Vordersatz / Nachsatz

von Piewo, 31.03.05.

  1. Piewo

    Piewo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.05
    Zuletzt hier:
    16.04.05
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 31.03.05   #1
    Ich finde da keine Info's im Netz!:mad:

    Wieviel Takte sollte ein Vordersatz und Nachsatz haben?

    Help me! :mad:
     
  2. illbleed

    illbleed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.04
    Zuletzt hier:
    26.11.06
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 31.03.05   #2
    Ich denke mal, das ist dem Komponist freigestellt
     
  3. metallissimus

    metallissimus Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.776
    Ort:
    Achern (Baden)
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    8.884
    Erstellt: 01.04.05   #3
    Die musikalische Periode ist in der Regel 8 Takte lang, jeweils vier Takte Vorder- und Nachsatz. Diese beide sind wiederum in 2taktige Phrasen unterteilt. Schließlich bleibt noch zu beachten, dass der Vordersatz auf der V. Stufe, also der Dominante, der Nachsatz auf der I., Tonika, endet.
    Hoffe dir ist damit geholfen.
     
  4. Ahzon

    Ahzon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.05
    Zuletzt hier:
    23.07.05
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 01.04.05   #4
    Vielen Dank für Deine Erklärung. Aber ich hatte mich etwas dünn ausgedrückt.
    Das die musikalische Periode ist in der Regel 8 Takte lang, ist mir bekannt.


    Meine Frage hätte ich anders formulieren sollen. Sorry!

    Gibt es auch musikalische Perioden die nur 4 Takte lang sind. Also zwei Takte Vordersatz und zwei Takte Nachsatz. Oder gibt es soetwas nicht?
     
  5. illbleed

    illbleed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.04
    Zuletzt hier:
    26.11.06
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.04.05   #5
    Da die musikalische Periode, sowie Vordersatz und Nachsatz, nicht in der Taktlänge fest definiert ist, ist die Taktlänge bei der Analyse doch egal. Der Vordersatz muss übrigens idR nicht auf der V enden, hauptsache Halbschlusswirkung..
     
  6. HellToPay

    HellToPay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.04
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    1.211
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    593
    Erstellt: 07.04.05   #6
    :confused: Was zum Teufel ist das?
     
  7. illbleed

    illbleed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.04
    Zuletzt hier:
    26.11.06
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.04.05   #7
    Das sind zwei Motive oder Taktgruppen, die sich meist grundsätzlich entsprechen (melodisch oder rhythmisch), jedoch anders enden. Zusammen bilden Vordersatz und Nachsatz eine Periode.
     
  8. HellToPay

    HellToPay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.04
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    1.211
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    593
    Erstellt: 07.04.05   #8
    Als zum Beispiel: A G C / A G D ?
     
  9. illbleed

    illbleed Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.04
    Zuletzt hier:
    26.11.06
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.04.05   #9
    Nicht ganz, der Unterschied liegt meist vor allem darin, dass der Vordersatz in einem Halbschluss, der Nachsatz in einem Ganzschluss endet. Beispiel: C, Am, F, G / C, Dm, G, C - mit der gleichen Melodie. Bei
    sähe das dann so aus: A, G, C#dim / A G D. Muss aber zugeben, mir in beiden Fällen nicht sicher zu sein.
     
  10. jojoklavier

    jojoklavier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.08
    Zuletzt hier:
    14.03.08
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.08   #10
    ich glaube der wichtigsten ist der vordersatz ist auf Dominante Stufe endet, aber ist nicht in der Taktlänge definiert .und es wird nicht immer 4 plus 4 oder 2 plus 2 ,gibt es viel ausnahme, Z.B; J.S. Bach BWV 1030 der erste Satz Takt 5 bis 20.
     
  11. meister hubert

    meister hubert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.995
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    240
    Kekse:
    12.387
    Erstellt: 17.03.08   #11
    es ist völlig wurst wieviele takte die haben! naja nicht ganz^^ erstens müssen beide natürlich gleich viele takte haben.
    ansonsten können das auch:
    2+2
    4+4
    8+8
    16+16
    etc sein.

    und noch ne kurze ergänzung:) : beim satz sinds halt immer 2+2+4 oder 4+4+8 ....
    (erster anlauf, 2. anlauf, und der auflauf:D nene dann weiterführung^^)
     
  12. GuitarDrummer

    GuitarDrummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.10
    Zuletzt hier:
    11.11.10
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.11.10   #12
    ich würde mal meinen, dass die zwei das Thema bilden, welches teil einer Exposition ist....