Warwick 410pro oder 411pro Cabinet?!

von Blubberbaer, 04.03.08.

  1. Blubberbaer

    Blubberbaer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    13.08.08
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.08   #1
    Hallo!

    Ich stehe vor der entscheidung, soll ich mir eine Warwick 410pro oder 411pro box zu legen?! mein Geldbeutel ist leider nich der dickste xD zur Amp-Auswahl stehen Der Warwick ProFet 5.2 oder 3.3.

    Ich wollte sie als Stand Alone spielen.

    Als Klang wollte ich was gutes für Rock/Metal aber auch Funk spielen, zb Slappen.
    Als Bass spiele ich zurzeit einen Ibanez SR500.

    Was ich auch gerne wissen würde welche Speaker von welcher Box besser sind, oder haben die beiden Boxen die gleich Speaker und unterscheiden sich lediglich durch das Horn.

    Hat die Warwick 410pro auch Rollen?

    Vielen Dank schonmal.

    Also wer hat Erfahrung mit dem oben genannten dingen, was ich am besten zusammenpacke oder eventuelle Alternativen?!
     
  2. Maerchenonkl

    Maerchenonkl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.07
    Zuletzt hier:
    12.03.12
    Beiträge:
    25
    Ort:
    zwischen Frankfurt und Kassel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.08   #2
    zu den Boxen kann ich dir Leider nichts sagen, wohl aber zum ProFet...hast du ihn schonma angespielt? Denn...wenn du nicht umbedingt diesen Sound haben musst,dann würde ich dir auf jeden Fall dazu raten, dich nach alternativen zu suchen^^. Im Bandkontext,und gerade bei Metal und Rock taugen die ProFets mMn nicht viel. Wenn du vielseitig sein möchtest,dann könntest du versuchen an einen Gebrauchten Hartke 3500 oder vllt was von Gallien Kruger zu bekommen.
    Is natürlich alles recht subjektiv...

    (auch wenns nich viel zu der Eigentlichen Frage beiträgt)
    liebe Grüße, Maerchenonkl
     
  3. mawi

    mawi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    9.03.10
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    358
    Erstellt: 04.03.08   #3
    Hi Blubberbaer, erstmal Willkommen an Board.

    Die Suche liefert dir einen Haufen Informationen zu den ProFeten. Mein Vorredner hat völlig recht. Die Amps sind zu leise für ihre Wattangabe und zu Mulmig um sich in ner Metalband durch zusetzten. Hatte selbst nen ProFet III und spiele in einer Death Metal Band, ich weiß also wovon ich rede.

    Also zur Box, mir persönlich sind die Boxen ebenfalls zu bassig/mulmig, zudem matschen sie auch recht schnell. Ich habe mittlerweile über einige verschiedene Backlines mit unterschiedlichsten Boxen gespielt, ich fand alle besser als meine Warwick WCA 410 Pro und WCA 115 Pro, darum habe ich die 410er auch vertickt, bei der 115 weiß ich noch nicht was ich damit anstelle, würd' nen guten Blumenkübel abgeben...

    Achja, die WCA 410 hat Steckrollen, genau wie die 411 und die 115, allerdings taugen die ebenfalls nicht sonderlich viel. Mir sind sie ziemlich schnell weggebrochen, als ich sie über nen holprigen Hinterhof geschoben hab. Sind eher was für's Wohnzimmer.

    Natürlich, die Geschmäcker sind verschieden, vielleicht erzähl ich dir auch nix neues und du willst eben diesen mulmigen Sound, sonst muss ich dir allerdings von dem Warwick-Zeug abraten.

    Hat es nen Grund dass es unbedingt Warwick sein muss? Ist dass dein Traumequipment, oder greifen einfach die Marketingkampagnen? :D

    Okay der war böse, aber vermutlich werden in wenigen Stunden etliche Forum-Regulars zig Amps in deinem Preisrahmen vorschlagen die alle mehr Sound und Flexibilität bieten.
     
  4. TheKing

    TheKing Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    6.08.14
    Beiträge:
    3.415
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    7.075
    Erstellt: 05.03.08   #4
    Einen kleinen Moment bitte, bevor die Profets pauschal schlecht gemacht werden. Ist hier überhaupt schon jemanden aufgefallen, dass es sich um die neuen Profets 3.3 und 5.2 als potenzielle Kandidaten handelt?

    Afaik sollen die erst im Mai 08 auf den Markt geworfen werden, in vereinzelten Shops scheint es die aber schon zu geben.

    Warwick hat mit Sicherheit einige Veränderungen vorgenommen, einige schreiben auch, dass die neuen 3.3 und 5.2 im Vergleich zu den Alten lauter geworden sein sollen. Vor allem der Kompressor soll verbessert worden sein und eine so genannte "Adaptive Volume Control" soll die Lautstärkeerhöhung unterstützen. Mal schauen was dabei im Endeffekt rauskommt.

    Aber bitte keine Verurteilungen von Sachen, die noch nicht mal so richtig auf dem Markt sind (geschweige denn selbst getestet worden) aufgrund der alten Modelle. Vllt ist ja (notwendigerweise) wirklich was verbessert worden ;-)

    Grüße. Ced
     
  5. Maerchenonkl

    Maerchenonkl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.07
    Zuletzt hier:
    12.03.12
    Beiträge:
    25
    Ort:
    zwischen Frankfurt und Kassel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.08   #5
    oh....öhm...stimmt :D
    Da habe ich wohl nicht deutlich genung gelese :o
    hm..naja dann heißts wohl warten und sehen,was Warwick sich da ausgedacht hat. Aber gerade auf die Gefahr hin,das die Änderungen nicht so gravierend sein könnten,auf jeden Fall erstmal anspielen! ;)
     
  6. Bass Boss

    Bass Boss Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.05
    Zuletzt hier:
    26.08.09
    Beiträge:
    2.431
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    1.719
    Erstellt: 05.03.08   #6
    Ich spiele auch Rock und Metal, und der Warwick Profet 5.1 war eindeutig laut genug, den Kompressor kann man zwar vergessen, aber mit der richtigen Box (in meinem Fall eine SAD 2x12") kann man damit einen sehr guten Pegel erreichen. Mit vorgeschaltetem Zerrer/Kompressor kann man einiges rausholen. Der ist lauter als einige andere!
     
  7. Maerchenonkl

    Maerchenonkl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.07
    Zuletzt hier:
    12.03.12
    Beiträge:
    25
    Ort:
    zwischen Frankfurt und Kassel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.08   #7
    ^^ ohne jetzt eine große Diskussion starten zu wollen... Der 5.1 ist ja auch der größere aus dieser Serie..dementsprechend kostet er auch mehr, und gerade da denke ich,leisten andere Modelle doch deutlich mehr. Aber wenn du mit deinem Profet glücklich bist (oder warst), dann möchte ich dies auch in keinster Weise anzweifeln oder verneinen^^

    Aber gerade wenn Blubberbaer auf den Warwick sound steht oder ihn gerne haben möchte, dann scheint ja der 5.1 schonmal in die engere Wahl kommen zu würden ;)
     
  8. Tiller

    Tiller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.01.07
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    139
    Erstellt: 05.03.08   #8
    ich würd auch nicht so schlecht über die profeten urteilen. Der Sound ist definitiv Einstellungs-, Bass- und vorallem Geschmackssache. Ich fand ihn auch nicht so übel, spiele aber auch nen Warwick Streamer, welcher vielleicht ein wenig besser auf die Klangeigenschaften des Amps passt.
    Bei den Boxen kann ich nur zustimmen, die wären mir auch zu matschig. Allerdings werden bei der WCA 411 pro im gegensatz zur 410 (die ich gespielt habe) glaube ich Eminence Speaker verbaut, was einen beträchtlichen Unterschied im Sound machen könnte. Martin vom Musik-Service hat die Box auch mal in irgendeinem Thread empfohlen, wenn ich mich recht erinner. Also geh anspielen, und entscheid dich erst dann :-)

    /edit : @ Märchenonkel : dafür ist der 5.1 aber mit seinen 389 € extrem günstig und gerade deshalb noch eine Überlegung wert. Andere in der Preisklasse haben da z.T. weniger, vorallem weniger Leistung, zu bieten.
     
  9. Blubberbaer

    Blubberbaer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    13.08.08
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.08   #9
    wow erstmal danke, dass ihr mir so helft :)

    @mawi, nein es sin nich die kampangen xD ich find eigentlich die hp von denen sogar ziehmlich hässlich oO ich hab allerding bis jetzt nur gutes von Warwick gehört, und da ihnen so ein sehr gutes Preis/Leistungs-Verhältniss nachgesagt wird dachte ich es wäre das richtige mich da mal schlau zu machen. Darf ich fragen was du spielst nachdem du jetzt die 410 verkauft und die 115 zum Blumentopf umdekoriert hast?! *g*

    Testspielen werde ich alles auf alle fälle mal.

    Vielen Dank! mfg, blubberbaer
     
  10. John-Locke

    John-Locke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    8.11.09
    Beiträge:
    268
    Ort:
    Neustadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    33
    Erstellt: 05.03.08   #10
  11. Blubberbaer

    Blubberbaer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    13.08.08
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.03.08   #11
    danke, klingt auch sehr gut, hab mir die beiden notiert. werde ich in kürze auch mal testen. Von Hartke hab ich leider bis jetzt nicht viel positives gehört, zb die Speaker haben keinen guten Klang. Aber mal schauen ;)

    danke für die tipps!
     
  12. mawi

    mawi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.04
    Zuletzt hier:
    9.03.10
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    358
    Erstellt: 06.03.08   #12
    Noch wächst nix drin, aber wer weiß... :) Ich habe mir von House of Speakers eine Box bauen lassen. Es handelt sich um eine 8x10er im 6x10er Format. Jaja, das geht. Der obere Teil ist eine konventionelle 4x10er mit Hochtöner und darunter sind dann 4x10er in Tandembauweise verbaut. Also 2x10er in der Front und direkt dahinter nochmal 2x10er. Das sorgt für ordentlich druck. Ich vermute mal, dass die Box alleine mit ihren 899,- Tacken deinen preislichen Rahmen erschöpft.

    Das es sich bei den von dir genannten Amps um die neusten Auflagen handelt ist mir keineswegs entgangen. Mag sein, dass die Dinger auch lauter sein werden als ihre Vorgänger, das alleine macht aber noch keinen besseren Amp und ich für mich (Achtung subjektiv) finde zwar dass in der gesamten Warwick Produktpalette die Amps nach oben hin zwar immer teurer und lauter werden, der Sound aber immer gleich beschissen - sehr subjektiv -, zumindest aber nicht Metaltauglich - immer noch subjektiv - bleibt.

    Ob ich auch bei den neuen Amps recht behalte oder du das so oder so schon ganz anders empfindest wird nur beherztes Antesten zeigen. Lass dich nur nicht von "populären" Namen blenden. Nur weil den Namen jeder schreiben kann, muss es noch lange nicht gut sein bzw. gefallen.
     
  13. Psychodead

    Psychodead Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.07
    Zuletzt hier:
    17.09.08
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    24
    Erstellt: 07.03.08   #13
    Puh, da bin ich aber froh dass ich mich bei meinem Blindkauf nicht für den Tubepath 10.1 entschieden hab *G*
     
  14. Blubberbaer

    Blubberbaer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.08
    Zuletzt hier:
    13.08.08
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.08   #14
    hehe ich versteh schon ;) worauf es mir ankommt ist nicht die lautstärke, sondern der druck und sound! des steht bei mir im vordergrund, aber natürlich je lauter desto besser ;) aber unsre band steht noch innen kinderschuhen, von daher suche ich erstmal was mit mittlerer lautstärke aber gutem klang und viel druck ;)

    wie gesagt^^ dienstag ist es soweit, dann test ich erstmal so einiges an ;)

    ich kann euch garnicht oft genug für eure hilfsbereitschaft, tipps und meinungen danken :)

    mfg, blubb-blubb
     
Die Seite wird geladen...

mapping