Was für einen Fingersatz??

von young_bassman, 10.01.06.

  1. young_bassman

    young_bassman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    13.04.12
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Radevormwald (nähe Remscheid, Wuppertal)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.01.06   #1
    Hey,
    habe bis jetzt immer den normalen Gitarrengriff verwendet doch habe jetzt einen neuen bass lehrer der meint ich solle den Kontrabassgriff nehmen da der gitarrengriff zu viel anstrengt. Was meint ihr? Ich komme mit dem Gitarrengriff eigetnlich recht gut klar da ich recht große tellerhände habe und merke die anstrengung nicht so umbedingt. Ich denke der Gitarrengriff ist besser da er mich später schneller greifen lässt oder was meint ihr?
    Danke im Vorraus.
     
  2. jiriki

    jiriki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    27.04.14
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.01.06   #2
    Wo liegt denn der Unterschied?
    Komme auch von der Gitarre und wüsste jetzt nicht, was da anders ist.

    Edit: Meine natürlich an der Art zu Greifen, nicht den Kontrabass ;)
     
  3. young_bassman

    young_bassman Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.05
    Zuletzt hier:
    13.04.12
    Beiträge:
    103
    Ort:
    Radevormwald (nähe Remscheid, Wuppertal)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.01.06   #3
    Bei dem Kontrabass griff fast man mit dem 3 und 4 Finger zusammen in einen Bund denn in den tiefen Bünden geht es schonmal schwer finger 1-2-3-4 auf die ersten vier bünde zu legen wenn du weißt was ich meine?

    Griffbrett:

    G---I---I---I---I---
    D---I---I---I---I---
    A---I---I---I---I---
    E-1-I-2-I-3-I-4-I---
     
  4. Blorgh

    Blorgh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    14.10.14
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 11.01.06   #4
    Das wurde hier schon zig mal besprochen.. aber ich denke es gibt Riffs, bei denen du einfach nicht drum rum kommst, den Gitarrenfingersatz zu verwenden. Oder es ist zumindest eine große Erleichterung. Mein Lehrer meint immer ich kriege noch ne Sehnenscheidenentzündung, wenn ich den Streckfingersatz verwende, aber ich finde den verdammt praktisch, und tue mir damit in vielen Situationen leichter als mit dem Gitarrenfingersatz. Ist meiner Meinung nach alles Gewöhnungssache. Und ich gewöhne mich beim Lernen lieber an eine Technik, die am Anfang anstrengender, oder gar schmerzhafter ist, und habe dann später mehr Möglichkeiten, als von Anfang an den bequemen Weg zu gehen. Bequem kann man später ja trotzdem noch spielen, wenn man die anstrengenderen Fingersätze grade nicht braucht...
     
  5. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 11.01.06   #5
    Bei richtiger Ausführung (Rekapitulation hier) sind Streck-, geschweige 4-Fingersatz nicht anstrengender als KBFS.
     
  6. Upekah

    Upekah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 11.01.06   #6
    Ich benutz auch den gitarrenfingersatzt von anfang an.
    Denke das ich damit später besser dran bin.
     
  7. synaptic

    synaptic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.05
    Zuletzt hier:
    31.07.07
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 12.01.06   #7
    Ich spiel mit dem KB-Fingersatz (habs leider so gelernt)
    Is halt teilweise schwer schnellere Basslines über mehr Bünde zu spielen weil ja quasi ein Finger abgeht.
    ...dafür hab ich nen fett belastbaren kleinen finger (und wer kann das schon behaupten?) :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping