Vision Bässe

von Modulform, 08.05.05.

  1. Modulform

    Modulform Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.09.04
    Zuletzt hier:
    15.05.06
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.05.05   #1
    Hallo Leute!
    Eine Frage von einem nicht allzu erfahrenen Bassisten:

    Ich hab mir bei eBay einen Bass der Marke(?) "Vision" gekauft. Is schon was her, leistet auch gute Dienste das Teil...aber ich wollte mal wissen ob jemand mehr über die Firma weiss (Internetseite oder so?). Ich find da nix. das macht mich stutzig. Ausserdem is mir von dem Steg der ganz oben am Hals ist, auf dem die Saiten aufliegen eine Ecke abgebrochen, sodass die g-Saite nicht mehr leer klingen kann...Ersatzteil wäre von nöten, nur will mir keiner was verkaufen weil keiner diese marke führt und überhaupt.
    Meine zweite frage ist wieviel man eigentlich mit nachgerüsteter Technik noch aus so nem Bass rausholen kann. so wie ich die situation einschätze ist der Bass kein besonders hochwertiger Bass, klingt auch zugegebenermaßen etwas bescheiden...daher wollte ich wissen ob ich mit besseren pickups oder irgendwas anderem dem bass ein bisschen mehr klang geben kann...was meint ihr? lohnt sich das?

    danke schonmal

    modulform
     
  2. Shavo

    Shavo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.04
    Zuletzt hier:
    12.06.13
    Beiträge:
    807
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    208
    Erstellt: 08.05.05   #2
    hi,
    soweit ich weiss ist "vision" ne billig-firma.
    nachrüsten lohnt nicht wirklich, lieber zum nem günstigen yamaha oder vergleichbarem greifen!
     
  3. stagediver

    stagediver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Romrod
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 08.05.05   #3
    zum abgebrochenen sattel (ja, so heißt das ;) ): kann man eigentlich überall nachkaufen, die werden sicher standardgrößen verbaut haben...bekommst du zb bei Rockinger
     
  4. Mathes(csp-band)

    Mathes(csp-band) Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    6.09.10
    Beiträge:
    224
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.04.06   #4
    Hallo
    ich habe mir vor kurzen einen vision bass von ebay gekauft und ich wollte fragen welche erfahrungen ihr mit diesen bässen gemacht habt und ob sie gut sind als einsteiger-bässe.
     
  5. StÖfn

    StÖfn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    22.02.16
    Beiträge:
    202
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    923
    Erstellt: 12.04.06   #5
    Hallo,

    da haste dir ja was angelacht. Also ich habe schon einige Vision Instrumente gespielt, oder wie man es denn nennen will, denn mit spielen war da nicht so viel. Ich finde die Instrumente der 'Marke' sind alle total überteuert und einfach Müll.
    Ein befreundeter Gitarrist hat eine Vision Gitarre, von der Verarbeitung und vom Material her genau so schlecht wie die Bässe. Nunja seine Gitarre hat er schon einige Zeit, mitlerweile sind nur noch 3 der 6 Stimmmechaniken original. Das Volume-Poti hat den Geist auch schon aufgegeben und zu den Bünden sag ich mal garnichts...

    Aber wenn du jetzt schonmal einen hast ist das wohl nicht zu ändern. Ich denke es ist zwar das denkbar schlechteste für einen Anfänger aber wenn man nichts anderes hat muss man wohl mit dem beginnen was man hat.
     
  6. lodi

    lodi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    5.02.16
    Beiträge:
    296
    Ort:
    Minden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.337
    Erstellt: 13.04.06   #6
    Also, ich hab nen Akustikbass von Vision und bin ganz zufrieden damit.

    Vorher hab ich (in zugegeben unmöglicher Umgebung - Flohmarkttag bei Musik Produktiv) einige andere Marken an Akustikbässen angespielt und die Johnsons und co, die ich dort in die Finger bekam, fand ich nur zum Kotzen. Bin dann schnell aus dem Laden wieder raus. Mein heimischer Musikalienhändler hatte von 5 Exemplaren nur einen Dean Akustikbass da, der mir gefiel. Leider preislich über dem, was ich mir vorstellte.
    Per Zufall dann blind den Vision übers ebay geholt, um die 100 Euro billich und überrascht, wie brauchbar der war.
    An der Verarbeitung kann man nicht meckern, eine Mechanik ist allerdings leicht verdreht eingebaut, nur ein kleiner optischer Mangel.
    Ich packe mal ein paar Bilder davon in den anderen Thread ;)

    Unverstärkt klingt er nicht schlechter als viele seiner Kollegen. Am Combo neigt er bei zu großer Verstärkung zur Rückkopplung, aber er soll ja nicht als E-Bass in ner lauten Band wummern, es reicht die Lautstärke so aber für eine Schlagzeugbegleitung, also im Bandkontext/Probensituation.
    Letzten Freitag kam der Bass bei einer Vernissage in einer Bank live zum Einsatz: Duo mit Akustikgitarre mit Gesang, alles verstärkt. Meinen Bass hab ich an nem Trace Elliott Commander nur gaaanz wenig verstärkt das Fundament legen lassen, die Gitarre und der Gesang darüber. Der Gesamtsound kam jedenfalls sehr gut an!
    Im Nachhinein hätten wir wahrscheinlich sogar beide unverstärkt spielen können....wär auch gegangen.

