Warum sind Gibson Gitarren eigentlich so teuer?

von Clyde-Rain, 21.04.05.

  1. Clyde-Rain

    Clyde-Rain Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    7.03.13
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 21.04.05   #1
    Warum sind Gibson Gitarren eigentlich so teuer? Kann mir das mal jemand sagen?

    Grüsse Clyde
     
  2. kosh

    kosh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Zuletzt hier:
    19.03.13
    Beiträge:
    613
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.696
    Erstellt: 21.04.05   #2
    Generell kann man sagen, das Gibson Gitarren einen recht hohen qualitativen Wert haben, also normalerweise immer gut verarbeitet sind und aus ebenso guten Materialien bestehen. Der Preis ergibt sich schonmal daraus, dann natürlich aus den Arbeitskosten und nicht zuletzt bezahlt man natürlich auch für den namen auf der Kopfplatte.

    Ob die Gitarren jetzt übermäßig teuer zu nenne sind ist allerdings schon eher eine subjektive Frage. So wird ein Gibson Liebhaber vielleicht sagen "Die sind ihr Geld wert.", während ein erklärter Gibson Skeptiker beim Blick auf das Preisschild die Wände hoch geht.
    Von daher gibt es, denke ich, keine Standart Antwort auf Deine Frage.
     
  3. Brick Stone

    Brick Stone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.05
    Zuletzt hier:
    14.12.15
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    332
    Erstellt: 21.04.05   #3
    Gibson ist ein großer Name im Gitarren-Bereich. Da sie mit Fender zu den ersten Herstellern von Sold-Body E-Gitarren zählen und schon seit über 50 Jahren E-Gitarren fertigen.
    Also zahlt man in gewisser weise einen teil für den Namen.
    Aber Gibson haben sich immer (soweit ich weiß) einen gewissen Qualitätsstandard bewahrt. Somit sind schon die "günstigeren" Standard Modelle von Gibson von guter Qualität.
    Den billigeren Marktsektor decken sie mit ihrer Tochterfirma Epiphone ab.

    Die astronomischen Preise von manchen Gitarren kommen aber auch daher, dass erstens, die Gitarre eine Spezialanfertigung ist, und zweitens, exotische oder besondere Hölzer verarbeitet werden.
     
  4. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 21.04.05   #4
    ganz einfach :

    -Gibson blickt auf eine GLORREICHE Vergangenheit zurück, deswegen ist der NAME GIBSON auch soviel wert.
    -Sehr gute Materialien
    -MADE in USA
    -Viele Stars müßen bezahlt werden..... ;)

    Ich hab eine Gibson LP Custom und die Verarbeitung ist keine 2800€ Wert , der Klang schon :D
     
  5. kleinershredder

    kleinershredder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.04
    Zuletzt hier:
    20.06.11
    Beiträge:
    2.569
    Ort:
    Kierspe
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    698
    Erstellt: 21.04.05   #5
    Also ich würde z.B. nicht so viel Geld für ne Gibson ausgeben.
    Deswegen, gibt es halt keine Universalantwort, weil mache den Preis gerechtfertigt finden und manche halt nicht.
     
  6. codemonkey

    codemonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    23.02.09
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Wilhelmshaven
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    144
    Erstellt: 21.04.05   #6
    Soviel Geld würde ich für eine Gitarre auch nicht ausgeben. Aber das liegt eher daran, dass ich das Geld nicht habe. Wenn ich mir eine Gibson für 3000 EUR leisten könnte .... ich würde sie mir holen :rock:

    Aber die Klampfen sinds halt wert. Gute Verarbeitung, klasse Sound und der Name erst. Dafür bezahlt man ja am meisten.
     
  7. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 21.04.05   #7
    nen mercedes is auch teuer, letztlich is das aber auch nur ein auto....
     
  8. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 21.04.05   #8
    Und letzter Platz in der gebraucht Wagen Statistik...........
     
  9. patrice

    patrice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    865
    Ort:
    Melchnau (CH)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    350
    Erstellt: 21.04.05   #9
    In jedem "Genre" gibt es Juwelen - egal ob Gitarren, Autos, Yachten, Frauen ( :D ) oder sonst was.

    Gibson ist halt bei den Gitten wohl der JUWEL ;)
    Ihr Sound, ihre Verarbeitung, oder wenn man so will, ihr NAMEN machen ihr dessen Image...

    Warum muss man sich einen BMW oder Mercedes kaufen? Der Namen trägt halt das Image des "Superautos" :D
     
  10. Big-Show

    Big-Show Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.04
    Zuletzt hier:
    12.02.06
    Beiträge:
    789
    Ort:
    Caff in der Nähe von Regensburg ( BAYERN )
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    657
    Erstellt: 21.04.05   #10
    ich denke das man für den namen auch schon einiges zahlt. oder? :confused:
     
  11. patrice

    patrice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    865
    Ort:
    Melchnau (CH)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    350
    Erstellt: 21.04.05   #11
    Ist fast anzunehmen ;)
    Gibson - gehört zusammen mit Fender zu den Schöpfern der E-Gitarren...

    Alles was in einer gewissen Art "Traditionell" ist, wird doppelt bezahlt... oder dort bezahlt man einen gewissen "Namen".
     
  12. Darthie

    Darthie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    576
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    504
    Erstellt: 21.04.05   #12
    Hi,
    auf der Gibson-website gibt es einen Link zu einer Foto-Serie, die zeigt, wie eine Gibson gebaut wird. Guck Dir das mal an, und zähle einfach mit, wieviele Stationen die in der Fabrik absolviert und wieviele Leute in Handarbeit daran herummachen.
    Dann denke darüber nach, dass alle diese Leute für ihre Arbeit in einem Hochlohnland bezahlt werden müssen und setze das in Verhältnis zu der Kenntnis, dass andere Firmen im Niedriglohnland Korea produzieren lassen und dort sogar bestimmt Arbeitsschritte nicht in Hand-, sondern in Roboterarbeit erledigen lassen.
    Lasse dabei nicht außer Acht, dass Gibson sich bemüht, nur gutes Holz und beste Rohstoffe zu verarbeiten.

    Wenn Du dazu noch bedenkst, dass der Preis einer Ware durchaus auch Teil einer Marketingstrategie ist (teuer = selten = begehrtes Prestigeobjekt), hast Du die Antwort auf Deine Frage.
     
  13. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 21.04.05   #13
    stimmt
     
  14. DirkB

    DirkB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    26.07.13
    Beiträge:
    120
    Ort:
    Bochum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    21
    Erstellt: 21.04.05   #14
    Gibson wird sicherlich auch wieder günstiger zu haben sein. Ich erinnere immer gerne daran, dass Mitte der 90er eine Les Paul Standard für 2300 DM zu haben war. Das heißt, sie war halb so teuer wie heute. Man sollte nur ein bißchen warten, bis die Rock-Mode abgeebt sein wird und Gibson auf seinen Les Paul sitzen bleibt. Dann wird's schon wieder ein bißchen günstiger werden. ;)
     
  15. codemonkey

    codemonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    23.02.09
    Beiträge:
    155
    Ort:
    Wilhelmshaven
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    144
    Erstellt: 21.04.05   #15
    Die Preiserhöhung kann man aber auch mit dem Euro begründen. Wurde ja meist 1:1 umgerechnet. Das sieht man ja bei vielen anderen Produkten in anderen Branchen auch.
     
  16. Shit Vicious

    Shit Vicious Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    6.12.13
    Beiträge:
    709
    Ort:
    Hessen, Wiesbaden
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    455
    Erstellt: 21.04.05   #16
    Schlicht und Einfach Kommerz :mad:
     
  17. Vogel

    Vogel Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.07.04
    Zuletzt hier:
    7.05.05
    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    84
    Erstellt: 22.04.05   #17
    mal wieder an alle kritiker: wärn die gitarren nicht so goil hätten die überhaupt nie so preise erreicht die immer noch bezahlt werden!!
     
  18. zakk-wylde

    zakk-wylde Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.05
    Zuletzt hier:
    30.05.05
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.04.05   #18
    mensch, sau dummer thread! ist doch klar das die teuer sind! es ist ne edelmarke!
    mal abergesehen von den kosten des materials für eine gitarre von denen müssen die leute bezahlt werden und die sind fachleute die die gitarren zusammenschustern. außerdem is gibson ne sau alte firma die sich ihre erfahrung gut bezahlen lassen. außerdem hat gibson einen großteil aller gitarrenformen erfunden: explorer, les paul flying v, sg, firebrid. außerdem waren die schon immer gut in konkurenz mit fender das sie kurz mach fenders erfindung (single coil) den hummbucker erfunden hann!
     
  19. Out of Phase

    Out of Phase Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    28.03.08
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.04.05   #19
    Naja,..in USA sind Gibsons wie ein VW Golf bei uns,..hat jeder,nur hier sind sie halt etwas besonderes weil teuer!!Aber dafür wird bei denen auch ein H&K Triamp als Edelamp angesehen,weill....Made in Germany!:rolleyes:
    Wenn da nicht vielleicht nicht ein paar Hausfrauen an den teilen rummschrauben!! ;)
    Gibsons sind auch nur Massenware die wie Teddybären vom Fließband fallen,beim Gitarrenbauer um die Ecke gibts fürs gleiche Geld mehr Qualität,Beratung und Kundennähe.
     
  20. zakk-wylde

    zakk-wylde Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.05
    Zuletzt hier:
    30.05.05
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.04.05   #20
    halt mal, du glaubst doch wohl nit das die ne hausfrau an ne gibson les paul custom den hals einleimen lassen! gut es sind halt keine gitarrenbauer aber wohl mal mehr als china arbeitskräft.

    das man bei gitarrenbauer immer mehr qualität bekommt stimmt nit! wenn es sieht das da ein reicher bube reikommt der von tonhölzern keinen plan hat, verbaut er auch nicht das beste! der will auch sparen! aber schießlich kostet ne gibson weniger als den custom von g.bauer!

    aber es ist das gibsonb sich noch immer die erfunden formen bezahlen lassn.

    trozdem ist und bleibt ne gibson ne gibson und es wird auch noch in 100 jahrn eine marke sein die zur creme de la creme der gitarren gehört


     
Die Seite wird geladen...

mapping