Was braucht man um Tontechniker zu werden?

von .s, 08.11.06.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. .s

    .s .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.445
    Zustimmungen:
    2.213
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 08.11.06   #1
    hy,

    seit längerem überlege ich schon wie es ist Tontechniker zu sein.
    Braucht man da viel erfahrung? Ein wenig besitze ich ja wegen der PA Anlage die ich mal ne zeit lang (inkl.) mischpult bedient habe...

    Welche Technik braucht man? Riesige Mischpulte, tonnen an Kabeln, viele viele Boxen???


    Was mich auch interessieren würde ob man mit der Technik auch ein kleines Studio "aufmachen" könnte?

    thx im vorr. für eure hilfe...
     
  2. Lost Prophet

    Lost Prophet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    23.04.15
    Beiträge:
    1.726
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    3.482
    Erstellt: 08.11.06   #2
    Formuliere bitte erstmal eine Frage mit der man etwas anfangen kann, das wäre ein Anfang
     
  3. .s

    .s Threadersteller .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.445
    Zustimmungen:
    2.213
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 08.11.06   #3
    ?? ok dann nochmal....

    1. wieviel erfahrung braucht man um tontechniker bei live-gigs einer band zu weren + welche equipment sollte man besitzen?

    2. Thema Studio: welches Equipment bracuht ein mensch um ein kleines studio (nicht nur Homerec.) aufzumachen?
     
  4. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 08.11.06   #4
    1. Hängt von der Größe der Band ab, man braucht nicht zwingend eigenes Equipment, aber man sollte entweder viel Live-erfahrung bei anderen Gigs gesammelt haben oder das zumindest ein wenig sutdiert haben:great:

    2. Mikrofone, Kabelberge, ein Mischpult, einen Computer und/oder diverse Aufnahmegeräte.
     
  5. .s

    .s Threadersteller .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.445
    Zustimmungen:
    2.213
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 08.11.06   #5
    kann man da welche empfehlen?
    sagen wir mal die band hat max 5 mitglieder, 2klampfen,bass,drums,2vocal(davon 1 background)

    sollte man die gitarren und bass direkt oder vom amp abnehmen?
     
  6. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 08.11.06   #6
    Du brauchst

    1. Ein dickes Fell und die Bereitschaft dann zu arbeiten wenn alle deine Freunde feiern gehen

    2. Erfahrung, Know-How, ein gutes Gehör und noch mehr Erfahrung.

    3. Wenn du eigene Technik hast bist du nicht mehr nur Tontechniker sondern auch noch Verleiher. Welche Technik du dir hier anschaffst liegt bei dir, deinem Zielmarkt usw.

    4. hab ich schon erwähnt, dass man viel Erfahrung und ein dickes Fell braucht?
     
  7. .s

    .s Threadersteller .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.445
    Zustimmungen:
    2.213
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 08.11.06   #7
    das ist ok, denke is kein problem, ist ja nicht jeden abend:o

    erfahrung kommt wie der name aussagt mit der zeit - wollte halt erstmal klein anfangen, und mich dann hocharbeiten:p
    Know-How denke ich ist kein Problem, lasst sich auch "relativ" schnell aneignen.....
    ein gutes gehör habe ich, sagen zumindest meine gitarrenlehrerin und mein "wissen", also ich höre oft bei großen konzis wenn eine gitarre oder so mal verstimmt sein sollte oder der/die Sänger/in schief singt, und zeuch einzeln raushören ist auch kein problem...:cool:

    erstmal so kleinere bands in der lokalen szene

    hm, gute frage, keine ahnung, aber danke:D
     
  8. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 08.11.06   #8
    Ich würd als Sartkapital, sofern du kleinere Bands oder kleinere Aufnahmen machen willst, mal 10.000€ in die runde werfen. Manche bekommen das auch für 1000 hin, die Frage ist nur immer wie....
    Empfehlungen findet man massenhaft im Recording und PA-Bereich
     
  9. .s

    .s Threadersteller .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.445
    Zustimmungen:
    2.213
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 08.11.06   #9
    10k€:eek::eek:
    hatte eher an weniger als 1000 gedacht...
     
  10. deathrules

    deathrules Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    322
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 08.11.06   #10
    :screwy: lass es lieber ,

    wenn Du einmal damit anfängst wirst du mit Anschaffungen nicht mehr fertig. Und wenn du wirklich was Anständiges haben willst ist die Zahl 10.000 Euro nicht zu niedrich angesetzt. :twisted:
     
  11. .s

    .s Threadersteller .hfu Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    12.03.06
    Beiträge:
    15.445
    Zustimmungen:
    2.213
    Kekse:
    45.185
    Erstellt: 08.11.06   #11
    na ich bin noch schüler, wollte nur mal wissen ob das als berufswunsch in frage kommt, und in wiefern ich anfangen muss, damit ich das später beherrsche....

    aber 10.000 €:screwy::screwy:

    soviel hab ich ohne kredit nich:(
     
  12. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 08.11.06   #12
    Außerdem solltest du nicht die Fähigkeit besitzen, schon um 20 Uhr müde zu sein, da die meisten Gigs um diese Uhrzeit erst anfangen.

    MfG

    Tonfreak
     
  13. joe-gando

    joe-gando Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    25.02.13
    Beiträge:
    2.339
    Ort:
    Waiblingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.387
    Erstellt: 08.11.06   #13
    Empfehlung:

    Praktika+Evtl Nebenjob als Hand bei irgendner Firma, wenn du genug Ahnugn hast ein wenig auf die Freelancer-Schiene gehen und gut is.
     
  14. deathrules

    deathrules Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    322
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 08.11.06   #14
    Tja das Leben ist hart :D

    warum fragst du nicht mal in Studios in Deiner Umgebung nach ob Du da mal ein Praktikum machen kannst ?

    Dann kannst Du mal ein wenig Erfahrung sammeln und wenn Du dann siehst was da für eine Ausstattung rumsteht wirst du verstehen dass 1.000 Ocken beim besten Willen nicht langen.
     
  15. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 08.11.06   #15
    Vermutlich nicht mal 10k ;-)
    Bei PA Anlagen landet man locker bei deutlich mehr.

    Nurmal so als (sehr hochgegriffene) Hausnummer: Es gibt (im Profisektor) Mischpulte die Kosten so viel wie ein Haus.
     
  16. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 08.11.06   #16
    Es wird aber beinahe jeden abend sein müssen wenn es sich für dich rechnen soll.
    Und denke bloß nicht das du dann einen 8h Tag hast. Sei eher froh wenn du 8h schlaf bekommen solltest.

    Gehör war vorallem auf Frequenzen bezogen.


    Klar, aber dir soltle klar sein, dass damit nicht wirklich Geld zu verdienen ist. geschweige denn deine Unkosten zu decken.
     
  17. tonfreak

    tonfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.06
    Zuletzt hier:
    27.03.10
    Beiträge:
    1.175
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 08.11.06   #17
    Kannst dich ja mal mit Tobse in Verbindung setzen, der hat Ahnung bezüglich der Arbeit als Freelancer.

    MfG

    Tonfreak
     
  18. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 15.11.06   #18
    das mit dem "das is ja nicht jeden tag"... hmm, aber am wochenende 2mal, unter der woche wartung und testen der anlage(n)... als schüler geht das aber fast nicht, da du die schule zu sehr vernachlässigst (also wenn man vorhat abi zu machen). es gibt die möglichkeit, den beruf zu lernen (jaaa, is n beruf) www.fachkraftfuerveranstaltungstechnik.de
    find die seite sehr interessant
     
  19. electronicnature

    electronicnature Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    9.07.08
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    103
    Erstellt: 18.11.06   #19
    Hi.

    Du brauchst vor allem fanatische Begeisterung, um sowas durchziehen zu können, ohne die Nerven zu verlieren, wenns hektisch o.ä. wird. Du musst ein Freak sein.

    Überlege Dir gut, ob Du Tontechnik wirklich hauptberuflich machen willst. Manchmal ist es sinnvoller, etwas als schönes Hobby weiter zu machen, als es sich beruflich aufzubürden. Dann bleibt es nämlich etwas Besonderes. Und Ahnung haben wie die Profis kann man trotzdem, hängt alles vom Freak-Grad und von der Lernwilligkeit ab. Ich kenne Leute, die haben Tontechnik nie studiert oder gelernt und können trotzdem ganze Festinstallationen von vorne bis hinten planen und ausführen, mit perfektem Ergebnis. Eben weil sie FREAKS sind :great:

    Gruß,
    e n
     
  20. rizz

    rizz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.06
    Zuletzt hier:
    16.01.10
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Böblingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.01.07   #20
    Hi
    soviel ich weiß was auch sicher richtig ist braucht ein tontechniker keine pa sondern eine richtige ausbildung und musikkentnisse (hab mal gehört das man 2 instrumente spielen können muss stimmt das?)?
    PA's kann man ausleihen!...
    Gibt es irgentwelche seiten die ein zu dem thema besser aufklären??
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.