Vox Ad120 Vtx

von madjoune, 07.05.05.

  1. madjoune

    madjoune Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.11.04
    Zuletzt hier:
    15.12.13
    Beiträge:
    221
    Ort:
    Wien - Umgebung
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    220
    Erstellt: 07.05.05   #1
    Hi brauch unbedingt nen neuen Amp! habe die Möglichkeit den VTX um 800 Euro zu bekommen, ist er das Wert? hatte noch kaum die Möglichkeit ihn zu testen, sollte mich aber nächste Woche entscheiden! Da ich nur ein altes "Marshall Lead Mosfet 100" Top ohne ordentliche Boxen habe, is mir das zu wenig. Ich zweifle noch weil ein Freund meinte der hat keine guten Verzerrer, jedoch glaub ich das nicht wirklich, hab mir auf der Vox Seite die Sounds angehört un d war vor allem von BrianRock überwältigt!!!! Was meint ihr? Mein Musikstil wäre Rock und Classic Rock!
    Und falls ich mir den Amp hole, das Floorboard is leider ned dabei. Da gibts es doch 2 verschiedene das 4er und das 12er, was is am 12er besser als das man mehr Sounds speichern kann?..ich mein 32 wären führ mich mehr als genug, aber wenn ich mir schon den Amp hole möchte ich ihn auch nutzen, also kann das teurere Floorboard noch etwas mehr als mehr sounds zu speichern??das hat ja auch 2 Pedale glaub ich.
    Bitte um Hilfe!! Spreche vor allem die an die das Teil scho haben. Danke
     
  2. jukexyz

    jukexyz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.498
    Ort:
    Schweiz, Zürich
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    879
    Erstellt: 07.05.05   #2
    ich kann nur sagen dass es für das geld schon gute Röhrencombos gibt, neu (z.b.) oder gebraucht. je nachdem was du lieber willst/oder auch brauchst musst du dich halt entscheiden ob moddeling <->röhre

    mfg Juke
     
  3. El Nino

    El Nino Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    78
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.05.05   #3
    ich halte von dem Vox nicht arg viel, da halt die gleiche Modelling Technologie wie im Korg Toneworks drin is, muss aber sagen das ich den Vox noch nie angespielt hab, mit dem Toneworks hab ich selber zu tun aber zum glück nur manchmal... ;) ob die Vorstufenröhre in der Endstufe so viel bringt is die Frage... und ohne Floorboard...naja.. :o der unterschied zum kleinen is, das es "billiger" verarbeitet is, nur ein pedal hat und noml a paar so sachen, aber da würd ich mal afu der vox page nachschaun... an deiner Stelle würd ich mir mit dene 800? nen guten Hybrid-amp kaufen (z.b. Marshall AVT) odr gleich a Röhre...
     
  4. gitarrendiak

    gitarrendiak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    288
    Ort:
    Eutin
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    842
    Erstellt: 07.05.05   #4
    moin moin, also ich habe den ad 120 vt, also ohne x und somit mit den standard speakern. ich möchte das ding nicht missen, zumal ich so drum herum komme mein rack und die 4x12er zu schleppen. ich finde die valvetronix amps klasse, da sie dir eine hohe flexibilität ermöglichen, ohne unmengen von anderen effekten oder amps kaufen zu müssen. mein bandkollege spielt ein steavens 4-kanal röhrentopteil und in sachen durchsetzungsfähigkeit gibts da echt keine probleme, zumindest nicht wenn man nicht unmengen von effekten auf den sound legt. aber dann geht auch jeder röhrenamp im bandgefüge unter.

    als weiteren vorteil betrachte ich die möglichkeit die endstufenleistung anzupassen. denn auch die endstufe ist einer röhrenendstufe nachempfunden, was bedeutet, dass jeder clean sound durch eine voll aufgedrehte endstufe beeinflußt und meist crunchiger wird. so kann ich diese endstufenfärbung bereits bei kleineren lautstärken fahren. so als hinweis am rande: obwohl ich mit dem teil 2x60 watt habe, habe ich weder im proberaum, noch bei auftritten mehr als 2x15 watt benötigt. beim liveauftritt brauch ich nicht mehr, um mich damit zu bemonitoren, denn der rest geht über die p.a. kann natürlich aber anders sein, wenn ihr die amps nicht abnehmt.

    ich habe zu dem amp das vc-12, da es im gegensatz zum vc-4 roadtauglich ist. will heißen es ist aus metal und kann von daher schon mehr ab als das andere ding. außerdem finde ich das vc4 etwas klein für meine schuhgröße 46.
    weiterer vortei , den ich nciht missen möchte ist das zweite pedal, so kann ich eins für volumen das andere für effekte wie z.b. wah benutzen. da empfehle ich 110 euro mehr auszugeben und das vc12 zu kaufen. das hat noch ein nettes feature, man kann die amp presets darin abspeichern und dann zu nem anderen valvetronix amp übertragen. kann aber sein dass das mit dem kleinen auch geht.

    und wegen des glaubenskriegs:
    habe selbst noch einen röhrencombo, den ich absolut genial finde, aber wie gesagt in meiner coverband nie der benötigten vielseitigkeit nachkommen kann. wie es bei den vöxen im bereich von ultra highgain und deren durchsetzung aussieht, kann ich nciht sagen, da ich andere sounds wie clean, crunch und gängigen zerren ala van halen damit spiele.

    allerdings ist mein unschlagbarer favorit mein tonelab se an einer peavey classic 60/60, die zusammenn ne marschall 4x12 befeuern. das tonelab ist schon geil vielseitig und bietet neben mehr effekten auch eine tiefere editierbarkeit. weiterhin lassen sich dort mit dem a/b schalter schnell boost und rhythmus kanal wählen.

    bei fragen einfach mailen
    gruß dirk
     
  5. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 07.05.05   #5
    Ich habe den mal länger beim Gitarrentesten gerspielt und war nicht so begeistert. Auf jeden Fall ist es aber kein schlechter Amp, man bekommt nette Sounds raus wenn man eine Weile fummelt. Mich hat halt gestört, daß viele Sounds leblos und etwas uninspirierend klangen und mir die Dynamik und Power fehlen (damit mein ich nicht unbedingt die Lautstärke). Wahrscheinlich bin ich mit meinem Savage SE einfach nur etwas verwöhnt. Ich würde ich mir für 800EUR zwar was anderes holen, das ist aber auch eine Frage des persönlichen Geschmacks. Wenn 800EUR ein guter Preis sind (keine Ahnung, was die gebraucht kosten...), dann kannste ja einfach mal zuschlagen und bei Nichtgefallen später wieder verkaufen.
     
  6. RfC

    RfC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.08.04
    Zuletzt hier:
    17.08.13
    Beiträge:
    932
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.411
    Erstellt: 07.05.05   #6
    Hi,

    wenn du auf der Suche nach nem Modelling Amp bist, teste unbedingt mal den Hughes&Kettner Zenamp an!

    Der wird gerade für 600 Euro verkauft, sowohl das Top als auch die 2x12 Combo. Das Z-Board (vergleichbar mit dem VC12) kostet 440, zusammen also 1000 Euro.


    Ich bin vom Valvetronix auf den Zenamp umgestiegen und habs nicht bereut. :great:

    Gruß Chris
     
Die Seite wird geladen...

mapping