Was hat meine Gitarre :( ? Neue kaufen?

von metvirus, 05.12.07.

  1. metvirus

    metvirus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.07
    Zuletzt hier:
    17.02.10
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.12.07   #1
    Hi, ich spiel nun seit genau einem Jahr E-Gitarre .. kanns jetzt noch nicht wirklich gut aber kann schon einige (Metal - Hardcore) Songs nachspielen.

    Mein Setup:
    Gitarre - Ibanez GSA60
    Guitar Rig 3 Demo + Behringer Guitar USB Interface

    Nun zu meinem Prob, wenn ich etwas spiele wo ich zb ständig die tiefste Saite (egal ob jetzt E oder was auch immer hab im moment dropped C) und zwischen drin halt andere saiten schnell anschlage, hoer ich nur soundmatch über die kopfhörer (spiele hi-gain).

    |----5-7-----8-10-8-7-3-5---5-7-----8-7--8-7-3-5|
    |-0-0-0-0-0-0-0--0-------0-0-0-0-0-0-0--0-------|

    Auch bei so manchen kleineren chord wechseln oder mehreren gleichzeitig gespielten Saiten klingt das einfach nur scheisse. Ich hoffe ihr wisst was ich meine, ich weiss ich schreib einen misst zusammen :)

    Meint ihr liegts an der Gitarre, an den Pick Ups maybe? Ich kann teilweise nicht spielen was ich will weil man kaum unterschiede in verschiedenen gespielten noten hört. Oder ist das einfach so bei High-Gain?

    Denke ernsthaft daran mir eine JACKSON DXMG mit EMG's , Ibanez RGR 320Ex oder ähnliches zu kaufen.
    Wäre es das Soundtechnisch gesehen für einen anfänger wert? Will als anfänger aber auch nicht grad ne teure gitarre schrotten durch zu unsauberes spielen :/ bin wie gesagt noch nicht besonders gut!

    Plz help :)
     
  2. h4x0r

    h4x0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.07.07
    Zuletzt hier:
    15.09.15
    Beiträge:
    2.081
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    48
    Kekse:
    3.801
    Erstellt: 05.12.07   #2
    vll liegts einfach daran, wie du die gitarre verstärkst... fahr am besten mal in nen nahegelegenen musikladen mit der klampfe und spiel die da ma an n paar amps an ... haste den mal alle pus durchgeschaltet ? weil meistens klingt der bridge pu ja klarer, ansonsten weniger gain / weniger input von der klampfe
     
  3. Slideblues

    Slideblues Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.043
    Zustimmungen:
    549
    Kekse:
    2.556
    Erstellt: 05.12.07   #3
    Hi,

    also an deiner Gitarre wirds wohl nicht liegen, ist ja schon net so ganz schlecht das Teil.

    Ich denke auch, dass es an deiner Art der Verstärung liegt, den Tipp mit nem anderen Amp würde ich dir jetzt auch mal geben......

    Und das bei absoluten "High Gain Orgien" der Sound etwas undeutlich wird..... und einzelne Chords nicht mehr so Trasparent.......nun........

    Weniger ist meistens mehr. :great:

    Gruß, Peter
     
  4. Vincent-Vega

    Vincent-Vega Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.07
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    618
    Ort:
    Marburg
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    1.615
    Erstellt: 06.12.07   #4
    Spielst Du denn über Kopfhörer oder über ne PC Musikanlage oder wie ? Ich hab die Erfahrung gemacht dass immer wenn ich mit Kopfhörern gearbeitet habe das ziemlich arg klingt. Ich kenn mich da nicht 100% aus was deren Aufbau/Abstimmung angeht, aber ich werd das Gefühl nicht los dass Gitarren und HiFi Kopfhörer sich im direkten Zusammenspiel (also ohne Mischpult ,etc, CD) nicht vertragen. Und das dropped C macht die Sache vermutlich nicht besser, tiefe Töne kommen tendenziell gerne mal matschig um die Kurve wenn man kein dafuer ausgelegtes Equipment benutzt. Wegen Dynamikumfang, Frequenzgang weiss der Geier. Spiel die Gitarre doch mal an nem richtigen Amp, und schau was passiert.
     
  5. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.458
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.472
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 06.12.07   #5
    Gitarrenlautsprecher sind HiFi-mäßig gesehen die absolute Katastrophe und genau deshalb klingt das wie es soll. HiFi-Kopfhörer aber übertragen alles was der Mensch hören kann und somit auch Frequenzen die aus einer Gitarrenbox so nicht entweichen.

    Um mit Kopfhörern richtig hören zu können, braucht man irgendwo in der Kette ein Teil das die Frequenzen zurechtbiegt. Viele Gitarrenverstärker habe so etwas vor dem Kopfhörerausgang, aber nicht alle. Wobei diese Frequenzkorrekturen keine wirkliche Ähnlichkeit mit der Box bewirken. Besser sind da digitale Lautsprechersimulation, wie sie z.B. in den POD-Kisten realisiert sind.

    Aber prinzipiell:
    Wenn's matscht, dann einmal mit den Einstellungen spielen! Bässe raus, Höhen rein oder umgekehrt, Verzerrung zurücknehmen, keinesfalls den Tonabnehmer am Hals verwenden! An der Gitarre selbst die Höhen und Laustärke nicht zurückdrehen!
     
  6. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 06.12.07   #6

    Er spielt über GuitarRig. Das ist eine Software die ungefähr das macht, was auch ein POD leistet.

    Ausserdem würde das gespielte ohne Amp/Speakersimulation sehr schrill und nach Kreissäge klingen, "matschen" wäre da generell eher nicht das Problem.


    Wenn ich höre das Du

    1. Drop C spielst
    2. High-Gain fährst
    3. Anfänger bist

    wundert es mich überhaupt nicht das es matscht. Vielleicht hast Du noch typischerwiese die Mitten rausgedreht, Bass und Höhen dafür ordentlich rein?

    Du wirst vermutlich mit zu viel Gain und vor allem auch nicht ausreichender Spieltechnik agieren. Droped C führt auch nicht gerade zu einem differenziertem Soundbild ;)
     
  7. pitsieben

    pitsieben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.129
    Kekse:
    22.756
    Erstellt: 06.12.07   #7
    Wary hat den Nagel auf den Kopf getroffen...ich kann's nicht mal bewerten...muß ihm die Tage schon mal gelungen sein...:D
    Jetzt weisst du, warum es nicht klappt.
    Und jetzt erfährst du, warum es bei deinen Vorbildern klappt:

    1: Viel weniger Gain, als man glauben mag.
    2: Gutes Timing in der rechten Hand
    3: Doppelung der Spuren...in vielen Fällen gleich mehrfach
    4: Im Zusammenhang mit Punkt drei eine Aufnahmetechnik, die "Sidechaining" beinhaltet, was bedeutet, das Gates und Kompressoren miteinander verkettet sind und anhand einer Pilotspur die Dynamikbearbeitung für die Doppelungen punktgenau steuern.
    Wenn also das Signal von Spur eins das Gate öffnet, dann öffnet es sich auf den Bruchteil einer Sekunde genau für die anderen Spuren.

    Rabumm...Wall of Sound. Nicht einmal Kruspe klingt nach Kruspe, wenn er im Schneidersitz vor seinem Übungsamp hockt und Tee säuft. Mach dir also keine Sorgen.

    Gruß, P.
     
  8. metvirus

    metvirus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.07
    Zuletzt hier:
    17.02.10
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.12.07   #8
    Danke für die vielen Infos, werde heute abend mal mit den einstellungen spielen und vl mal ein soundsample aufnehmen.
    Ich verwende immer die voreinstellungen wie Classic Metal Guitar, Agressive oder die Mesa Metal Amps (xtreme metal voreinstellung klingt echt wie sau) müsste doch eigentlich gut klingen :mad:.
    Ja ich spiele "nur" mit Kopfhörer, und da bekommt man echt schnell kopfschmärzer wegen dem Soundmatch und den schrillen tönen ab und zu (letzteres ist wohl ein anderes Thema .. mus da mal mit dem EQ spielen).
    Allerdings hab ich auch eine Ibanez 15W übungsverstärker und da klingts, jetzt halt mit Kopfhörer, auch nicht besser und ohne spielen geht kaum .. komm immer erst um 1800 nach hause und naja ... .

    Bzgl weniger Gain , ja stimmt schon .. dreh ich das aber runter fehlt einfach irgendwas, glaub sustaine (wobei ich nicht mal genau weiss was das ist, muss man genau recherieren). Ich verwende sowieso "nur" den Bridge Humbucker bei dem ich input und ouput sowieso runter drehe (beides mittig) da ich sonst ne rückkopplung habe in Guitar Rig 3.

    Dachte vl bringt ne neue Gitarre mit guten PUS auch bei Kopfhörerern was, so das ich bei viel gain trotzdem noch die einzelnen Töne/Saiten höre, und somit auch genau höre was ich spiele und besser werde *gg*
     
  9. trock

    trock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.07
    Zuletzt hier:
    16.06.15
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    166
    Erstellt: 06.12.07   #9
    sonst spiel die sachen vll erstmal langsam und sauber..wenn das gut klappt kannst du es auch schneller machen...wenn du direkt tempo 200 spielen wilst klingt das auch nicht gut wenn mans nicht sauber spielt...
    und noch ein tipp der sich vielleicht scheiße anhört: wenn du erst spät nach hause kommst....amp und gitarre leise drehen und tür und fenster zu....dann klappts auch mit den nachbarn^^
    ich denke lesie auf dem amp spielen ist besser als alles an den pv anzuschliessen..
    und wie oben schon gesagt ruhig die zerre ein wenig oder ganz rausnehmen...
     
  10. pitsieben

    pitsieben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.07
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.129
    Kekse:
    22.756
    Erstellt: 06.12.07   #10
    Guitar Rig (2 hab ich selbst) war auch noch nie die Referenz in Sachen HiGain. Ob sich das mit GR 3 geändert hat, wage ich zu bezweifeln.
     
