"Warme" Clean Combo gesucht

von heartship, 20.03.06.

  1. heartship

    heartship Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.11.05
    Zuletzt hier:
    10.04.09
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.03.06   #1
    Hallo,

    ich suche eine Combo, die im Clean Bereich mit Reverb (z.B. Element of Crime, Richard Hawley) aber hin und wieder auch mit leichter Zerre (z.B. Sheryl Crow - "If it makes you happy"; REM - "Country Feedback" in der Live-Version) warme, volle Sounds liefert. Vorwiegend benutze ich eine Johnson JP-ES Semiakustik, teilweise auch eine Fender Strat. Nötig wären wohl max. 50 Watt, vorwiegend wird im kleinen Proberaum gespielt, max. in einem kleinen Pub/Club, vielleicht reichen auch 30 Watt? Vom Budget käme wohl eher eine Hybridlösung in Frage, Preis sollte 500,- Euro nicht übersteigen, eher deutlich darunter liegen, natürlich kommt auch etwas Gebrauchtes in Frage. Zur Zeit habe ich einen Behringer Vintager AC 112 und bin mit dem Sound nicht sonderlich zufrieden...

    Für eure Tipps und Erfahrungen wäre ich sehr dankbar!
     
  2. badenhans

    badenhans Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.06
    Zuletzt hier:
    17.10.15
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.03.06   #2
    Ich hab den VOX AD15VT und bin mit den Clean-Sound extrem zufrieden.
    Auch die Effekte lassen sich sehr gut einstellen.
    Für dich wär vielleicht der AD30VT das
    Richtige, musst halt mal antesten, also ich finde die Clean-Sounds sehr gut.
     
  3. ESCAPED

    ESCAPED Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.05
    Zuletzt hier:
    1.09.14
    Beiträge:
    559
    Ort:
    Königswinter
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    663
    Erstellt: 20.03.06   #3
    als amp für den clean betrieb kann ich auch den fender fm212 empfehlen.
    außerdem sehr günstig.
    so um die 270€.
    aber auf jeden fall antesten!!!

    Gruß E.
     
  4. Sele

    Sele Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    7.149
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    265
    Kekse:
    26.652
    Erstellt: 20.03.06   #4
    gebrauchter Hot Rod Deluxe von Fender ...
     
  5. Test the Best

    Test the Best Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.03
    Zuletzt hier:
    24.06.08
    Beiträge:
    373
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    64
    Erstellt: 20.03.06   #5
    hallo,
    also nachdem was du geschrieben hast, dachte ich sofort an den laney vc 30 watt.
    mit JJ röhren wird er wahrscheinlich noch ne ecke runder :p
    sonst der fender hot rod -> ein bisschen dünnerer klang
    oder den peavey calssic. alle sollten gebracuht unter deiner max. preisvorstellung liegen.
    aber das beste ist natürlich mit deiner gitarre unterm arm in ein großes gitarrengeschäft zu gehen. gerade bei class a amps (wie zB der laney) ist der klangunterschied der gitarre / pickups enorm...
    aber wenn du schon ein übungsamp hast, würde ich schon ne warme vollröhre nehmen, auch wenn es auch auf dauer preisintensiver ist, aber wenn man sie hört, nimmt man das gerne in kauf :p

    viel spass beim testen
     
  6. Zakk Wylde 369

    Zakk Wylde 369 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.440
    Erstellt: 20.03.06   #6
    Kann ich dir zustimmen!
    Ich hab den AD 30 Vt un bin auch sehr zufrieden mit meinem clean sound!
     
  7. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 20.03.06   #7
    meld dich einfach mal bei mir, ich glaub ich hätte da nen heißen ( ääähm warmen) tip für dich!
     
  8. SickSoul

    SickSoul HCA - Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    26.10.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    6.400
    Ort:
    Irgendwo im Nirgendwo
    Zustimmungen:
    1.777
    Kekse:
    39.356
    Erstellt: 20.03.06   #8
    Ich würde dir den Peavey Classic 30 empfehlen. Such hier mal zu Reviews über das Ding. Der ist für nen kleinen Proberaum wie geschaffen.


    MfG
     
  9. Luckylein

    Luckylein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.05
    Zuletzt hier:
    14.01.08
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.03.06   #9
    Ein Traynor Yorkville 40 wäre für diesen Zweck auch klasse. Super, warmer Cleansound, 40 Röhrenwatt, sehr gut verarbeitet. Neupreis allerdings ca. 720 Euro, käme also nur gebraucht in frage. Ich habe ihn mir vor ein paar Wochen für einen ähnlichen Zweck gekauft und bin voll zufrieden. Klingt clean übrigens um längen besser wie der Peavey Classic, vor allem wenn man die 2x 10er Speaker Version kauft.
     
  10. Reflex

    Reflex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Beiträge:
    3.955
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.023
    Kekse:
    14.398
    Erstellt: 22.03.06   #10
    wo gibt es denn diese traynor zu kaufen?
    habe sie weder bei thomann noch bei musik-service gefunden.
     
  11. Guns N' Roses

    Guns N' Roses Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.05.05
    Zuletzt hier:
    21.09.09
    Beiträge:
    900
    Ort:
    48° 20′ 15″ N; 14° 19′ 3″ E
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    277
    Erstellt: 22.03.06   #11
    Dem kann ich nur zustimmen...
    Hab ihn gestern wiedermal im Laden gespielt - wiedermal deswegen, weil er mir so gut gefällt ;) :D

    Er klingt clean einfach... hm. Wie soll man das beschreiben :rolleyes:
    Er klingt einfach. Ja das isses, was ich bei manch anderen Amps bisher vermisse. Die Clean-Kanäle klingen teilweise trocken, scharfkantig, usw...
    Der Peavey ist für sein Können günstig, er hat zwei Kanäle, klingt in beiden sehr geil und ist mit seinen 30 Watt auch noch extrem praktisch!
    Zu Bedienen ist er auch relativ einfach, und durch die Potis Pre- und Postgain (heißen anders, die Funktion entspricht aber dem Gainreglern) kannste viele Soundmöglichkeiten in Overdrive Channel vornehmen.
    Also wennste mal Overdrive brauchst (ich würd sagen er Cruncht eher im OD Kanal, Dirstortion hab ich noch nicht aus ihm rausgekitzelt ;) :o) ist er ebenfalls bestens geeignet.

    Wenn du ihn gebraucht (in fast neuem Zustand) findest, sollte er nicht mehr als 450€ kosten. Kommt hald drauf an wie alt er dann ist und ob er Verschleißerscheinungen hat ;)
     
  12. Luckylein

    Luckylein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.05
    Zuletzt hier:
    14.01.08
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.03.06   #12
    Es gibt einige kleinere Händler die diese Amps führen:
    http://www.musik-schubert.de/shop/product_info.php?info=p1025_YORKVILLE YCV40.html
    http://www.audio-electric-shop.de/shop/catalog/product_info.php?products_id=1294
    www.elimbo.de/EAP000054u9-yorkville_ycv40.htm
    Der Amp war vor ein paar Jahren mal Amp des Jahres in den USA. Gitarre und Bass hat ihn vor zwei Jahren auch mit recht gutem Ergebnis getestet, wenn Du willst schick ich Dir den Testbericht zu. Gerade clean und angezerrt, gehört er mit Sicherheit zum besten in der Preisklasse.
     
  13. Reflex

    Reflex Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.05
    Beiträge:
    3.955
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1.023
    Kekse:
    14.398
    Erstellt: 23.03.06   #13
    hi, danke!

    der testbericht würde mich schon interessieren!

    könntest du vielleicht ein foto von dem bedienfeld, also den reglern machen? :rolleyes:
    wie heißt das überhaupt? frontplatte?
     
  14. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 23.03.06   #14
    unsinn geschrieben .. sorry
     
  15. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 23.03.06   #15
    sorry für eventuelles ot aber gibts irgendwas, das bei denen nich gut abgeschnitten hat? die tests sind zwar sehr informativ aber auf das urteil würd ich mich nich immer verlassen...
     
  16. nox`

    nox` Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.06
    Zuletzt hier:
    19.10.15
    Beiträge:
    350
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    791
    Erstellt: 23.03.06   #16
    Habe den AD30VT, klingt sehr schön im Clean Kanal.
    Aber ich habe mir noch ein Akkustik Pedal gekauft, damit der Ton noch etwas schöner wird und es passt wirklich recht gut zusammen.
     
  17. Luckylein

    Luckylein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.05
    Zuletzt hier:
    14.01.08
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.03.06   #17
    Den Test schick ich Dir gerne, sag mir wo er hingehen soll.
    Bilder bekommst Du recht gute bei Yorkville.com, eine gute deutsche Beschreibung bei Yorkville.de
     
  18. Luckylein

    Luckylein Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.05
    Zuletzt hier:
    14.01.08
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.03.06   #18
    Ja, da hast Du vollkommen recht, da kann man nicht immer was drauf geben, hab mich oft genug darüber geärgert. Allerdings ist der Test schon informativ, zumal es über die Amps im (Deutsch)-sprachigen Raum kaum was schriftliches gibt. Eine gute Quelle über die Firma ist auch das Userforum bei Harmonycentral.com
     
Die Seite wird geladen...

mapping