Vorzuege des H&K Matrix 100 gegenueber des H&K Edition Blue DTX 60

von Eddi_Edward, 17.03.08.

  1. Eddi_Edward

    Eddi_Edward Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.07
    Zuletzt hier:
    9.04.16
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    429
    Erstellt: 17.03.08   #1
    Hallo... Ich finde mich seit kurzem im Neuland der Gitarren-AMPs wiedergefunden. Ich bin auf der Suche nach einem passenden Verstaerker... Dieses Problem haben hier viele und ich hab mich erstmal durch diverse Threads gegraben und mich ein bisschen informiert. Letztendlich bin ich bei Hughes & Kettner haengengeblieben. Viele ueberzeugende Meinungen hier, Testberichte u.a. auf Planetguitar.com und akzeptable Preise haben die Verstaerker dieser sympatischen deutschen Firma in mein Blickfeld gerueckt. Die Blue Edition DFX 60 hat mich ueberzeugt und werd sie anspielen beim naechsten Zoundhouse-Besuch. Der Matrix 100 dagegen wird jetzt ncihtmehr gebaut und ist deshalb fuer gewoehnlich nicht mehr vorhanden in den oertlichen Musiklaeden.

    Deshalb meine Frage was ihr von diesem Verstaerker haltet (viell. mit Begruendung? :rolleyes:) Waere es sinnvoll die knapp 100 Euro draufzulegen um sich einen Matrix 100 statt dem Edition Blue 60 zu besorgen?
    60 Watt sind schon ein Unterschied zu 100 des Matrix.. sind ja beides Transistor-Combos. Suche einen Buehnentauglichen AMP, wobei fuer gewoehnlich die AMPs durch Mikros abgenommen werden... Brauch man dann 40 Watt mehr?

    Ueber ein paar Antworten wuerde ich mich freuen...

    Viele Gruesse, Eddi Edward
     
  2. G.A.S.Mann

    G.A.S.Mann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.733
    Zustimmungen:
    170
    Kekse:
    5.429
    Erstellt: 17.03.08   #2
    Ganz ehrlich, den Matrix fand ich, gemeinsam mit dem Line 6 Spider, den schlechtestklingenden Amp, den ich je angespielt habe!
    Der Inbegriff von synthetischem Plastiksound:kotz:
    Noch dazu liest man desöfteren, dass er sich nicht gut im Bandsound durchsetzen kann - hat offensichtlich nen Grund, warum er nicht mehr gebaut wird.
    Den anderen kenne ich nicht, aber ein alter HK Attax z.B. wäre mit Sicherheit sinnvoll investiertes Geld, die waren echt klasse!
     
  3. Multifrucht

    Multifrucht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.07.06
    Zuletzt hier:
    11.02.10
    Beiträge:
    2.468
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.621
    Erstellt: 17.03.08   #3
    Dann hast du wohl den Marshall MG noch nicht angespielt :p

    Zum Matrix: Mir persönlich auch zu künstlich, das mit dem schlechten Durchsetzungsvermögen kann ich auch unterschreiben, die Effektsektion ist auch nicht wirklich qualitativ hochwertig...
     
  4. zoranrataj2000

    zoranrataj2000 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.08
    Zuletzt hier:
    17.12.13
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Slowenien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    141
    Erstellt: 17.03.08   #4
    Edition blue is quiet even for transistor 60 watt.Tube amp with 20 watt is much louder.If you play Clean is not enough loud for small club.But you have effect send, which you can use with another power amp.If you use tube power amp:great:, you get fantastic sound.
     
  5. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 17.03.08   #5
    aaaalso
    was zum matrix zu sagen ist, wurde bereits gesagt. da hat Hughes & Kettners Entwicklungsabteilung leider nen totalen griff ins klo gemacht. alleine klingt er vielleicht sogar noch annehmbar, aber in einer band ist er absolut nicht zu gebrauchen.

    der Edition Blue ist nicht schlecht, wie alle Edition-Amps die H&K rausgebracht hat, ist mit seinen 2 kanälen eher eingeschränkt verwendbar.

    mein tip wäre ein neuer H&K Attax. der Amp klingt wirklich sehr fein, sehr gute zerrsounds die eher in richtung röhrenamp klingen als nach synthetischem plastik. hat ebenfalls effekte an board, die automatisch pro kanal gespeichert werden.

    der attax liegt mit seinen knapp 500 euros etwas über dem preis des Edition Blue (mit ca. 350) aber dieser aufpreis lohnt sich wirklich. zumal sich die 100 watt im bandkontext schon deutlich bemerkbar machen. klar würde der 60-watter auch reichen, aber es ist nie verkehrt noch reserven zu haben.

    schreib dir den doch auch mal auf die liste der anzuspielenden amps.

    ansonsten schau dir auch mal gebrauchte attax-amps, line 6 flextone und laney worldseries combos an, auch immer eine empfehlung wert sind die alten marshall valvestates. gebraucht heisst halt immer noch mehr sound fürs geld!
     
  6. Boern Olgardson

    Boern Olgardson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.07
    Zuletzt hier:
    5.06.14
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    399
    Erstellt: 17.03.08   #6
    Kann leider nur was zum Matrix sagen, die anderen kenne ich nicht. Hab den Matrix (leider) selber mal besessen, war damals total scharf drauf. Kaum nen halbes Jahr später hät ich aber auch schon wieder kotzen könnnen. Die Effekte sind mieß, der Sound ist über alle Maßen synthetisch und er hat überhaupt kein Durchsetzungsvermögen innerhalb einer Band. Sowohl als Combo als auch als Halfstack. Hatte am Samstag das zweifelhafte Vergnügen, diesen Amp noch einmal live "bewundern" zu dürfen, mit ca. 2 Jahren Abstand zum letzten mal. Und es hat sich nichts geändert an meiner Meinung. Rausgeschmissenes Geld. Einer der schlechtesten Amps aller Zeiten wenn man mich fragt.

    Gruß
    Boern
     
  7. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 17.03.08   #7
    Bei den zwei Optionen DEFINITIV den Edition Blue nehmen. Den hoert man im Bandgefuege mindestens - vom Matrix kann man das nicht behaupten. Dieser geht genauso wie der Line6 Spider komplett unter...

    Es waer' also GAR NICHT sinnvoll, das extra Geld in den Matrix zu investieren... aber vielleicht in einen anderen ganz anderen Amp - fuer 500 Euro kriegt man ja schon vieles Anstaendiges. Welche Musikrichtung soll's denn werden?
     
  8. Eddi_Edward

    Eddi_Edward Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.07
    Zuletzt hier:
    9.04.16
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    429
    Erstellt: 18.03.08   #8
    VIelen Dank fuer die vielen hilfreichen Antworten...
    Matrix ist gestorben... dank euch und noch umfangreicherer Recherche :D Attax hat mcih jetzt begesitert... Eine Frage.. man hat ja nun die Wahl zwischen nem alten gebrauchten und nem neuen Attax... Vom Preis und der speicherbaren Effekteinstellungen des Neuen mal abgesehen, wo liegen da die unterschiede? Der neue Attax is ja jetzt knapp 10 Jahre Juenger als sein Ur-Ahn ^^. Inwieweit hat sich die Technik veraendert oder gar verbessert? Ich habe gelesen, dass einige die neuen Attaxe fuerchteten, weil sie Matrixverschnitte zu werden schienen. Kann das jemand bestaetigen oder umwerfen? In 10 Jahren technikentwiklung sollte doch auch ein voll Transistor Attax 100 seinen alten Vorgaenger ueberholen koennen?!?

    @ Bemymonkey: Musik ist sehr vielseitig.. jazz, Blues, Rock, Hardrock... Hauptsaechlich Rock... moechte aber gut klingende Ausfluege wagen duerfen in die anderen Genres. Gitarre ist eine les Paul Custom von Epiphone, falls das jemand interessiert... Leider noch eher softe Humbucker... hab keine genaueren Angaben dazu im Moment.
     
  9. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 18.03.08   #9
    der attax ist defintiv sein geld wert
    egal ob der alte oder der aktuelle

    wenn dich der gebrauchtkauf nicht abschreckt, dann kannste für dein budget nen alten attax schießen, mit etwas glück sogar ein halfstack. ansonsten ein gebrauchter combo und es bleibt noch etwas gelf fürn multieeffekt übrig.

    empfehlenswert sind eigentlich beide, ist halt die frage des geldbeutels....
     
  10. averan

    averan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    14.02.13
    Beiträge:
    249
    Ort:
    Bockhorn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    207
    Erstellt: 18.03.08   #10
    Hi,

    eine Attax 200 Topteil (die neuere Version der alten Serie) hätte ich zum Verkauf anzubieten. Falls Du Interesse hast schreib mir einfach eine PN.

    Gruss
    averan
     
  11. Eddi_Edward

    Eddi_Edward Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.07
    Zuletzt hier:
    9.04.16
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    429
    Erstellt: 18.03.08   #11
    Halfstack gut und schoen... Nur was bringt mir es mir, einen Attax 200 Topteil zu kaufen statt einer Combo? haben nicht beide dieselbe Technik? Wie schon zu Anfang gesagt, ich betrete hier Neuland :D

    Ich haette noch eine Allgemeine Frage... Welche Verschleiserscheinungen sind bei Gebrauchtmodellen zu erwarten? Ich denke ueber die aeusserlichen Erscheinungen bin ich mit im klaren, nur bin ich noch nciht ganz hinter die Technik gestiegen... Vielerorts wurde von "Potis" geredet... Was sind das? Wie verschleissen sich die?

    viele gruesse....
     
  12. optimusprime

    optimusprime Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    28.11.13
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 18.03.08   #12
    den attax kenne ich nicht, wäre mal interessant einen anzuspielen. aber die beiden HKs zuvor sind BEIDE sauschlecht, weiß nich warum die edition blue besser klingen soll, imho klingt die noch schlechter.
    warum versteifst du dich überhaupt auf HK?
    wie wär es mit einem alten marshall valvestate oder einem laney lv bzw tf (gebraucht)? vielleicht sogar ein randall rh?
     
  13. Eddi_Edward

    Eddi_Edward Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.07
    Zuletzt hier:
    9.04.16
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    429
    Erstellt: 18.03.08   #13
    Problem ist dass man ueberschwemmt wird mit Informationen.... Und es unmoeglich ist, fuer einne Neuling wie mich alle AMPs zu kennen oder gegeneinander Abzuwaegen. Bei Marshall z.B. stoert mcih die Landlaeeufige Meinung - Marshall = gut... Klar sobald marshal drauf steht, hast du dein Gemaecht nen ganzes Stueck verlaengert... Aber ich hab viel gutes ueber H&K gelesen, auch im vergleich zu diversen Marshalls. Und wenn H&K in der Preisklasse vielleicht nicht einmalige aber dennoch gute Produkte zu fairen Preisen liefert, warum dann nicht? Mir gefaellt der Innovation-Gedanke den H&K seit langer Zeit realitv zuverlaessig (Matrix ;) ) durchzieht... Auch scheint es mir gerade bei dem guten Attax von H&K unglaublich wenige Leute zu geben mit Abneigungen...
    Darum erstmal H&K fokussieren... bis jemand nachvollziehbar etwas anderes in meinen Fokus rueckkt ^^ ...

    Viele gruesse...
     
