Was brauche ich für 2 Bands und anschl. Party und wie anschließen?

  • Ersteller SixDark
  • Erstellt am
S

SixDark

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.05.06
Registriert
23.04.06
Beiträge
3
Kekse
0
Hi!

Ich hab die letzen Tage aufmerksam dieses Forum durchwühlt und hab schon einiges gelernt. Da möcht ich mich an der Stelle gleich mal bei allen Postern hier bedanken! :)

Nun habe ich folgendes Problem:
Wir werden eine Party organisieren auf der zwei Electro-Bands auftreten sollen. Das Ganze soll eine Test-Party werden (also zum Testen wie man mit dem Equipment umgeht etc.)
Ich werde zwar nicht der Hauptverantwortliche für den Ton sein, aber trotzdem möchte ich alles wissen (liegt in meiner Natur :rolleyes:), aber ich bin derjenige, der die Kalkulation machen soll und dazu muss ich natürlich wissen, was ich so alles brauch. Ich möchte auch nix unnötig beschaffen. Alles soll gemietet werden. Es wird wohl mit etwa 150 Gästen gerechnet und es soll OpenAir auf einem Hinterhof stattfinden (ist also nach allen Seiten hin durch Mauern begrenzt).

Von der einen Band weiß ich folgendes:
Die brauchen:
2x Mikro-Kanal
3x Monitorwege
2x Effektwege
3x Kanal für Player, Keys etc.

Dazu wollen die 2 Effektgeräte:
1x Compressor DBX für Mic 1+2
1x Lexicon für Mic 1

2 Monitore sollen wohl den Kanal für das Mic1 (Hauptsänger) wiedergeben, der dritte Monitor nur die Keys (1 Gerät - Synthi oder so was ähnliches).


So nun zu dem was ich brauch bzw. was ich mir so gedacht habe:

- PA-Endstufe --> Wieviel Watt (RMS) sollte diese mindestens haben?

- Lautsprecher --> Was ist ausreichend für diesen Zweck? (Ich brauch hier keine Firmenangaben, ich will es erstmal nur ganz allgemein wissen.) Wie sollte die Lautsprecher-Anlage generell aussehen (15" oder 18" Bass, Getrennte Lautsprecher für Bass und Mitten etc. oder gehts hier auch mit einer großen Box???) - Fragen über Fragen! ;-)

- Monitore (Ich brauch 3 Stück) --> Sind hier evtl. aktive zu empfehlen? Das würde mir die extra Endstufe sparen!?

- Mischpult --> Das ist noch das größte Problem für mich. Was könnt ihr zu diesem Mischpult sagen: BEHRINGER UB2222FX-PRO EURORACK (https://www.thomann.de/de/behringer_ub2222fxpro_eurorack.htm)???
Kann ich damit obige Band-Konstellation aufbauen?
Gleichzeitig würde ich das Mischpult nach den Konzerten für die Party mit 2 CD-Playern und einem Laptop nutzen. Geht das? Ich bräuchte ja dazu einen Kopfhörerausgang... Mit einem DJ-Pult hab ich schon gearbeitet, aber mit einem für Konzerte etc. kenn ich mich nicht aus - noch nicht!

Und nun zum Anschließen:

Ich dachte so:
Micro --> Mischpult --> Endstufe --> Lautsprecher

zusätzlich: Mischpult --> aktiver Monitor (über Aux-Send???)

Für den Synthi brauch ich wahrscheinlich einen Line-Eingang?!
Wie muss ich die Effektgeräte anschließen, damit das Compressor-Gerät auf beiden Micro's läuft, das Lexicon aber nur zusätzlich auf dem Mic 1??? Das ist mir noch nicht klar!


Und nun Fragen zur Zukunft:
Wenn das Mischpult ok ist, lohnt es sich das für ähnliche Veranstaltungen bis max. 500 Personen zu kaufen?
Wieviel Leistung brauche ich an der Endstufe und an den Lautsprechern für 500 Personen?
Und kann man Endstufen irgendwie zusammenschalten um mehr Leistung zu bekommen? In Reihe oder Parallel? Wie macht man das?


