volume boost tretmine?

von el_machi, 13.07.05.

  1. el_machi

    el_machi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.05
    Zuletzt hier:
    2.10.05
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.07.05   #1
    Hallo
    Ich bin auf der Suche nach einer Tretmine die auf Tritt die Lautstärke schlagweise ändert. Also kurz gesagt das Ding soll nix anderes machen als zwischen 2 Lautstärken umschalten. Mir hat man gesagt so ein ding heißt "Volume Boost" aber ich habe unter diesem Begriff nichts im Inet finden können.
    Jetzt fragen sich sicherlich einige wieso ich nicht einfach ein Pedal hole: Also ich brauchs einfach nicht. Bin halt nur Schüler und 60€ für Volume ändern (ohne Effekt) ist mir dann doch etwas viel.

    Also kennt jemand so eine Tretmine? Wäre super wenn ihr mir weiterhelfen könntet.
     
  2. vintage

    vintage Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    22.07.05
    Beiträge:
    216
    Ort:
    80er
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    125
    Erstellt: 13.07.05   #2
    ein loop booster: http://www.tone-toys.de/de/Loop_Booster.html dann dürfst du halt am rest nix verändern. wichtig ist dass des teil im loop hängt, weil du sonst lautstärkemäßig vor verzerrtem amp nicht viel machen kannst. normal eqs oder volumensachen im loop versaun dir oft den sound..
     
  3. bloodyzoo

    bloodyzoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    21.03.12
    Beiträge:
    356
    Ort:
    zwickau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    72
    Erstellt: 13.07.05   #3
    das was du suchst ist n booster.
    leider gibt es da nicht wirklich günstige sachen zu kaufen. (besonders bei treble boostern wird ja meist richtig zugelangt, wenn man bedenkt, was das drin ist)

    wenn du etwas begabt mit dem lötkolben bist wäre das hier was für dich.

    kostet, wenn du alles dort kaufst ca. 25 EUR Materialkosten (wobei Gehäuse und Schalter das teuerste dran sind, wenn du was passendes schon hast kriegst du das ding für unter 10 EUR zusammen)
    da hast du dann exakt dasselbe, was dann so ein super toller "boutique-hersteller" für 150-200 EUR verkauft.
     
  4. vintage

    vintage Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    22.07.05
    Beiträge:
    216
    Ort:
    80er
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    125
    Erstellt: 13.07.05   #4
    tja booster gehn wie gesagt oft nur vorm amp, und da bringen sie eher zerrung als lautstärke. und speziell fürn loop kenn ich nur denn loop booster
     
  5. el_machi

    el_machi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.05
    Zuletzt hier:
    2.10.05
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.07.05   #5
  6. vintage

    vintage Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    22.07.05
    Beiträge:
    216
    Ort:
    80er
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    125
    Erstellt: 13.07.05   #6
    also mit behringer hast du bestimmt nicht die freude fürs leben.. und wie oben beschrieben volumen ist nicht viel drinne.. eher verzerrung und das willste ja net
     
  7. el_machi

    el_machi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.05
    Zuletzt hier:
    2.10.05
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.07.05   #7
    Sagen wir so. Es wäre gut wenn der Boost auch bei cleanem Sound funzen würde. Also wenn ich dich recht verstehe dann würde ein cleaner Sound verzerrt werden beim Boost? Wenn ja, ist es nur ein leichter Overdrive oder nen richtig hässliches Distortion?
    Also da man das Ding auch ans Keyboard stöpseln kann find ichs komisch das es dann verzerrt. Weil das steht ja auch nicht in der Beschreibung drin (Ich weiß das sagt nicht viel aus ;)) - aber ein verzerrten Keyboardsound kann ich mir nicht vorstellen :D
    Danke fürs antworten, ich kenn mich noch nicht so gut mit Effekten usw. aus...

    btw. muss auch nicht Behringer sein, hab zb. auch andere wie den Nitro-booster gefunden:
    https://www.thomann.de/artikel-169914.html
     
  8. vintage

    vintage Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    22.07.05
    Beiträge:
    216
    Ort:
    80er
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    125
    Erstellt: 13.07.05   #8
    also kommt drauf an wie weit du aufreißt er gibt des dann ein distortion (=vorstufenverzerrung), allerdings nicht high gain. das problem ist, dass du so wenn der amp verzerrt ist kaum einen lautstärkeschub bekommst, wie das beim clean der fall ist.. es muss also hinter der verzerrung liegen, im loop.

    es gibt schon verzerrte keyboards.. aber da wird das meistens ja auch ins pult gesteckt, und dort wird aufgepasst dass es nicht zerrt.. generell zerrt ein booster nur vor röhrenamps schön.
     
