Vox Wah 845 - Schalter oder Poti im Eimer?

stoffl.s

stoffl.s

E-Gitarren
Moderator
HFU
Zuletzt hier
17.06.21
Registriert
03.12.09
Beiträge
18.968
Kekse
46.835
Ort
Wien
So, ich hab wieder einmal ein Problem mit einem Pedal. Diesmal ist es mein Vox 845 Wah. Eines meiner liebsten Pedale (neben all den anderen) - ich verwende es gern und viel und hab es jetzt seit rund 9 Jahren oder so. Dass der Poti gelegentlich Kratzgeräusche macht kenn ich, da helf ich mir immer mit etwas Kontaktspray, dann geht es wieder eine Weile.

Aber seit paar Tagen hat es ein anderes Phänomen, als hätte es einen Wackelkontakt. Beim Spielen kommt es vor, dass der Ton immer wieder wegbricht bzw. sehr leise wird. Mir ist auch aufgefallen, dass es stumm bleibt, wenn ich den Schalter gedrückt halte - aber das könnte es schon immer haben, es ist mir nur jetzt aufgefallen.

Und zur Eingrenzung der möglichen Ursachen, noch paar Punkte:
beim Umbau meines Pedalboards ist mir aufgefallen, dass die Mutter der Eingangsbuchse locker war, hab sie handfest angezogen. Das sollte eigentlich nichts machen, oder? Seitdem allerdings fällt mir das Problem auf.
Und ich hab einige Hunde zuhaus und obwohl die eigentlich nicht ins Musikzimmer kommen und das Pedalboard in der Regel im Koffer ist, wenn ich nicht spiele - Hundehaare hab ich überall. Könnte es also sein, dass ich einfach mal das Pedal aufschrauben muss und ordentlich reinigen?

Würde eigentlich nur ungern ein neues kaufen, wobei es natürlich eine Frage des Aufwands ist, es wieder hinzukriegen.

Irgendwelche Ideen?
 
Alex_S.

Alex_S.

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.06.21
Registriert
18.05.18
Beiträge
742
Kekse
7.975
Es gibt viele denkbare Möglichkeiten, hier 2, die zu Deiner Beschreibung passen könnten:
1. Ich habe mir sagen lassen, dass Kontaktspray nur im äußersten Notfall und auch nur sehr selten, wenn überhaupt benutzt werden sollte. Da es sehr agressiv ist, geht damit immer Materialverlust einher. Schlimmstenfalls müsste das Poti getauscht werden. Besser wäre dann einfach nur mit Luftdruck oder anderen schonenden Arten reinigen, falls es nötig sein sollte.
2. Wackelkontakt/kalte Lötstelle der Verbindung von Platine zur Eingangsbuchse (eventuell beim Nachziehen der Schraube geschehen).
3. Schalter ist defekt.

Die Lösung für 2 dürfte die einfachste sein, daher erst einmal nachlöten und schauen, ob es noch Probleme gibt. Wenn ja, dann eventuell Schalter- und Potitausch.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Ponti

Ponti

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
06.05.16
Beiträge
755
Kekse
3.300
Kommt auf das Kontaktspray an. Manche sind sehr aggressiv, manche nicht. Nach 9 Jahren Dauerbenutzung, kann so ein Poti schon den Geist aufgeben. Für das Crybaby gibts ja Ersatzpotis. Für das VOX habe ich nichts gefunden.
Aber wie oben schon erwähnt: Erst einmal richtig reinigen, dann Lötstellen überprüfen.
Einen neuen Schalter einbauen ist wohl erstmal die günstigere Variante, als gleich das Poti zu tauschen. Schalter gibts ziemlich günstig. Auch schon bei Ebay...
 
stoffl.s

stoffl.s

E-Gitarren
Moderator
HFU
Zuletzt hier
17.06.21
Registriert
03.12.09
Beiträge
18.968
Kekse
46.835
Ort
Wien
Ok, werde nach dem Wochenende mal das Pedal aufschrauben und reinigen und mir die Verbindung der Eingangsbuchse ansehen.
Dann noch etwas Kontaktspray und schauen ob es dann tut.
Poti an einem Pedal hab ich noch nie getauscht, Schalter erst ein mal. Aber was soll passieren, im schlimmsten Fall brauch ich ein neues Wah. :nix:
Im besten Fall funktioniert es die nächsten 9 Jahre problemlos. :D
Aber jetzt lass ich mir mal die Sonne auf den Pelz scheinen, danke schon mal für eure Ratschläge. :great:
 
ksx54

ksx54

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.06.21
Registriert
29.03.14
Beiträge
3.559
Kekse
6.517
Ein 9 Jahre altes Wah ist ja gerade erst " eingewaht ". Ich denke auch, dass ein Potiwechsel hier die Lösung ist. Wenn die Dinger einmal anfangen zu kratzen, kann man das Leiden zwar etwas mit Kontaktspray verlängern, am Ende ist ein Wechsel dann doch die Endlösung.
Ich habe bei meinem Cry Baby, aus Anfang der 90- iger, gleich Poti und Schalter, weil einmal offen gewechselt und alles kontrolliert. Seitdem null Problemo.
Wie @Dr Dulle schon bemerkte, Banzai hat da alles was man braucht.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
G

Gast231344

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
20.08.19
Registriert
20.06.13
Beiträge
1.384
Kekse
5.237
Was beim Schalter helfen Kann, das hab ich hin und wieder bei den true bypass Schaltern beim Boden Treter Bau.. das die mal nich so wollen und etwas hakeln. Ein Tropfen WD40 oben rein fließen lassen kurz warten und dann ein paar mal hin und her schalten.. kann zumindest nicht schaden.