So, das sollte erstmal reichen.
Ich hoffe ihr könnt mir helfen... Vielen Dank schonmal.
Ach nochwas - bin Anfänger auf diesem Gebiet, will mich aber damit näher beschäftigen!

MfG
..::SD::..
 
C

Carl

Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
14.01.14
Registriert
08.12.05
Beiträge
3.788
Kekse
15.941
SixDark schrieb:
Und nun Fragen zur Zukunft:
Wenn das Mischpult ok ist, lohnt es sich das für ähnliche Veranstaltungen bis max. 500 Personen zu kaufen?
Wieviel Leistung brauche ich an der Endstufe und an den Lautsprechern für 500 Personen?
Und kann man Endstufen irgendwie zusammenschalten um mehr Leistung zu bekommen? In Reihe oder Parallel? Wie macht man das?

Das Mischpult ist das kleinste Problem
Wenn es gute Lautsprecher sind vielleicht 5000W (geschlossener Raum)
Endstufen schaltet man nicht zusammen, man gibt jeweils 2 oder 4 Lautsprechern eine Endstufe... Das Eingangssignal verteilt man auf die Endstufen.

Aber mal ehrlich:
a) Wenn du das weniger als 10x im Jahr vor hast, ist leihen sicher günstiger
b) wir reden hier von einer Investition von >8000€ würde ich sagen (ohne Licht)
c) Bei so einer Geschichte geht es dann los mit fliegen, Traversen, Sicherheitsvorschriften etc. und da sollte jemand dabei sein, der das gelernt hat.

Fazit: Erst 5 mal leihen und dem Verleiherpersonal zuschauen, dann einarbeiten und dann überlegen, ob man selbst (zum Verleiher bzw. Veranstalter wird)...
 
S

SixDark

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.05.06
Registriert
23.04.06
Beiträge
3
Kekse
0
Hi!

Vielen Dank schon mal für die Antwort.

Natürlich will ich erstmal leihen! Es ging bei der Frage 'Kauf' um Mittel- bis Langfristig und zusätzlich will ich das Zeug noch privat verwenden (bißchen Musikbastelei - nichts weltbewegendes, aber so muss ich nicht 2mal anschaffen!)

Das Problem mit dem Techniker ist: Den können wir uns nicht leisten! Ganz einfache Sache eigentlich...

Das mit den Endstufen; Du meinst also, ich 'verzweige' das Ausgangssignal des Mischpultes (Z.B. von einem Ausgang auf zwei Ausgänge) und kann dann zwei Endstufen anschliessen?! Hab ich das so richtig verstanden?

Aber am wichtigsten sind mir erstmal die Fragen oben zum Thema wieviel Minimum Leistung ich brauch, wie funktioniert der Anschluss der Effektgeräte etc. Wenn mir da mal jemand weiterhelfen könnte...

MfG ..::SD::..
 
8ight

8ight

HCA Mikrofone
HCA
Zuletzt hier
11.11.20
Registriert
18.08.03
Beiträge
6.415
Kekse
2.061
Ort
Flensburg
am besten du gehst mal auf die homepage von behringer und lädst dir da mal ein handbuch für ein mischpult herunter, dort ist alles beschriben, wie was angeschlossen wird.
 
ForEverJoe

ForEverJoe

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.06.07
Registriert
27.11.05
Beiträge
764
Kekse
183
Ort
Neufahrn Niederbayern
SixDark schrieb:
Hi!


Das mit den Endstufen; Du meinst also, ich 'verzweige' das Ausgangssignal des Mischpultes (Z.B. von einem Ausgang auf zwei Ausgänge) und kann dann zwei Endstufen anschliessen?! Hab ich das so richtig verstanden?

Wenn du den Spass aktiv trennst...dann läuft das alles über die Frequenzweiche!


Aber am wichtigsten sind mir erstmal die Fragen oben zum Thema wieviel Minimum Leistung ich brauch, wie funktioniert der Anschluss der Effektgeräte etc. Wenn mir da mal jemand weiterhelfen könnte...

Warum denkst du jetzt schon an Effektgeräte wenn ihr keine PA habt? Also wenn ihr konkrete Vorschläge habt...dann ist in den Anleitungen der Hersteller einiges zu finden...auch Bedienungsanleitungen zum Download stellen sie bereit..;)

- Monitore (Ich brauch 3 Stück) --> Sind hier evtl. aktive zu empfehlen? Das würde mir die extra Endstufe sparen!?

Die kannst du dir auch fürn den Proberaum kaufen und somit auch für Gigs verwenden...ohne Amp wenn aktiv! Ganz unabhängig von der eigentlichen PA!

Gute Modelle bekommst du da ab ca 450€
 
S

SixDark

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.05.06
Registriert
23.04.06
Beiträge
3
Kekse
0
Warum denkst du jetzt schon an Effektgeräte wenn ihr keine PA habt? Also wenn ihr konkrete Vorschläge habt...dann ist in den Anleitungen der Hersteller einiges zu finden...auch Bedienungsanleitungen zum Download stellen sie bereit..

Es geht dabei um eine Veranstaltung. Die PA-Anlage soll gemietet werden und die Effektgeräte benötigt eine der Bands, die dort auftreten will/soll. Deshalb ja auch die Frage nach der minimum Leistung für die benötigte Anlage für etwa 150 Personen.
Das mit dem Download der Bedienungsanleitungen werd ich sofort tun. Das ich da nicht selbst drauf gekommen bin...! Vielen Dank dafür auch an 8ight für diesen Tipp!

MfG ..::SD::..
 
maccaldres

maccaldres

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.04.21
Registriert
26.10.03
Beiträge
573
Kekse
1.649
Ort
Bremen
ich denke auch das das deinen finaziellen rahmen sprengt

zu dem mischer, lass die finger davon behringer ist grottig

die Yamaha sind nicht schlecht

500 personen? weißt du wieviel das ist? und wieviel power du dafür brauchst? da bist du locker bei 8kW und 2 Stacks pro Seite um noch einigermaßen headroom zu haben und die anlage nicht am limit zu betreiben.

da bist du alleine vom Holz (Lautsprecher) und Endstufen bei 10.000euro wenn es einiger maßen Qualität haben soll.

Wenn du eine kleine Endstufe (2*250W an 4ohm) suchst sag bescheid, ich hab da noch eine über.

Bzw. wo soll denn die Party stattfinden, vielleicht wäre ja die Möglichkeit das du meine Anlage leihst.
Zu meiner PA (kein noName krams):
24 kanal FOH pult
2 FX Geräte
4 Fullrange Boxen mit 15", 1" Horn und Piezo mit je 350W Continious und 700W Max Power je 8ohm
Endstufe 2x700W an 4ohm

Zum lernen, das ist nicht auf einer Veranstaltungen geschafft, dazu brauchst du schon ein bisschen Übung, da das viel Erfahrung ist (das Abmischen), das Verkabeln ist schnell gelernt
 
LSV Hamburg

LSV Hamburg

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.09.06
Registriert
12.08.03
Beiträge
3.865
Kekse
799
Ort
Hansestadt Hamburg
maccaldres schrieb:
... wo soll denn die Party stattfinden, vielleicht wäre ja die Möglichkeit das du meine Anlage leihst.
Zu meiner PA (kein noName krams):
24 kanal FOH pult
2 FX Geräte
4 Fullrange Boxen mit 15", 1" Horn und Piezo mit je 350W Continious und 700W Max Power je 8ohm
Endstufe 2x700W an 4ohm
Hi,
geh doch bitte mal in Detail, und nenne Hersteller und Typenbezeichnung !
Welches Pult ist das ?
Welche FX Geräte sind es ?
Welche fullrange Boxen sind es ?
Welcher Amp ist es ?
Und was soll diese PA pro Tag kosten ?
 
8ight

8ight

HCA Mikrofone
HCA
Zuletzt hier
11.11.20
Registriert
18.08.03
Beiträge
6.415
Kekse
2.061
Ort
Flensburg
maccaldres schrieb:
ich denke auch das das deinen finaziellen rahmen sprengt

zu dem mischer, lass die finger davon behringer ist grottig

die Yamaha sind nicht schlecht

500 personen? weißt du wieviel das ist? und wieviel power du dafür brauchst? da bist du locker bei 8kW und 2 Stacks pro Seite um noch einigermaßen headroom zu haben und die anlage nicht am limit zu betreiben.

da bist du alleine vom Holz (Lautsprecher) und Endstufen bei 10.000euro wenn es einiger maßen Qualität haben soll.

Wenn du eine kleine Endstufe (2*250W an 4ohm) suchst sag bescheid, ich hab da noch eine über.

Bzw. wo soll denn die Party stattfinden, vielleicht wäre ja die Möglichkeit das du meine Anlage leihst.
Zu meiner PA (kein noName krams):
24 kanal FOH pult
2 FX Geräte
4 Fullrange Boxen mit 15", 1" Horn und Piezo mit je 350W Continious und 700W Max Power je 8ohm
Endstufe 2x700W an 4ohm

Zum lernen, das ist nicht auf einer Veranstaltungen geschafft, dazu brauchst du schon ein bisschen Übung, da das viel Erfahrung ist (das Abmischen), das Verkabeln ist schnell gelernt

Ich sag nur LOL!!!:screwy: :confused: :great:
 
ForEverJoe

ForEverJoe

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.06.07
Registriert
27.11.05
Beiträge
764
Kekse
183
Ort
Neufahrn Niederbayern
Hmm also wie 8ight schon "sagt"....

Wenn du keinen "NoNameKrams" wie du sagst hast...dann kapier ich nicht warum in den Tops Piezo Tröööten Verbaut sind... :rolleyes:

Wieviel Ohm haben deine Boxen ? Weil wenn die Boxen 8 Ohm haben (was ich vermute) dann ist deine Amp mit 700 Watt an 4 Ohm total unterdemensioniert... (die Daten hab ich deinem Post entnommen)
 
Witchcraft

Witchcraft

R.I.P. exMOD
Ex-Moderator
Zuletzt hier
25.08.17
Registriert
19.08.03
Beiträge
6.721
Kekse
18.140
Ort
NRW
4 Fullrange Boxen mit 15", 1" Horn und Piezo mit je 350W Continious und 700W Max Power je 8ohm
@ ForEverJoe: Lies' dir doch wenigstens mal einen Post richtig durch :rolleyes:

Es gab' übrigens auch mal ein System von Meyer-Sound in dem Piezos verbaut waren....
Soviel zum Thema "No Name".

sind 175 Watt RMS, soviel zum Thema "total unterdimensionierte Endstufe".....
 
ForEverJoe

ForEverJoe

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.06.07
Registriert
27.11.05
Beiträge
764
Kekse
183
Ort
Neufahrn Niederbayern
Jaja Jürgen ich hab die 8 Ohm übersehen...! Sorry

Hmm aber "nur" weil es ein Meyer System ist muss es ja nicht gut sein...! Habs aber noch nich gehört...

Dynacord macht doch das gleiche mit der Acus Line...! Da steht auch Dynacord drauf... ;)
 
maccaldres

maccaldres

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.04.21
Registriert
26.10.03
Beiträge
573
Kekse
1.649
Ort
Bremen
wann ihr gelesen hättet und euch ein bisschen auskennen würdet:

-ich habe 4 dieser Boxen (Peavey HP325)
und schalte je zwei Paralell komme somit also auf 4ohm

-Bei Boxen wird nie RMS angegeben sondern Normale Power und zuviel Power (zB Continious und Max), RMS ist bei Endstufen wichtig (es gibt drei angaben Max (Peak Power), Sinus (Durchschnittswert) und RMS das ist ähnlich wie der Sinus Wert ein Durchschnittswert, der aber anders berechnet wird wie der Sinus Wert)

-das sind wie beschrieben Fullrange Boxen und keine Tops

-Mischer: 24 Mic/(mono-)Line Kanäle, 2 Aux Send / 4 Returns, 2 Monitorwege, 2 Master Outs (und halt noch talkback, etc.) dieses Pult (im case montiert) gehört noch zu den alten guten Zeck Sachen.

