VST Plugin gesucht !? - Frequenzgate

von episode666, 23.03.07.

  1. episode666

    episode666 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    17.04.13
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Oberstreu, Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    839
    Erstellt: 23.03.07   #1
    Hallo,

    Wie der Name des Thread schon verrät suche ich einen Link zu einem möglichst kostenlosem VST Plugin welches mir die Möglichkeit gibt im Kanalzug einer Spur genau zwischen Frequenzen zu gaten.

    Also sagen wir mal ich hätte einen Sound den ich nur zwischen 500hz und 1Khz hören will... drüber und drunter soll komplett gecuttet / gegatet werden.

    Jetzt bitte nicht sagen ich soll einen EQ nutzen,... Ich such was anderes.
     
  2. Surf Solar

    Surf Solar Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    26.03.11
    Beiträge:
    2.918
    Ort:
    Ω
    Zustimmungen:
    15
    Kekse:
    11.814
    Erstellt: 23.03.07   #2
    Welches Sequencer Programm benutzt du?
    Ich kenne es jetzt nur von Cubase SX, da hast du ein paar sog. "Filter" Plug In´s dabei die genau das tun, was du oben beschrieben hast, der "Q" ist ganz praktisch,
    er cuttet z.b wie du es willst gewisse Frequenzbereiche vollkommen, oder teilweise ab..


    Ich hoffe ich habe dich richtig verstanden, wenn nein, bitte ich höflichst um Entschuldigung :o
     
  3. episode666

    episode666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    17.04.13
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Oberstreu, Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    839
    Erstellt: 24.03.07   #3
    Ja, das haste richtig verstanden... Ich nutze noch das alte Cubase VST 32... Die integrierte Dynamikbearbeitung hat auch ein sog. Autogate integriert. Nur leider lann man dort nicht sehr genau einstellen, da es sich um einen kleinen Balken handelt wecher sehr grob zu schieben geht... Ihr versteht!?
    Ich werd mich mal nach dem "Q" umsehen,... nehme aber gerne weitere Empfehlungen entgegen.
     
  4. 4feetsmaller

    4feetsmaller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.08.06
    Zuletzt hier:
    26.07.16
    Beiträge:
    6.980
    Ort:
    Brotterode | Th
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    9.833
    Erstellt: 24.03.07   #4
  5. Kfir

    Kfir HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    24.10.04
    Zuletzt hier:
    4.03.14
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Plochingen (Stuttgart/Esslingen)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    5.730
    Erstellt: 24.03.07   #5
    Ich verstehe nicht, warum du keinen EQ nehmen willst. Du suchst doch schlicht einen Hoch- und einen Tiefpass...dafür verwendet man Filter bzw. EQs.

    Alternativ kannst du es vielleicht mit einem Gate mit Sidechain probieren, dass wird aber auf Freewarebasis sehr schwer.

    EDIT: Eine haargenaue Absenkung im Hertzbereich wirst du vermutlich so oder so nicht hinbekommen, also sprich dass 499Hz nicht durchkommen, 500Hz dann aber voll. Das wird sich kaum realisieren lassen.
     
  6. Lucky_Strike

    Lucky_Strike Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.05
    Zuletzt hier:
    21.09.07
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    218
    Erstellt: 24.03.07   #6
  7. RaumKlang

    RaumKlang Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    30.01.14
    Beiträge:
    5.210
    Zustimmungen:
    380
    Kekse:
    21.306
    Erstellt: 24.03.07   #7
    Du suchst also ein frequenzselektives Gate?
    Das in Cubase integrierte erschöpft die Möglichkeiten, die ein solches in Hardware bietet, schon sehr umfassend - viel effektiver und genauer geht es leider auch nicht.

    Die Erfahrung sagt, wenn Du mit diesem Gate nicht zum gewünschten Ergebnis kommst, solltest Du neu aufnehmen.

    Eine Möglichkeit, die Effektivität des Gates zu steigern wäre, in den Insert davor einen EQ zu hängen und die Triggerfrequenz dort anzuheben.
    In den nächsten (virtuellen) Insert das Gate (frequenzselektiv, Cubase Dynamics), in den dritten Insert wieder das gleiche EQ-Plugin wie im ersten mit gespiegelter Kurve.
     
  8. episode666

    episode666 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.04.06
    Zuletzt hier:
    17.04.13
    Beiträge:
    458
    Ort:
    Oberstreu, Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    839
    Erstellt: 25.03.07   #8

    Einwandfreie Sache,... danke für den Link. Sehr gutes Programm. Genau sowas meinte ich.
    Die Frequenzen lassen sich sehr sauber cutten und die Kennlinien sind definitiv anders als die eines EQ einzustellen.

    Ich kann die Kitik und Tipps von euch bezüglich meines Gsuchs verstehen. Nur will ich mit dem Tool nicht einen Sound verbessern o.ä. Es soll nur für einen Akustik Test verwendet werden.
     
Die Seite wird geladen...

mapping