  9. el_machi

    el_machi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.05
    Zuletzt hier:
    2.10.05
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.07.05   #9
    Hab nochmal nachgedacht ... wenn ein Boost technisch so schwer zu realisieren ist ... wie ist es wenn man nicht boostet, sondern die die lautstärke senkt anstatt sie anzuheben - würde für mich jetzt auch keinen unterschied machen. Ich kann mir vorstellen das das nicht so Probleme macht - aber gehört habe ich davon noch nichts...
     
  10. OFFFI

    OFFFI Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    10.01.07
    Beiträge:
    3.032
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.162
    Erstellt: 13.07.05   #10
    MXR microamp geht auch im loop
     
  11. vintage

    vintage Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    22.07.05
    Beiträge:
    216
    Ort:
    80er
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    125
    Erstellt: 14.07.05   #11
    ob dus lauter machst oder leiser ist ja nicht so viel um. vor dem verzerrten amp wirds dann nämlich auch nicht so viel leiser, sondern die verzerrung geringer. ich weiß nicht ob dre microamp auch im loop funktioniert, aber dieser liefert zusätzlihc noch ne leichte zerre.
     
  12. bloodyzoo

    bloodyzoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    21.03.12
    Beiträge:
    356
    Ort:
    zwickau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    72
    Erstellt: 14.07.05   #12
    warum sollen die dinger net im loop funktionieren? du musst halt nur aufpassen, das du die endstufe nicht zum clippen bringst (wenns ne transistorendstufe ist).
    ansonsten geht auch n stinknormales volumenpedal. das haängst du in den loop und fertig.
     
  13. vintage

    vintage Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    22.07.05
    Beiträge:
    216
    Ort:
    80er
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    125
    Erstellt: 14.07.05   #13
    naja volumenpedal ist auch nur ein widerstand. bei eqs wird der sound drastisch verändert, und es kann passieren das keine einstellung gut klingt. bei normalen boostern wrids auch scheiße klingen, deshalb gibts ja die modifikation
     
  14. bloodyzoo

    bloodyzoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    21.03.12
    Beiträge:
    356
    Ort:
    zwickau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    72
    Erstellt: 14.07.05   #14
    so dritte möglichkeit:
    nen grafischen EQ (z.B. Boss GEQ7) in den Effektweg und so einstellen, das das ding so einstellen, dass bei aktivierten eq das signal leiser ist. dann mit dem eq evtl. druckverluste ausgleichen (also meist mehr bässe und höhen rein --> loudnesseffekt)
    damit geht dann auf jeden fall ohne klanghverluste.
    wobei ich trotzdem eher n volumenpedal empfehlen würde, weil das genau für so nen zwck gebaut ist und du dort keine plötzlichen lautstärkesprunge hast. selbst der Behringer wird gehen. Ich meine hier gehts um lineare signalverstärkung da kann man eigentlich nix falsch machen...selbst behringer kann sowas.
     
  15. vintage

    vintage Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    22.07.05
    Beiträge:
    216
    Ort:
    80er
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    125
    Erstellt: 14.07.05   #15
    das mit dem leiser wurde schon genannt und das problem mit dem eq ebenso. und dass mit dem behringer: es ist nicht so haltbar, die teile können schneller verschleißen. der nebengeräusch faktor ist höher, die bauteile nicht so qualitativ.. also das was von anderen auch günstiger gibt muss ja nicht unbedingt von behringer sein.
     
  16. bloodyzoo

    bloodyzoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Zuletzt hier:
    21.03.12
    Beiträge:
    356
    Ort:
    zwickau
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    72
    Erstellt: 14.07.05   #16
    wie gesagt wir reden hier von nem booster. das ist wirklich das einfachste was man bauen kann.
    selbst wenn du die teuersten bauteile, die du kriegen kannst, benutzt. kosten die wenns hochkommt 3 EUR.
     
  17. GOD-ReapeR

    GOD-ReapeR Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    30.06.14
    Beiträge:
    162
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 14.07.05   #17
    hier wäre nochmal eine möglichkeit zum eigenbau.

    ein einfacher volume-switch.
    dann machst du halt, wie schon erwähnt, den verstärker lauter und dann per treter wieder leise.
     
  18. Markus Gore

    Markus Gore Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    29.10.15
    Beiträge:
    474
    Ort:
    Düsseldorf, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    405
    Erstellt: 17.09.06   #18
    Der Equalizer von Boss soll ganz gut zum boosten sein . Slash benutzt den zum Solo boosten , habs aber selber noch net probiert . Kann das mal jemand bestätigen ?

    Und der Marshall Bluesbreaker hat ja auch ne Boost funktion . habs auch noch net getestet . Einen von beiden will ich mir vielleicht holen .

    Kann ja mal jemand probieren der die dinger zufällig hat .
     
Die Seite wird geladen...

mapping