Was haltet Ihr vom DSL 201

von brown sugar, 15.03.07.

  1. brown sugar

    brown sugar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.07
    Zuletzt hier:
    6.07.11
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    214
    Erstellt: 15.03.07   #1
    Mich würde es freuen, wenn ich einige Erfahrungsberichte für den DSL 201 bekommen könnte. Die DSL Serie soll ja für Rock, Hard Rock und Metal prädestiniert sein.

    1. Ich spiele hauptsächlich Hard Rock, sprich Guns N'Roses, AC/DC, Aerosmith, Bon Jovi etc. aber auch hin und wieder Metal.

    2. In wie weit kann man ihn mit dem Marshall DSL 401 vergleichen? Hat er den gleichen Sound, nur weniger Watt, oder gibt es doch gravierende Sound- Unterschiede zwischen den beiden Combos?

    3. Wo kann ich mir hochwertige Sound Samples downloaden?

    Ich habe bereits ein Marshall Top, jedoch brauche ich einen kleinen Combo für meine Studi- Bude. Ich spiele meistens eine Gibson Les Paul Standard und eine Epiphone SG Standard. Mir liegt ein guter Röhrensound sehr am Herzen, wenn möglich, mit einer satten sahnig- puristischen Endstufenzerrung, dem es aber nicht an der nötigen Agressivität fehlen darf. Der Slash Sound wäre dafür das beste Beispiel.

    Vielen Dank für die Antworten.
     
  2. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    11.12.16
    Beiträge:
    18.703
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 15.03.07   #2
    Ja, er hat den gleichen Sound. Die Amps sind identisch bis auf folgende Zusatzfunktionen des 401

    1) DSL401 hat 2 Endstufenröhren mehr (macht ihn etwas, aber nicht viel lauter)
    2) man kann den Reverb ausschalten (beim 201 kann man ihn nur runterregeln)
    3) er hat einen -20db Schalter (gelbe LED) um den Leadkanal weniger stark zerren zu lassen

    Ich hatte den 201 ziemlich lange. Geiler Marshall-Clean Kanal/Crunch Kanal ab Gain 12 Uhr. Leadkanal ist sehr gainreich und man sollte Gain nicht über 11 Uhr aufdrehen.

    Sehr billiger, schlecht klingender Serienlautsprecher, am besten gegen einen Celestion Greenback (hatte ich) oder Vintage 30 tauschen. Schwacher Reverb, schwacher FX Loop mit niedrigem Level.

    Benütz mal die Suchfunktion, diese Amps wurden SEHR OFT besprochen.

    Die Amps hatten bis Baujahr August 2003 einige Hardwareprobleme, vor allem eine Überhitzung des Rectifiers (Brückengleichrichter) und des Heizdrahtes für die Vorstufenröhren. Der 401 mit seinen zusätzlichen zwei heißen EL84 Röhren war besonders betroffen. Marshall verbesserte die Qualität ab Sommer 2003. Wenn Du einen gebrauchten kaufst, achte auf die Seriennummer.

    Schau auf meine Serviceseite für diesen tollen kleinen Amp. Er hat ein paar leicht auszumerzende Schwächen, aber im Großen und Ganzen ist es ein geiler Verstärker!
     
Die Seite wird geladen...

mapping