Warum schnarrt die D-Saite??

  • Ersteller Günter47
  • Erstellt am

Günter47
Günter47
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.06.22
Registriert
18.02.15
Beiträge
1.588
Kekse
16.341
Moin zusammen. Ich habe hier ein Problem, welches ich so noch nicht erlebt habe und bin ziemlich ratlos. An meiner Strat habe ich grad neue 10er Saiten aufgezogen und habe jetzt mit einer nervenden schnarrenden D Saite zu kämpfen. Die Strat war mit Ernie Balls pure Nickel bespannt und jetzt...aus einer Notlösung mit Fender nickelplated Steels....beides 10-46er. An der Strat wurde weder die Halskrümmung noch die Saitenlage verändert.
Alle Saiten spielen perfekt...nur die D Saite schnarrt vom 1 bis knapp 15ten Bund. Wie kann das sein??

Halskrümmung am 12 0.2mm Saitenlage am 12ten ca 1.4mm. Ziemlich knapp, aber so spiele ich die Strat seit Jahren ohne übermäßigem Schnarren.
 
Eigenschaft
 
Mike3000
Mike3000
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.06.22
Registriert
06.03.10
Beiträge
287
Kekse
137
Sitzt eine Madenschraube locker?

Die schnarren bei meiner Mustang manchmal mit.
 
Günter47
Günter47
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.06.22
Registriert
18.02.15
Beiträge
1.588
Kekse
16.341
Sitzt eine Madenschraube locker?

Die schnarren bei meiner Mustang manchmal mit.
Die Madenschrauben sind beide gleichmäßig gestellt....somit verteilt sich der Saitendruck auf beide Schrauben. Nur bei extrem schief eingestelltem Reiter würde ja eine Schraube "in der Luft" hängen und kein Kotakt mit der Baseplate haben.
Nein...daran kann es nicht liegen.
 
peter55
peter55
A-Gitarren, Off- & On-Topic
Moderator
HFU
Zuletzt hier
27.06.22
Registriert
29.01.07
Beiträge
68.341
Kekse
266.834
Ort
Urbs intestinum
Ich hab schon erlebt, dass neue Saiten "kaputt" sind und klingeln oder schnarren ...

Tausch die D-Saite mal aus, bevor du an der Strat rumschraubst.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Günter47
Günter47
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.06.22
Registriert
18.02.15
Beiträge
1.588
Kekse
16.341
Ich hab schon erlebt, dass neue Saiten "kaputt" sind und klingeln oder schnarren ...

Tausch die D-Saite mal aus, bevor du an der Strat rumschraubst.
Gute Idee und schon gemacht. Tatsächlich hat die Saite im Bereich des 12 Bundes mehrere fühlbare Knicke und die Wicklungen verändern leicht den Durchmesser.
Leider habe ich nur noch drei Satz von diesen Mistsaiten hier leigen, Bei der neuen Saite habe ich diese Auffälligkeiten in der Höhe des 1-3 Bundes. Schnarrt nicht ganz so, aber weg ist es noch nicht.
Die Saiten sind Fender sind ST3050R...drei Satz für 9Euro.....wenn es denn ein gefakter China Mist ist.

Morgen hole ich mir vom Händler neue Ernies...und dann mal schauen
 
R
Reinhardt
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
03.06.17
Registriert
06.01.15
Beiträge
6.143
Kekse
15.027
Ort
NRW
Eine kaputte neue D-Saite habe ich auch schon erlebt mit eben solchem Verhalten...;)

Upps! Alles wird gut...:great:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Günter47
Günter47
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.06.22
Registriert
18.02.15
Beiträge
1.588
Kekse
16.341
Eine kaputte neue D-Saite habe ich auch schon erlebt mit eben solchem Verhalten...;)
Irgenwie muss das tatsächlich an den Saiten liegen...hoffe ich, denn die Teile kann man stimmen wie Gummibänder...ganz merkwürdig.
Auch die Verpackungen sehen irgendwie merkwürdig aus...hoffentlich liegt das wirklich an den Saiten und nicht an meinen Tabletten:ugly::ugly:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Etna
Etna
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
25.02.22
Registriert
13.01.11
Beiträge
2.175
Kekse
26.417
Moin!

Auch wenn man es nicht glauben mag, können unterschiedliche Saitensätze von verschiedenen Marken trotz der gleichen Stärke dem Instrument mit unterschiedliche Zugkräften aussetzen. Daher kann das Schnarren einfach von einer Zugminderung kommen. Als ich in meiner Saitentestphase war, habe ich bemerkt, dass die Unterschiede teilweise so stark waren, dass sich der Abstand zwischen Saiten und Hals um mehr als 7mm änderte. Wenn du also glücklich warst, geh einfach wieder auf Ernie Ball und dann sollte alles wieder im Lot sein. Das sind übrigens auch meine Lieblings-Saiten.

Gruß,
Etna
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Günter47
Günter47
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.06.22
Registriert
18.02.15
Beiträge
1.588
Kekse
16.341
So...jetzt wirds lustig. Die Saiten habe ich bei ebay gekauft. Ich habe mich schon über die lange Lieferzeit und den günstigen Preis gewundert....3 Satz knapp 10 Euro.
Jetzt habe ich auf den bekannten China-Seiten diese Saiten gefunden...für 2.40.
Die Saiten klingen absolut grottig und weisen Herstellungsfehler auf.....ich vermute hier tatsächlich ein Plagiat.

Hab mir mal grad den Verkäufer angeschaut.
Gewerblich gemeldet in Spanien....gibt aber Homburg an. Der bietet allen möglich Krams an und hat schon etliche negative Bewertungen wegen Plagiatsvorwürfen.

Na ja..billig bezahlt man immer doppelt
 
Zuletzt bearbeitet:
murle1
murle1
RBC-Guitars
HCA
Zuletzt hier
27.06.22
Registriert
13.05.08
Beiträge
6.598
Kekse
56.374
Ort
Minden/Westf.
Es ist der größte Fehler, den ich immer wieder erlebe, das an Saiten gespart wird! Und zu lange gespielt werden. Denn "oben" sind die Saiten nach einiger Zeit noch glatt und sauber - unten versauen sie die Bundstäbe, was schneller zum Austausch zwingt und noch teurer weird. Bei Billigsaiten um so mehr!
 
Etna
Etna
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
25.02.22
Registriert
13.01.11
Beiträge
2.175
Kekse
26.417
Moin!

Oha, dann viel Glück beim nächsten Saitenkauf!

Ich bin dann froh, dass ich meine Saiten nur bei Thomann kaufe. Dann auch gleich in einem 12er Pack, da es günstiger wird. Ich wechsel die Saiten auf dem Instrument, dass ich gerade spiele aber auch nach 2-3 Wochen. Wenn ich etwas aufnehme, dann extra dafür gleich nochmal. So sind die auch recht schnell wieder aufgebraucht. Das kostet zwar Geld, aber ich kann nicht anders. Ich verstehe auch Basser nicht, die ihre Strippen ein Jahr und länger drauf haben können. Da sind die Preise zwar extremer, aber so eine Basssaite altert ja auch.

Aber es gibt auch günstige und dennoch gute Saiten. GHS Boomers (die Roten) habe ich vor dem Umstieg auf Ernie Ball genutzt. Und gegen Pyramid kann man von der Qualität her auch keine Einwände haben. Die sind so weit ich weiß sogar noch hier im Lande gefertigt. Ich mag sie nur nicht, weil ich das Gefühl bei denen habe, dass meine Finger darauf kleben bleiben.

Aber wenn du mit Ernie Ball glücklich warst, würde ich das erst einmal bleiben. Versuch macht zwar kluch, aber kostet halt auch Geld. Ich finde es schwer zu beschreiben, aber für mich haben die halt so was Flexibles, das mir das Gefühl gibt das Gespielte besser kontrollieren zu können. Zudem haben die etwas Schnalziges an sich, das ich sehr mag und ich bei keiner Saitenarten so gefunden habe bisher.

Gruß,
Etna
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Günter47
Günter47
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.06.22
Registriert
18.02.15
Beiträge
1.588
Kekse
16.341
@Günter47 € by Peter: Fullquote entfernt. Bitte sinnvoll zitieren, der Bezugspost steht doch direkt drüber ;)

Normalerweise kaufe ich bei meinem Gitarrenladen des Vertrauens....und eigentlich habe ich immer Saiten in Reserve. Leider bin ich zur Zeit krankheitsbedingt nicht so mobil und habe deshalb im Internet gekauft.
Das mittlerweile selbst Saiten gefälscht werden, war mir nicht bewusst....letztendlich hätte mich aber der Preis stutzig machen müssen.
Auf die 10 Euro kommt es mir nicht an, das war mein Lehrgeld, aber ich bin echt am überlegen die Sache Fender Deutschland zu melden......
 
Grund: Fullquote entfernt
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben