vielseitiges top bis 700 euro

von ra89mon, 11.08.07.

  1. ra89mon

    ra89mon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.07
    Zuletzt hier:
    20.01.11
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    102
    Erstellt: 11.08.07   #1
    also ich such n neues topteil...
    -sollte sehr vielseitg sein, braucht aber nicht die mörder-/metal-zerre, wär aber auch nicht so schlimm, wenn sie trozdem dabei wär
    -sollte einen guten cleankanal haben, muss nicht immer hundertpro clean sein, sollte aber nicht zu kalt klingen
    -darf nicht über 700 euro kosten, besser wären 600
    -kann ruhig gebraucht sein, was bei dem preis wahrscheinlich eh angebracht ist
    -könnte auch ne combo-lösung sein, aber im moment neig ich mehr zu der topteillösung
    -wenn ich für 700 euro ein passables rack (gebrauchte komponente natürlich) würd ichs auch nehmen:)
    - eher vollröhre als transe, aber s kann selbstverständlich beides vorgeschlagen werden
    -musik: zum einen cover ich rock, pop-rock, pop, oldies in ner band, d.h. dafür sollte er auf jeden fall zu haben sein, sonst spiel und hör ich eher ärzte, incubus, arcitc monkeys, rhcp, nirvana, jimmy eat world, beatsteaks usw...un ich mein in die schiene sollte er auf jeden fall passen (somit muss eigentlich alles außer metal abgedeckt sein, allerdings kann ich mir für improvisationen und solos auchn richtig gainreichen, fetten (metal?)-sound vorstellen)
    aber: ich brauch s nich überwiegend, da ich nur sehr wenig bis gar kein metal spiel

    angestest hab ich schon:
    marshall jcm2000-dsl: richtig gut abgeschnitten bei mir, schöner clean, zerre wär aussreichen, nur blöd dass nur 1 eq für 2kanäle sind(aber da muss ich wahrscheinlich bei dem budged eh drauf verzichten), sonst aber durchaus ne möglichkeit (meine fage is noch, ob die boost-funktionen fussschaltbar sind)

    was ich noch antesten will:
    peavey classic topteil
    engl screamer topteil (vllt. auch den fireball, was meint ihr?)


    jetzt will ich fragen, was noch so in frage kommt an amp bzw. topteile, die ich noch anspielen sollt,bevor ich mich entscheid

    danke für die antworten

    gruß
    ra89mon


    edit: was ich vergessen hab, werd demnächst ne duesenberg starplayer special haben (im moment noch ne ibanez rg170, aber die duesenberg is schon bestellt und kommt mitte september), effekte hab ich im moment noch keine
     
  2. manuelstern

    manuelstern Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.07
    Zuletzt hier:
    28.09.09
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    188
    Erstellt: 11.08.07   #2
    hi,
    also ich persönlich hätte dir jetzt auch den Screamer und das Classic Top empfohlen.
    Wobei der Screamer enorme Gainreserven hat (ich habe ihn selbst). Der Screamer ist meiner Meinung nach echt vielseitig und würde zu deinen anforderungen passen, jedoch ist da der classic noch ne spur besser! Der Classic ist eiegntlich perfekt für classic Rock, Blues, Jazz?!,... .
    Welchen Classic möchtest du denn??

    MFG
     
  3. Dark

    Dark Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.931
    Zustimmungen:
    234
    Kekse:
    3.577
    Erstellt: 11.08.07   #3
    Den Laney VH 100R würde ich mir an deiner Stelle auch mal noch ansehen. Leider findet man den eher selten in dt. Läden :o.
    Gebraucht dürfte der Amp in deinem Limit liegen.

    Hier mal ein kleiner Blick auf den Amp.
     
  4. ra89mon

    ra89mon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.07
    Zuletzt hier:
    20.01.11
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    102
    Erstellt: 11.08.07   #4
    im prinzip würd mir der classic 30 reichen denk ich, mal schaun...laney wär sicher ne möglichkeit, aber ich antesten muss ich ihn vorher, sonst kauf ich das falsche
    danke für die antworten, sonst noch ideen?
     
  5. toxx

    toxx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    29.08.16
    Beiträge:
    1.836
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    3.969
    Erstellt: 11.08.07   #5
    Eigentlich ist es leicht deine Soundvorstellungen abzudecken, was in die Marshall-Richtung sollte sehr gut passen...
    Das einzige was dann (und bei dem Preis) schwierig wird ist Incubus.
    Die klingen nämlich imo ziemlich nach Mesa und haben auch oft komplett cleane Sounds der eher amerikanischen Richtung...
    Solltest du darauf verzichten können, passt auf jeden Fall ein Marshall oder eben wie genannt der Peavey oder Laney etc. ...
     
  6. DerFörster

    DerFörster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    31.03.10
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.07   #6
    Ich würd dir den Hughes&Kettner ZenAmp empfehlen. Ist ein sehr vielseitiges Top mit dem man in allen Stilrichtungen seine freude hat. Ich sprich aus erfahrung, da ich selbst durch den Unterricht die Verschiedensten Richtungen schon mit ihm "durchspielt" hab. Und rein zufällig hab ich einen zu Verkaufen --> KLICK ;)

    Mfg
     
  7. DerFörster

    DerFörster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    31.03.10
    Beiträge:
    7
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.08.07   #7
    Ich würd dir den Hughes&Kettner ZenAmp empfehlen. Ist ein sehr vielseitiges Top mit dem man in allen Stilrichtungen seine freude hat. Ich sprich aus erfahrung, da ich selbst durch den Unterricht die Verschiedensten Richtungen schon mit ihm "durchspielt" hab. Und rein zufällig hab ich einen zu Verkaufen --> KLICK ;)

    Mfg
     
  8. aera

    aera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    410
    Erstellt: 12.08.07   #8
    Wart doch mal ab, bis die Bugera Heads rauskommen. Die sind spottbillig, aber keiner weiß bis jetzt, wie sie klingen. Wenn sie so klingen, wie man vermutet und das gut kopieren (;)), dann könnte dir die 62irgendwas-Reihe zusagen. Kommen nächsten - übernächsten Monat raus!
     
  9. toxx

    toxx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    29.08.16
    Beiträge:
    1.836
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    3.969
    Erstellt: 12.08.07   #9
    @aera:
    Die 62...-Reihe ist doch der 5150-Klon oder nicht?
    Der wäre dann aber für die hier gewünschten Soundvorstellungen ein bisschen zu heavy... Peavey ist ja nicht gleich Peavey, ich nehme an das ist dir klar. Und wenn hier die Classic-Reihe empfohlen wird, passt der 5150 eher nicht ganz rein...
     
  10. ra89mon

    ra89mon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.07
    Zuletzt hier:
    20.01.11
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    102
    Erstellt: 12.08.07   #10
    joa, hat grad jemand n link für die bugera amp zur hand?
    un wenns wirklich die peavey 5150 wär er für mich wahrscheinlich zu sehr auf metal ausglegt...
    hughes un kettner guck ich mir noch an, danke für den tipp
     
  11. aera

    aera Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.07.07
    Zuletzt hier:
    23.11.14
    Beiträge:
    608
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    410
    Erstellt: 13.08.07   #11
    ich fand den 5150 eigentlich ziemlich vielseitig.. Das ist kein reiner Metalamp...
     
  12. ra89mon

    ra89mon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.07
    Zuletzt hier:
    20.01.11
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    102
    Erstellt: 13.08.07   #12
    ja, nur da er hauptsächlich für metal ist, ist er glaub ich nix für mich, da ich den metalsound ja höchstens am rand brauch...
    hat sonst noch jemand tipps?
     
  13. Uncle Meat

    Uncle Meat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    31.08.16
    Beiträge:
    411
    Ort:
    Sauerlach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    333
    Erstellt: 13.08.07   #13
    würde dir den marshall tsl 60 bzw. auch den laney VH100 empfehlen
    hab mit denen als live und studio techniker gute erfahrungen gemacht..
    der thunder head sowie der screamer von engl ist sicherlich auch keine schlechte wahl da ich sie für ihren preis für sehr solide und gut klingend halte...
     
  14. ra89mon

    ra89mon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.07
    Zuletzt hier:
    20.01.11
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    102
    Erstellt: 13.08.07   #14
    ich denk der screamer is vielseitiger als der thunder durch seine "4" kanäle, deshalb neig ich eher zum screamer, aber natürlich muss ich den erstmal antesten, der tsl is sicher auch ne möglichkeit
     
  15. toxx

    toxx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    29.08.16
    Beiträge:
    1.836
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    3.969
    Erstellt: 14.08.07   #15
    Ist jetzt vielleicht etwas sehr puristisch gedacht von mir, aber einer der vielseitigsten Amps die ich für den Rock-Bereich kenne, ist der JCM800 2203 1-kanaler.
    Man kann mit dem von Clean bis HiGain (ja, ok, das was für meinen Geschmack HiGain ist) alles mit dem Volume-Poti an der Gitarre abrufen. Sehr sehr geil.
    Soviel mal zum Mehrkanal-Prinzip ;) .
     
  16. ra89mon

    ra89mon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.07
    Zuletzt hier:
    20.01.11
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    102
    Erstellt: 14.08.07   #16
    ja, hab ich mir auch schon überlegt....vllt noch n paar hochwertige booster un overdrives dazwischen un dann bin ich nicht nur mit dem volume poti an der gitarre wahrscheinlich vielseitig, wär durchaus ne überlegung...
     
  17. toxx

    toxx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    29.08.16
    Beiträge:
    1.836
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    3.969
    Erstellt: 14.08.07   #17
    Ja, also das ist so in etwa meine Soundphylosophie...
    1-kanaler klingen auch allgemein viel viel direkter und irgendwie auch viiiiel natürlicher. Und erst Recht wirklich simple Amps...
    ...der 800er klingt z.B. im Vergleich zum VintageModern immernoch viel natürlicher, obwohl beides 1-kanaler sind.
    Merke:
    (Imo ;) ) Je weniger Elektrik, desto direkter der Ton.
     
  18. FexXx

    FexXx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.07
    Zuletzt hier:
    21.06.16
    Beiträge:
    328
    Ort:
    Schnaittach, bei Nürnberg
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    389
    Erstellt: 15.08.07   #18
    Zu dem Thema Thunder vs Screamer sag ich, dass der Thunder vom Sound und vom Druck einfach der Schönere is, wenn dir dann der 4. kanal noch fehlt kannst du locker noch nen Booster vor den Thunder haun und hast hier dann deinen 4. kanal oder dein VLS--> und ein Booster is doch um einiges billiger als die Preisdifferenz zw 695 und 895
    (Natürlich alles nur persönlicher Geschmack/Meinung)
    Hau rein ;) ciao
     
  19. ra89mon

    ra89mon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.07
    Zuletzt hier:
    20.01.11
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    102
    Erstellt: 16.08.07   #19
    ok, dann werd ich den wohl auch antesten...das problem wird nur sein, ob die engl amp mir für rock/pop/blues/jazz gefallen und tauglich sin.
     
  20. Dredg

    Dredg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.879
    Erstellt: 17.08.07   #20
    Kannst auch mal den 6100er von marshall antesten. oder hughes and kettner tube 100. Dürften dir beide geben was du brauchst und gerade der hk ist gebraucht sehr günstig wie ich find
     
Die Seite wird geladen...

mapping