Vocals verstärken

  • Ersteller EventZero
  • Erstellt am
EventZero

EventZero

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.11.16
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
585
Kekse
239
Ort
Berlin/Harz
Hi Leute,

ich weiss net ob das genau hier rein passt aber die Mods könne es ja verschieben.

Also wir sind ne Band die nen kleines Problem mit dem Gesang und dessen Verstäkung hat. Wir spielen alle über unsere eigenen Verstärker etc und gehen über keinerlei PA, besitzen aber schon nen Mischpult (von Boss) nen Mic ;) . Das Problem ist ejtzt , wie verstärken wir den Gesang am besten und wieviel leistung brauchen wir da in etwa. (wir spielen auf 100 Watt amps) . wir wollen aber nur nen 18-20m² großen raum beschallen.

ich hoffe ihr könnt mir helfen.
wenn möglich net allzu teure Produkte :)

MFG
[EventZero]
 
M

magicgynnii

R.I.P.
Ex-Moderator
Zuletzt hier
30.10.03
Mitglied seit
12.08.03
Beiträge
445
Kekse
123
Hi,

Ihr wollt Euch also eine Gesangsanlage für den Proberaum anschaffen? 100 Watt Gitarrenamps bringen schon ganz schöne Power. Die Frage ist, was Ihr bereit seid, anzulegen (ich weiß, bei Bands ist das immer etwas schwierig mit den gemeinsamen Anschaffungen ;-) )

Eine Idee in dem Zusammenhang wäre, statt einer kleinen Anlage, die dann sowieso ihre Probleme haben und den Proberaum nie wieder verlassen würde (weil sie vor Publikum nicht zu gebrauchen ist) einen aktiven Monitor zu verwenden, den man dann auch später mal auf der Bühne als Monitor verwenden kann.

Gruß Günter
 
P

Patrick Beyer

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
06.09.06
Mitglied seit
18.08.03
Beiträge
653
Kekse
0
Was auch nicht ganz unbedeutend ist, ist die Frage wie weit ihr die Gitarren-Amps audreht? Denn wenn die volle Luzi dröhnen braucht ihr dementsprechend auch Power in der Gesangsbox/-anlage. Andernfalls, wenn ihr nur halbe Kraft oder 3/4 Kraft farht, dann könnte man ggf. da an Watt für die Gesangsbox/-anlage sparen, was das dann auch nochmal etwas günstiger macht.
Nur bei der Idee von Gynnii hättet ihr dann das Problem (wenn ihr euch die Box mit weniger Leistung holt), dass ihr die dann auf der Bühne knicken könnt. In diesem Fall dann also auf jeden Fall ausreichend Leistung nehmen.
 
LSV Hamburg

LSV Hamburg

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.09.06
Mitglied seit
12.08.03
Beiträge
3.864
Kekse
799
Ort
Hansestadt Hamburg
Hallo EventZero,
ich bin nun wahrlich kein Freund von aktiv Boxen und schon gar nicht wenn diese auch noch aus Plastik sind ! (pers. Überzeugung)
Aber wie "magicgynnii" schon anmerkte, es ist eine Kostenfrage.
Auch die Bedenken ob man sich eine Anlage ausschließlich für den Proberaum (und für nichts anderes) holen sollte, sind mehr aus eine Überlegung wert, das klang auch schon beim "Patrick Beyer" mit an.

Äußer dich einfach mal das die Anschaffung kosten darf, das macht es uns leichter dir einen Tipp zu geben.
 
EventZero

EventZero

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.11.16
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
585
Kekse
239
Ort
Berlin/Harz
die ANlage ist "nur" für den Proberaum und für nichts anderes gedacht und die Verstärker sind etwa 1/2 bis 3/4 aufgedreht.

Ich hoffe ihr könnt mir noch helfen.

MFG
[EventZero]
 
P

Patrick Beyer

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
06.09.06
Mitglied seit
18.08.03
Beiträge
653
Kekse
0
Hi,

also wenns nur für den Probenraum sein soll, dann wärest du vielleicht hiermit schon dabei. Ist zwar nicht wirklich die HighEnd-Qualität aber würde reichen.

http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Boxen/KME_FM1122_S_Monitorbox.htm
oder
http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Boxen/DAP_Audio_K112.htm
und
http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Endstufen/DAP_Audio_Palladium_P1000.htm

Alternative wäre natürlich die aktive Variante:
http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Boxen/KME_FM1122_AE_Monitorbox_aktiv.htm die kleinere Variante (10") würde wohl gegen die Amps etwas zu schwach aussehen.
 
EventZero

EventZero

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.11.16
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
585
Kekse
239
Ort
Berlin/Harz
danke ich werd mich über die Endstufe mal ein bisschen intensiver informieren.

Gibts noch alternative Endstufen? Taugen diese T.AMP Endstufen etwas ?

MFG
[EventZero]
 
M

magicgynnii

R.I.P.
Ex-Moderator
Zuletzt hier
30.10.03
Mitglied seit
12.08.03
Beiträge
445
Kekse
123
Hi,

die T-Amps taugen genau so viel wie die Palladiums von DAP. Der einzige Vorteil, den sie vielleicht haben ist, dass sie schon länger auf dem Markt sind. Beides sind Amps im unteren Preissegment, die das ohne Probleme tun, was sie sollen.

Letztlich ists nur noch eine Frage, welches Design besser gefällt ;-)

Gruß Günter
 
R

R.N.A|aSik

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.09.03
Mitglied seit
03.09.03
Beiträge
13
Kekse
14
welches der zwei ersten Gerät da oben (Links) ist mehr zu empfehlen,von der Qaulität,vom Gebrauch,Extras,etc..?
Bin nämlich selber grad dabei was für mich zu suchen,und möchte das Teil eigentlich auch für den Heimgebrauch benutzen jedoch mobil damit sein. Was zum anfangen halt :)
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben