Was für ein Zufall!

von Kay Marooy, 17.07.04.

  1. Kay Marooy

    Kay Marooy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.04
    Zuletzt hier:
    26.11.05
    Beiträge:
    278
    Ort:
    Hinterm Mond
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.04   #1
    Hallo Leute
    Ist euch schon einmal aufgefallen, dass in den Charts die ganzen Popmusiker alle hübsch sind (zumindest die Meisten). Ist doch ein riesen Zufall, dass gerade die Leute singen können, die gleichzeitig auch noch gut Aussehen :rolleyes:
    Was haltet ihr davon, woran liegt das?
     
  2. Smelly

    Smelly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.04
    Beiträge:
    1.356
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    274
    Kekse:
    2.498
    Erstellt: 17.07.04   #2
    hast du die schonma ohne schminke gesehn?
     
  3. stagediver

    stagediver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Romrod
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 17.07.04   #3
    Und das ist bei weitem nicht der einzige zufall.

    Hört mal bei den Songs die in den Charts die ersten Plätze innehalten "zwischen den zeilen". In den meisten Songs gibt es eine bestimmte Frequenz die einem Handyklingeln/piepsen ähnelt.
    Ich bin davon überzeugt das da eine Art gehirnwäsche betrieben wird und nur die stärksten mit dem truesten Musikgeschmack überleben werden, da die anderen bei dieser natürlichen Selektion durch das Raster fallen :D

    Der der das system beherrscht wird sich einen ins Fäustchen lachen und probiert immer wieder aufs neue mit erfolg aus wie dumm die menschen doch sind, da brauch ich nur an dieses "dragostea din dingsbums" zu denken, denn der song hat wirklich nichts mehr mit musikgeschmack zu tun. Da kann man sich einfach nicht drüber streiten von wegen geschmack und so...

    Und so einfach kommt man wieder zum aspekt des blinden konsums, des vermarktens. Ich kenne viele leute die nur charts hören. wenn ich denen vor 2 jahren slipknot gezeigt hab haben die gesagt "nee, scheissmusik, zu hart" und was weiß ich, aber jetzt? jetzt hören sie alle slipknot...

    Die bands die heutzutage in den charts sind machen das doch nicht mehr der musik wegen, aber ich denke dessen sind wir alle bewusst und das wurde auch schon oft genug durchgekaut...


    In diesem sinne: :rock: Rockt On :rock:
     
  4. Moerchen

    Moerchen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.04
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.436
    Ort:
    Waltrop
    Zustimmungen:
    192
    Kekse:
    5.043
    Erstellt: 17.07.04   #4
    Den meisten geht es wirklich nur ums Aussehen, ich hab mal ner Bekannten nen Bild von Angus gezeigt ( als er voller Schweiß ist), da meinte die:
    "Ist ja eklich wie der schwitzt und wie der Aussieht, die Bands die ich höre sehen viel besser aus."

    Das mit dem hübsch=gut singen ist mir auch schon aufgefallen, genauso wie die ganzen Reichen, die denken auch dass sie singen können.

    m.f.G.

    acdcrulez

    Let there be Rock
     
  5. Kay Marooy

    Kay Marooy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.04
    Zuletzt hier:
    26.11.05
    Beiträge:
    278
    Ort:
    Hinterm Mond
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.04   #5
    Phil Collins hat mal gesagt, dass er froh ist, dass er schon früher berühmt geworden ist. Heute würde er das gar nicht mehr können weil er einfach zu häßlich ist, sagte er von sich selbst.

    Die suchen sich doch einfach die/den Hübscheste/n raus und drücken denen dann einen Text in die Hand den sie dann singen. Die meisten können gar nicht singen, dass ist ja auch der Grund warum alle Playback spielen :D . Am schönsten ist es dann auch noch wenn sie denen ein Instrument in die Hand drücken und die solln dann so tun als würden sie drauf spielen :) . Schaut immer lustig aus. Ich denke mir werden da viele zustimmen ich bin ja schließlich im Musiker-Forum bei den Musikern.
     
  6. harvi

    harvi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.07
    Beiträge:
    740
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    159
    Erstellt: 17.07.04   #6
    BOAH kennst DU dich gut aus!
     
  7. Kay Marooy

    Kay Marooy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.04
    Zuletzt hier:
    26.11.05
    Beiträge:
    278
    Ort:
    Hinterm Mond
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.04   #7
    Ich meine das Ernst. Ich find es wirklich schade das heutzutage einfach viel zu viel Wert auf das Äußere gelegt wird. Entscheidend für die Verkaufszahlen ist oft nicht mehr die Musik, sondern mehr die Musikvideos.

    Der letzte Beitrag war ja nicht immer voll ernst zu nehmen. Ich will jetzt nicht über Popmusik herziehen. Vor allem bei dem älteren Zeug ist natürlich sehr viel gutes Zeug dabei. Ich finde es halt gemein, das gute Musiker, die kein gutes Aussehen haben halt eben heutzutage keine Chance mehr im Pop-Business haben. Ist doch so. Und das sieht man wenn man MTV guckt, da braucht man sich nicht auskennen.
     
  8. MilianM

    MilianM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.04
    Zuletzt hier:
    20.07.04
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.04   #8
    Naja, man kann das beklagen. Aber die Frage ist doch, was für Konsequenzen zieht man daraus? Man kann keiner Plattenfirma einen Vorwurf machen, dass sie nur solche Leute auf die Bühne stellen, für die das Publikum sein Geld auszugeben bereit ist. Und wenn die Leute mir Geld geben dafür, dass ich Müll schreibe, na, dann mache ich halt Müll, oder such mir nen anderen Job. Man kann ja niemandem vorschreiben, für was er sich in seiner Freizeit interessieren soll. Mit welcher Begründung könnte ich jemandem sagen, dass er gefälligst so gute Musik hören soll, wie ich sie mache oder mag? ;-)
    So ist das wohl nun mal. Und vielleicht ist das auch gut so.
    Es bleiben einem ja immer noch die Schätze, die sonst niemand hören will, und die man dann halt nur für sich macht. Die kann einem wiederum keiner nehmen. Und es kann mich auch Gottseidank keiner zwingen, mein Geld in die Plattenläden zu tragen, wenn es dort nichts gibt, was mich interessiert.

    Ich glaube übrigens nicht, dass es in früheren Zeiten so sehr viel anders war als heute. Für uns scheint es anders, weil wir älter werden, und naturgemäß ein anderes Verhältnis zur Popkultur entwickeln als als Teenie, und die Zusammenhänge besser begreifen als damals. Damals, als ich jünger war, war die Musik noch viel besser, nicht so künstlich. Mein Vater hat mir dagegen immer gesagt, dass die Musik die er als Teenie gehört hat, viel echter und besser war als das, was ich da gehört hab...
    Und auch die Beatles waren zum großen Teil ein Produzentenprodukt.
    Und mal ganz ehrlich: muss man perfekt Gitarre spielen können, um die Leute von der Bühne aus fesseln zu können? Warum soll es nicht ausreichen, Ausstrahlung zu haben, sich gut bewegen zu können und vielleicht auch gut auszusehen?
     
  9. Groofus

    Groofus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.04
    Zuletzt hier:
    19.06.16
    Beiträge:
    727
    Ort:
    on the dark side of the moon.
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.153
    Erstellt: 18.07.04   #9
    So wie viele dieser die Leute wirklich singen können, kann jeder x-beliebige 'hässlige' Mensch auch singen würd' ich sagen, um die Gesangsqualität gehts wie ich finde meistens net mehr, nur um das Aussehen, gegen die scheiß stimme hilft die Technik.

    Wobei ich das nicht sage, weil ich hauptsächlig Metal/Rock höre, ich höre auch manche Pop-Dinge
     
  10. Haianson

    Haianson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    14.04.11
    Beiträge:
    988
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.255
    Erstellt: 18.07.04   #10

    weil aussehen nicht das geringste mit musikalischer qualität oder erfolg zu tun haben sollte.....!! ich geh doch net aufn konzert um mir die leute oben auf de bühne anzugucken..... um zu schauen ob evtl eine person nen "geilen arsch" hat oder net.....ich geh aufn konzert um die musik zu hören.... da sollte einem das aussehen der "künstler" doch wohl egal sein........ schau dir doch die casting shows an..... da sitzt ein notgeiler bock in der jury... kommt en schönes mädel rein..... is se weiter egal ob se singen kann oder net ...... diese leute würd ich als letztes als musiker oder als künstler bezeichnen... sie verdienen ihr geld durch gut aussehen.... keiner von denen spielt ein instrument, die choreographie kriegen se eh vorgelegt und die texte schreiben se auch net selbst....... wären in ner anderen branche vielleicht besser aufgehoben..... unsere gesellschaft geht immer mehr zu grunde...... wenn aussehen schon mehr zählt als fachliche kompetenz bzw gute musik .... dann gute nacht !


    PS : Phil Collins is das beste beispiel dafür dass mal die musik ausschlaggebend für den erfolg war und net das aussehen.... wobei so hässlich is er jetzt auch net :great: :great:
     
  11. gangstafacka

    gangstafacka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.02.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    697
    Zustimmungen:
    56
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 18.07.04   #11
    Man muss nicht perfekt Gitarre spielen können, aber man sollte schon
    authentische, gute Musik als Musiker machen ! Wer den Rest, den ich
    zitiert habe, vermisst, ist beim Catwalk besser aufgehoben, als bei einem
    Konzert...
    Und nur so nebenbei, weils hier reinpasst: Ich find's auf dem oben
    genannten Grund auch ziemlich lächerlich, dass der Frontmann von
    Nickelback in den Medien immer als häßlich bezeichnet wird.
     
  12. MilianM

    MilianM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.04
    Zuletzt hier:
    20.07.04
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.04   #12
    stimmt!

    wieso "sollte"? es HAT ganz offensichtlich.

    Du nicht, aber andere schon. Und ich würde ihnen auch keinen Vorwurf daraus machen. Oder ist Deine Haltung die bessere? Wäre das nicht ziemlich arrogant? Dass Du genauso wie ich und jeder andere den besten Geschmack hat, ist doch auch irgendwie klar, oder?

    Na und? Was ist daran bitte schlecht? Was kann das Mädel dafür, dass es gut aussieht und man Ihr die Möglichkeit gibt, daraus Kapital zu schlagen? Wer etwas dagegen hat, muss ehrlicherweise zugeben, dass er vor allem neidisch ist, dass er diese Eigenschaften nicht hat, oder?

    Da geb ich Dir völlig Recht. Ich würde sie als Entertainer bezeichnen. Und jedes Publikum kriegt die Entertainer, die es verdient.

    Du erwartest allen Ernstes, dass jemand gute Songtexte schreiben kann, bombige Musik komponieren kann, einwandfreie tontechnische Kenntnisse hat um, seine Musik gut abmischen zu können, Bühnenpräsenz, Ausstrahlung hat, ein gewissen Geschick im Umgang mit Medien hat, das Know How der Werbebranche hat, um sich gegen die anderen durchsetzen zu können und überhaupt wahrgenommen zu werden, UND tanzen und singen kann? Ist das nicht ein bisschen viel verlangt? Ist es nicht notwendig, dass man gewisse Aufgaben anderen überlässt, die davon Ahnung haben? Ich kann Musik machen und komponieren, also stelle ich mich nicht auf eine Bühne, sondern mache Musik. Warum soll jemand, der gerne auf die Bühne will nicht dorthin und meine Songs singen? Wieso bitte muss er ein Instrument spielen können um meine Songs zu singen?
    Es ist doch offensichtlich, dass es in diesem Bereich, über den wir reden NICHT um musikalische Qualität geht, sondern um Unterhaltung.
    Wieso kann man nicht akzeptieren, dass es unterschiedliche Bedürfnisse nach Unterhaltung gibt?

    hoppla! dieter bohlen runiniert deutschland!
    viel bedenklicher als der medienbetrieb stimmt mich die tatsache, dass junge menschen scheinbar nicht in der lage sind, die bedürfnisse anderer menschen zu akzeptieren, wenn es nicht ihre eigenen sind. dass sie ihren geschmack und ihre vorstellungen zum maßstab aller dinge machen, und alles andere verteufeln und darin den untergang des abendlandes sehen.
    jeder hat seinen eigenen geschmack und seine eigenen bedürfnisse, und sie sollten doch alle gleichberechtigt sein. dass nicht alle deine (oder meine) tolle musik hören wollen, damit müssen wir uns wohl abfinden. da hilft es auch wenig, über die schlechtigkeit der welt zu lamentieren. man muss einfach das beste draus machen.

    dass aussehen mehr zählt als fachliche kompetenz bezweifle ich. nur, als unterhaltungkünstler MUSS deine fachliche kompetenz in allererster linie darin bestehen, dich gut zu präsentieren. wenn du das nicht kannst, kannst du noch so gute musik machen, es wird dir niemand zuhören.
    dass aussehen mehr zählt als "gute" (also wohl deine?) musik -was für viele, aber nicht für alle der fall ist- ist ganz bestimmt nicht schlimm. wieso ist das eine mehr wert als das andere? hat nicht beides seinen wert?

    nimm's bitte nicht persönlich, denn so meine ich es nicht. aber ich hab ein bisschen den eindruck, dass wir alle gerne musik machen, und die auch gut finden, und aber leider nicht so gut aussehen oder uns die ausstrahlung fehlt, und so lamentieren wir darüber, dass keiner unsere sachen hört und nur die gut aussehenden menschen gehört werden. wäre es andersrum, würdest du dir wahrscheinlich keine gedanken darüber machen.

    nochmal: niemand kann etwas dafür, dass er gut aussieht. niemand kann etwas dafür, dass man ihm dafür geld zahlt. und niemandem ist ein vorwurf zu machen, wenn er das unterstützt (finanziell oder ideell), was ihm gefällt und woran er spaß hat.
    und im übrigen gibt es doch noch genug leute, denen die musik wichtiger ist als das aussehen. freu dich über die, anstatt gegen etwas anzurennen, was du eh nicht ändern kannst.

    Milian
     
  13. Kay Marooy

    Kay Marooy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.04
    Zuletzt hier:
    26.11.05
    Beiträge:
    278
    Ort:
    Hinterm Mond
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.04   #13
    Aber darum geht es ja. Die meisten Leute die diese Leute im Fernsehen sehen denken tatsächlich, dass die alles können. Stattdessen können die meistens einen Scheißdreck und sind nur gut aussehend. Wie schon gesagt wäre das ja auch ein riesen Zufall.

    Ist auch ein großer Zufall, dass viele Sänger auf einmal auch noch schauspielerische Fähigkeiten haben. Naja die werden ja auch öfters mal mit der goldenen Himbeere ausgezeichnet. :D
     
  14. bobs

    bobs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.04
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    238
    Erstellt: 19.07.04   #14
    DANKE!
    endlich mal jemand ders sagt wies ist.
     
  15. Musictoon

    Musictoon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    12.12.09
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 19.07.04   #15
    Die Frage ist doch "Zufall oder nicht", oder??

    Also meines Erachten sit das kein so extremee "Zufall"! Im Prinzip geht es darum ein "Püppchen" zu finden, das halbwegs singen kann, gut ausschauen tun und sonst noch einige Fähigkeiten hat (wurde alles schon aufgezählt)!!

    Nun, man bedenke bitte dass auf der oberen westlichen Halbkugel mehr als eine Milliarde Menschen leben!! Eben, und wieviele solche Stars gibt es, maximal 100!!
    Es gibt sie wirklich, diese Menschen!!!! :D

    Miles
     
  16. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 20.07.04   #16
    Hi

    Ich kann dir in allen punkten nur zustimmen nur eins strört mich daran .

    Die aussage das man noch so gut musik machen kann und keiner wird zuhören wiederspricht für mich ein wenig deines gesamtposts ;)

    Wie du schön gesagt hast gibt es eben für jede gruppe bestimmt unterhaltung die in musik oder anderen dingen bestehn kann . Es gibt leute die stellen ansprüche an musik und wollen musik intensiv erleben kurz gesagt sind das die leute die recht komplexe musik hören z.b mal klassische musik . Wenn solche leute dann begeisterung an diversen Pop song finden wollen wird ihre vorstellung von musik einfach nicht erfüllt und das läst sich in jede gruppe einteilen . Selbst der jenige der musikrichtung ..... als erklärten favoriten hat mag auch nicht jede band die in dieser richtung musik macht .
    Für denn freund der pop musik mag die klassik zu komplex klingen und er versteht den ausdruck dieser musik nicht und fertigt es als zuviele ab .

    Es gibt einen kleine unterschied der einige stört .
    Mal angenommen die popstars staffel X wählt wieder ihren neuen kandidaten zum sieger . Diese person wurde gewählt weil sie A gut singen kann und B wie angesprochen gut aussieht . Die vorhergehnden erfarungen die diese person mit musik gemacht haben deken eventuel im schnit gesangsunterricht oder eine kleine band ab . Die tatsache an diesen sendungen und popstars ist das die musikindustrie nach etwas sucht was sich schnell und gut vermarkten läst und das muß zu 90% kalkulierbar sein damit der vorgestellte umsatz rein kommt . Dazu geht man den weg über die medien wo man die angehenden stars vorstellt und dem eventuel späteren käufer der cd nahe führt .
    Diese sendungen sind sicher die beste werbung dafür .
    Ist ein star nicht mehr aktuel oder es läuft der nächste trend an sind die alten stars vom letzten jahr ganz schnell von der bildfläche verschwunden . Da braucht man nicht groß nachdenken woran das liegen mag . Von den medien hochgezogen und wieder fallen gelassen ein jahr star sein danach wieder die normale person sein :(

    Ein anderes beispiel .
    Eine kleine band aus .... stellt sich zusammen über die nächsten jahre wird geprobt zeit und geld investiert sich gedanken über material gemacht kleine gig's organisiert und mit der zeit endsteht auf kleinem wege richtig gute musik . (Zeitsprung :D ) Die kleine band deren mitglieder nun schon alle über 40 sind und zum teil an musikschulen unterrichten und musik studiert haben ist zum kleinen aber feinen musikalisch leckerbissen herangewachsen , alle mitglieder der band sind unheimlich begabt und beherschen ihr instrument vollkommen , ein fankreis hat sich gebildet und die band ist im kreis von 100km überall bekannt und spielt nun schon ihr 4es studioalbum ein das in kleiner stückzahl an die fans auf konzerten verkauft wird .

    Diese kleine band hatte nie die unterstützung von medien oder wurde vermarktet um schnell provit zu machen nein sie haben alles seblst aufgebaut ihre eigenen songs in höchster güte geschrieben und viele leute damit begeistert . Wenn man heute einen diese leute fragt ob er noch daran glaubt mit seiner musik richtig geld zu verdienen und berühmt zu werden sagen sie lachend nein danke . Diese leute machen musik weil sie sich darin wohlfühlen ihre gedanken in ihrer musik wiedergeben und das auf den zuhörer übertragen . Und das ist etwas was den unterschied zwischen diesen zwo gruppen ausmacht . Die eine wollen den erfolg die anderen einfach nur musik machen .

    Es liegt vieleicht daran das man wirklich hochwertige musik dem massen nicht vorsetzen kann da sie mit solche musik nichts anzufangen wissen da sowas ja eine art neue welt ist und was neu ist verbindet sich mit ungewohnt und führt im ersten eindruck zur aussage : gefällt mir nich .
     
  17. MilianM

    MilianM Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.04
    Zuletzt hier:
    20.07.04
    Beiträge:
    5
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.07.04   #17
    hmm. ich weiß nicht. ich glaube schon, dass es zwei verschiedene dinge sind, musikalisch begabt zu sein und die fähigkeit zu haben, sich interessant darzustellen. das merke ich an mir. ich glaube schon, dass ich musik machen kann, aber wenn ich mich selbst auf der bühne sehen würde/müsste, würde ich mit sicherheit denken: "fehlbesetzung!!" und ich denke, dann kommt das, was du musikalisch machst, auch nicht beim publikum an.
    ob man will oder nicht, man muss sich wohl irgendwie (leider) immer auch "gut verkaufen" können. ich glaube, es gibt nur ganz, ganz wenige, die musikalisch dermaßen begabt sind, dass sie allein durch ihre musik überzeugen können. einfach schon deshalb, weil es so wahnsinnig viele leute gibt, die musik machen.

    ansonsten bin ich völlig deiner meinung. das ist ja auch nicht nur mit der musik so. beim film, literatur, bei aller kunst ist das so. die masse will scheinbar fast ausschließlich das leicht und schnell verdauliche. einerseits wurmt mich das, und ich frage mich immer ob es nicht vom system so angelegt ist ("brot und spiele"). menschen, die sich sogar in ihrer freizeit noch gedanken machen, sind wahrscheinlich nicht so angenehm zu regieren. (um mal reinhard mey zu zitieren: "der minister nimmt flüsternd den bischof beim arm, 'halt du sie dumm, ich halt sie arm'").
    andererseits bin ich mir nicht sicher, ob es mir moralisch zusteht, anderen menschen reinzureden, wie sie ihren wohlverdienten feierabend (sofern sie arbeit haben) verbringen sollen.
    und man kann ja auch die leichte und die gehobenere unterhaltung gleichzeitig schätzen. alles zu seiner zeit eben. nur scheint es bei der leichten unterhaltung einen sehr großen gemeinsamen nenner zu geben, und die dinger verkaufen sich massenweise. bei der gehobeneren unterhaltung neigt man dann wohl eher zur spezialisierung und konzentriert sich auf weniges. dadurch verteilt sich der bedarf an "guter musik/kunst" (was man ja auch erst mal definieren müsste) auf viele spezialrichtungen, deren vertreter dann eher die kleineren brötchen backen müssen.

    was mich nur ein bisschen gestört hat am anfang dieser diskussion, war der etwas weinerliche unterton (vielleicht hab ich mir den auch nur dazu gedacht, weil ich ihn von mir selbst gut kenne...) gepaart mit der ziemlich arroganten haltung "ich weiß was gut ist und wer das nicht schätzt ist primitiv"
    es nützt nix, guten fussball zu spielen, wenn man im viertelfinale ausscheidet ;-)

    entschuldigt, ich schreibe immer so viel...

    Milian
     
  18. Kay Marooy

    Kay Marooy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.04
    Zuletzt hier:
    26.11.05
    Beiträge:
    278
    Ort:
    Hinterm Mond
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.07.04   #18
    Klasse, ein sehr gutes Statement, so sehe ich das auch. Nur habe ich nicht die schriftstellerischen Fähigkeiten sowas selber zu schreiben. Na gut das du da warst.

    Das sehe ich nicht so, ich glaub du solltest dich in dieser Beziehung etwas mehr zutrauen. Wenn du wirklich gute Musik machst, und das mit Herz, dann kannst du auf der Bühne machen was du willst und es kommt trotzdem gut an. Sieh dir doch mal Angus Young an, der rennt herum wie der letzte Vollidiot und trotzdem findet ihn jeder Klasse, weil er einfach das nötige Selbstvertrauen ausstrahlt bzw. er mit volllen Herzen dabei ist (ein besseres Beispiel als Angus Young ist mir jetzt leider nicht eingefallen, aber ich hoffe du verstehst was ich meine).

    Ich weiß jetzt nicht wies die anderen am Anfang des Threads gemeint haben aber als ich den eröffnet habe, waren meine Worte eher etwas sarkastisch und spaßig gemeint und ich wollte mich mit Sicherheit nicht über die schlechte heutige Gesellschaft beschweren.
     
  19. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 21.07.04   #19
    Hi

    Must dich nicht entschuldigen zuviel zu schreiben ich freu mich immer wenn sich jemand ausführlich ausdrückt :great:

    Ich finde du hast da persönlich eine zu kritische einstellung was dich selbst angeht . Ich hab keine ahnung welche musik du machst oder wie "gut" sie ist aber das spielt ja hier im sinn der sache keine rolle . Wenn du dich auf einer bühne als fehlbesetzung siehst kann das A dran liegen das du kein bühnenmensch bist ( manche leute wollen sowas ja nicht machen ) oder B dich eben zu stark kritisirst . Ich nehm jetzt einfach mal mich als beispiel zu der sache :D
    Es fängt erst mal damit an das ich nicht grad die miss germany bin :D
    Toll spielen bzw. musik machen kann ich auch nicht vieleicht besser als andere aber für meine vorstellung von können bin ich einfach nur mittelfeld .
    Ich hab aber sehr viel spaß dran mit anderen leuten einfach musik zu machen sei es einfach nur mal jammen oder ernstahft songs spielen .
    Ein paar schöne lieder bekommt ich auch noch aus dem kopf .
    Jetzt nehm ich einfach meine ganze presenz such mir ein paar leute zusammen und wir gründen eine band . Normal ist es so das man unter musikern nicht ausgelacht wird weil man dies und das nicht kann es ist eben nicht jeder perfekt aber das ist ein anderes thema . Fakt ist das wir einfach unsere ideen zusammenführen und songs zusammenstellen die dann ausgearbeitet werden nach und nach verbessert um sie dann am ende live vorzutragen . Jetzt fängt die bewährung der band an . Man stellt sich auf eine bühne und spielt den leuten vor was man sich ausgedacht hat endweder es gefällt oder eben nicht . Wenn es denn leuten gefällt und man applaus für einen song bekommt den man wochenlang geprobt und ausgearbeitet ist das eine tolle bestätigung das man etwas erreicht hat . Dabei geht es mehr darum das man seine art musik zu machen anderen vorstellt und vorspielt hierbei geht es wirklich nur um die musik wenn du dich also anhand deines erscheinen störst dann versuch doch nicht an sowas zu denken sonderen eben daran die leute mit deiner musik zu begeistern .
    Die sache mit dem "gut verkaufen" ist eine frage davon was du verkaufen willst da ist es wieder das gleich "dich oder deine musik" .
    Das viele leute musik machen ist klar aber musik ist vielseitig wenn du z.b rock spielst sprichst du damit leute an wenn du blues spielt andere leute ansprech wirst du damit immer eine bestimmte gruppe von zuhörern und jeh nachdem was du machst sind sie dann auch mehr an deiner musik interesiert .
    Wenn ich mit z.b eine lockale band anschaue dann brauch ich kein bild der leute ich achte nur auf die musik die sie machen welche art das ist spielt bei mir nicht so eine große rolle was zählt ist ob sie gut gemacht ist . Dabei zählt für mich als musiker ein gewisser anspruch z.b ein bassgroove der 100% mit dem schlagzeug fusioniert die einsätze der band eben das komplet bild wie sie ihre songs spielen , es muß nicht mal ein komplexer song sein es muß einfach nur passen und hauptsächlich spaß machen zuzuhören .

    Das hier öfter mal arrogante meinungen auftauchen ist ganz normal das läst sich auch nicht immer als arrogant auffassen da es mehr oder weniger die meinung einer person ist die eben nicht allzuviel von musikrichtung .... hält .
    Ist ja auch ganz natürlich , ich bin ja auch kein großer freund von Popmusik aber zwo dreimal im jahr taucht ein song auf der mir auch mal gefällt . Ich stört mich nur eben nicht daran das es solche musik ist wie schon gesagt gibt es eben leute die sowas gerne hören weil ihnen zu andere musik die verbindung fehlt oder sie sich damit nicht in der breiten masse bewegen was sich auch als gruppenzwang beschreiben läst . Mal angenommen ein kind von 13 jahren fängt an andere musik zu mögen als der rest seiner klassenkameraden . Das kind wird mit sicherheit kritik daran von anderen erfahren weils vieleicht heist "wie kann man sowas nur hören ist doch out" usw. Wie oft leist man hier das metalband ... viel zu komerz ist und damit gleich schlecht . Warum darf denn eine metalband nicht komerz sein , würde man diese band überhaupt kennen wenn sich nicht komerz währe ?
    Es ist schon schade wenn man die bedeuteung eines kleinen worts nicht kennt aber es im folksmund täglich missbraucht wird . Es ist eben auch sehr schwer einen gewissen musikgeschmack zu erstellen , im Tv oder radio wird nicht gerade viel unterstützung für andere musikrichtung aufgebracht zunm glück wird da zwar heute nachgeholt aber alle bereiche werden noch längst nicht gedeckt . Es ist echt schade das man so manche künstler die für ihre musikrichtung sehr bekannt sind nicht mal der breiten masse vorstellt es könnte sich ja jemand an dieser musik erfreuen und neugier endwickeln und weiter in dieser art von musik nach künstlern suchen .
    Ich mag ja wie gesagt einiges an musik daher ist mein cd regal randvoll mit musikrichtungen aller art aber es gibt auch sicher für mich noch musik die ich nicht kenne und vieleicht gut finde nur wer gibt mir mal den tipp das album .... ganz toll ist und mir gefallen könnte . Am ende bleibt mir nur die möglichkeit selber infos über eventuel bekannte bands zu finden und mal die eine oder andere cd anzuhören und das kann dauern soviel zeit breingt der heutige mensch meist nicht mit sich oder überhaupt zeit sich mit ich sag mal kunst zu befassen was der kultur an sich sicher keinen gefallen tut . Und eben aus diesen grund wird jedes jahr neues zeug in massen auf den markt geworfen das mögen dann die superstars popstars usw. sein nur haben diese leute in dieser konsumwelt keine chance zum langen überleben da sie ja wie man es hier anspricht keine musik machen die anspruchsvoll genug ist um sich diesen song über jahre anhören zu können .

    Kay Marooy hat ja als beispiel AC/DC aufgezählt . Das ist sicher keine band die komplexe musik macht aber sie haben zu ihrer zeit musikgeschichte geschrieben und songs geschrieben die heute legende sind und sicher in 100 jahren noch hörbar sind . Das ganze haben noch einige andere bands getan ich hab haufenweise alte cd's und kenn jede sekunden auswendig trotzdem kann man es immer wieder hören weil diese songs im meisten fall etwas darstellen oder ausdrücken stimmung erzeugen usw. das ist eben das was in der weiten pop welt seines gleichen sucht und eben auch zum teil das was man hier im forum kritisiert und als schlecht bezeichnet und so unwahr ist es im prinzip auch garnicht ;)

    Hui auch wieder en langer text :D
     
  20. ayamee

    ayamee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.03
    Zuletzt hier:
    8.03.07
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.07.04   #20
    Es ist schon sehr viel wahres zum Thema geschrieben worden, dass ich mit einem absolut überzeugtem d'accord unterschreiben kann.

    Manchmal habe ich den Eindruck, dass man schnell vergisst, dass es auch "früher" sogenannte seichte Unterhaltungsmucke gab. Was heute der Lalala.. Ketchups song ist, war vor knapp 30 Jahren der "sie-hat-ein-knall-rotes-Gummiboot- Lilalaune Lied und in 30 Jahren wird es das immer noch geben....
    Man kann also kaum sagen, dass es früher besser war... (ausser dass wir alle etwas jünger waren.. *seufz)

    Hmm, just thought I should share this piece of information with you.

    Lassts knacken...
     
Die Seite wird geladen...