Vox AC 30 70er oder AC 50CP2

von Sprung123, 20.03.08.

  1. Sprung123

    Sprung123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.08
    Zuletzt hier:
    20.03.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.03.08   #1
    Hallo,

    wie der Titel schon sagt, hätte ich gerne ein Paar Tips, was ihr meint was besser wäre.

    Hab das Forum durchsucht aber nicht das gefunden was ich wollte...

    Ich meine ist der AC 50 wirklich so gut wie ein AC 30 aus den 70ern?

    Oder bzw. umgekehrt? Brauche einen Amp der möglichst "stabil" ist, also lang lebig und auf den mann sich Live verlassen kann.

    Mein Budget liegt bei 1300, gerne nehme ich auch vergleichbare Vorschläge an...
     
  2. 68goldtop

    68goldtop HCA classic amps & guitars HCA

    Im Board seit:
    05.09.05
    Beiträge:
    7.266
    Zustimmungen:
    781
    Kekse:
    29.708
    Erstellt: 20.03.08   #2
    hi sprung!

    sorry, den neuen amp kenne ich nicht...

    die alten vöxe wurden über die jahre von mehreren verschiedenen herstellern gebaut - und nicht alle waren super...
    da käme es wirklich auf den jeweiligen amp und dessen zustand an wie gut/langlebig er ist.

    schau evtl. auch mal bei realguitars.de nach "valvetech" amps - das sollen sehr gute vox-clones (handwired etc.) sein die in deinem budget liegen.

    cheers - 68.
     
  3. Sprung123

    Sprung123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.08
    Zuletzt hier:
    20.03.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.03.08   #3
    Hi,

    danke für die Antwort.

    ...ist aber leider nicht wirklich mein Fall, also Nachbauten. Aber trotzdem danke.
     
  4. Sprung123

    Sprung123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.08
    Zuletzt hier:
    20.03.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.03.08   #4
    ...spielen hier im Board denn so wenige n Vox??
     
  5. Purist

    Purist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.07
    Beiträge:
    1.227
    Ort:
    CH, D
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    2.085
    Erstellt: 20.03.08   #5
    naja..dein posting ist gerade mal ne stunde alt..nur geduld :-)

    es soll ja auch noch menschen geben, die arbeiten...
     
  6. mahalu

    mahalu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    20.12.10
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    42
    Erstellt: 20.03.08   #6
    Bei dem AC 50CP2 fährst du sicherer... Um einen wirklich zuverlässigen aus den 70ern zu finden gehört schon auch Glück dazu.
    Aber schonmal über die Costum Classic-Serie nach gedacht? (sogar billiger als der AC50) Und ich bin mit meinem AC-30 CC2 mehr als zufrieden.

    MfG mahalu
     
  7. the_priest

    the_priest Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    26.11.13
    Beiträge:
    998
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.537
    Erstellt: 20.03.08   #7
    du musst sehen, welche specs zu dir passen:
    der alte AC30 dürfte nicht über ein mastervolumen verfügen, dass heißt wenn er zerren soll, muss es laut zu gehen. zu dem ist er kein zerrmonster, die AC50/100-serie schon. ein AC30 ist berühmt für crunch sounds und wenn du den top boost ausreizt, sollte auch ein ordentlich overdrive drin sein, aber das wird erstens laut und zweitens laufen dann die röhren auf höchsttouren. man sollte also mit booster oder verzerrer arbeiten, will man eine stärkere verzerrung erreichen, auch bei den neuen CCs.
    die AC50/100-serie ist sehr flexibel, hat eine moderne klangregelung und der zweite kanal ist zu sehr hohen zerrgraden fähig. der erste kanal ist wohl dem top boost des AC30 nachgebildet, zumindest klingt es recht ähnlich, der combo dürfte aufgrund der bauweise noch näher an einen AC30 rankommen. aber ersetzen kann er ihn nicht (und soll er auch nicht, sonst beißt sich vox ganz schön ins bein). bis jetzt habe ich ihn aber nur gehört und nie selbst angespielt, insofern enthalte ich mich einer weiteren produktbeschreibung.

    ich persönlich würde den alten AC30 nehmen, vorrausgesetzt, der zustand ist gut und er arbeitet mit gleichrichterröhre (die wurden doch schon in den siebzigern auf dioden umgerüstet?!:confused: bin mir da grad unschlüssig). wenn es einer aus den frühen siebzigern ist, dürfte das eine sehr ordentliche qualität und einen legendären klang bedeuten, der schon generationen verführt hat. das heißt aber auch: regelmäßige überprüfung von einem ampdoc, denn bei den alten weiß man nie, wie die zeit mitspielt, zudem man auf denen schon spiegeleier braten kann. auch die frage der klangstabilität besteht. entschädigt würde man mit einem fantastischen klang. ende der siebziger würde ich schon vorsichtig sein, goldtop hatte schon angesprochen, dass der besitzer sehr häufig wechselte und in diesem zusammenhang viel an qualität eingespart wurde.

    zur AC30CC-serie: der klang kommt an einen alten AC30 nicht ran, ist aber trotzdem hervorragend, verfügt vor allem über ein mastervolumen, was eine, wie ich finde, wesentlich erhöhte praxistauglichkeit bedeutet, denn nun ist die verzerrung schon bei kleiner lautstärke zu genießen. der reverb ist zwar nicht die krönung, dafür die tremolo einheit ganz ordentlich. also: antesten!! und am besten gelich mit dem AC50CP vergleichen.

    gruß

    edit: du kannst ja auch mal im AC30-userthread vorbeischauen, da werden dir sicherlich auch noch einige explizite fragen beantwortet.
     
  8. Seven 11

    Seven 11 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.08
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    München-Lochhausen
    Zustimmungen:
    368
    Kekse:
    15.110
  9. Sprung123

    Sprung123 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.08
    Zuletzt hier:
    20.03.08
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.03.08   #9
    Naja, bin eigentlich mehr auf ein combi aus...

    Die Ac 30 sagen mir eigentlich eher nicht so zu, da sie eben nur einen kanal haben und sowas wie interne effekte (tremolo) mag ich gar nicht.

    Kann den AC 50 leider nicht antesten, kann mir ein user vielleicht mehr dazu sagen?

    Der AC 30HH sieht schon sehr fein aus allerdings mit der passenden Box würde das leider viel kosten. Hat mit dem jemand Erfahrung?
     
  10. Trunks(007)

    Trunks(007) Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    19.07.16
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    18
    Erstellt: 22.03.08   #10
    Also ich glaub mit nem AC 50 kommst du besser zurecht, da man den alten aus den 70ern eigentlich nur einkanalig verwenden kann, es sei denn, mann nimmt den Lautstärken unterschied in kauf, der zustande kommt, sollte man ihn per A/B switch als e Kanal Amp benutzen.
    Bei nem neuen AC 30 gibt müsste der Master Volumen Regler das Problem doch eigentlich behoben haben..?
     
Die Seite wird geladen...

mapping