Warum hat eigentlich John Petrucci von Ibanez auf Musicman gewechselt?

von ibanezplayer, 07.03.08.

  1. ibanezplayer

    ibanezplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.05
    Zuletzt hier:
    12.05.16
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.122
    Erstellt: 07.03.08   #1
    Hallo Forum

    Ich bin ein eingefleischter Dream Theater Fan und John Petrucci ist mein Gott. Darum glaube ich auch an Gott:D:D
    Er hat ja seit über 10 Jahren ausschließlich Ibanez RGs(JPMs) gespielt und wechselt dann 2000 schlagartig zu Musicman:confused: Das kann ich irgendwie nicht nachvollziehen:screwy:
    Ich meine er hat sich ja schon an die Ibanez gewohnt. Und dann einfach so zu Musicman wecheln und danach keine einzige Ibanez mehr in die Hand nehmen?:eek:
    Wurde er mal von Ibanez verarscht oder so? Da muss es doch einen Grund geben!
    Hat da jemand von euch dazu nähere Informationen?
    Ich find es scheiße, dass er zu Musicman gewächselt hat denn er war der einzige Ibanezplayer, den ich so richtig geil fand:( Ich liebe Ibanez Klampfen(hab au selber eine;))
    Naja ich hoffe ich hab hier Anstoß auf ne Diskussion gegeben:great:

    mfg
     
  2. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 07.03.08   #2
    Hmmmm ... denk mal drüber nach und sei nicht so blauäugig - Das braucht nicht wirklich "diskutiert" zu werden ;)

    Tja ... anscheinend hat Musicman die besseren Endorsement Konditionen für den Herrn Petrucci ;) ... Kohle regiert die Welt ... ist halt so - Der würde auch Fender, Gibson oder was weiss ich spielen wenn die Kohle stimmt ;)
     
  3. comanche

    comanche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    1.170
    Erstellt: 07.03.08   #3
    Oder Musicman konnte seine Vorstellungen besser umsetzen. Ich weiß es aber nicht.

    EIDT: irgendwelche "besseren Konditionen" werden den Herrn Petrucci wohl kaum hinter dem Ofen vorlocken.

    Gruß,
    Andreas
     
  4. Atrox

    Atrox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    3.623
    Ort:
    Graz, AT
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    5.511
    Erstellt: 07.03.08   #4
    ich denke auch eher an das, wenn man sich ansieht wieviel arbeit in der JP und der BFR stecken. das is kein x-ter aufguss der RG.

    @ibanezplayer:
    schon mal eine musicman JP gespielt?
     
  5. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 07.03.08   #5
    Na klar doch - oder meinst Du das Petrucci alleine von der Liebe lebt :D ... Das sind knallharte Dollars über die in den den Endorsementverträgen verhandelt werden. Die Form der Gitarre ist da eher Nebensache für den Künstler - sie sollte nach Möglichkeit in die Produktlinie des Herstellers passen. Schließlich werden die Signature Gitarren ja auch nicht gerade für kleines Geld verkauft ;)

    Des weiteren sollte jeder der großen nahmhafen Customshops es verstehen die Kundenwünsche der Endorsementnehmer bis ins kleinste Detail zu realisieren. Das sehe ich persönlich als eine Selbstverständlichkeit an!
     
  6. tobias..

    tobias.. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    2.791
    Ort:
    dresden
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    6.625
    Erstellt: 07.03.08   #6

    ...zumal sich die gitarren ja gar nicht so stark unterscheiden. die aktuelle petrucci von mm hat eine sehr ähnliche schalteranordnung & shaping, die pickups sind sowiso mitgewandert.
    wenn jetzt jemand das tremolo und piezo in den ring wirft, so sehe ich das eher als "natürliche" entwicklung, die mit den veränderten anforderungen/geschmack zu tun hat - die änderungen wären, wenn er bei IBZ geblieben wäre evtl. auch umgesetzt worden.

    beides sind sehr gute gitarren, die sich in punkto bespielbarkeit wohl nicht viel nehmen, die IBZ ist vom design her klar ein kind ihrer zeit, die aktuelle mm von den fetures etwas "erwachserer".

    zur etwa gleichen zeit, in der jp gewcheselt ist, hat mm ja mit mr d-tuna einen weiteren recht bekannten endorser an land gezogen, der mittlerweile schon weiter gewandert ist…

    wäre mal interessant zu wissen, was die pro gitarre so zahlen. in der skatehochzeit gab es mal ein paar interviews, in denen tony hawk sagte, was ihm allein die boardverkäufe [hiess damals royality checks] im monat so bringen…das war recht hoher haufen gold…

    [​IMG]

    [​IMG]

    hier sieht man glaube ich ganz gut, in wie weit sich die gitarren ähneln…
     
  7. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 07.03.08   #7
    Geld beiseite, warum wechselst Du Gitarren? Oder ich, oder sonst wer? Macht doch jeder, man will ab und zu einfach was neues probieren.
     
  8. RAGMAN

    RAGMAN Mod Emeritus - Gitarren Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    31.08.13
    Beiträge:
    5.410
    Ort:
    zu Hause...
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    2.538
    Erstellt: 07.03.08   #8
    So dramatisch finde ich das nicht, ich habe auch nicht die letzten 20 Jahre immer das gleiche Modell oder Marke gespielt.

    Vielleicht wollte er auch nur mal etwas anderes.;)
     
  9. buzzdriver

    buzzdriver HCA - Jackson/Charvel HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    5.640
    Zustimmungen:
    3.204
    Kekse:
    46.731
    Erstellt: 07.03.08   #9
    Ich fand Picasso auch scheisse, nachdem er seine Pinselmarke gewechselt hat :D
     
  10. mindlessjay

    mindlessjay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    3.03.15
    Beiträge:
    649
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    472
    Erstellt: 07.03.08   #10
    Jetzt hab ich's auch mit euren E's gerafft...

    1 von 3x ist doch kein so schlechter Durchschnitt;)

    Mir ist es egal das er gewähchsält hat, tippe aber auch aufs Geld, schätze das ist immer/meistens der wahre Grund!
     
  11. tobias..

    tobias.. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.01.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    2.791
    Ort:
    dresden
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    6.625
    Erstellt: 07.03.08   #11
    … ;-))
     
  12. DJLeuck

    DJLeuck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.892
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    186
    Kekse:
    4.656
    Erstellt: 07.03.08   #12
    Also ich glaube gehört zu haben, dass bei Musicman der Support der Endorser einfach direkter/besser/schneller vonstatten geht als zB bei Ibanez. Musicman sitzt in den USA, Ibanez baut die teuren Modelle in Japan, somit kann Petrucci auch viel einfacher mal bei MM vorbeischauen als bei Ibanez. Im Endeffekt wird es wohl die Gesamtheit einiger Faktoren gewesen sein, die Petrucci zu MM bewegt haben.
     
  13. j.konetzki

    j.konetzki Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    04.01.04
    Zuletzt hier:
    16.10.16
    Beiträge:
    4.370
    Ort:
    Bonn Beuel
    Zustimmungen:
    422
    Kekse:
    12.745
    Erstellt: 07.03.08   #13
    Warum stelle ich mich z.B. auf die Bühne und mache Musik? Klar habe ich Spaß daran - aber ich mache das ganz bestimmt nicht weil ich die Zeit nicht lieber mit meiner Familie, meiner Frau meinem Hund etc. verbringen mag ... sondern weil damit ein gutes Zubrot neben meinem Job verdiene. Oder warum produzieren wir ein Album von dessen Kosten ich mir ein neues Komplaktklasse/Mittelklasse Auto komplett bezahlen könnte. Ganz bestimmt nicht zur persönlichen Beweihräucherung weil es geil ist ein eigenes Album in den Händen zu halten, sondern weil wir uns - also unsere Band - damit refinanzieren und Geld verdienen wollen!

    Wenn ich schon alleine unseren Kostenapparat sehe die wir als Band haben (2x Leasing Autos, Steuer, Versicherung, Sprit, Wartung Instrumente & Musikanlage, Probenraum, Internetauftritt, etc. pp. bla blubb)

    Keine Ahnung warum sich so viele (wohl vorwiegend junge) Musiker dem Thema Geld in der Musikbranche so naiv gegenüber stellen? Musik ist ein Geschäft ... und so lange man damit gutes Geld verdienen kann wird es das auch immer bleiben ... und Musiker groß und klein hart sich da mit ein ;)
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  14. mindlessjay

    mindlessjay Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.06
    Zuletzt hier:
    3.03.15
    Beiträge:
    649
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    472
    Erstellt: 07.03.08   #14
    Mir ist schon klar, dass es auf der Welt nicht so viel umsonst gibt, soo jung bin ich auch nicht mehr, naiv denke ich auch nicht...

    Was micht nervt, ist der Glaube, dass Petrucci(oder meinetwegen auch andere) wechseln, weil das Produkt ein besseres sein soll. und das kotzt mich an.
    Letztes Jahr steht einer mit ner ganzseitigen Anzeige in ner G&B und posiert für Mesas, als beste Amps überhaupt, und dieses Jahr sind die Kranks das Maß aller Dinge...
    Die Musiker müssen verdienen, das ist ja wohl jedem klar, und die Werbung läuft nunmal so, dass das neueste Produkt immer das beste ist, auch klar, aber das dahinter (nicht wertend auf die musiker bezogen) IMMER viel Geld steckt vergessen hier viele.Hier war letztens der Waschmittelvergleich, das trifft auch hier zu...

    Zu deinem ersten Absatz: Ich sehe Musik als Hobby, in das ich mehr reinstecke als ich rauskriege(momentan), das muss jeder mit sich ausmachen, und natürlich bin ich in dem Zeitpunkt, in dem ich Musik mache lieber am Musikmachen als bei meiner Familie.Für mich ist das keine Arbeit, die mache ich um mir mein Hobby zu finanzieren.

