Was haltet ihr von den Zildjian Pitch Black Becken?

von [sic6sic], 08.10.08.

  1. [sic6sic]

    [sic6sic] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.08
    Zuletzt hier:
    13.04.10
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Radevormwald
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.10.08   #1
    [​IMG]

    Ich weiß nicht ob ich die mir kaufen soll? Was denkt ihr denn über die Becken? Sie würden zwar wunderbar zu meinem Set passen aber ich weiß nicht ob die Lackierung kange halten wird?! HILFE!!!!!!!
     
  2. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    15.128
    Ort:
    CH
    Kekse:
    73.743
    Erstellt: 08.10.08   #2
    Habe auch schon ein Auge auf die Serie geworfen und ich enthalte mich solange, bis ich sie selbst angetestet habe. So kann ich zur Farbe (und deren Haltbarkeit) und zum Klang nichts sagen. Auch unterbinde ich es, mir ein Urteil darüber zu fällen, ob sie in die gleiche Sparte wie die Titaniums und Co fallen und einfach nur ein Kundenfang sind.
    Sie sollen aber speziell für rockige Sachen gedacht sein und sich mir ihrem mittigen und aggressiven Klang gut durchsetzen. Es sind maschinell gehämmerte b12-Bronzebecken, die bei Bedarf von Hand nachgehämmert werden. Versprechen also in dieser Hinsicht schon mal etwas mehr als beispielsweise die Titaniums.

    Die "STICKS" (Nr. 9 dieses Jahres, vielleicht solltest du da mal reinschauen) hat in ihrem Testbericht geschrieben, dass sie von der Haltbarkeit der Farbe überrascht sei. Lediglich Stickspuren hätten sich gebildet, die Farbe aber sei am Becken geblieben. Wobei da natürlich von einem Langzeitbericht nicht die Rede sein kann.
    Was mich persönlich (wenn sie klanglich in Frage kämen) aber vom kauf abhalten würde wäre auch hier wieder das extrem beschränkte Sortiment. Ich weiss nicht, ob Zildjian da noch weitere Modelle wie ein 20er China, eine 13er HiHat, Splashes in 8 oder 10 wie auch ein Ride in 20 oder ein Crash in 19 beispielsweise nachliefern wird. Wenn dann nämlich mit regulären Becken ergänzt werden musst, ist auch die schöne Optik wieder flöten gegangen :cool:

    Alles Liebe,

    Limerick
     
  3. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    12.08.20
    Beiträge:
    6.182
    Kekse:
    26.790
    Erstellt: 08.10.08   #3
    Ich habe nicht viel dazu zu sagen.

    Habe mir die Soundsamples angehört und finde sie ziemlich trashig, also absolut nicht mein Ding. Die Optik ist ebenfalls gar nicht meine Sache. Becken müssen nach Becken und nicht nach Plastik aussehen. ;)

    Ich halte solche "Spielereien" für überflüssig. Genau wie Paiste Alpha in weiß oder Zultans Black Serie. Furchtbar...

    Wie jetzt?! Bei Bedarf Handgehämmert werden?! Wenn die Herstellung nicht reibungslos verlief?! Also als Nacharbeitung?! Oder auf Kundenanfrage?! Wie habe ich das zu verstehen, kann mir da nichts darunter vorstellen. :rolleyes:
     
  4. Limerick

    Limerick helpful and moderate Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    18.09.20
    Beiträge:
    15.128
    Ort:
    CH
    Kekse:
    73.743
    Erstellt: 08.10.08   #4
    Die Becken werden aus einem Bronzeblock herausgeschnitten und dann in Formen gepresst. Andere Beckenserien werden da, zum Vergleich jetzt, gleich in die Form gegossen.
    Ich glaube, dass da Zildjian eine Richtlinie auferlegt hat, wie die klingen sollen, zumal sie ja auch maschinell gehämmert sind. Ich glaube aber, dass das "Handgehämmert" bei den Pitch Black-Becken sehr kleingeschrieben werden sollte. Ich glaube eher, dass da manuell nachbearbeitet wird, wenn es Becken gibt, die nicht in die gewünschte Klangfarbe passen und sich somit von den anderen unterscheiden, oder wenn es beim schneiden und pressen kleinere Fehlerchen gegeben hat, die per Hand "nachgebessert" (und ich glaube, hier liegt der Hund begraben: "Nachgebessert" und nicht "nachgehämmert") werden. So sind es unter dem Strich wahrscheinlich maschinell gehämmerte Becken welche (wie alle anderen auch) noch durch eine Schlusskontrolle von Männern mit Hämmern laufen. Das wird halt dann von Zildjian etwas anders verkauft.
    Ich lasse mich gerne vom Gegenteil überzeugen, glaube aber nicht, dass in dieser Preisklasse bei diesen Becken schon grosse Arbeiten von Hand vorgenommen werden.

    So erkläre ich mir das jedenfalls.

    Alles Liebe,

    Limerick
     
  5. derMArk

    derMArk Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    20.06.05
    Zuletzt hier:
    12.08.20
    Beiträge:
    6.182
    Kekse:
    26.790
    Erstellt: 09.10.08   #5
    Alles klar, dann kann ich mir nun etwas besser drunter vorstellen. Es hörte sich nur an, als ob freischnauze einfach welche gehämmerten wurden und welche nicht. Das klang mir etwas wirr. ;)

    Schön erklärt, kompetenz wie immer. Danke :)
     
  6. [sic6sic]

    [sic6sic] Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.08
    Zuletzt hier:
    13.04.10
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Radevormwald
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.10.08   #6
    Jo danke ich werde mich glaub ich doch für andere Becken endscheiden das ist mir damit zu heiß naja danke schön
     
  7. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    21.09.20
    Beiträge:
    10.560
    Ort:
    Oberfranken
    Kekse:
    15.996
    Erstellt: 13.10.08   #7
    Ja, Limerick hat das schon gut erklärt.
    Den Begriff "handgehämmert" darf man da nicht auf die Goldwaage legen.
    Die werden meist computergesteuert gehämmert, was nicht schlecht sein muss. Denn um so ein Programm zu schreiben, sollte man wissen, wie das Hämmern von Becken funktioniert. Mit sinnlosem Draufrumdengeln wird wohl kein wohlklingendes Becken entstehen.
    Wenn jemand das Becken durch einen pneumatischen Hammer führt (und dessen Anschlagshärte noch verändern kann) gilt das auch als "handgehämmert". Ist bei Paiste und UFiP jedenfalls so.
    Bei den wenigsten Becken hocken wirklich noch Leute am Amboss und pleuen auf den Becken rum.

    Oft wird nur noch bei der Endkontrolle das Hämmerchen geschwungen und etwaige Veränderungen vorgenommen. Das machen dann aber wirklich Beckenschmiede mit jahrelanger Erfahrung, die wissen wo sie draufhauen müssen um den gewünschten Effekt zu erzielen.
     
  8. Wodkahl

    Wodkahl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.08
    Zuletzt hier:
    27.10.12
    Beiträge:
    43
    Ort:
    Heidelberg
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.10.08   #8
    Hi,
    ich habe sie vor ungefähr einer stunde ;-) angespielt!
    Finde, die sehen echt nach Plastik aus...der Lack macht auf mich auch nicht den Suuuuper Eindruck..der Klang ist ganz in Ordnung..eben Geschmackssache.. Ich würde dir raten eher "normale" Becken zu kaufen!!!
     