    Und dann haben wir da noch aus einem Nachlass einen Vision Gitarrencombo :) so mit 15 Watt...was soll man dazu sagen, hmmja, funktioniert. Die Band, aus deren Nachlass der Combo stammt hatte auch einen Vision Bass. Klang nicht schlechter als andere günstige Geräte...
     
  7. FatMike

    FatMike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.01.12
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.04.06   #7
    Ich hab so ungefähr die ersten zwei Jahre auf einen Vision Bass gespielt. Die Verarbeitung war nicht so toll, ist aber auch nie was kaputt gegangen. Was gestört hat war das starke Rauschen des Singlecoils und das Scheppern einer Mechanik, was ich aber beheben konnte. Der Sound hat schon gepasst, besonders der Precisiontonabnehmer war ganz in ordnung. Die Bespielbarkeit war wegen der hohen Saitenlage nicht so gut und konnte auch nicht zufriedenstellend verändert werden.

    Ich würde sagen es ist kein "Arschab-Vision-Bass", aber es gibt schon bessere in der Preisklasse. Kann aber auch sein, dass Vision die Macken behoben hat und die jetzigen Instrumente besser sind, ist schließlich schon 7 jahre her, as ich meinen bekam.
     
  8. Krude

    Krude Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.05
    Zuletzt hier:
    12.12.06
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Bernburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    149
    Erstellt: 13.04.06   #8
    Ich habe auch auf einem Vision-bass angefangen, von Ebucht und unter 100 Eu. (Bin noch recht neu "im Geschäft", ist jetzt ca. 2 Jahre her).

    Nach Einstellen der Saitenlage und Bundreinheit mit Hilfe eines schon erfahreneren Freunds war ich absolut zufrieden. Auch andere, die das Teil erst belächelt und dann doch mal selbst angespielt haben, hatten nicht viel zu meckern.

    Auch bei mir saß eine Mechanik schief, die Wirkung des Tone-Potis ist ziemlich klein, die Klinkenbuchse hat mal den Geist aufgegeben und der Lack nimmt schon bei kleinen Anlässen recht großen Schaden, aber sonst alles OK.

    Jetzt spielt den Bass mein Sohn und das Teil funktioniert nach wie vor ohne Probleme. Man kann darauf definitiv spielen lernen.

    Gruß,
    Hendrik
     
  9. bAnANaO

    bAnANaO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.06
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Emden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    95
    Erstellt: 09.11.07   #9
  10. AREA

    AREA Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.09.05
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    633
    Ort:
    Zuhause
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    4.378
    Erstellt: 09.11.07   #10
    Ganz klar... lass es bleiben. Ein Schüler von mir hatte sich als ersten Bass einen Vision Bass geschossen. das war so ziemlich das übelst klingende (wenn man so will) Teil, das ich je gehört habe.

    Das ist sogar ihm (dem Schüler, als absoluter Anfänger) aufgefallen. Für 50,- Eur. Brennholz

    Mittlerweile ist das Teil nur noch Wanddeko.

    Ich sag mal 200,- - 250,- sollte man schon mindestens anlegen
     
  11. Spieleinlied

    Spieleinlied Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.07
    Zuletzt hier:
    4.02.10
    Beiträge:
    363
    Ort:
    Miltenberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.046
    Erstellt: 10.11.07   #11
    Mein Bruder hat sich aus Unwissenheit und Übereifer auch so ein Visionsteil gekauft.
    Das Teil ist echt totaler Schrott das Teil hat die Bezeichnung Bass gar nicht verdient.
    Finger weg vom E-Bay Mist.:weird:
     
  12. bAnANaO

    bAnANaO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.06
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    175
    Ort:
    Emden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    95
    Erstellt: 10.11.07   #12
    gut ^^ danke :D
     
  13. John-Locke

    John-Locke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    8.11.09
    Beiträge:
    268
    Ort:
    Neustadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 10.11.07   #13
    hab mir damals auch leider genau den Bass gekauft nur halt in schwarz und einfach kacke is das Teil...über Saitenabstände bis hin zu den Tonabnehmern alles Schrott...aber bei den anderen ebay-Billigangeboten wirds genauso sein
     
  14. Mathes(csp-band)

    Mathes(csp-band) Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    6.09.10
    Beiträge:
    224
    Ort:
    Lübeck
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.07   #14
    Ich hatte auch mal einen...

    er ist im warsten Sinne des Wortes zu Brennholz geworden.

    Fehler:
    1.Saitenlage absolut zu hoch..
    2.Bei mir haben zwei Stimmmechaniken nach 3 monaten den geist aufgegeben.
    3.Schlecht Verarbeitete Bünde
    4.Rosewood Griffbrett zu sehr ungeschützt (es gammelte nach einer zeit)
    5.Brummentfindlchester Bass,den ich je gesehen habe....(bei voller Amplautstärke war das brummen beinahe lauter als der Ton,der rauskam)
    6.An diversen Stellen schief abgesägt.
    7.Klinkenbuchse nicht sehr fest dran montiert...

    Ich sag mal glatte 6....

    Selbst die billigen Justin von JustMusic waren um einiges besser als der Vision.
     
  15. donnybrook89

    donnybrook89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    5.10.14
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.07   #15
    Ich stimme dir voll und ganz zu. Sowas war mein erster Bass (Ich war halt Schüler und hatte ja kein Geld^^). Also die Verarbeitung und das Material sind wirklich unter aller sau...Finger weg!
     
  16. SimonderII.

    SimonderII. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    12.01.10
    Beiträge:
    147
    Ort:
    Heiden nrw
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 10.11.07   #16
    Ich selber spiele immer noch einen santander bass, ich komm sehr gut mit ihm klar. das einzige was mich bis jetz gestört hat war die klinkebuchse (heisst das so??) die locker war und die super saiten die von werk aus drauf sind. aber ich denke ich hab auch sehr viel glück gehabt, bei solchen angeboten gibt es ja bekanntlich heftige qualitäts schwankungen.
     
  17. mannyy62

    mannyy62 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.08
    Zuletzt hier:
    17.06.08
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.05.08   #17
    Vision ist wohl eine billig Firma aber der Bass macht was er soll: für kleines Geld Musik. Nachrüsten lohnt nicht wirklich aber Ersatzteile krieg ich ran.
    Gruß Manfred
     
  18. The Dude

    The Dude HCA Bassbau HCA HFU

    Im Board seit:
    05.05.04
    Beiträge:
    5.274
    Zustimmungen:
    282
    Kekse:
    40.841
    Erstellt: 30.05.08   #18
    Was das Thema Aufrüsten angeht, könnte dieses Thema für dich interessant sein:

    https://www.musiker-board.de/vb/faq-workshop/270225-grundlagen-modifikationen-am-instrument-teil-1-tonabnehmer.html

    Das Teil, was bei dir kaputt gegangen ist, nennt sich Sattel.
    Diese Sättel sind wie schon erwähnt keine Spezialanfertigungen für ein bestimmtes Instrument, sondern werden als Rohlinge verkauft und können den Erfordernissen des Instruments und des spielers entsprechend angepasst werden.
    Es gibt verscheidene Materialien, z.B. Knochen, Kunststoff oder Messing.
    Kusnststoff und Knochen sind recht günstig und leicht zu bearbeiten, ich denke da wird auch für dich was dabei sein.

    EDIT:
    Hoppla, das Thema ist schon etwas älter.....
     
  19. isolabella

    isolabella Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.09
    Zuletzt hier:
    8.03.09
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.03.09   #19
    Auch ich hatte einen Bass der "Marke" Vision. Er ist der letzte Müll. Dieser Bass ist so schlecht verarbeitet, dass man, um alle Mängel zu entfernen, mehr Geld ausgeben müsste als für einen neuen. Hier einige Mängel:
    Der Schwerpunkt liegt viel zu weit in Richtung Kopfplatte, da diese viel zu schwer ist.
    Ein unnormal hoher Saitenverschleiß entsteht durch die schlechte Verarbeitung des Sattels, der einfach nur ein Stück Metall ist, in dem vier Löcher für die Saiten sind.
    Außerdem, und das war mein größtes Problem, machte die Elektronik, was sie wollte. Auch Löten half nicht. Mal war der Ton da, mal nicht. Als der Output schließlich ganz weg war, und nichts mehr zu retten war, hörte ich auf den Rat eines befreundeteten Bassisten mit mehr Erfahrung, als ich sie damals hatte, der mir riet, mir keinen Bass mehr zu kaufen, dessen Preis unter 500 Euro liegt.

    Ein gut gemeinter Rat,
    isolabella

    P.S.: Man kann eigentlich auch nicht viel erwarten von einem Bass, der mitsamt Verstärker (der übrigens auch total minderwertig war) 120 Euro kostet. Für diesen Preis kann man einfach nicht gut verarbeiten.
     
  20. isolabella

    isolabella Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.09
    Zuletzt hier:
    8.03.09
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.03.09   #20
    ich muss mich verbessern:
    Mittlerweile liegt der Preis (mit Verstärker) bei EUR 65,95
     
Die Seite wird geladen...

mapping