Voteile und nachteile von marshall

von luke_, 05.03.05.

  1. luke_

    luke_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.08
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 05.03.05   #1
    hi leute,
    ich möchte mir 'n neuen amp kaufen und bin auch zu einem Schluss gekommen. Peavey bandit 112 oder marshall ..... . Wo liegt eurer Meinung nach der Vorteil bei marshall gegenüber Peavey und welchen Marshall amp würdet ihr mir empfehlen (selbe kategoriie wie der bandit)

    PS: spiel vorzugsweise Roch like Toto und joe satriani (also welcher sound passt besser marshall oder peavey oder????)
     
  2. thommy

    thommy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    24.11.11
    Beiträge:
    4.586
    Ort:
    its better to burn out than to fade away ?? ...
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.456
    Erstellt: 05.03.05   #2
    Marshall find ich sehr geil,

    allerdings eher was in den höheren Preisklassen wo Röhren drinn sind :rolleyes: :D
    Die Transen von Marshall und Peavey (hab ich selber) sind nicht schlecht,
    aber auch nicht so das gelbe vom Ei.
    Ich würde an deiner stelle noch etwas warten und noch n bisschen sparen und mich dann eventuell auch aufm Gebrauchtmarkt umsehen.
     
  3. meckintosh

    meckintosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.04
    Zuletzt hier:
    12.01.16
    Beiträge:
    2.733
    Ort:
    fast in Flensburg
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    10.370
    Erstellt: 05.03.05   #3
    also..marshall ist nicht gleich marshall...welchen hattest du dir da rausgepickt?? ich hoffe keinen mg!!!
     
  4. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.401
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 05.03.05   #4
    naja. marshall ist eben eher der rocker und peavey eher der, der's auch härter knallen lässt. marshalls werden immer als british rotzig beschrieben. wenn dir das gefällt biste bei denen gut. ich finde die klingen immer dreckig und unglatt. mir gefallen se nich. aber für toto sind die nicht schlecht, denke ich. mit dem peavey bekommste das aber sicher auch hin. beim marshall wirst du wahrscheinlich in der "kategorie" beim MG 50 DFX landen. is aber n bisschen teurer als der peavey (weil du bei marshall auch für den namen mitbezahlst)...
    ganz andere sache wäre mal bei Hughes&Kettner zu gucken. den tour reverb oder vortex zum beispiel...

    MfG
     
  5. luke_

    luke_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.08
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 05.03.05   #5
    also wenn sich die Frage an mich richtet habe ich mir noch keinen konkreten Marshall ausgesucht, deshalb bitte ich ja um euren rat
     
  6. luke_

    luke_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.08
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 05.03.05   #6
    at sicksoul,
    danke so eine Auskunft hatte ich mir gewünscht. kompetent und nur das Wichtigste.
    Thanks
     
  7. groe-moe

    groe-moe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.10.04
    Zuletzt hier:
    3.01.08
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 05.03.05   #7
    ich hab den Marshall AVT 150. Ich find ihn recht gut, wenn du (wie ich) in der coverband spielst. Du hast 2x clean sounds, 2x Verzerrer + zusätzliche Effekte, da bist du schon ziemlich variabel. Und er hört sich meiner Meinung nach besser an als der Bandit (ich glaub er hat den 112er) den ein Freund von mir spielt.

    mfg Matze
     
  8. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.401
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 05.03.05   #8
    ist nur meine meinung... aber wenn dir beiträge gut gefallen kanste die unten links am post bei dieser wage auch bewerten.

    MfG

    Edit: ach so. was vielleicht auch noch was für dich wäre: line 6 spider 2. gibt's in allen möglichen ausführungen mit mit 1x12",2x12",2x12", als head... teste die mal an.
     
  9. luke_

    luke_ Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    26.01.08
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    68
    Erstellt: 05.03.05   #9
    ok, aber der kostet ja auch 880 Euro bei Thomann.
     
  10. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 05.03.05   #10

    und bei der ganz und gar unbekannten Marke Peavey zahlt man nichts für den Namen :rolleyes:

    @thread : Ein Marshall an sich hat keine Vor- oder Nachteile...
    Marshall stellt sehr viele verschiedene Amps her, einiger sehr gelungen, andere imho eher weniger. Du stehst vor der schönen Situation deinen Geschmack entscheiden zu lassen :great:



    das wär doch was für ne Signatur :D

    [Streber]
     
  11. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.401
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 05.03.05   #11
    naja ich glaube bei peavey hällt sich das im gegensatz zu marshall noch in grenzen. peaveys kommen mir eigentlich immer relativ preiwert vor. marshall sind nun mal die bekanntesten amps, weil die auch ein sehr eindringliches disigne haben (mit gold-schwarz und dem weißen schriftzug)) und werden von allen möglichen rockgrößen gespielt. dadurch bringt man den namen eben mit qualität in verbindung, immerhin spielt XY marshalls. bzw manchma stehen se nur als riesen leergehäuse auf der bühne, während hinter der bühne der sound mit nem Mesa erzeugt wird (war jedenfalls der anlass für mesa den recty und die anderen stacks zu bauen hab ich gehört). andere bands tunen ihre marshalls (zB Slayer und motörhead glaube ich auch) und die leute wundern sich dann, warum sie mit ihrem JCM 900 oder was auch immer nicht so ne brutal zerre oder überhaupt den sound von irgendwem hinbekommen. naja wie auch immer...

    MfG
     
  12. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 05.03.05   #12
    naja, es stimmt insoweit das Marshall schon eine feste Größe ist, die auch viele Nichtgitarristen kennen.
     
  13. Death Jester

    Death Jester Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 05.03.05   #13
    also wenn marshall, würde ich einen valvestate der ersten oder zweiten serie empfehlen, gibts gebraucht ~300€ (eher weniger), sind somit die billigere und bessere alternative zu den MGs

    peavey, ja da ist in der preisklasse der transtube fast schon obligatorisch obligatorisch
     
  14. nagelfar

    nagelfar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.05
    Zuletzt hier:
    5.04.11
    Beiträge:
    163
    Ort:
    aschaffenburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 05.03.05   #14
    wie wärs mit nem marshall valvestate....:p, die gibts bei ebay immer so um die 200-300€. z.b. valvestate vs100 oder so :cool:
     
  15. de krabbe

    de krabbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.01.05
    Zuletzt hier:
    12.07.08
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.05   #15
    die valvestate serie ist schon geil aber die avt serie die neuen kenn ich nicht jedoch die älteren und ich hab selbr einen vsr100

    3 kanäle crunch clean mit röhre vorstufe einfach geil dazu overdrive 2 da kann
    man das brett auspacken das auch in jedem marshall steckt aber ich denk das ist eh alles geschmackssache
     
  16. mr_guitar

    mr_guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.05
    Zuletzt hier:
    28.05.06
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.07.05   #16
    also ich würde dir raten bei marshall vorsicht wallten zu lassen. habe selbst ein jahr lang den avt 150 combo gespielt und war nie wirklich zufrieden. bin jetz auf kleinen vollröhrencombo umgestiegen. der avt hatte einfach keinen druck. kann zwar laut werden, matscht aber nur und du hörst den kaum im bandkontext. ist natürlich geschmackssache, aslo einfach mal antesten. mir war er zu schrill und zu schwach. nicht gut.
     
  17. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 10.07.05   #17
    und das muss man bei anderen Amps nicht? Marshall hat wie fast jeder andere Hersteller verdammt viele unterschiedliche Modelle. Wenn dir subjektiv einer!! nicht gefallen hat heißt das nicht das objektiv alle Marshalls mit Argwohn betrachtet werden müssen. Pauschal über den Sound von Marshall zu reden ist Unsinn, dazu unterscheiden sich die Modelle sowohl klanglich als auch qualitativ zu stark voneinander.
     
  18. mettob

    mettob Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    30.12.15
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    143
    Erstellt: 10.07.05   #18
    Hi,
    ich find die mg Serie von Marshall einfach überteuert, ich denk da wärst du mit nem Peavey besser drann und sollte dir die Zerre nicht gefallen, kannst du dir immer noch n Pedal kaufen und hast genausoviel gezahlt und nen besseren Sound. (Ich geh dabei aber davon aus, dass der Amp ca. 100W haben soll). Was ich dir aber auch empfehlen kann, sind die Modeling Amps von VOX, ham nen besseren Sound, allerdings kosten die leider auch n bissal mehr.
     
  19. MarcG

    MarcG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.04
    Zuletzt hier:
    26.01.13
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 10.07.05   #19
    Kann ich nur zustimmen. Besitze den Valvestate 65R, der für eine Vorstufenröhre wirklich super klingt!
     
  20. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    6.401
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 10.07.05   #20
    jungs der thread ist 4 monate alt...
     
Die Seite wird geladen...

mapping