Was gibts an digitalmodulen so auf dem markt?

von EDE-WOLF, 13.10.08.

Sponsored by
QSC
  1. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    19.09.20
    Beiträge:
    10.689
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    35.120
    Erstellt: 13.10.08   #1
    .... was bezahlbar ist....

    mir selbst fallen nur digimods ein, dann gibts noch diese "icepower" module und da hörts auch langsam schon auf...


    ich suche etwas in der leistungsklasse >1x300Watt (8Ohm)

    DSPs oder so brauch ich nicht...

    das ganze sollte halt kompakt sein...
    passiv gekühlt wäre perfekt, aktiv geht nur not auch....

    und vor allem halt erschwinglich sein... hat da jemand ideen?
     
  2. humi

    humi Vertrieb VA Technik HCA

    Im Board seit:
    03.06.08
    Beiträge:
    3.440
    Kekse:
    26.019
    Erstellt: 13.10.08   #2
    moin moin,

    bei den Anforderungen "Leistung + passiv + preiswert" wirds eigentlich unlösbar ;-(
    - die B&O Teile (Icepower) kenn ich nicht.
    - von hypex gibt es Module, die "HiFi" ähnlicher klingen im Gegensatz zu den Powersoft-Modulen. Angeblich gibts hier welche mit 2kW. Problem hierbei ist die fehlende/nachzukaufende PSU.
    - von RAM Audio gibts auch noch Module, ich glaub DAS verbaut diese teilweise. Diese tauchen aber leider nicht mehr in der aktuellen Preisliste auf. Hier kannst nur den Deutschlandvertrieb befragen. Mein "Lieblingsboxenbauer" bezeichnete diese als "in die Tage gekommen" ;-)

    Wenn ich Deine Frage richtig lese, geht's hier um "Bass". Daher kann ich Dir nur zu den Powersoft Modulen raten, auch wenns im Geldbeutel weh tut. Sonst fährst preis-/leistungsmäßig besser mit'ner externen Endstufe.

    grüße, humi
     
  3. Rescue

    Rescue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.07
    Zuletzt hier:
    19.09.20
    Beiträge:
    3.745
    Ort:
    Kiel
    Kekse:
    5.119
  4. EDE-WOLF

    EDE-WOLF Threadersteller HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    19.09.20
    Beiträge:
    10.689
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    35.120
    Erstellt: 13.10.08   #4
    Naja... fällt dir bei aktiv mehr ein?

    nicht nur das... die liegen preislich kaum unter deutlich stärkeren Digimods...
    somit kämen letztere eher in frage...

    werd mich schlau machen, danke!


    E-Bass... soll n Evoice 15L antreiben....
     
  5. humi

    humi Vertrieb VA Technik HCA

    Im Board seit:
    03.06.08
    Beiträge:
    3.440
    Kekse:
    26.019
    Erstellt: 13.10.08   #5
    bei "aktiv" fällt mir auch nich mehr ein - alles "teuer" ;-(

    E-Bass? was meinst damit -> Bassverstärker glaub ich ja nich?
     
  6. EDE-WOLF

    EDE-WOLF Threadersteller HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    19.09.20
    Beiträge:
    10.689
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    35.120
    Erstellt: 13.10.08   #6
    doch genau das....
     
  7. humi

    humi Vertrieb VA Technik HCA

    Im Board seit:
    03.06.08
    Beiträge:
    3.440
    Kekse:
    26.019
    Erstellt: 14.10.08   #7
    1300W@8Ohm: welchen Gitaristen mußt Du "besiegen"?
    Bei 2x50W Röhre und 6x 12" für die Git war der Bassist mit 4x10" + 18" "überfordert" (800W RMS).
    Die PA konnte bei diesem "Wettrüsten" natürlich nicht mithalten (600er Saal) ;-)

    grüße, humi

    EDIT: oder hab ich was falsch verstanden?
     
  8. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    4.09.20
    Beiträge:
    6.093
    Ort:
    Mönchengladbach
    Kekse:
    10.681
    Erstellt: 14.10.08   #8
    1x300!=1300
     
  9. EDE-WOLF

    EDE-WOLF Threadersteller HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    19.09.20
    Beiträge:
    10.689
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    35.120
    Erstellt: 14.10.08   #9
    ja hast du, siehe bemy :D
     
  10. humi

    humi Vertrieb VA Technik HCA

    Im Board seit:
    03.06.08
    Beiträge:
    3.440
    Kekse:
    26.019
    Erstellt: 14.10.08   #10
    ja wer lesen kann ist klar im Vorteil - ala "ein Satz ohne 'x' ..." ;-)

    Für Deine Anwendung "Schwerlastsaitenzupfer" kann ich Dir nur zu den hypex-Modulen raten - einfach "musikalischer" als die Powersoft-Module.

    grüße, humi
     
  11. Norbert

    Norbert HCA Bass Amps/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    13.09.20
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Oktoberfeststadt
    Kekse:
    7.600
    Erstellt: 15.10.08   #11
    Hallo Ede,

    ich habe mich vor über 2 J auch schon schlau gemacht.

    Mein Ergebnis:

    Hypex kenne ich pers. nicht, kein Vertrieb gefunden
    Powersoft Digimods sind rel. leicht erhältlich, preislich i.O. und für Baß geeignet. Für hochwertige Anwendung (Auflösung im Hochtonbereich) bin ich gespaltener Meinung,
    ICE-Power: klanglich sehr feine Teile, aber an die kommt man kaum ran, komplette Teile mit Netzteil a la Powersoft gibts nicht und die liegen preislich deutlich höher, weil man noch geeignetes Netzteil braucht und nicht direkt vom Hersteller in Einzelstücken beziehbar.

    Vielleicht fragst mal bei Hevos nach, vielleicht verkaufen die ihre Module einzeln.

    Ursprünglich wollte ich mir auch was basteln, aber aus Zeitgründen habe ich das Projekt
    gar nicht erst angefangen.
    Habe mir den Markbass Little Mark II gekauft; Habe Gehäuse, sämtliche Protections (was ja weder ICE noch Powersoft haben) setze ihn nicht nur als Baßamp ein,
    Schreib bei Bedarf noch P.M., dann kann ich Klang näher erläutern

    Norbert
     
  12. EDE-WOLF

    EDE-WOLF Threadersteller HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    19.09.20
    Beiträge:
    10.689
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    35.120
    Erstellt: 15.10.08   #12
    Intertechnik ;)
     
  13. Der Gepuschelte

    Der Gepuschelte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.10
    Zuletzt hier:
    17.09.20
    Beiträge:
    1.792
    Ort:
    Braunschweig
    Kekse:
    3.552
    Erstellt: 09.03.14   #13
    Ich klinke mich mal hier ein: ich habe mich mal ein bisschen durch die B&O-Webseite geklickt und mir mal ein bisschen was zu den IcePower-Modulen angeschaut, jetzt wäre da die Frage: kennt jemand ein paar Projekte/Anleitungen die die IcePower-Module verwenden? Laut einigen Foren werden die Teile wohl teilweise auch in einigen Bassamps als Endstufe verbaut?!

    Und ich bin halt am überlegen mir die Endstufe/Amp selber zu bauen statt zu kaufen, und eigentlich sollte das mit den Modulen ja nicht so das Problem sein, aber ein paar Referenz-Projekte wären schon ganz gut, dass ich einschätzen kann, ob ich das auch so hinbekomme, oder ob ich doch eher zur Thomann/Synq-Lösung für ~300 Euro greife. :)
     
  14. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    14.212
    Ort:
    Oranienburg
    Kekse:
    50.295
    Erstellt: 09.03.14   #14
    Soweit ich mich erinnern kann setzt Adam Hall die B&O Module in seiner aktiven Boxenserie ein.
     
  15. alex_de_luxe

    alex_de_luxe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.06.09
    Zuletzt hier:
    15.09.20
    Beiträge:
    2.404
    Kekse:
    3.027
    Erstellt: 09.03.14   #15
  16. Der Gepuschelte

    Der Gepuschelte Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.10
    Zuletzt hier:
    17.09.20
    Beiträge:
    1.792
    Ort:
    Braunschweig
    Kekse:
    3.552
    Erstellt: 09.03.14   #16
    @Rockopa: laut Quellen aus dem Internet sind es nicht nur Adam Hall, die die Teile verbauen, auch in einigen namhaften Amps werkeln wohl die Dinger rum.
    @Alex: Für meinen Zweck (1HE Amp) sind die Pascal-Teile leider etwas hoch. Andererseits 2x500W in der Größe? Hmm... :)
     
  17. EDE-WOLF

    EDE-WOLF Threadersteller HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    19.09.20
    Beiträge:
    10.689
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    35.120
    Erstellt: 27.03.14   #17
    an Pascal kommste nicht so einfach ran... die machen eigentlich nur B2B....

    oder hat jemand Bezugsquellen? wenn ja: bescheid sagen! Dringend! ;)
     
  18. deschek

    deschek HCA PA & Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    11.01.08
    Zuletzt hier:
    5.05.18
    Beiträge:
    1.070
    Ort:
    Basel
    Kekse:
    19.999
    Erstellt: 27.03.14   #18
    Hallöchen,

    in Deutschland gibt es die ICE-Module bei quint-audio (www.quint-audio.de) - sind zwar als Einzelmodule nicht auf der Homepage gelistet, aber die HiFi-DIY-Fraktion versorgt sich da. 300W gibt es von den ICEs nicht, 250 oder 500 sind verfügbar.
    Ob die Preise konkurrenzfähig sind, kann ich aber nicht sagen.
    Für die Anwendung sollte es keinen grossen Unterschied machen ob Hypex oder ICE, sind beides gute stabile Module. Hypex hat sehr viel Erfahrung im Heimkino- und HiFi-Subwooferbereich, das merkt man den Modulen bei Fullrange manchmal an.
    LD-Systems verbaut in den besseren Aktivlautsprechern ICE-Module - kriegt man bei AdamHall aber nicht einzeln.

    Ciao, Deschek
     
  19. emes1982

    emes1982 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.07
    Zuletzt hier:
    21.02.16
    Beiträge:
    1.192
    Ort:
    Ettlingen
    Kekse:
    2.700
    Erstellt: 17.10.14   #19

    Im Flohmarkt werden gerade 2 Module von Pascal verkauft!
     
Die Seite wird geladen...

mapping