuen Amp und 4x12 in Betracht ziehst, kannst du dir auch gleich einen guten Amp (nicht zwangsläufig teuer) kaufen, dann brauchst du eh keinen Verzerrer mehr. Den Marshall MG empfehle ich nicht, ist zwar subjektiv, aber ich finde ihn scheußlich. Zum Bugera kann ich nichts sagen, den habe ich noch nie gespielt.

In der ungefähren Preisklasse eines Bugera und 4x12 neu gibt es aber noch einige andere Kandidaten, z.B. Randall RH150G3+ oder ein gebrauchter RH100G2 (Vorgängerserie), Line6 HD147 (gebraucht), mit viel Glück ein gebrauchter Engl Fireball, Marshall JCM900 (gebraucht), PCL Vintageamp Stagemaster (auch neu in der Preisklasse), von Peavey: Supreme XL oder Ultra (beide gebraucht) oder Valveking. Vypyr wurde ja schon vorgeschlagen.

Das fällt mir spontan für die ungefähre Preisklasse eines neuen Bugera ein, die einzigen, die etwas teurer werden könnten, sind der Fireball und der HD147, aber die habe ich auch schon für unter 600€ aus der Bucht gehen sehen. Evtl. etwas teurer als die anderen aber mMn entschädigt der Klang das auf jeden Fall.
Also, wieviel willst du verjubeln?
 
Zuletzt bearbeitet:
B

Bone-Guitar

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.06.15
Registriert
06.03.09
Beiträge
25
Kekse
0
hm wollt im 500 eu bereich bleiben für Topteil und Box zusammen
 
Frostbalken

Frostbalken

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.06.13
Registriert
20.04.06
Beiträge
2.265
Kekse
10.171
Ort
Greifswald
500 für beides zusammen wird ziemlich eng. Ein wirklich ordentliches Halfstack fällt mir da nicht ein. Dann lieber einen guten Combo als ein billiges Halfstack oder halt sparen.
 
B

Bone-Guitar

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.06.15
Registriert
06.03.09
Beiträge
25
Kekse
0
hm wenns nicht anders geht wären 700€ auch noch in ordnung
 
Frostbalken

Frostbalken

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.06.13
Registriert
20.04.06
Beiträge
2.265
Kekse
10.171
Ort
Greifswald
Damit lässt sich schon eher arbeiten. Das liegt daran, daß eine brauchbare 4x12 nicht ganz billig ist. Die 4x12, die psywaltz vorschlug, kostet allein ja schon 350€, die günstigste vernünftige 4x12 neu wäre wohl die Harley Benton, liegt auch bei 350. Die Fame ist auch nicht billiger.

Bleiben also noch ca. 350 für den Amp, da würde ich mich auf dem Gebrauchtmarkt umsehen, die meisten, die ich genannt habe, sollten für ca. 350 oder weniger zu haben sein. Der Fireball und HD147 fallen dann natürlich raus, der JCM900 evtl. auch.
 
Frostbalken

Frostbalken

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.06.13
Registriert
20.04.06
Beiträge
2.265
Kekse
10.171
Ort
Greifswald
Hier im Board findest du einen Flohmarkt, Thomann hat auch Kleinanzeigen und bei musiker-flohmarkt.de findet man auch einiges.

Ich würde dir aber raten, erst mal antesten zu gehen, zumindest die, die es neu gibt. Über die anderen solltest du dich mal gut einlesen (im Board per Suchfunktion viel zu finden), damit du erst mal sehen kannst, ob die ungefähr das bringen, was du suchst. Dabei fallen mir noch zwei gebrauchte ein, die auch definitiv im Budget liegen: Marshall Valvestate (alte Seriem nicht die AVT) und Hughes&Kettner Attax (auch alte Serie, Silber oder Blau). Die können sich auch wirklich hören lassen.

Bei denen, die nicht mehr produziert werden, ist natürlich das Problem, daß du sie im Laden nicht anspielen kannst. Aber vielleicht findest du ja jemanden in deiner Nähe, der so einen Amp hat und dich mal anspielen lässt.

Edit: Zum Randall RX120 kann ich nichts sagen, den habe ich noch nie gespielt.
 
B

Bone-Guitar

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.06.15
Registriert
06.03.09
Beiträge
25
Kekse
0
hm schade abba danke für die seite hpff ich find was

wie gut sind eig hybrid verstärker?
 
kittyhawk

kittyhawk

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.06.19
Registriert
25.02.07
Beiträge
1.228
Kekse
1.443
also ich habe letzte woche den bugera "5150-clone" gehört und das war recht ordentlich zumal er recht günstig ist.für metal solos finde ich persönlich delays ziemlich geil....
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben