Was für Boxen für meinen Powermixer

von CJLeStrahlemann, 03.09.07.

  1. CJLeStrahlemann

    CJLeStrahlemann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.06
    Zuletzt hier:
    22.12.07
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Dorsten in NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.09.07   #1
    Hallo, der Fragebogen war mir ein wenig zu genau daher möcht ich mal in diesem Thread fragen.
    Ich habe mir einen gebrauchten Powermixer mit 8 Stereokanälen von ROSS gekauft.
    Im Internet findet man jedoch leider keine Informationen, da diese Firma wohl Pleite gegangen ist.
    Der Powermixer hat 2x200W an 4 Ohm.
    Jetzt wollte ich wissen was für Boxen man dort anschließen kann.
    Gibt es da irgendeine Formel für die Wattzahl?
    Wieviele verschiedene Boxen könnte ich da dran bauen?
    Habe mir den Powermixer hauptsächlich für kleine Auftritte auf Geburtstagen zB gekauft.
    Also einfach mal nett gefragt:
    Wieviel Krach kann ich damit machen und wie?

    Genau wir spielen Pop-Punk sollte vllt noch erwähnt werden.
    Danke für jede Antwort
    der CJ
     
  2. kingkawa

    kingkawa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.06
    Zuletzt hier:
    13.06.11
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.09.07   #2
    ich habe so das gefühl du wirst von den anderen nicht die Antwort bekommen die du erwartest ! Weil theoretisch könnte man aus 200 watt viel rausholen wenn du bisschen zuviel geld hast für die Lautsprecher !Fragen wir mal so was willst du ausgeben` der mischer sagt mir leider nichts
     
  3. oniks

    oniks Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.07
    Zuletzt hier:
    13.09.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.09.07   #3
  4. CJLeStrahlemann

    CJLeStrahlemann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.06
    Zuletzt hier:
    22.12.07
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Dorsten in NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.09.07   #4
    Ok Cool die kenne ich die stehen beim Kollegen im Proberaum.
    Ich sag mal ich könnte rein theoretisch 600€ locker machen.
    Wollte eigentlich nur wissen wieviele Boxen mit wieviel Watt ich überhaupt daran anschließen könnte.
    Weil rein von der Lautstärke her ist ja auch irgendwo schluss.
     
  5. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 04.09.07   #5
    Also an deiner Stelle würde ich 2 stück nehmen, die die interne Endstufe optimal ausnutzen.
    Was wollt ihr denn alles über die Boxen dann laufen lassen?
    Also wenn es "nur" Gesang ist, bekommt ihr das mit dem teil schon gebacken für kleinere Auftritte/Geburtstage.
    Wir haben mal nene Polterabend gespielt, da waren ca. 70 Leute und wir haben das sogar mit unsrer alten Proberaumanlage (Powermixer > 2x120 Watt @ 4 Ohm) hinbekommen *duck*
    Wenn ihr allerdings mehr von der band verstärken wollt wird's knapp.
    Entweder die Gitarristen und Bassist kaufen sich dann einen eigenen ordentlichen Verstärker, oder ihr schaut mal nach, ob euer Powermixer einen ganz normalen "Line Out" hat, wo man praktisch die Endstufe nicht damit nutzt und schliesst daran eine zweite Endstufe und Boxen an (wobei ich jetz mal davon ausgehe, dass das weniger der Lösungsfall sein wird, denn das kann kostenspielig werden[ganze band abnehmen]).

    Mfg
    Wolle

    EDIT: Hier hab ich was schönes für euch gefunden :)
    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-Yamaha-C-112-V--Club-Series-PA-Box-prx395740195de.aspx
    Die sind wohl ziemlich vorne dabei in dieser Preisklasse. Sind 12" Boxen, also habt ihr ne gute Sprachverständlichkeit für den Gesang (Mitten!) und könnt die später evtl. auch mal mit einem passenden Subwoofer ergänzen:
    http://www.musik-service.de/Lautspr...5-V--Club-Serie-Subwoofer-prx395740198de.aspx oder
    http://www.musik-service.de/Lautspr...8-V--Club-Serie-Subwoofer-prx395740199de.aspx
    (zu denen bräuchtet ihr ja gar keine Endstufen mehr, die sind aktiv) Aber das nur so als kleiner Zusatz, dass ihr wisst, dass sowas ausbaufähig ist :)
     
  6. Chrisch

    Chrisch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.05
    Zuletzt hier:
    17.09.07
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.07   #6
    Moin moin,

    ich würde da nicht zu viel Geld ausgeben. Weil es für mich zumindest so klingt, als würdet ihr die Boxen in erster Linie für die Gesangsverstärkung im Proberaum nutzen. Ich kann dir nur die Lautsprecher POWERWORKS, einer Tochterfirma von HK-Audio empfehlen. Ich betreibe die 152 X momentan als Bühnenmonitore meiner PA und bisher hat sich noch keine Band über den Sound beklagt.

    Hier die Homepage: http://www.hkaudio.com/powerworks/de/

    Beste Grüße

    Christian
     
  7. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 05.09.07   #7
    Hm... ich halte ehrlich gesagt nicht so viel von der Powerworks Serie.
    Unsere Schule hat da ein PA System mit 12er Tops und 15er Bässen, aber ist nicht wirklich der Hammer...
    :D Naja, das sagt doch rein gar nix... Ich würde mich auch nicht beschweren, da versaut man sich evtl nur das Verhältnis zum Techniker. Nur weil sich keiner beschwert muss es ja nicht heissen, dass die Teile jetzt top sind ;)
    Wenn der Threadersteller 600 € ausgeben kann/will, dann ist er meiner Meinung nach mit den Yamaha Boxen recht gut bedient!

    Mfg
    Wolle
     
  8. maccaldres

    maccaldres Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.10.03
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    520
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    69
    Kekse:
    1.659
    Erstellt: 05.09.07   #8
    wenn die boxen an den ROSS sollen, würde ich zwei der billigsten Boxen nehmen, die ich bekommen könnte also sowas:

    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-Phonic-SEM-715-prx395748370de.aspx

    besser wäre ein 4ohm box, aber schwer im ultralowbudget bereich zu bekommen

    200W an 4ohm ist nichts, da würde ich lieber bei den boxen sparen und das geld zusammen behalten und dann irgentwann was richtiges kaufen als jetzt viel geld für nichts auszugeben

    wenn die boxen monitorschrägen haben, könnte man die später sogar noch weiter nutzen
     
  9. Cuthbad

    Cuthbad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.07
    Zuletzt hier:
    20.09.13
    Beiträge:
    263
    Ort:
    Menden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 05.09.07   #9
    Ich würde mir keine Phonic Boxen kaufen! Warum nicht schonmal vernünftige Boxen und später nen neuen Amp oder Powermixer?

    Wenn du jetzt 2 von den Phonics nimmst haste auch wieder 200 Euro "rausgeschmissen"!

    Warum also nicht die Yamis nehmen und dann zu gegebener Zeit nen Amp oder Powermixer dabei kaufen der größer ist?!

    Klar sind C 112 V teurer, aber defintiv in ner anderen liga anzuordnen!

    Fazit: Ich würd nicht zweimal kaufen! Lieber einmal was "vernünftiges"!

    Cuthbad
     
  10. spellfire

    spellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    230
    Erstellt: 05.09.07   #10
    Hi CJLeStrahlemann,

    herzlich willkommen im Wirrwar der Profis, die mal wieder voll neben deinen Anforderungen liegen.

    Klar wird Dir jeder raten, "gutes Material zu kaufen" und zwar mit dem Argument, dass das Billigzeug nicht "empfehlenswert" ist.
    Fest steht: Wenn Du an Deinen Powermixer z.B. diese Box von Electro Voice dran hängst, wird das ein für Deine Anforderungen ordentliches Ergebnis bringen.
    Wenn Du je 2 Boxen pro Seite wählst, erreichst Du neben mehr Abstrahlfläche auch 4Ohm und nutzt somit optimal die geringen Leistungsreserven deines Verstärkers.
    Das sollte für Privatpartys und Familienfest reichen. Bei Outdoor-Sachen solltest Du aber zusätzlich aktive Subs dazustellen, sonst bleibt der Bass zu dünn.
    Mit der Zeit werden Deine Ansprüche sicher steigen, dann ist immernoch Zeit, in was professionelles zu investieren.

    Wenn Dir die EV's zu teuer sind, kannst Du entweder 2nd hand kaufen oder Du machst Abstriche in der Qualität.
    Wenn Du dazu bereit bist, solltest Du mal folgende drei Boxen testhören:
    (In dieser Preisklasse ist das m.M.n. wichtiger als bei den High-End Sachen, die klingen alle gut und die Feinheiten sind pure Geschmackssache, jedenfalls für Laien, Anfänger und Amateure.)
    1. Peavey: Die ULTRA-LOW BUDGET Variante.Die Box hat bereits 4Ohm, also nur 1 Box pro Seite notwendig! Um das Schlimmste zu verhindern, sollte allerdings ein EQ bereits vorhanden sein. Wenn Du den noch nicht hast, weiter zu 2.
    2. Behringer: DAS REIZWORT in diesem Forum.
      Mit etwas Glück erwischst Du eine Produktions-Charge, deren Komponenten OK sind. Dann bekommst Du das Beste, was es zu diesem Preis zu kaufen gibt.
      Schöner klingen natürlich 3-Wege, also weiter zu 3.
    3. KME: Eine gutklingende Alternative zu den o.g. EV.
      Ebenfalls 4Ohm-Boxen. Als B-Ware etwas über deinem Budget. Wie ich finde besser, als die günstige http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-Electro-Voice-SX-100E-prx395739872de.aspxEV-SX100[/URL]

    Empfehlung: Bestell' alle Boxen im Versandhandel auf Kreditkarte. Die Ware ist innerhalb weniger Tage bei Dir. Du hast 14 (oder sogar 30) Tage Zeit zum direkten Vergleichstest. Die Verlierer schickst Du kostenlos zurück und bekommst eine Gutschrift auf die Kreditkarte. So musst Du nichtmal in Vorkasse treten.

    Übrigens kenne ich die Boxen, die ich hier anpreise! Das kann man wohl von vielen anderen Threadern nicht behaupten!

    Viel Spaß beim Testen und denk'dran: Über Geschmack lässt sich nicht streiten. :great:
     
  11. Chrisch

    Chrisch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.05
    Zuletzt hier:
    17.09.07
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.07   #11
    Also ich bin nicht sicher was du für ein Typ bist, aber ich dreh nicht gleich durch, wenn ich mir Kritik anhören muss, sondern versuche (sollte es mal vorkommen) mit der Band zusammen die Ursache zu bekämpfen und das beste rauszuholen. Nebenbei, lässt sich ein (wohlmöglich noch aktives) Sub-Sat-System keinesfalls mit einer 15" einer Fullrange Box vergleichen. Klar hat er mehr Geld zur Verfügung, trotzdem muss man ja nicht gleich alles rausprassen. Ich würde die jetzt auch nicht für eine VT-Front-PA einsetzten, aber er will ja auch nicht damit Touren und die ganze Band abnehmen (zumindest habe ich das nicht so verstanden). Für die Gesangswiedergabe im Proberaum an dem Powermixer würde ich lieber günstige und trotzdem (für die Anwendung) gut klingende Lautsprecher verwenden, als sinnloser weise die 600€ auszugeben, für etwas, dass man gar nicht braucht. Im übrigen hat das auch alles viel mit dem eigenen Hörempfinden und Geschmack zu tun ... also: Am besten in ein Musikalien- bzw. PA-Fachgeschäft fahren und ein paar Lautsprecher antesten.

    Nochmals beste Grüße
    Christian
     
  12. Cuthbad

    Cuthbad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.07
    Zuletzt hier:
    20.09.13
    Beiträge:
    263
    Ort:
    Menden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 05.09.07   #12
    Er schreibt eigentlich gar nix vom Proberaum! Er hat den Powermixer für den Einsatz bei kleinen Auftritten wie z.B. Geburtstagen etc. gekauft! Das hört sich für mich so an, als ob er Frontholz sucht!

    LG Cuthbad

    Edit: Mit dem Probehören haste natürlich recht! Trotzdem würd ich bei Frontholz schon mehr als 100 Flocken locker machen, auch bei dem recht "bescheidenen" PM (auch wenn ich den nicht kenne)
     
  13. Chrisch

    Chrisch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.05
    Zuletzt hier:
    17.09.07
    Beiträge:
    16
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.07   #13
    Mehr als 100 Euro würde ich auch ausgeben, die 152 x kostet 239 Euro bei Musik Service und ist dafür ein gut klingender Lautsprecher.
    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-HK-Audio-Powerworks-RS-152-X-prx395307990de.aspx
    Wenn er Yamaha bevorzugt wurde ich eher zu der legendären S-115 tendieren. Da hat er eine 15" Bühnensau die auch die härtesten Einsätzte zuverlässig meistert (benutzte ich auch des Öfteren als Front-Box mit Subwoofer). Preis: 295 € !!!!
    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-Yamaha-S-115-IV-PA-Box-prx395679313de.aspx

    Aber wie gesagt: probehören!
     
  14. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 05.09.07   #14
    @chrisch: kein stress, ich wollte dir damit jetzt auch nicht auf die füße steigen, ich wollte im prinzip ja eigentlich nur sagen, dass mir die powerworks serie eher nicht zuspricht.

    Allgemein noch: wenn nur Gesang drüber läuft würd ich zu einer 12er raten.
    Ansonsten denke ich wurden jetzt schon einige gute Tipps genannt :)

    Mfg
    Wolle
     
  15. CJLeStrahlemann

    CJLeStrahlemann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.06
    Zuletzt hier:
    22.12.07
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Dorsten in NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.07   #15
    OK Ich sag mal so bei Geburtstagen würd es auf jeden Fall reichen den Gesang über das Mischpult abzunehmen.
    Ein Line Out Klinke ist jedoch auch vorhanden es wäre also möglich praktisch das ding so weit zu pimpen das man in nem größeren Partyraum zb ne kleine Kneipe spielen könnte?

    Mein Problem ist eher das ich gar nicht weiß wieviel Lautstärke man aus nem 200 Watt Verstärker überhaupt rausbekommt.
     
  16. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.322
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    634
    Erstellt: 05.09.07   #16
    Lies doch mal bitte meinen Post (#5). Da steht, dass wir selbst mit einer 2x120(!) Watt Endstufe den Gesang so gut verstärken konnten, dass es für ca. 100 Leute gereicht hat.
    Wenn ein LineOut vorhanden ist, und dir die Kiste taugt, kannst du sie klar "pimpen", wie du es nennst. Du hängst einfach beliebig viel Endstufen power und Boxen hin.
    Und nochwas: 200 Watt ist keine Ausdrucksweise für Lautstärke sondern für eine Lesitung. klar hat es irgendwo indirekt was miteinander zu tun, aber wenn du wissen willst, wie viel Lautstärke du da rausbringst, kannst du es eher an den Boxen festmachen, was die an Schalldruck bringen (bei 200 Watt)

    Mfg
    Wolle
     
  17. spellfire

    spellfire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.05
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    230
    Erstellt: 05.09.07   #17
    Die Lautstärke hängt vom Wirkungsgrad der Box ab.
    Angaben für gewöhnlich xy db/W/m.
    Soll heissen: Die Box erzeugt einen Schalldruck von xy Dezibel, wenn man Ihr 1Watt schickt und in einem Meter Abstand misst.
    Pro Verdopplung der Wattzahl kannst Du ca. 3 db draufrechnen. (Interessant ist hier noch die Art des verwendeten Signals: Sinus, Musik, Rauschen etc.)
    Das kann man übrigens alles hier im Forum nachlesen!!!

    Bsp.
    Box ist mit 98db/W/m angegeben.
    200 Watt = 2^7,6 Watt (also Faktor 7,6 für die Berechnung): 98 db + 7,6*3db = 120,8 db Schalldruck, bei 200 Watt Leistungsversorgung.

    Das Ganze ist herzlich relativ und theoretischer Natur. 120 db ist z.B. die Lautstärke eines Presslufthammers. Ob Deine Box/Amp Kombi jetzt so laut ist wie die Straßenbaustelle nebenan, ist wiederum fraglich. Entscheidend ist auch, wie angenehm der Klang ist. Sind einzelne Frequenzen überbetont (Resonanz) oder entstehen durch schlechte Schallführung, Frequenztrennung u.s.w Auslöschungen? Bloß weil's laut ist, ist nicht automatisch gut. Das vergessen viele, die nur auf Zahlen gucken.

    Um wirklich einschätzen zu können wie laut das wird, solltest Du endlich Boxen probehören. Nimm dazu Deinen PM und geh in vergleichbare Räumlichkeiten, wenn möglich einen "bemannten". Dann hast Du was realistisches.
     
  18. CJLeStrahlemann

    CJLeStrahlemann Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.06
    Zuletzt hier:
    22.12.07
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Dorsten in NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.09.07   #18
    OK dann werd ich mal schauen hat mir viel geholfen danke:)
     
Die Seite wird geladen...

mapping