Volume-Drop bei Boss Pedalen?

  • Ersteller milkman
  • Erstellt am
milkman

milkman

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.05.21
Registriert
10.02.11
Beiträge
110
Kekse
124
Hi,

ich hab ein merkwürdiges Problem mit meinen Boss Pedalen.

Signal läuft folgendermaßen:
Git -> Div. Booster -> Div/13 -> Ox Amp Top Box -> dann in die Time-based Effekte:
Boss DD500 - Strymon Mobius -> Source Audio TrueSpring --> Pult.

Wenn das Boss deaktiviert ist (Strymon und TrueSpring sind aus) - passt die Lautstärke.
Boss aktiviert (Strymon und TrueSpring sind aus) - Volume wird viel leiser.
Und jetzt kommt's: aktiviere ich das Strymon oder das TrueSpring ist der Pegel wieder normal.
Hab das gleiche Problem auch mit einem Boss Chorus.

Vor dem DD500 hatte ich ein Strymon Delay, da gab's auch keine unterschiedlichen Lautstärken.

Kann damit wer was anfangen?
Kennt ihr das auch - wie löse ich dieses Problem?

Vielen Dank und Grüße!
 
LP Hannes

LP Hannes

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.21
Registriert
20.02.10
Beiträge
366
Kekse
574
Ort
Ostholstein
Moin.
Schonmal sorry für die vielen Fragen ...
Warum sind die "time based " Pedale nach dem Ox und nicht im Effekt-Loop vom Amp ?
Nutzt du überhaupt einen Amp ?
Bedeuted "Div/13" sowas wie 13 verschiedene Effektpedale ?
Hast du das Problem auch wenn das Boss Pedal vorm Amp/Ox hängt ?

Ich würde, da das Problem mit 2 Boss-Tretern auftritt auf den internen Buffer tippen, der eventuell nicht mit Line-Level vom Ox klar kommt...(?)
 
memarcusta

memarcusta

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
10.10.08
Beiträge
237
Kekse
803
Ort
MV
LP Hannes

LP Hannes

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.04.21
Registriert
20.02.10
Beiträge
366
Kekse
574
Ort
Ostholstein
Ah...okay.:facepalm1: Danke.
Die haben wohl keinen Effekt-Loop.
 
Marschjus

Marschjus

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.05.21
Registriert
12.11.16
Beiträge
4.659
Kekse
15.761
Ort
Bei Dresden
hab mal einen Blick in die Beschreibung geworfen, da gibt es einen Parameter der nennt sich "Direct Level" -> der bestimmt die Lautstärke des Direktsignals wenn der Effekt angeschalten ist.
Evtl. kannst du damit das ganze ausgleichen. Die Lautstärke des Effektes selber kann man ja über den Poti oder den entsprechenden Parameter einstellen.
Einfach mal testen, auch wie es sich dann verhält wenn das Strymon angeschalten ist.
Ich hab/hatte immer nur einfache Boss-Pedale da ist mir sowas nie aufgefallen.

Gruß Marcus
 
milkman

milkman

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.05.21
Registriert
10.02.11
Beiträge
110
Kekse
124
Hi,

Danke schon mal für eure Antworten!
Ja, der Div/13 ist der Amp - und der hat keinen Effekt-Loop.

Den Effekt-Level und Direkt-Level hab ich schon ausprobiert - die stehen beide auf 100 (voll).
Ich hab das ja auch mit einem "einfachen" Boss CE2 getestet und genau den gleichen "Fehler".
Also sowohl beim Chorus als auch beim Delay (beide von Boss) ....
 
RED-DC5

RED-DC5

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.05.21
Registriert
11.06.16
Beiträge
935
Kekse
6.338
Ort
Hessen
N, Abend zusammen,erstmal sorry daß ich den Tread mal hi-jacke, habe ein Problem mit
meinem DD500 . Es ist mit dem Effectweg des Mesa Boogie DC5 verbunden. Bei manchen
Werkspresets verhält sich das Teil äuserst unschön ,wie zum Beispiel beim Chorus mit
Delay entsteht erst eine Verzerrung die sich dann zum lauten Klopfen im Amp bemerkbar macht
,das Gleiche passiert noch bei zwei bis drei anderen Presets ,aber sonst ist Ruhe und Alles
funktioniert einwandfrei. Habe den Amp auch schon Ohne Effect gespielt,er läuft ohne Nebengeräusche.
Hat Jemand eine Ahnung was das sein kann?

Danke im Voraus und gute Nacht
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben