Violinenensemblestück

von AnDro, 10.05.08.

  1. AnDro

    AnDro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.08
    Zuletzt hier:
    26.02.13
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    362
    Erstellt: 10.05.08   #1
    Ich hab ein kleines Stück, bzw. den Anfang von einem Stück, geschrieben. Es gefällt mir und ich möchte es Aufnehmen mit Instrumenten und nicht nur mit Guitar Pro anhören. Leider sind mir bei den ersten Aufnahmen die Einstellungen vom Verstärker total misslungen. Wie pass ich den am besten an Aufnahmen mit Geigen an? Ich hab das ganze mit einem Akustikgitarren Verstärker und einem Tonabnehmer aufgenommen und es hört sich trotzdem verzerrt an.^^

    Download Link zur Aufgenommenen Version:
    klick mich
     

    Anhänge:

    • a11.gp5
      Dateigröße:
      3,2 KB
      Aufrufe:
      127
  2. meister hubert

    meister hubert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.995
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    240
    Kekse:
    12.387
    Erstellt: 18.05.08   #2
    mom du hast geige mit nem tonabnehmer aufgenommen?
    das ist nicht schlimm, aber wieso schickst dus über nen gitarrenamp? xD

    was hast du denn an ausrüstung so da?

    mal zum stück:
    klingt sehr nach mittelalter. allerdings noch sehr kurz, klingt imho sehr nach nem intro oder so^^ schreib doch mal weiter dran:)
     
  3. AnDro

    AnDro Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.08
    Zuletzt hier:
    26.02.13
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    362
    Erstellt: 18.05.08   #3
    Unglaublich eine Antwort. :D

    Ich hab einen Tonabnehmer, einen Akustikverstärker, ein Gitarrenkabel und ein anderes Kabel das vom Verstärker zum PC geht. Direkt an den PC anschließen kann ich die Geige nicht da das Gitarrenkabel nicht in den Eingang meiner Soundkarte passt.

    Etwas weiterkomponiert hab ich auch schonmal. Ist aber weiterhin sehr kurz, aber länger als die Violinenstimme von "The Foggy Dew".^^
     

    Anhänge:

    • a12.gp5
      Dateigröße:
      6,3 KB
      Aufrufe:
      85
  4. meister hubert

    meister hubert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.995
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    240
    Kekse:
    12.387
    Erstellt: 18.05.08   #4
    naja in dem fall könntest du dir natürlich ein kleines interface kaufen:)
    dann könntest du den tonabnehmer direkt einstöpseln und würdest die hässliche übersteuerung vermeiden, die warscheinlich durch die pc-soundkarte zusatande kommt:great:

    da du aber höchstwarscheinlich so wie ich kein geld hast, kannst du doch auch soon adapterkabel kaufen. das hab ich auch gemacht xD
     
  5. AnDro

    AnDro Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.08
    Zuletzt hier:
    26.02.13
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    362
    Erstellt: 19.05.08   #5
    Wenn so ein Interface zwischen 100 und 200€ würd ichs mir holen. Gibt es was brauchbares in der Preisklasse?
     
  6. TigerTatziKatzi

    TigerTatziKatzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.05.07
    Zuletzt hier:
    9.06.16
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    149
    Erstellt: 28.05.08   #6
  7. Wolfhound

    Wolfhound Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.08   #7
    Nur zum Stück, nach den ersten beiden langen Noten würde ich irgendwie mehr Leben in das Stück bringen, quasi der erste teil als Intro und nach den beiden langen Noten z.b. die Begleitung schneller machen, vllt statt der ausgehaltenen Noten Stakatto Viertel oder Achtel (Himmelhilf schreibt man das so?). Ein paar Melodie Variationen würde ich auch noch reinmachen.