  11. Stoli

    Stoli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    6.04.15
    Beiträge:
    1.351
    Ort:
    Amberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.399
    Erstellt: 06.12.07   #11
    Was für ne Saitenstärke hast du überhaupt drauf, vll. sind die einfach zu dünn und bei Drop C würds mich nicht wundern wenn da nur matsch rauskommt.
    Hast du auch wirklich neue Saiten drauf (also die, die für Drop C geeignet sind??)
     
  12. KingKeule

    KingKeule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    17.04.12
    Beiträge:
    776
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    230
    Erstellt: 06.12.07   #12
    naja, ich würde es ohne kopfhörer versuchen. musst deinen amp ja nicht bis hinten wieder aufreißen. mit kopfhörern hab ich ähnlich erfahrungen gemacht, sofern man nicht wirklich gute hat kommt da oft ziemlich grütze raus...
     
  13. metvirus

    metvirus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.07
    Zuletzt hier:
    17.02.10
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.12.07   #13
    Hab mal ein Soundsample upgeloaded .. falls sich jemand traut das runterzuladen (klingt echt scheisse), hab nicht besonders gut gespielt (vor allem das am anfang lol) aber grad mal ein paar sachen ausprobiert ... ich habe verschiedene einstellungen probiert und es klingen alle gleich schlecht.

    Ja ich hab nur normale 09er Strings drauf .. eher ungeeignet für Dropped C i know aber ich weiss noch das es im normalen tuning aber auch sehr matschig war :/

    Ich geh euch sicher schon auf die nerven damit .. nennt mich ab jetzt mr Matschsound :p
    Vl sollte ich echt soft rock hörer werden :)

    700kb virusfreier ohrenvernichtender scheiss sound! Achtung geht gleich volle kanne los , boxen leise machen :evil:
    http://www.megaupload.com/?d=V31YSI7U
     
  14. Stoli

    Stoli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    6.04.15
    Beiträge:
    1.351
    Ort:
    Amberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.399
    Erstellt: 06.12.07   #14
    Junge, wenn ich scho höre dass jmd mit 9er saiten drop C spielt, da braucht man sich ned wundern dass alles matscht.

    Aber so schlecht hört sichs nichtmal an, versuchs mal mit ein bisschen P.M also mehr dämpfen und auf jeden fall müssen dickere saiten her!
     
  15. wolfel

    wolfel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    42
    Erstellt: 07.12.07   #15
    Für C-Drop solltest mindestens 10er draufmachen ,hatte auch mit 9er c-drop versucht ,die dicke Seite hat aber wie sau geschlabbert.Hab jetzt 10er GHS Boomers TNT(ich glaub die TNT haben dickere E und A Seiten).Mit dem sound , da weiss ich was du meinst hab mich am anfang auch immer gewundert.Das liegt nicht an der Gitarre wie schon gesagt wurde ,
    weil ich hab ne GSA6J und das matscht nicht .Ich glaub du meinst wenne einen Ton anschlägst klingt der sauber , wenn du aber einen ton anschlägst und direkt noch einen klingts nicht mehr sauber.Das liegt daran das man viel mit der Schlaghand abdämpfen muss, wenn man hi-gain spielt.
     
  16. Wödan

    Wödan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.093
    Erstellt: 08.12.07   #16
    Die sind gut dafür. Oder der Zakk Wylde Satz, ich hatte mal 10-56er, mit denen hat es auch funktioniert.
     
  17. 36 cRaZyFiSt

    36 cRaZyFiSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.04
    Zuletzt hier:
    12.10.16
    Beiträge:
    5.978
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    123
    Kekse:
    5.448
    Erstellt: 08.12.07   #17
    offtopic:
    10/56?
    ich glaub zwar dass du 10/52 meinst
    aber wenn du wirklich 10/56 meinst.. wo gibts die?
    kenn nur 11/56 von everly ^^
     
  18. metvirus

    metvirus Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.07
    Zuletzt hier:
    17.02.10
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.12.07   #18
    Ok danke, werd mal neue saiten kaufen, die Zakk Wylde von dunlop hab ich schon mal gesehen .. glaub ich nehm die :great:

    @wolfel

    genau das meine ich, muss ich wohl noch etwas (<- lol) an meiner Technik arbeiten!
     
  19. Wödan

    Wödan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.05
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.093
    Erstellt: 08.12.07   #19
    :o stimmt 10/52 waren es. Jedenfalls haben die mir ganz gut gefallen für Drop C, da ich aber nie Drop C spiele habe ich diese Saiten nicht mehr^^
     
  20. wolfel

    wolfel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    42
    Erstellt: 08.12.07   #20
    Jo Technik is wichtig. Hab grad gemerkt spielst ja genau so lang wie ich ,können ja mal irgendwie guitar battle oder so machen(hab ich noch nie gemacht).:great:
     
Die Seite wird geladen...

mapping