Wenn sich eine Buchse lockert kann das die Verbindung zu Masse unterbrechen. Das hatte ich kürzlich bei dem Boss Treter (BD2) der hin und wieder das Signal nicht sauber durch gelassen hat. Mutter wieder ordentlich fest gezogen und alles wieder bestens .

Da würde ich prophylaktisch einfach mal die buchse raus nehmen und die Metall Flächen säubern bzw bissl blank machen (sofern es keine Kunststoff Buchsen sind)
Und dann fest ziehen. Dann ist das zumindest als mögliche Quelle von der Liste.

Was auch sein kann, dass der Schalter so gerade eben nur gedrückt wird zum umschalten, der Gummi Puffer der den Schalter drückt formt sich mit der Zeit flacher. Da entweder etwas unterlegen oder falls noch Luft den Schalter etwas höher schrauben.
Kann man ganz gut testen wenn man das wah in die Hand nimmt und von Hand schaltet
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Ruhr2010

Ruhr2010

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
08.01.10
Beiträge
4.758
Kekse
29.770
...beim Umbau meines Pedalboards ist mir aufgefallen, dass die Mutter der Eingangsbuchse locker war, hab sie handfest angezogen...
... und dabei das Kabel abgerissen, weil die Buchse sich mitgedreht hat?
 
stoffl.s

stoffl.s

E-Gitarren
Moderator
HFU
Zuletzt hier
17.06.21
Registriert
03.12.09
Beiträge
18.968
Kekse
46.835
Ort
Wien
alles ist möglich, komm erst später oder morgen dazu mal reinzuschauen
 
stoffl.s

stoffl.s

E-Gitarren
Moderator
HFU
Zuletzt hier
17.06.21
Registriert
03.12.09
Beiträge
18.968
Kekse
46.835
Ort
Wien
Erstes Problem gelöst - die Eingangsbuchse war verdreht, kurz zurückdrehen und das Wah funktioniert wie es soll. Es waren auch erstaunlich wenig Hundehaare drin, jetzt muss ich nur noch das Kratzen beseitigen. Im ersten Schritt werde ich etwas Kontaktspray nehmen, das Poti tauschen kann ich noch immer.
 
Ruhr2010

Ruhr2010

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
16.06.21
Registriert
08.01.10
Beiträge
4.758
Kekse
29.770
Hast Du sicherheitshalber die Kabel und Lötstellen an der Buchse auch überprüft? Alleine die Änderung der geometrischen Ausrichtung sollte nicht diese Effekte haben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
stoffl.s

stoffl.s

E-Gitarren
Moderator
HFU
Zuletzt hier
17.06.21
Registriert
03.12.09
Beiträge
18.968
Kekse
46.835
Ort
Wien
es schaut alles gut aus und funktioniert auch. Möglich, dass im verdrehten Zustand irgendwo ein Masseschluß zustande gekommen ist. :nix:
Bin ja nicht so der Elektrotechniker, mir reicht's ja wenn's klingt :D
Darum schrecke ich auch vor einem Tausch des Poti noch zurück, weil ich bei diese keine Übung habe. Wird aber wohl drauf hinauslaufen, denn es kratzt ja eigentlich immer schon ein wenig und da könnte ich ja ein geschlossenes Poti einbauen. Als ich vorher gesehen habe, dass es offen ist, hab ich mich schon gefragt, wie es überhaupt so lange halten konnte. :eek:
Ich hab ja keine wirkliche Eile, weil die Band gerade in Sommerpause ist.
 
stoffl.s

stoffl.s

E-Gitarren
Moderator
HFU
Zuletzt hier
17.06.21
Registriert
03.12.09
Beiträge
18.968
Kekse
46.835
Ort
Wien
Heute bin ich mal dazu gekommen den Poti auszubauen und gründlich zu reinigen. Und siehe da, es kratzt nicht mehr und das Wah klingt wie neu. :great:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Bass_Zicke

Bass_Zicke

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.06.21
Registriert
12.01.08
Beiträge
6.553
Kekse
39.551
Ort
Limburg an der lahn
.... ja klasse !

ansonsten kann man(n) , frau , trans aber auch das innenleben eines wah in ein hübsches döschen stecken und daraus ein einstellbares wah wah basteln ...... also , wenn nur der sound gefragt ist , und nicht der effekt ...... klingt cool am bass und lässt sich einfacher einstellen , als klötzchen zwischens pedal klemmen *gggg

IMG_7574.JPG
 
stoffl.s

stoffl.s

E-Gitarren
Moderator
HFU
Zuletzt hier
17.06.21
Registriert
03.12.09
Beiträge
18.968
Kekse
46.835
Ort
Wien
Ach nein, der Spass am Wah ist ja das Pedal :D
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben