Wah oder Auto-Wah?

von Luebbe, 25.11.05.

  1. Luebbe

    Luebbe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 25.11.05   #1
    Hallo zusammen!

    Nachdem jetzt meine Rock/Metal-Formation so nach und nach zerbröselt ist, hab ich mit dem Rest ein kleines Funk-Projekt gestartet. Im Moment mit Gitarre, Bass und Schlagzeug. Bisher hab ich nur mit dem Gitarristen geprobt, aber das hat richtig Spaß gemacht. Endlich nur eine Gitarre und was anderes als Powerchords, da hat man mal ein bisschen Freiheit als Basser.
    Nunja woran vorher nicht zu denken war: Wah Sounds.
    Dafür hab ich jetzt Platz, z.B. in Breaks, in die ich ein kleines Fill reinslappe.
    Früher hatte ich in meinem Bass V-Amp zusammen mit dem Floorboard ein (manuelles) Wah, in meinem Cube 30 hab ich ein Touch-Wah.
    Jetzt ist die Frage, was da wohl besser ist.
    Eigentlich sagt mir ein schönes Manuelles (z.B. Morley PBA 2) eher zu, da kann ich direkt so wie ich will Wahen, allerdings muss man da noch ein bisschen mehr Koordinationsarbeit leisten...
    Was meint ihr zu dem Thema. Lieber Automatisch und stressfrei, oder Manuell und so wie ichs will? Und welche Geräte würdet ihr Empfehlen?
     
  2. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 25.11.05   #2
    Mehr Freihiet bietet natürlich das Wah, obwohl du mit der Koordination recht hast. Übung braucht man bestimmt dafür, aber es klingt imo musikalischer als ein AutoWah.

    Ich hab das MSD Earthquake, was auch imho das beste Wah auf dem Markt ist.
     
  3. PissingInAction

    PissingInAction Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    383
    Ort:
    weltweit
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    451
    Erstellt: 25.11.05   #3
    Meine Empfehlungen:
    Manuell:
    https://www.thomann.de/morley_pba2_prodinfo.html
    https://www.thomann.de/dunlop_bass_crybaby_105q_prodinfo.html
    Auto:
    https://www.thomann.de/dod_fx25b_envelope_filter_prodinfo.html
    https://www.thomann.de/electro_harmonix_qtron_prodinfo.html (bzw. dessen unzählige Versionen, QPlus, QPlus Mini etc.)
    https://www.thomann.de/electro_harmonix_bassballs_usa_prodinfo.html

    Schwieriges Thema, was nun besser ist; mir persönlich gefällt die Möglichkeit, seinen Sound frei modulieren und gestalten zu können, weshalb ich eher den manuellen Wahs zugeneigt bin, jedoch nicht ausschließen würde, mal einen Envelope Filter (gerade EHX haben da einige sehr abgefahrene Geräte zu bieten) in meinem Board unterzubringen, ist halt auch sehr reizvoll, beim "wahen" nicht stehen bleiben zu müssen.
     
  4. Timbo Tones

    Timbo Tones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.08.05
    Zuletzt hier:
    10.04.13
    Beiträge:
    206
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    227
    Erstellt: 25.11.05   #4
    Ob Wah oder Auto-Wah ist meiner Meinung nach reine Geschmackssache. Das muss jeder selber ausprobieren, was ihm liegt, bzw was er will und kann.
     
  5. BlixaOhneBargeld

    BlixaOhneBargeld Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    28.10.13
    Beiträge:
    452
    Ort:
    Eckental
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 25.11.05   #5
  6. Luebbe

    Luebbe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 25.11.05   #6
    Ahja ich glaube ich geh eher auf das manuelle...
    Da gibts natürlich die ewigen Konkurrenten Dunlop und Morley. Aus rein elektrischer Sicht ist das Morley durch die optische Ansteuerung natürlich moderner und besser, da kein kratzendes Poti auftreten kann.
    Wie siehts vom Sound her aus? Habt ihr schonmal Vergleiche gestartet?
     
  7. PissingInAction

    PissingInAction Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    383
    Ort:
    weltweit
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    451
    Erstellt: 25.11.05   #7
    @Blixa:
    Ich würde es schon als Autowah im weitesten Sinne bezeichnen, auch wenn man gerade mit der zuschaltbaren Distortionfunktion zu recht unorthodoxen Soundergebnissen mit Synthieschlagseite kommen kann.
    Die Soundvielfalt bei vielen Electroharm Geräten ist sowieso recht hoch, auch mit dem Qtron z.B. kann man ausgezeichnet diesen abgefreakten "Blubber"-Effekt erzeilen.
    @Luebbe:
    Das Dunlop ist vom ganzen Flair her auf Windätsch ausgelegt; der Sound ist crybabytypisch und auch durch das Potentiometer hast du Verschleißteile, die beim optoelektronischen Morley wegfallen würden, das auch klanglich in eine annähernd modernere Richtung geht.
     
  8. BlixaOhneBargeld

    BlixaOhneBargeld Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    28.10.13
    Beiträge:
    452
    Ort:
    Eckental
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    40
    Erstellt: 25.11.05   #8
    schon mal an exar gedacht? mit der luftkissensteuerung des würde mich ma interessieren. soundsamples sind ja hammer. www.public-peace.de
     
  9. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 26.11.05   #9
    Mir persönlich nehmen Autowahs die Kontrolle und Freiheit ab. Was mir überhaupt nicht gefällt.

    Wahs hingegen sind ein Geschenk Gottes. Das Morley hatte ich mal und es war gut, aber dann habe ich ihm unabsichtlich den Gar ausgemacht. Das Automagic Earthquake durfte ich auch schon testen und der Effekt des Testens ist, daß es um Neujahr angeschafft wird. Exquisit.
     
  10. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    9.978
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 26.11.05   #10
    ich kann mit touchwahs (denn das was hier autowah genannt wird sind eigentlich touchwahs "endeklugscheissmodus") auch nix anfangen, imho nur für funkslapgeschichten tauglich... steh ich gar nicht drauf, ich selbst benutze das wahwah aus dem pod XT und das Bass Crybaby hatte ich mal, mir gefiehl das ausm pod erstaunlicher weise besser...

    touchwahs kann man aus nem effektmulti evtl als nebeneffekt mal nutzen aber als haupteffekt für wirklich häufigen, gezielten einsatz... neeee....

    aber: geschmackssache... bad mojo kann mit dem ding schon ganz gut zaubern :)
     
  11. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 26.11.05   #11
    Eigentlich ist es ein Envelopefilter. Boss und viele andere nennen es Touchwah, um das Autowah (das dauerhaft rauf und runter waht) davon zu unterscheiden. Vox und Korg nennen es Autowah, wobei ich nicht weiss, wie die das Boss'sche Autowah dann nennen.

    Vernünftige Hersteller nennen es Envelope-Filter, denn genau das ist es.

    auchendeklugscheissmodus :)
     
  12. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 26.11.05   #12
    Hallo,

    ich kenne die Dinger auch als envelope follower, weil wohl das Wah der Eingangsamplitude followed. Aber das variiert wohl auch von Hersteller zu Hersteller.

    Wenn jemand nix mit sowas anfangen kann, dann würde ich dem verordnen, mal ne Runde P-Funk zu hören oder zu schweigen :-) Ich überlege zur Zeit, mir den hier zuzulegen:

    DOD FX25B

    Gruß,

    Pablo
     
  13. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 26.11.05   #13
    Denglish ist cool :)

    Stimmt aber, ist nix anderes als ein Hüllkurven-gesteuertes Wah.

    Wer sowas kaufen will, OHNE es zu testen, sollte, wenn nicht Envelope-Filter draufsteht, sondern XYZ-Wah, immer genau lesen, von wem das Ding ist und was es machen soll.

    Wer ein automatisches Wah will und ein Vox/Korg Autowah kauft, wird halt genauso unglücklich sein wie jemand, der einen Envelope-Filter will und ein Boss Autowah kauft.
     
  14. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 26.11.05   #14
    Gute Entscheidung.:great:

    Technisch ausgereifter ist natürlich das Morley, da hast du recht. Aber mMn stecken da auch ganz unterschiedliche Firmenstrategien dahinter. Morley will ein junger und modernes Image haben und Dunlop hält dagegen eher an der Tradition fest. Unterliegt also der Revolution durch Evolution.

    Obwohl Morley wie oben beschrieben moderner ist, ist der klangliche Unterschied zum Crybaby minimal, da Morley sich an dem großen Vorbild Dunlop orientiert. Ich habe mich aber für das Earthquake Wah entschieden, weil es um einiges vielseitiger ist als die obigen Wahs. Es hält 12 unterschiedliche Sounds parat und klingt durch das Verwenden des Originalsignals auch wunderbar bassig.
     
  15. magge

    magge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 27.11.05   #15
    dann überleg lieber 2 mal ... das ding hat nen echt schönen grundsound, ist aber weniger dafür geeignet im bandcontext eingesetzt zu werden, da es (so hatte ich den eindruck) das signal 1.etwas leiser macht und 2.die bassfrequenzen ganz gut abschneidet ... ich war sobald die ganze band gespielt hat, kaum mehr zu hören ...
     
  16. Luebbe

    Luebbe Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    1.580
    Ort:
    Stuttgart Ost
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    2.707
    Erstellt: 27.11.05   #16
    Wobei das Wah bei Bass sowieso nur eingesetzt werden sollte, wenn sonst kaum jemand spielt. Im Bandkontext hört mans nicht mehr so sehr und die Durchsetzungsfähigkeit des Basses leidet doch etwas drunter.
     
  17. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 27.11.05   #17
    Stimmt schon, ein Autowahenvelopetouchfollower ist eher ein Effekt für kurze Solo-Licks. Bei dezenteren Einstellungen kann man aber auch schon mal ein ganzes Stück damit abfunken.

    Aber trotzdem gibt mir Magges Tip zu denken: Leiser als "ohne" sollte es nun wirklich nicht sein oder? Gibt es denn keinen "Level"-Regler, mit dem man den Output anpassen kann? Ich hab halt keinen Bock für ein kurzes Lick mit einem Fuß gleichzeitig quer auf zwei Pedale treten zu muessen. :(

    Gruß,

    Pablo
     
  18. magge

    magge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 27.11.05   #18
    nein, also einen gain bzw. level regler für die lautstärke gibt es nicht ... ich betone nochmals, dass dies nur mein eindruck war, dass das signal leicht leiser geworden ist ... kann sein, dass das andere menschen anders wahrnehmen
     
  19. bassterix

    bassterix Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    15.12.04
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.583
    Ort:
    Where I lay my head is home
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    5.680
    Erstellt: 28.11.05   #19
    Mit dem Earthquake verlierst du garantiert keine Durchsetzungskraft, da es wie oben schon erwähnt das Originalsignal des Basses dem Effekt beimischt. Es bleibt somit das Bassfundament erhalten. Ich weiss es ist nicht gerade billig, aber es lohnt sich definitiv darauf zu sparen.
     
  20. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 28.11.05   #20
    Ich bestätige!
     
Die Seite wird geladen...

mapping