  14. Gatecrasher

    Gatecrasher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.07
    Zuletzt hier:
    24.02.14
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    698
    Erstellt: 18.03.08   #14
    Du hast recht, man wird überschwemmt mit Informationen, die oftmals nichtmal zu gebrauchen sind. Ich sage auch nicht dass das was ich hier jetzt schreibe das Nonplusultra sei, aber nicht selten redet jemand einen Amp, gerade hier, nur schlecht, weil er mal was schlechtes über ihn gelesen, ihn jedoch niemals gehört hat. Deine Einstellung gegenüber "großen" Marken, gerade im Anfänger- und Zweitampsegment, ist definitiv die richtige, denn Marshall zB ist garantiert nicht groß geworden durch seine Amps im 350-Euro-Sektor. Hughes & Kettner dagegen hat in den 90ern enorm an Boden gutgemacht durch seine Attax-Serie, die aus gutem Grund enorm verkauft wurde. Klar war auch der Valvestate von M. kein schlechter Amp, nur dem Attax vorziehen würde ich ihn zumindest nicht. HAbe selbst noch nen alten Attax und werde ihn, obwohl ich mittlerweile was anderes spiele, niemals verkaufen. Bei Fragen zu Verschleißerscheinungen kann ich im Übrigen sagen, dass außer dem Tausch der Vorstufenröhre niemals was dran war (Baujahr 96). Den neuen Attax habe ich auch schon angespielt und muss hier Liesschenmüller beipflichten, denn mir hat er auch ehr gut gefallen, und H&K unterstreicht ja auch mit ihrer Bewerbung des Amps, dass er unter den Punkten der Band- Live- und Bühnentauglichkeit entwickelt konzipiert wurde. Der Vergleich zum Edition Blue fällt schwer, da der Attax (neu) ein viel breiteres Klangspekrum und Flexibilität mit seinen 4 Kanälen hat und der Effektsetting-Abspeicherung pro Kanal hat. Die Zerre gefällt mir besser als die des Edition, dagegen finde ich dass der Edition nen Hammer-Cleansound hat. Man muss abwägen. Der Attax alt kann auch nicht wirklich mit dem Edition Blue verglichen werden, denn auch der hat 3 Kanäle und hierbei nochmal 2 Lead-Modes, die schon verdammt geil für schönen harten, aber auch crunchigen Rock klingen, aber halt keine Effekte. Man muss wissen was man will und braucht, aber unter dem genannten wirst du, unter Abwägung deiner Interessen, nichts falsch machen.

    Mir gefällt im Übrigen auch der Innovations-Gedanke den H&K seit langer Zeit realitv zuverlaessig durchzieht...darum spiele ich mittlerweile nen Switchblade...(tut hier aber nichts zur Sache).
     
  15. Lautenquäler

    Lautenquäler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.03
    Zuletzt hier:
    21.12.12
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.368
    Erstellt: 18.03.08   #15
    Hallo Crasher
    Schön das du den Attax schon gecheckt hast.
    In wie weit fandest du den Cleansund schlechter als beim Edition Blue? Ich habe den 30R und bin eben ganau von dessen Cleansound absolut begeistert, denke drüber nach einen Attx zu holen weil ich eben gerne vielseitig hätte, vor allen aber auch damit ich diesen Hammercleansound auch mal Laut machen kann, da geht dem 30er nämlich leider die Puste aus gegen ein Schlagzeug kann er mit Jazzgitarre nur verzerrt bestehen.
    Such also nen Wollmilchamp der Clean so gut kling wie der alte nur lauter, aber eben auch alles andere kann, Der Matrix soll da ja nicht so toll gewesen sein, der Attax hat ja nun fast das gleiche Konzept nur in Zuverlässig und besser, kannst du das bestätigen?
    Dann wird das im Sommer mein neues Amp.
    Gruß
    Hartmut
     
  16. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 18.03.08   #16
    Was den neuen Attax angeht - laut diesem Thread hat er schon ein Wenig mit dem alten Attax gemeinsam: http://www.guitarworld.de/forum/viewtopic.php?p=137306#137306

    Aber halt zusaetzlich noch Effekte eingebaut.

    Wenn Du allerdings etwas Geld sparen moechtest kannste auch ruhig zur alten Serie greifen, klingen wirklich anstaendig. Den 50er hab' ich selbst ab und zu mal spielen duerfen, und der klingt wirklich angenehm (und ist so schoen klein und leicht! :)).

    Falls Du Dich auf meinen Post beziehst - ich sagte nie, dass der Edition Blue besser klingt - nur dass er weniger Durchsetzungsprobleme im Bandgefuege hat. Klingt mMn auch recht mies, aber manchen Leuten scheint das ja zu gefallen (manchen Leuten gefaellt ja auch der Marshall DSL50/100 :p).
     
  17. Gatecrasher

    Gatecrasher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.07
    Zuletzt hier:
    24.02.14
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    698
    Erstellt: 18.03.08   #17
    Hallo Lautenqu?ler,

    nun, ich habe mich vielleicht etwas missverständlich ausgedrückt. Ich habe geschrieben "Die Zerre gefällt mir besser als die des Edition, dagegen finde ich dass der Edition nen Hammer-Cleansound hat." Man muss beachten, dass ich beide Amps nicht im direkten Vergleich gehört habe, sondern mit etwas Zeitunterschied. Meine Erwartungen an den Edition Blue waren halt nicht sonderlich hoch, und deswegen war ich vom Cleansound so angetan. Der Attax spielt ja preislich schon in einer etwas höheren Liga und da erwartet man so etwas halt. Der Clean des Attax hat mir schon gefallen und ich werde ihn nicht als "schlechter" beschreiben. Ob besser oder schlechter kannst nur du entscheiden. Geh ihn einfach mal anspielen, dann hörst du ja ob der Clean dir gefällt..aber ich schätze das wird schon passen ;)
     
  18. Lautenquäler

    Lautenquäler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.03
    Zuletzt hier:
    21.12.12
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Haiger
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    2.368
    Erstellt: 18.03.08   #18
    Hallo Crasher
    Danke für die Auskunft, ich denke ich muss das Teil wirklich die Tage mal antesten, ich habe keine große Lust mehr Effekte zu programmieren benutze vom GX 700 nuir noch drei vier Minimalsounds da wären vier vernünftige Grundsounds schon Spitze.
    Ist zwar keine Röhre aber zu dem Preis kann man sicher nicht alles haben, und wer den Unterschied dann später mal im Bandgefüge raushört ist selber schuld :) Ich nicht denn bis dahin stehe ich dann kurz vor der Berentung und brauche die hundert Watt damit ich überhaupt noch was wahrnehme.
    Gruß
    Hartmut
     
  19. optimusprime

    optimusprime Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    28.11.13
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 18.03.08   #19
    man(n) sollte sich nicht auf eine marke konzentrieren, sondern auch andere in erwägung ziehen. und ja, kenne beide amps, wenn das nicht der fall sein sollte schreibe ich es, wie im obigen statement, explizit dazu.

    hat sogar anno dazumal nicht annähernd 350 euro gekostet, was soll der vergleich? durch welche amps ist HK groß geworden?

    @bemymonkey
    ja hab dich gemeint :p, bin ich ja von dir nicht gewohnt, dass du auf schrott stehst *fg*
     
  20. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 18.03.08   #20
    Huch, Du kommst also von nem GX700? Dir ist schon bewusst, dass Du aus der gehobenen Mittelklasse in die tiefe Mittelklasse absteigst, oder? Ein GX700 ist schon um einiges flexibler als die genannten Amps, und klingt mit etwas Tweaking auch schnell mal besser. An Deiner Stelle wuerde ich mir das nochmal gut ueberlegen...
     
Die Seite wird geladen...

mapping