  9. PotKinRot

    PotKinRot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.08
    Zuletzt hier:
    3.02.12
    Beiträge:
    112
    Kekse:
    44
    Erstellt: 18.10.08   #9
    Mir sind die Dinger heute ebenfalls unter die Sticks gekommen, kann Wodkahl nur bestätigen, die Lackierung lässt die sehr komisch aussehen (ich würd sagen, bei schwarz denkt man immer an matt, aber die Teile sind ja hochglänzend). Klang auf jeden Fall ziemlich schneidend und rel. hoch, iirc.
     
  10. kride20

    kride20 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    18.04.17
    Beiträge:
    1.694
    Ort:
    "Hauptstadt des Bieres"
    Kekse:
    3.000
    Erstellt: 20.10.08   #10
    Da müßte ich mir diese Teile mal anhören, ich bin da noch nicht sooo überzeugt...

    Ich hatte mal beide Titaniumsets und grad die "Pro", also die leichteren fand ich gemessen an ihrem Preis nicht wirklich übel.
    Logisch hört man den Unterschied zu den Oberklasseserien, aber ich denke, soooo schlecht sind die Titaniums nicht.

    Wurscht, ich hab mal die weissen Paiste Alphas angespielt, ich denke der Lack auf den Zildjians dürfte sich nicht besser auswirken, die haben mir jedenfalls gar nicht gefallen.

    Wie immer gilt: "Trau nur Deinen eigenen Ohren" ;-)
     
  11. elsancho

    elsancho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    1.03.09
    Beiträge:
    98
    Ort:
    Konstanz
    Kekse:
    24
    Erstellt: 29.10.08   #11
    Hab mir auch anfangs gedacht: Son schwarzes Set mit komplett schwarzen Sets sähe bestimmt geil aus. Aber die Pitch Black Serie klingt nicht viel besser als die ZBT Serie von Zildjian, finde ich. Dazu ist sie nochmal teurer - und ich hab keine Lust die Farbe des beckens zu bezahlen. Dann lieber normale Becken für denselben Preis, die besser klingen.
     
  12. Morgorroth

    Morgorroth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.250
    Ort:
    Merzig (Saarland)
    Kekse:
    536
    Erstellt: 30.10.08   #12
    hab ganz kurz das 16" mal angeschlagen..... klingt wie sch***e.
    Mein altes Stagg Black Metal hat besser geklungen (und das will was heissen)
     
  13. PunkMettler

    PunkMettler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.08
    Zuletzt hier:
    12.07.15
    Beiträge:
    239
    Ort:
    Bremen
    Kekse:
    94
    Erstellt: 31.10.08   #13
    ich hab auch welche von denen letztens bei MusikProduktiv angetestet (Am Signature Set....:rolleyes:) und muss echt sagen:
    1. sehen sie scheisse aus (nagut Geschmackssache)
    2.klingen sie scheisse (okay auch noch geschmackssache)
    aber dann für so einen Schrott 500€ für ein Set zu verlangen finde ich echt ne Frechheit! :evil:
     
  14. kride20

    kride20 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    18.04.17
    Beiträge:
    1.694
    Ort:
    "Hauptstadt des Bieres"
    Kekse:
    3.000
    Erstellt: 10.11.08   #14
    Wie die Jungfrau zum Kinde bin ich dazugekommen, diese Dinger mal anzuspielen.

    Also, die Crashes klingen, wie erwartet sch... ebenso das China.

    Die Hats (mit Mastersoundwellen ausgestattet) sind zwar nicht der Überhammer, aber diese kann man in dieser Preisklasse durchaus ertragen. Perlig, spritzig, auch getreten ganz anständig.

    Das Ride ist irgendwo in der Gegend der Hats einzuordnen, nicht der Wahnsinn aber nicht ganz sooooo übel. Auch etwas "Silber" im Anschlag, aber wie den Hats, fehlt dem Ride schon das Volumen und man hört dann doch Unterschiede zu den guten Becken schon gut raus;-)

    Fazit: Da ich der Meinung bin, wenn dann alles in schwarz, lohnt sich das nicht, denn Crashes und China sind unter aller S...!
     
  15. elsancho

    elsancho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    1.03.09
    Beiträge:
    98
    Ort:
    Konstanz
    Kekse:
    24
    Erstellt: 10.11.08   #15
    Als Erweiterung dazu:
    Hatte jetzt mal die Freude die komplette Serie anzutesten. Also das China geht ja grad so. Kann man sich hinhängen, wenn mans toll findet - ich würds aber nich machen. Aber das Ride ist ja mal sowas von scheiße gewesen. Total matt und unspritzig, wie ich es von einem schönen Ride-Becken erwarten würde. Fazit: Scheiß-Serie für kleine Poser Kinder mit zu viel Taschengeld.
     
  16. Hammu

    Hammu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.06
    Zuletzt hier:
    22.10.17
    Beiträge:
    105
    Ort:
    Essen, NRW
    Kekse:
    338
    Erstellt: 13.11.08   #16
    Das kann ich so (nach dem Antesten vor einigen Tagen) kommentarlos zu 100% unterschreiben!

    P.S. Gilt imo auch für die weissen Paiste Alphas (und natürlich für die roten DDs :)) - echt gruselig!
    Wieviele Newbies da wohl wieder abgemolken werden?
    __________________
     
  17. gast20131226

    gast20131226 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.08
    Zuletzt hier:
    26.12.13
    Beiträge:
    133
    Kekse:
    438
    Erstellt: 11.08.09   #17
    also ich hab mir letzte Woche den satz für 248 Euro... absolut fair für B12-Bronze. Da ich sowieso auf der suche nach was anderem war, und etwas "anti-mainstream" gehen wollte, habe ich die mir für den preis besorgt! Verglichen mit meinen alten ZBT und Sabian B8... sind sie einfach anders, aber keinen Falls schlechter!

    und ich hab noch nie so viel Sustain bei einem 22" ride in solch einer druckvollen bassigen Fülle erlebt, man könnte meinen draußen fliegt ein ufo aufs haus zu!

    Das hihat ist ziemlich knackig und lässt sich auch sanft spielen oder auch so aggressiv wie man es für trashige stücke braucht!

    Beim Crash sollte man aufpassen denn das kann je nach schlag auch ziemlich laut werden! Trotzdem hat es eine schöne glockige eigene Eigenschaft.

    Sie sind laut, sie klingen auf ungewohnte Art und Weise extrem schnittig und füllig! Hässliche obertönige Mitten vermisse ich nur wenig!

    Im Proberaum mit der Band vermitteln diese Becken ein völlig neues kühles und sattes aber sensationelles "Soundklima".

    Ich weiß nicht was ihr habt, aber ich finde sie einfach nur schlichtweg GEIL!!!

    ...und sie sind ihre 250 Euro definitiv Wert!

    Das anspielen im Geschäft taugt für diese Becken leider nicht wirklich, da sie eine komplett andere Ansprache haben als unlackierte becken, die dynamik kommt erst bei ein bisschen heftigerem Spiel, das hängt damit zusammen dass diese becken extrem schwer sind! Doch das feine Antipsen macht schon schönen appetit, in Verbindung mit dem kompletten Drum-Set sind sie eine Bombe und sind nicht nur für den Metalbereich gedacht, sie lassen sich für viele andere genres einsetzen!

    Und sie taugen auch übrigens nicht nur für Newbies! Klischeehafte Bezüge wie "Marketing" würde ich mal nicht so auf die hohe Kante legen. Schließlich wird etwas Neues, nach jahrelanger Tradition, immer etwas schief angesehen!
     
  18. kride20

    kride20 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    18.04.17
    Beiträge:
    1.694
    Ort:
    "Hauptstadt des Bieres"
    Kekse:
    3.000
    Erstellt: 12.08.09   #18
    @beef: Ich freu mich wirklich für Dich, dass Du happy mit den Teilen bist, aber ich denke die allgemeine Resonanz spiegelt sich dann letztlich doch in der Tatsache wider, dass die Becken von 450,- auf 250,- reduziert wurden. Wie gesagt, freu mich für Dich, dass sie Dir taugen, aber ob das lange so bleibt? ;-)
     
  19. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    21.09.20
    Beiträge:
    10.560
    Ort:
    Oberfranken
    Kekse:
    15.996
    Erstellt: 12.08.09   #19
    Da sieht man mal wieder wie unterschiedlich Geschmäcker sind.

    Beefeeorange gefallen sie, ich halte sie für schlechtesten Becken, die ich bis jetzt gehört habe.
    Vor allem das Ride finde ich total daneben. Das klingt nur schrill, eigentlich nicht wie ein Becken.
    Den Abschuss liefert jedoch das China. Nää, das soll wohl ein Witz sein?
    Der Deckel meines alten China-Woks klingt da echt besser.

    Die Produktentwickler von Zildjian sollten vielleicht mal ins Archiv gehen und sich mal wieder die alten Aveden, Ks oder Constantinople aus den 40er, 50ern und 60ern rausholen, damit sie wieder mal hören, wie richtige Becken klingen sollten. ;)

    @ Beefeeorange
    Wenn Sabians B8 oder Zildjians ZBT bis jetzt deine Referenzen waren, solltest du dir vielleicht mal Zildjian Aveden, Ks oder vergleichbare Topbecken anderer Hersteller anhören.
    Wenn du die mit den Pitch Black vergleichst bin ich mal gespannt, ob die dir dann auch noch so gut gefallen. Ich kann es mir ehrlich gesagt nicht vorstellen.

    Für 250 € gibt es nicht unbedingt die Topliga der Becken. Aber für knapp 50 € mehr gibt es z. B. die Masterwork Troy. Die sind meiner Meinung aber deutlich besser als Zildjians schwarze Teller.
     
  20. gast20131226

    gast20131226 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.08
    Zuletzt hier:
    26.12.13
    Beiträge:
    133
    Kekse:
    438
    Erstellt: 12.08.09   #20
    muss zugeben die ersten 2 sätze habe ich 2 jahre lang aktiv gespielt! Allerdings hab ich letzens mal das komplette sortiment durchforstet ob Avedis, Z Custom, K, oder HHX, APX, Vault... paiste alpha usw... sogar bis zu kleinen türkischen Herstellern die es noch per Hand machen wie Istanbul...
    ...einfach auf der suche nach etwas anderem bzw. hochwertigem! Viele waren zu jazzig, zu trocken oder hatten kaum Fülle... Sicherlich werde ich mir mal eines Tages HHX besorgen oder Avedis... allerdings muss das auch der Geldbeutel hergeben. Das ist auch klar wenn man solche Ansprüche an 250 Euro Becken hat, sollte man sich erstmal mit den anderen aus dieser Preisklasse beschäftigen! Sie sind definitiv kein Ersatz für solche High-End Becken dazu sind diese viel zu anders, aber trotzdem kein grund sie ins bodenlose schlechte zu reden!

    dieses Video war ausschlaggebend http://www.youtube.com/watch?v=Ga9bf5ujXmE mir sie live anzutun (da mich auch diese sounds im hintergrund etwas irritiert haben) doch wenn man dann näherhinhören darf/kann dann werden sie erst richtig interessant. Verglichen mit den Paiste 302 sind das jetzt prächtige Sahnestückchen auf den Ständern... die Paiste waren wirklich ein Fall für den Recyclinghof, die haben einfach nur scheiße geklungen!

    Bei einer Sache muss ich dir Recht geben, die Qualität von Becken und Drums nehmen über die Jahre massiv ab, allein die Materialien die heutzutage verwendet werden sind im Preis/leistungsverhältniss einfach grottig... da sollten doch alle zusammen mal ins Archiv gucken!
     
Die Seite wird geladen...

mapping