    Grüße
     
  15. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 07.03.08   #15
    Hey,

    ich hatte petrucci kurz nach dem er zu musicman gewechselt war in stuttgart getroffen und ihm die selbe frage gestellt. -zuerste wollte ich natürlich wissen warum er sich die haare geschnitten hat..wenn die veränderung kommt dann immer gleich dicke-. er meinte ernieball hat ihm angeboten mit ihm zusammen eine gitarre zu entwickeln und er fand es klasse. seine jpm war im grunde ja nichts als eine rg 620qm mit anderen tonabnehmern.. piccaso was kritzeln lassen, steve morse's pickups rein und schwup fertig war die jpm.

    die Ebmm petrucci unterscheidet sich schon stark von der ibanez. Sie hat ein völlig anderes hals shaping, ein neues bodyshaping, andere cut aways, das piezo system, andere pickups etc.. gleich blieb lediglich das er weiterhin nur zwei humbucker verwendet, weil ihn der dritte stört und der abstand und die positionierung der potis und switches.

    Natürlich wird petrucci bei Ebmm nicht weniger kohle für sein endorsment bekommen wie bei Ibanez, aber ich denke es sind auch einfach so dinge wie, das sein Idol Steve Morse ebenfalls bei Ebmm ist etc die ihn dazu bewogen haben.

    Mesa boogie spielt Petrucci allerdings schon lange vor seinem Endorsment, laut einem interview war einer seiner erster amps ein studio pre amp, und seit dem ist er mesa treu geblieben.

    viele grüße

    kev
     
  16. elmwood_3100

    elmwood_3100 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.07
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.962
    Ort:
    AC
    Zustimmungen:
    860
    Kekse:
    23.020
    Erstellt: 07.03.08   #16
    DAS sind die Gründe für den Wechsel....:)

    Der Vollständigkeit halber noch zwei Pics aus der Vergangenheit:

    1987 - Aria Pro Dingsbums irgendwas

    [​IMG]


    1988 - BC Rich


    [​IMG]

    Gruß P.
     
  17. comanche

    comanche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    31.10.16
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    32
    Kekse:
    1.170
    Erstellt: 07.03.08   #17
    Wie bist du denn drauf? :confused:

    Selbstverständlich muss das Gro an Profimusikern jeden Monat sehen, dass Geld in die Kasse kommt. Aber deshalb einfach ALLE über einen Kamm scheren und es so hinstellen, als ob ein Musiker zu jedem x-beliebigen Produkt wechseln würde, wenn nur die Kohle stimmt? Es gibt genug erfolgreiche Zeitgenossen, denen es nicht darauf ankommt, ob beim Endorsement 20% oder 30% mehr herausspringt. Manche haben es einfach nicht nötig. Und manche haben sogar Prinzipien.

    Gruß,
    Andreas
     
  18. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 07.03.08   #18
    siehste da sieht man auch das ich mit der behauptung recht hatte, das es fü jede neue gitarre ne neue frisur gibt :)

    ps: was ich bei den veränderungen noch vergessen habe: komplett anderes tremlo und andere mechaniken und unlackierter hals.
     
  19. ibanezplayer

    ibanezplayer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.03.05
    Zuletzt hier:
    12.05.16
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    3.122
    Erstellt: 07.03.08   #19
    es ist nicht so dass ich die John Petrucci Modelle von Musicman schlecht finde. Die haben auch ihre Reize, vor allem die neue Family Reserve. Angespielt hab ich allerdings noch keine, nur eine Musicman Luke.
    Ich kann mir aber wirklich nicht vorstellen, dass der gute nur wegen des Geldes zu MM gewechselt hat. Hat der doch sicherlich nicht nötig oder?
    Und ich hab ihn danach nie wieder mit ner Ibanez in den Händen gesehen:confused:
    Dabei kam ja kurz vor seinem Wechsel erst die 10th Anniversary JPM raus:( Die is ja wohl der Hammer:) Jedenfalls bin ich trotzdem noch ein Fan von ihm, da isses mir egal ob er Ne JPM, ne Musicman, ne Fender oder ne Stagg spielt:D
     
  20. schöberl

    schöberl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.06
    Zuletzt hier:
    26.05.15
    Beiträge:
    501
    Ort:
    großlobming (steiermark)
    Zustimmungen:
    23
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 07.03.08   #20
    ich denk wenn ers fürs geld getan hätte, hätte er inzwischen schon wieder auf ibanez wechseln können. Es ist bestimmt auch eine interessante Erfahrung für jeden Musiker wenn er sich SEINE gitarre bauen lassen kann. Denn wie gesagt war die Ibanez ja eine seriengitarre die nur wenig modifiziert war.
    meine meinung ...
     
Die Seite wird geladen...

mapping