- Endstufe hab ich momentan nicht im Kopf welche genau das ist.

Also beim nächsten mal Mundhalten udn informieren, ok? :great:


Ich habe ansonsten noch eine Endstufe zum Verkauf:
Bell PCX-4024
2*250W an 4ohm (RMS)
Interne Frequenzweiche
Bridgebar 1*500W an 8ohm
jede Menge Schutzschaltungen (wie Limiter, Temperatursensoren etc..)
 
8ight

8ight

HCA Mikrofone
HCA
Zuletzt hier
11.11.20
Registriert
18.08.03
Beiträge
6.415
Kekse
2.061
Ort
Flensburg
Nochmal LOL!!!:confused:

erstrecht das mit den rms werten :D
 
maccaldres

maccaldres

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.04.21
Registriert
26.10.03
Beiträge
573
Kekse
1.649
Ort
Bremen
auf wen beziehst du dich?
 
Boerx

Boerx

Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
13.02.21
Registriert
07.08.05
Beiträge
3.172
Kekse
14.702
Ort
Karlsruhe
maccaldres schrieb:
auf wen beziehst du dich?

Auf dich, weil der RMS Wert der einzig wahre ist. Insbesondere für Lautsprecher:

RMS wird deshalb auch in der professionellen Lautsprechertechnik verwendet und dient ebenfalls als Leistungsmaß. Der Lautsprecher wird hierbei mit einem Signal angesteuert, das das ganze hörbare Frequenzspektrum umfasst. Durch den Stromfluss erwärmt sich die Schwingspule. Der RMS-Wert bei einem Lautsprecher (gemessen in Watt), bezeichnet die Größe der aufgenommenen Leistung bis zu dem Grad, an dem die Isolationsschicht der Spulendrähte zu verschmelzen droht. Durch den bei höherer Belastung entstehenden Kurzschluss würde der Lautsprecher zerstört werden. Die RMS-Belastbarkeit stellt das elektrische Limit dar.
 
ForEverJoe

ForEverJoe

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.06.07
Registriert
27.11.05
Beiträge
764
Kekse
183
Ort
Neufahrn Niederbayern
hmmm...8ight bezieht sich auf dass was du hier vom Stapel lässt!
 
LSV Hamburg

LSV Hamburg

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
05.09.06
Registriert
12.08.03
Beiträge
3.865
Kekse
799
Ort
Hansestadt Hamburg
8ight schrieb:
Nochmal LOL!!!:confused:
erstrecht das mit den rms werten :D
Dem kann ich mich nur noch anschließen ! :great:
Mit meinem bescheidenen Fachwissen werde ich dem Rat
maccaldres schrieb:
Also beim nächsten mal Mundhalten udn informieren, ok?
besser befolgen.

@ maccaldres:

Meine Hochachtung !
In dir haben wir alle hier, den wahren Meister gefunden, soviel Kompetenz auf einen Haufen durfte ich noch nie erleben ! :D
 
joe-gando

joe-gando

Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
25.02.13
Registriert
30.03.05
Beiträge
2.298
Kekse
2.377
Ort
Waiblingen
Witchcraft schrieb:
Es gab' übrigens auch mal ein System von Meyer-Sound in dem Piezos verbaut waren....
Soviel zum Thema "No Name".

Ultra Series, ZB UPM1. Soweit es mir grad richtig denkt
 
Witchcraft

Witchcraft

R.I.P. exMOD
Ex-Moderator
Zuletzt hier
25.08.17
Registriert
19.08.03
Beiträge
6.721
Kekse
18.140
Ort
NRW
@ joe-gando: Aber halte dir das immer vor Augen, falls du mal damit arbeiten mußt:
ForEverJoe schrieb:
Hmm aber "nur" weil es ein Meyer System ist muss es ja nicht gut sein...!
:D ;) :D ;)
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben