Vst und ein Digitalpiano...


B
bastonga
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.07.17
Registriert
02.05.15
Beiträge
63
Kekse
232
Hallo

Ich habe mir ein Kawai Ca 67 zugelegt und bin auch zufrieden. Allerdings habe ich öfter mal was von Vst-plugins gehöhrt und habe mich dazu mal erkundigt. Ich frage mich jetzt allerdings was ich denn genau damit machen kann und welche software/hardware ich benötige.

Ich habe jetzt mal als Beispiel bei Thomann dieses Vst Plugin rausgesucht (Wenn es das überhaupt ist)
https://m.thomann.de/de/gary_garritan_abbey_road_studios_cfx_concert.htm#

Meine Fragen sind nun:
1.Kann ich mir dieses Programm kaufen (ist dies das richtige?) und auf meinem Rechner (oder klavier?) installieren und den Ton direkt beim spielen auf dem Klavier höhren oder kann ich damit nur Midi Dateien in diesem Ton abspielen?
2. Sofern ich den Ton auf meinem Klavier abspielen kann, welche Kabel bräuchte ich dann?Usb?Midi?Klinke?
3. Was sind eure bevorzugten Vst-Plugins in Sachen Klavierklänge.

Wäre schön wenn mich da einer aufklären könnte, denn bei allen Tests und Videos die ich geguckt/gelesen habe wurde immer nur explizit auf den Klang und das Programm eingegangen aber mir wurde nie wirklich klar was ich denn nun damit machen kann. Achja ich habe vergessen zu erwähnen das ich KEINE professionelle Daw oder sonstige Software besitze. Also wenn dies eine vorraussetzung wäre, wäre mir das eh zu teuer.

Mit freundlichen Grüssen

Bastonga
 
Eigenschaft
 
CaptainFuture
CaptainFuture
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.22
Registriert
07.03.09
Beiträge
407
Kekse
331
1.Kann ich mir dieses Programm kaufen (ist dies das richtige?) und auf meinem Rechner (oder klavier?) installieren und den Ton direkt beim spielen auf dem Klavier höhren oder kann ich damit nur Midi Dateien in diesem Ton abspielen?
Wenn es eine Standalone möglichkeit hat, dann kannst es auf einem Rechner installieren. Der Sound wird üblich aber am Rechner/Speaker ausgegeben.
Geht sicher auch mit routing in die eingänge deines klaviers. Jedoch unüblich und...naja
Die Softwaren steuert man üblicherweise per midi an. Bei Usb bin ich überfragt.
Ist keine standalone dabei, so benötigst du eine daw.


2. Sofern ich den Ton auf meinem Klavier abspielen kann, welche Kabel bräuchte ich dann?Usb?Midi?Klinke?
Vom Klavier Midi Out zum Rechner bzw. Soundkarte Midi In. Kein Plan ob es MidiToUsb gibt oder so. Bei läufts eben über eine midifähige Soundkarte. Zuerst musst du ja die Signale deiner Tastenanschläge an die Software übemitteln. Dazu midi. ( oder evtl Usb - kein plan ob dein klavier das hat oder usb überhaupt dafür funktioniert ). Dann müsstest du den Output des Sounds von deinem Rechner in einen Input deines Klaviers dödeln. ( hst das ca67 inputs außer midi ?)
Midi überträgt kein Sound.



Achja ich habe vergessen zu erwähnen das ich KEINE professionelle Daw oder sonstige Software besitze. Also wenn dies eine vorraussetzung wäre, wäre mir das eh zu teuer.
Nö. Es gibt Sequenzer die free sind. Die können auch vst plugins

Mit freundlichen Grüssen
Dito ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
B
bastonga
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.07.17
Registriert
02.05.15
Beiträge
63
Kekse
232
Danke schonmal. Ich habe ein Midi to Usb Kabel und damit kann ich zumindest aufgenommene Stücke per Midi an den Computer senden.Nur um es mal klarzustellen diese Vst-Plugins sind quasi einzig und allein dazu da um Midi-Dateien mit einem Ton zu versehen oder?
 
musikuss
musikuss
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.07.22
Registriert
27.06.07
Beiträge
11.362
Kekse
33.489
Wenn du dein Kawai Klavier an den PC anschließt dient dieses als Klaviatur, die VST-Instrument Software erzeugt den Ton.

Du kannst sowohl live damit spielen und aufnehmen als auch bestehende Midi-Dateien darüber abspielen.

Was ich Dir empfehlen würde ist Pianoteq.

Resourcenschonend da hier keine GByte grosse Sample Library installiert werden muss und lässt sich sehr dynamisch spielen.

Zum Einstieg reicht die "Stage" Version dicke aus.

https://www.pianoteq.com/pianoteq_stage

Gibt auch eine Demo Version (bei der einige Tasten gemuted sind).

Hier eine Übersicht aller Pianoteq Tasteninstrumente mit Soundsamples, in der Basisversion sind davon 2 Klaviere enthalten (D4 und K2).

https://www.pianoteq.com/instrument_list

Weitere Modelle kann man je nach Wunsch dazukaufen.

Es gibt zB. auch ein sehr gutes Ruckers Cembalo.

https://www.pianoteq.com/harpsichord
 
Zuletzt bearbeitet:
P
Pars_ival
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.03.18
Registriert
18.05.07
Beiträge
3.161
Kekse
4.949
Ort
Schermbeck
Die VSTi ja, die VST sind Plugins um Audio spüren (quasi Was-Dateien) mit Effekten zu belegen.

Also: VSTi sind MIDI-Sound Plugins (Instrumente), VST sind Audio-Plugins (Effekte).

Und einige VSTi gibt es als Stand Alone Programme, die man ohne DAW über MIDI spielen kann.

Um das mōglichst verzögerungsfrei (fast latenzfrei) hōren zu können, braucht man idealerweise meist ein Interface.
 
B
bastonga
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.07.17
Registriert
02.05.15
Beiträge
63
Kekse
232
Pars_ival könntest du dir einmal angucken was ich mir rausgesucht hatte und sagen ob das ein vst oder nun ein vsti ist?
 
musikuss
musikuss
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.07.22
Registriert
27.06.07
Beiträge
11.362
Kekse
33.489
Das ist ein VSTi = i steht für Instrument.

VST sind Effekte.
 
B
bastonga
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.07.17
Registriert
02.05.15
Beiträge
63
Kekse
232
Danke dir :)
Heisst ich kann es auf dem Pc installieren und dann wie auch immer mit der Tastatur abspielen?
 
musikuss
musikuss
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.07.22
Registriert
27.06.07
Beiträge
11.362
Kekse
33.489
Mit dem Kawai, ja.
 
P
Pars_ival
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.03.18
Registriert
18.05.07
Beiträge
3.161
Kekse
4.949
Ort
Schermbeck
Nur ist das laut Thoman nur ein Plugin. Kein Standalone "Programm"! Also brauchst Du eine DAW oder ein VSTi Host (das sind Programme, in die man Plugins laden kann, ohne weitere Funktionen). Und rechne schon Mal in Dein Budget ein Audiointerface ein (ca. 80-x Euro). Wobei mir der Sinn noch nicht erschließt. Du bist mit Deinem Piano zufrieden, weißt nicht wirklich, was man mit einem VSTi anfangen soll, und willst dann ein Piano Plugin kaufen, wo Du solche Sounds schon hast (mit denen Du anscheinend zufrieden bist). Aber jedem das seine:rolleyes:;)
 
B
bastonga
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.07.17
Registriert
02.05.15
Beiträge
63
Kekse
232
Ich bin mir nicht so sicher ob ich solch ein vst/vsti brauch. Allerdings hat das Kawai einen sehr weichen Klang und Yamaha einen recht prägnanten klaren klang. Kann ich meine aufgenommenen Midi Dateien in Reaper öffnen und dort dann mit dem 'garitan yamaha cfx' den Klang drüber legen?

Oder kann man mit solchen Plugins keine Midi dateien öffnen und abspielen sondern muss diese quasi direkt mit dem Klavier einspielen? Weil ich würde schon gerne darauf verzichten noch ein audiointerface und eventuell ssd zu kaufen. Ich würde also nur meinen Midi Dateien damit einen Klang verleihen und nicht live mit diesem Sound spielen. Kann man vorher wissen ob dies funktioniert? Also ist das sozusagen standardmässig, dass diese Plugins Midi-Dateien (ohne das man selbst an einem Controller live was einspielt) öffnen können? Ich weiss ich muss klingen wie der letzte Depp...
Ssd und Interface benötigt man doch nur wenn man Latenzfrei mit dem Plugin spielen möchte ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Vinterland
Vinterland
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.04.22
Registriert
06.04.12
Beiträge
4.875
Kekse
17.939
Ort
Köln
Wobei mir der Sinn noch nicht erschließt. Du bist mit Deinem Piano zufrieden, weißt nicht wirklich, was man mit einem VSTi anfangen soll, und willst dann ein Piano Plugin kaufen, wo Du solche Sounds schon hast (mit denen Du anscheinend zufrieden bist). Aber jedem das seine:rolleyes:;)
Das habe ich bis hierher auch noch nicht so ganz verstanden :nix:

Ich bin mir nicht so sicher ob ich solch ein vst/vsti brauch.
Was hast denn überhaupt vor, willst du dein Pianospiel aufnehmen oder einfach nur spielen ?.
Mir ist das alles im Moment nicht so ganz klar.
Wenn du es aufnehmen willst, brauchst du zu dem PlugIn sowieso noch eine DAW wie z.B Reaper.

Kann ich meine aufgenommenen Midi Dateien in Reaper öffnen und dort dann mit dem 'garitan yamaha cfx' den Klang drüber legen?
Klar, dafür sind solche VSTi-PlugIns schließlich gedacht ;).

Oder kann man mit solchen Plugins keine Midi dateien öffnen und abspielen sondern muss diese quasi direkt mit dem Klavier einspielen?
ÖFFNEN kannst du mit einem solchen PlugIn die eingespielten Midi-Daten nicht.
Das öffnen solcher Midi-Daten übernimmt die DAW Reaper.
Das PlugIn wird dann in Reaper in die jeweilige Spur eingefügt und beim abspielen in Reaper erzeugt das eingefügte PlugIn den Klang.

Eine Ausnahme bilden natürlich PlugIns, die auch einen "Stand-Alone-Modus" anbieten.
Mit solchen PlugIns kannst du auch ohne eine DAW das PlugIn ansteuern und spielen. Manche bieten
zusätzlich dann noch eine Record-Funktion zum aufnehmen. Aber das im Audio Format (mp3 oder wav).

Weil ich würde schon gerne darauf verzichten noch ein audiointerface und eventuell ssd zu kaufen
Eine SSD ist nicht unbedingt notwendig. Ein Interface aber schon.

Ob nun sowas.......


oder sowas.....


musst du entscheiden.

Obwohl du mit dem UR22 noch die Möglichkeit hast, deine Pianos im Audio-Format aufzunehmen.

Ich würde also nur meinen Midi Dateien damit einen Klang verleihen und nicht live mit diesem Sound spielen. Kann man vorher wissen ob dies funktioniert?
Ja, das kann man.
Indem man sich vorher informiert, ob dieses PlugIn eine "Stand-Alone" anbietet.
Dann kannst du das PlugIn wie eine "normale" Software ohne irgendwelche Zusatzprogramme starten und darüber deine Pianos mit dem Klang des PlugIns spielen.

Zum Beispiel bietet Absynth von Native Instruments dies an...

upload_2017-4-8_12-35-23.png


Das PlugIn, welches du dir ausgesucht hast, bietet KEIN Stand-Alone an.

upload_2017-4-8_12-36-19.png



Also ist das sozusagen standardmässig, dass diese Plugins Midi-Dateien (ohne das man selbst an einem Controller live was einspielt) öffnen können?
Nein, ganz und gar nicht.
PlugIns öffnen keine Midi-Dateien. Das übernimmt wie schon gesagt, die DAW (Reaper)

Ich weiss ich muss klingen wie der letzte Depp...
Quatsch ;)

Ssd und Interface benötigt man doch nur wenn man Latenzfrei mit dem Plugin spielen möchte ?
Wie gesagt, SSD nicht unbedingt. Ich habe auch keine SSD in meinem PC.
Ein Interface wäre schon angebracht. Wobei "LATENZFREI" nur erreicht wird, wenn über Direct-Monitoring gespielt wird. Was in deinem Fall aber schonmal garnicht gegeben ist, da du ja über das PlugIn spielen möchtest. Also in diesem Fall über Software.
Du kannst mit einem guten Interface die Latenzen sehr gering halten wobei hier aber auch die Konfiguration des PC eine große Rolle spielt.

Latenzfrei, wäre in dem Fall möglich, wenn du deine Piano per Klinke, also Audio aufnehmen würdest.
Hierbei hättest du die Möglichkeit über Direct-Monitoring aufzunehmen.
Dafür ist dann dieser Regler am Interface zuständig.....
upload_2017-4-8_12-19-17.png


Mit diesem Regler stellst du das Verhältnis Eingangssignal und das Signal aus der DAW ein.
Stellst du den komplett auf "Input", hörst du NUR das Eingangssignal deines Pianos.
Also Latenzfrei.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
B
bastonga
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.07.17
Registriert
02.05.15
Beiträge
63
Kekse
232
Danke für die grosse Mühe die du dir gemacht hast um mir weiter zu helfen :)

Also mir geht es eigentlich nur darum meine aufgenommenen Dateien zu "verschönern" oder klanglich zu verändern. Mein Klavier bietet die Möglichkeit per Usb Stücke als Mp3/Wav abzuspeichern. Mir gefällt der Klang auch ist allerdings ein sehr weicher Klang und eher für Klassik geeignet. Das Plugin was ich mir herausgesucht hat klingt für meine Ohren ausserordentlich authentisch und hat einen ganz anderen Klang als mein Kawai. Was ich nun (so hab ich es mir zumindest gedacht) vorhabe ist, das ich irgendein Stück einspiele und dann die Midi Datei per Midikabel auf meinen Computer ziehe und dann dort eben der Midi Datei mit dem Yamaha Cfx Sample versehe. Reaper habe ich mir heruntergeladen (zumindest die kostenfreie Version). Aber ich denke das hat sich ja jetzt alles geklärt bis auf das mit dem Interface. Mir erschliesst sich das ganze noch nicht so wirklich. Denn die Midi Datei kann ich ja entweder mit dem Midi/usb Kabel auf meinen Pc ziehen oder mit dem Usb Stick. Das Klavier hat auch einen Anschluss für Midi-in und Midi-out. Gibt es da Unterschiede?

Also einfach Midi Datei in Reaper öffnen dann das Virtuelle Instrumen öffnen und dann das ganze abspeichern?

Lg
 
Bobgrey
Bobgrey
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.09.22
Registriert
19.02.17
Beiträge
1.260
Kekse
25.248
Ort
Bayern
Wenns um PianoVSt´s geht, dann geht nix über Spectrasonics Keyscape.

 
Vinterland
Vinterland
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.04.22
Registriert
06.04.12
Beiträge
4.875
Kekse
17.939
Ort
Köln
Danke für die grosse Mühe die du dir gemacht hast um mir weiter zu helfen :)
Kein Problem...dafür ist das Forum schließlich da ;)

Jetzt musst du mir helfen.....:D

Du schreibst...
Mein Klavier bietet die Möglichkeit per Usb Stücke als Mp3/Wav abzuspeichern.
Soweit, so gut...
Hier schreibst du...
Was ich nun (so hab ich es mir zumindest gedacht) vorhabe ist, das ich irgendein Stück einspiele und dann die Midi Datei per Midikabel auf meinen Computer ziehe und dann dort eben der Midi Datei mit dem Yamaha Cfx Sample versehe.
Denn die Midi Datei kann ich ja entweder mit dem Midi/usb Kabel auf meinen Pc ziehen oder mit dem Usb Stick.
Mir scheint, das du da irgendwas durcheinander wirfst oder irgendwas falsch verstanden hast.

Die Midi Daten ziehst du nicht mit einem Midi-Kabel auf deinen PC und auch nicht mit dem USB-Stick.
Die Midi Daten werden durch das Midi-Kabel DIREKT in der DAW Reaper aufgenommen.
Das heisst, die Steuerungsbefehle werden direkt an die DAW gesendet.

Das was du da jetzt wohl verwechselst ( korrigiere mich, wenn ich falsch liege ), ist die Aufnahme
auf den USB-Stick ( mp3/wav).
Diese Dateien kannst du in die DAW Reaper importieren und dann eventuell nachbearbeiten.
Diese Dateien haben aber mit Midi gar nichts zu tun. Das sind reine Audiodateien.

Ich bin jetzt etwas verwirrt :confused::gruebel:

Denn die Midi Datei kann ich ja entweder mit dem Midi/usb Kabel auf meinen Pc ziehen oder mit dem Usb Stick.
Nein, das was du hier wohl meinst, sind die Audio Dateien...MP3, WAV

Das Klavier hat auch einen Anschluss für Midi-in und Midi-out. Gibt es da Unterschiede?
Durch diesen Anschluss werden die Steuerungssignale direkt an den PC b.z.w. DAW gesendet.

Also einfach Midi Datei in Reaper öffnen dann das Virtuelle Instrumen öffnen und dann das ganze abspeichern?
Nein,...Die Mididatei wird durch das spielen erst erstellt.
Sobald du anfängst das Piano zu spielen, werden die Signale in der DAW aufgezeichnet.
Hast du das PlugIn vorher in die Aufnahme Spur eingefügt, hörst du den Klang vom PlugIn schon während des spielens und aufzeichnen der Mididaten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
B
bastonga
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.07.17
Registriert
02.05.15
Beiträge
63
Kekse
232
So langsam kommen wir der Sache näher. Also ich muss zwangsläufig alles direkt in Reaper einspielen und es gibt also NICHT die Möglichkeit vorhandene Midi Dateien (sei es vom meinem Klavier aufgezeichnet oder auch aus dem Internet gedownloadet) , welche schon bis zum Ende aufgezeichnet worden sind (also nicht direkt in der Daw erstellt) zu öffnen und dann den Klang von dem Vst-instrument drüber zu legen? Ich habe auf meinem Computer noch einige alte Midi Dateien und die würde ich auch gerne mit dem Ton versehen. Das meinte ich auch ein paar Posts zuvor als ich geschrieben hatte 'ob man denn die Midi-Dateien mit dem Plugin öffnen kann oder ob man diese live einspielen muss'. Es fällt mir schwierig mich richtig auszudrücken, weil ich einfach kaum Ahnung davon habe aber weiss das mir der Klang des Cfx Samples ziemlich zusagt ;)
 
mjmueller
mjmueller
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.09.22
Registriert
05.08.14
Beiträge
6.104
Kekse
25.818
Ort
thedizzard.bandcamp.com
zu öffnen und dann den Klang von dem Vst-instrument drüber zu legen?
Doch das geht natürlich.
Hier war vermutlich der Verständnisfehler: Die MIDI-Daten musst Du gar nicht öffnen. MIDI-Daten sind Steuerungsbefehle für irgendeinen Klangerzeuger. Das kann alles mögliche sein so zB auch ein Expander oä. Aber eben auch ein VST-Plugininstrument.
Von daher können prinzipiell alle DAW, die MIDI verarbeiten können und VST (oder andere) PlugIns zulassen, durch die MIDI-Daten gesteuert werden.

Ob diese Daten gerade aktuell eingespielt werden, oder irgendwie bereits vorhanden sind, ist dabei egal. Hauptsache es gibt etwas zu steuern :)

Und ob jetzt per DIN-Stecker oder USB sollte auch egal sein. Die paar Daten sind echt kein Ding.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
B
bastonga
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.07.17
Registriert
02.05.15
Beiträge
63
Kekse
232
Ok nur um jetzt nochmal ganz abschliessend zusammenzufassen (möchte ja nicht umsonst Geld ausgeben :) )

1.Ich installiere das Plugin
2.Ich zieh die Midi-Datei von meinem Klavier auf den Computer (das Klavier erstellt automatisch mp3/wav und Midi-Datei das funktioniert auch)
3.Ich öffne Reaper und kann dort meine Midi Datei (sei es vom Klavier oder auch fremde Midi-Dateien aus dem Netz öffnen)
4.Ich kann dort dann einfach den Klang als Plugin auswählen und gut ist?

Das Interface benötige ich dann anscheinend nur wenn ich direkt einspielen möchte?
Aber ich glaub ich habe es als Blitzmerker mit spätzündung jetzt auch verstanden sofern das jetzt richtig war was ich gesagt hab.
Danke an alle nochmal :)

Lg
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben