Warum Endstufe??

von J. Score, 30.09.03.

  1. J. Score

    J. Score Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.03
    Zuletzt hier:
    1.02.04
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.09.03   #1
    Hallo zusammen.

    Also meine Frage ist, wieso brauche ich eigentlich eine Endstufe, also wo liegt der Vorteil, ich mein es gibt j auch eine Kompaktlösung, Mixer.

    Und sehe ich das richtig das eine Kompressor zur Klangverbesserung beiträgt, also Tiefen und Höhen usw. sauber aussteuern?

    Danke J. Score
     
  2. Frazor

    Frazor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.03
    Zuletzt hier:
    16.08.06
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.09.03   #2
    Tach!

    Für ne PA-Anlage brauchst du immer ne Endstufe / Verstärker. Bei Passiv-Anlagen ist das so.
    Für ne Aktiv-PA-Anlage brauchst du keine Endstufen, da diese schon in den Boxen verbaut sind.

    Ein Mischpult hat keinen Verstärker mit eingebaut. Ein Mixer ist so etwas wie ein Input-/ Output-Verteiler, dort wird die eingehende Musik aufgenommen, man kann sie verändern (durch den im Mixer eingebauten Equelizer) und wird wieder an den Verstärker weitergeleitet.

    Soviel dazu
    MfG
    Frazor
     
  3. Dutchnoel

    Dutchnoel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    14.08.08
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.09.03   #3
    Hallo,

    Meinst du vielleicht Powermischer? Ich mag die Kombigeräte nicht. Wenn das eine kaput ist, kann mann nichts mehr damit. Auch neue Innovationen kann mann nicht einpassen.

    Ein Kompressor sorgt für eine gute dynamiekbearbeitung. Das ist zB. das die verschiedene lautstarke nicht zu weit aus ein ander legen. Das der Mix also gut ist. Mann verliert wohl meistens die hochtöner damit weil der Mix 'komprimiert' oder in einander gepresst wird. Ein Enhancer kann hier auskunft bringen. ;)
     
  4. J. Score

    J. Score Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.03
    Zuletzt hier:
    1.02.04
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.09.03   #4
    Hallo zusammen,

    @Frazor
    aber mit nem Powermixer kann ich doch auch passiv Boxen "betreiben", oder?

    @Dutchnoel
    und wie siehts aus mit dem Klang, das ist doch sicher auch ne erhebliche
    Verbesserung, oder?

    Was brauch ich eigentlich im Wesentlichen für ne richtige PA.
    Also man sieht das ja ímmer an irgendwelchen Bühnen, da ist dann immer die Anlage unter so nem Zelt und da is nen Mischpult, und nen Case mit tausend Geräten. Was ist denn da alles so dazugehörig?

    Danke ,
    J. Score
     
  5. Daniel Johns

    Daniel Johns Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    12.03.05
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.09.03   #5
    Bei Großen Bühnen hat meißt jedes Mitglied in der Band ne eigene Endstufe! bei weniger großen reicht eine für alles!

    die anderen sachen die da rumliegen sind glaub ich effektgeräre und soon zeug...
     
  6. Patrick Beyer

    Patrick Beyer Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.09.06
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.09.03   #6
    Hi,

    klar kannst du mit einem Powermischer eine passive Box betreiben. Aber nur, weil in dem Powermischer eine endstufe eingebaut ist. bei normalen Mischpulten ist die eben nicht eingebaut und deswegen kann man damit nichts befeuern. Man benötigt also in diesem Fall eine Endstufe oder aktive Lautsprecher.

    Ein Kompressor verbessert nicht den Klang. Wenn der Klang matsche ist, dann ist der nach der Kompression immer noch matsche. Nur hast du dann Matsche auf etwa einem Lautstärkenpegel, statt wie vorher Matsche mal leise mal laut.
    Der Kompressor wird dazu benützt Sprachverständlichkeit bei Sprache aber auch Gesang zu erhöhen (es werden nämlich Endungen, die schnell verschluckt werden durch den Kompressor angehoben. (beispiel)) und um einen Mix enger, dichter zu bekommen (nicht lauter, sondern dynamisch enger beieinander). Bei instrumenten benutzt man den Kompressor aber auch...
    Der Klang wird aber nicht wirklich durch den Kompressor beeinflusst (wie etwa bei einem EQ).
     
  7. Dutchnoel

    Dutchnoel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    14.08.08
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.09.03   #7
    Geräte für eine gute Basis sind:

    * (2x 32-bands Graphic) Equaliser (Mix)

    * Compressor/Limiter (Mix, Instrumenten, Vocalen, Drums)

    * Expander/Gate (Vocalen, Miked Guitar Amps --> alle Mikro's)

    * Reverbgerät (Vocalen, Drums)

    Oder, Musikfreunde? Gunther? :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...