Vielleicht habt ihr ein paar Tipps bzgl 3Finger

von Dexe, 14.05.07.

  1. Dexe

    Dexe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.05
    Zuletzt hier:
    17.07.16
    Beiträge:
    439
    Ort:
    Delmenhorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    177
    Erstellt: 14.05.07   #1
    Hallo,

    ich hab vor einigen Wochen begonnen mit 3 Fingern zu spielen (vorher ZM jetzt ZMRZ).
    Nun wollt ich euch Fragen ob ihr evtl. ein paar Tipps zum üben habt.
    Natürlich ist mein Anschlag noch nicht so super gleichmäßig und wenn ich etwas schneller spiele klingt auch gern mal triolisch aber daran arbeite ich.

    Spiele halt momentan gern neben dem Fernseh schauen etc um den ganzen Ablauf etwas zu automatisieren. Eins meiner Probleme ist das ich immernoch zu sehr nachdenken muss beim Saitenwechsel und deswegen dann meisten rauskomme habt ihr da ein Rat?

    Versuche auch das Saitenwechseln zu üben in dem ich


    G-------------ZMRZ
    D---------RZMR
    A-----MRZM
    E-ZMRZ

    Also versuch ich jede Kombination 1mal zu benutzen (achja falls es nicht deutlich wird ich spiel die Saiten NICHT gleichzeitig an. Danach spiel ich das ganze rückwärt hin zur E-Saite.

    Habt ihr evtl. noch Übungen?


    gruß Dexe
     
  2. Marshall1975

    Marshall1975 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.07
    Zuletzt hier:
    10.02.08
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    106
    Erstellt: 14.05.07   #2
    Hallo zusammen,

    hab das auch mal probiert, was ist denn eigentlich der Vorteil von 3-fingerigem Spiel? Ist man damit schneller?

    Gruß
    Marshall1975
     
  3. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 14.05.07   #3
    Aaaaaarrrrrgghhh!! Bitte nicht NOCH einen Thread zu dem Thema! Wie wärs denn mit dem hier: 3-Finger-Technik
     
  4. Bbird

    Bbird Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    10.04.08
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.05.07   #4
    G-------------ZMRZ
    D---------ZMRZ
    A-----ZMRZ
    E-ZMRZ


    versuchs vll mal so das du den fingfer einfach weiterhochziehst und direkt danach die nächste saite mit anschlägst
     
  5. Dexe

    Dexe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.05
    Zuletzt hier:
    17.07.16
    Beiträge:
    439
    Ort:
    Delmenhorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    177
    Erstellt: 14.05.07   #5
    Irr ich mich oder ist das grade nicht Förderlich ich meine da würd ich ja trainieren nur mit den Zeigefinger zu wechseln oder nicht?

    Edit: Achja Legato ich hab in dem Tread sofern ich mich richtig erinnere keine schönen Übungen gefunden deswegen hoffe ich das sich deine Aussage nicht auf die Grundfragestellung dieses Tread bezieht.
     
  6. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 14.05.07   #6
    Übungen zum 3-Finger-Spiel finde ich völlig ok. Es ging mir nur um diese ewige Grundsatz-Diskussion, ob 3-Finger-Spiel nun sinnvoll ist oder nicht. Dazu gibt's hier reichlich Material ;)
     
  7. Dexe

    Dexe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.05
    Zuletzt hier:
    17.07.16
    Beiträge:
    439
    Ort:
    Delmenhorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    177
    Erstellt: 14.05.07   #7
    Ok dann habe ich dich richtig verstanden, da sag doch einer mal kommunizieren übers Internet funktioniert nicht :D
     
  8. Nashrakh

    Nashrakh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 14.05.07   #8
    2-Finger-Spiel mit anderen Fingerkombinationen soll zuträglich sein...
    Damit meine ich, statt ZM auch ZR oder MR zu trainieren.
    Fördert vor allen Dingen den Ringfinger. Mit dem hab ich grad so meine lieben Probleme :rolleyes:
     
  9. Marshall1975

    Marshall1975 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.07
    Zuletzt hier:
    10.02.08
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    106
    Erstellt: 14.05.07   #9
    Dürfte eine recht unökonomische Technik sein, da sich der Anschlagsfinger nach dem Anschlag ja am weitesten entfernt von der höheren Saite befindet. Gilt auch für Spiel mit 2 Fingern, ich musste mir das mal abtrainieren. Wenn man von einer höheren auf eine tiefere Saite wechselst sieht die Sache anders aus, da sich der Anschlagsfinger nach dem Anschlag ja direkt auf der darunterliegenden Saite befindet, also so:

    ZM------------
    ---MZ---------
    ------ZM------
    ---------MZ--- zum Bleistift

    Dürfte mit 3 Fingern genausogut gehen, also so in etwa:

    ZMR--------
    ----RZMRZ----
    -----------ZMR
    ---------------RZM usw.

    Das schwierigste beim Spiel mit 3 Fingern ist für mich der Längenunterschied zw. dem Ring- und Mittelfinger. Das Problem lässt sich bei 2 Fingertechnik durch abkippen der Hand Richtung Zeigefinger lösen (bzw. entspr. Neigung des Basses), aber ich kann ja nicht gleichzeitig Richtung Zeige- und Ringfinger kippen.

    Gruß
    Marshall1975
     
  10. jultr-uuao

    jultr-uuao Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    14.06.08
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    157
    Erstellt: 14.05.07   #10
    Hi!

    Ich mache das auch erst etwa zwei Wochen und habe folgende Erfahrung gemacht: Um bei Takten mit 8 oder 16 Anschlägen mit ZMR bzw. RMZ im Kopf mitzukommen und den so oft beklagten triolischen Klang wegzubekommen, hat mir bisher das Üben der wechselnden Betonung sehr geholfen.

    Z
    MRZMRZMRZ... bzw. RMZRMZRMZR...

    So werden die genannten Takte einfacher und es hört sich kein bisschen triolisch mehr an. Momentan versuche ich, das noch mit dem Saitenwechsel zu kombinieren, ist aber noch etwas holprig.;)

    Hat noch jemand mit dieser Betonungssache Erfahrungen?
     
  11. LeGato

    LeGato Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    08.09.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.925
    Ort:
    Göttingen
    Zustimmungen:
    188
    Kekse:
    25.151
    Erstellt: 14.05.07   #11
    Spiel das hier: Übungen für die Anschlagshand

    und vergiss einfach alles, was zum Thema zweifingriger Wechselschlag dabei steht.
     
  12. papero

    papero Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    25.01.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.299
    Ort:
    Koblenz
    Zustimmungen:
    446
    Kekse:
    8.245
    Erstellt: 15.05.07   #12
    Hi,

    ich habe früher nur Z-M-Wechselanschlag gespielt. Nur wenn ich mal was spielen wollte wie diese typischen Steve Harris-Triaden ("ta-ta-tam, ta-ta-tam, ...") nahm ich den Ringfinger dazu - obwohl er ja konsequent Zweifingeranschlag spielt. Dann aber automatisch in der Reihenfolge R-M-Z.

    Erst vor wenigen Jahren hab' ich dann den konsequenten Dreifingeranschlag geübt. War zuerst etwas frustrierend, geht inzwischen aber schön flüssig und ich will nicht wieder zurück - macht mich irgendwie freier in der Anschlagshand.

    Ich empfinde die Folge R-M-Z natürlicher als anders herum, aber das steht ja jedem frei. So musste ich mich auch erst einmal gedanklich davon frei machen daß man den Zeigefinger zuerst einzusetzen hat. In jedem Lehrbuch, was ich bisher in der Hand hatte, steht zum Wechselanschlag Z-M-Z-M-Z-M-Z-M. Also Zeigefinger zuerst. Warum? Weiß ich nicht, also anders herum ausprobiert.

    Wie oben schon gesagt:
    R-M-Z-R-M-Z-R-M-Z-R-M-Z-R-...
    konsequent geübt, auch über mehrere Saiten. Mache ich heute noch, wenn ich rein technisch übe.

    Viel Spaß!
     
  13. Dexe

    Dexe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.05
    Zuletzt hier:
    17.07.16
    Beiträge:
    439
    Ort:
    Delmenhorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    177
    Erstellt: 15.05.07   #13
    Das mit den Zählen mache ich auch so und es klappt prima, der triolische klang kommt dann wenn ich schneller werde und net mehr richtig betone ich denke aber das geht mit der Zeit (1 Jahr????) weg.

    Vielleicht kann ich ja bei gelegenheit mal ein Sample reinstellen.


    gruß Dexe

    Edit: ist etwas einzuwenden dagegen das ich langsam (auch wenn ich evtl. schneller könnte) übe gegebenfalls evtl. vorm Fernseher? Damit ich z.b. den Bewegungsablauf schneller ins Blut kriege.
     
  14. xxKevin

    xxKevin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.07
    Zuletzt hier:
    2.06.07
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.05.07   #14
    Was bedeutet dieses R M und Z ??? Bin noch Neuling :D

    P.S hab jetzt nichts dazu in anderen Threads gefunden oder bei der SuFu
     
  15. Voronwe

    Voronwe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.02.05
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    1.197
    Ort:
    Köln, Deutschland, Germany
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    625
    Erstellt: 15.05.07   #15
    sind Abkürzungen.

    Also:
    Z = Zeigefinger
    M = Mittelfinger
    R = Ringfinger
     
  16. xxKevin

    xxKevin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.05.07
    Zuletzt hier:
    2.06.07
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.05.07   #16
    danke für die Info :)
     
  17. jultr-uuao

    jultr-uuao Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    14.06.08
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    157
    Erstellt: 17.05.07   #17
    Solang du dabei noch sauber spielen und auf die Bewegungen und den Ton achten kannst - warum nicht. Mir ist das zu viel Input. Sonst spiel doch ein paar geeignete Songs, Paranoid ist für die Betonung gut geeignet, sonst ist Brothers Of Metal von Manowar hilfreich, weil das ganze Lied über Triolen kommen und nicht sehr viel umgreiffen wird. Für den Seitenwechsel gibt es einige Stellen bei Show No Mercy von Slayer, und weil Araya das in 8teln und nicht 16teln wie die Gitarre spielt, ists auch von der Geschwindigkeit machbar und ne gute Übung.
    Mich behindert ein Fernseher beim spielen, weil ich den Ton genau hören will um ihn besser zu spielen und ich zumindest ich komme auch schneller voran, wenn ich mich nur auf das Bassspielen konzentriere. Aber das ist ganz subjektiv, wenn du das beim Fernsehen kannst und am Ende sauber und gleichmäßig spielst, ist das wohl auch okay.:great:
     
  18. Marshall1975

    Marshall1975 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.07
    Zuletzt hier:
    10.02.08
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    106
    Erstellt: 26.05.07   #18
  19. Dexe

    Dexe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.03.05
    Zuletzt hier:
    17.07.16
    Beiträge:
    439
    Ort:
    Delmenhorst
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    177
    Erstellt: 01.06.07   #19
    Wow danke für das Video wie genial :) sowas will ich können also üben!
     
  20. Wolfhound

    Wolfhound Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.06.07   #20
    Ich benutze das drei Finger spielen nicht um flüssig spielen, damit komme ich einfach nicht zurecht. Ich spiele Saiten nur dann mit dem Ringfinger, wenn ich z.B. eine Oktavenfigur "auf die Schnelle" erreichen will, d.h. mehrere Saiten überspringen muss.
     
Die Seite wird geladen...

mapping